Top News

Michael Sprott: “Bei mir ist einfach eine Sicherung durchgebrannt”

Michael Sprott ©Sylvana Ambrosanio.

Michael Sprott © Sylvana Ambrosanio.

Der ehemalige EU-Meister Michael Sprott (36-19, 17 K.o.’s) hat sich gegenüber Boxen.de zu dem Eklat im Kampf gegen den Deutschen Edmund Gerber geäußert. Sprott hatte sich beim Kampf in Bamberg eigentlich sehr gut verkauft, ging aber in der vierten Runde schwer zu Boden. Allerdings kam der 37-jährige Brite relativ schnell wieder auf die Beine und schien auch weitermachen zu können, der Referee Gerhard Sigl beendete an dieser Stelle jedoch den Kampf. Sprott rastete danach aus und stieß den Offiziellen mit beiden Fäusten zu Boden. Obwohl Sprott seine Aktion sofort zu bereuen schien, und er sich noch im Ring bei allen Beteiligten entschuldigte, könnte auf den Londoner nun eine Sperre zukommen.

Haben Sie schon etwas vom der britischen oder deutschen Boxkommission gehört?

Nein, ich warte noch darauf, etwas von dem British Boxing Board of Control zu hören.

Viele Zuschauer waren der Meinung, dass etwas verfrüht abgebrochen wurde. Können Sie unseren Lesern erklären, was in der vierten Runde geschehen ist?

Ich habe im Kampf geführt. Am Ende der vierten Runde, ich glaube es waren noch 15 Sekunden übrig, hat er einen linken Haken geschlagen, der auf meine Deckung ging und hat mich dann mit einer Rechten erwischt, die ich nicht gesehen habe. Ich bin zu Boden gegangen und bin vielleicht etwas zu schnell aufgestanden. Ich habe etwas gewackelt und bin in die neutrale Ecke gegangen. Ich habe bei sieben meine Arme in die Luft gestreckt, und er hat den Kampf einfach abgebrochen. Das war zu früh. Normalerweise würde ein Referee deine Arme schütteln, einen Schritt zurückgehen und dich bitten auf ihn zuzugehen, um zu sehen ob man okay ist. Er hat das aber nicht gemacht, sondern hat gleich abgebrochen. Bei mir ist einfach eine Sicherung durchgebrannt, weil ich locker weitermachen konnte. Ich möchte mich aber beim deutschen Publikum und den Offiziellen für meine Aktion entschuldigen.

Glauben Sie, dass der Referee die erstbeste Gelegenheit genutzt hat, um den Kampf zu beenden, weil Sie Gerber in den Runden zuvor einige Probleme bereitet haben?

Ja, auf gewisse Art glaube ich das. Ich habe gedacht, dass man mich unfair behandelt, weil ich so gut geboxt habe. Vielleicht liege ich auch falsch und der Ringrichter hat gedacht, dass es mir nicht gut geht. Ich war aber okay, das hat jeder gesehen. Er hat den Kampf zu früh abgebrochen.

Wenn es Gerber gewesen wäre, der zu Boden gegangen wäre und bei acht seine Arme in die Luft hebt, glauben Sie, dass der Kampf dann abgebrochen worden wäre?

Nein, ich denke, dass der Referee in dem Fall hätte weiterboxen lassen.

Wie geht es jetzt mit Ihrer Karriere weiter?

Ich weiß es nicht. Ich verlange ein Rematch. Ich muss jetzt abwarten, was Sauerland zu dem Rematch sagt. Sie werden sich das Band ansehen und denken – ‘Lasst uns den Kampf noch einmal machen’.

Leute, die sie kennen, sagen, dass diese Aktion total untypisch für sie war. Glauben Sie, dass sie deswegen mildernde Umstände bekommen werden?

Man muss sich ansehen, wie oft ich schon in Deutschland gekämpft habe. Ich habe schon 18 oder 20 mal hier geboxt, und habe mich dabei immer gut verkauft. Ich habe mich immer gut benommen. So bin ich normalerweise nicht, man muss aber verstehen, dass ich sehr frustriert war. Wenn man nach Deutschland reist und der andere Typ immer nach Punkten gewinnt, wächst in einem die Frustration. Dieses Ereignis hat die Sache dann zum Überlaufen gebracht. Ich bin normalerweise aber ein netter und zurückhaltender Mensch.

Was waren die anderen Kämpfe in Deutschland, wo sie denken, dass Sie unfair behandelt wurden?

Dimitrenko war etwas unfair. Ich denke, dass man nicht gegen Taras Bidenko betrogen hat. Als ich das zweite Mal gegen Timo Hoffmann gekämpft habe. Als ich gegen Wladimir Virchis gekämpft habe usw. Das kommt dann alles zusammen und ist echt frustrierend.

Falls gegen Sie in Deutschland keine Sperre ausgesprochen wird, würden sie dann wieder hierher zurückkommen?

Ja, ich liebe Deutschland. Deutschland ist ein sehr schönes Land, die Leute sind sehr nett. Die Leute im Boxgeschäft sind ebenfalls sehr nett, Sauerland, Universum, K2 und Arena. Ich möchte mich wie gesagt beim Referee und den Leuten entschuldigen, das entspricht nicht meinem Charakter und wird nicht wieder passieren.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Rematch gegen Chavez in Texas: Martinez zurückhaltend, würde lieber gegen Cotto boxen

Nächster Artikel

WM-Kampf gegen Cleverly rückt näher: Krasniqi neue #1 der WBO-Rangliste

33 Kommentare

  1. ghetto obelix
    18. September 2012 at 14:42 —

    Sprott hätte lieber Sauerland und Wegner umhauen sollen

    ps: Gerber ist ein Versager 😉

  2. Husar
    18. September 2012 at 14:44 —

    Kann passieren, sollte aber nicht 🙂

  3. Charrs Mudder
    18. September 2012 at 14:46 —

    Entschuldigung angenommen….

  4. johnny l.
    18. September 2012 at 14:59 —

    Rematch! Gerhard „Evil“ Sigl gehört wegen Dum.mhei.t und Missachtung eines anständigen und hart fightenden Journeyman lebenslang gesperrt und muss zur Strafe von Dominik „The Heilbronn-Hairy-Hom.obit.ch“ Britsch mit 12 Unzen Handschuhen gefi.ste.t werden, während auf schwäbisch synchronisierte P.orn.os laufen.

  5. Charrs Mudder
    18. September 2012 at 14:59 —

    Die haben zum guten Sprott gesagt das er den Jungen ein bischen pruefen soll und zum Referee sagten sie er sollte aufpassen das nichts schief geht…das lag also nicht an Sprott….das ist wie beim arbeiten wenn du zum Sekretaer sagst er soll das schreiben…aber er macht das falsch dann liegt das nicht daran das er es nicht verstanden hat….nein das liegt daran das er zu bloed ist den Bleistift anzuspitzen…

  6. Ferenc H
    18. September 2012 at 15:21 —

    Habe die Szene gerade gesehen und ich habe den Eindruck als wenn der Ringrichter Sprott nur schützen wollte ich meine der ist voll mit den Hinterkopf aufgeschlagen und war auf wackeligen Beinen also ist es meiner Meinung nach in Ordung wie der Ringrichter reagiert hat ist einfach nur dumm gelaufen für Sprott nachdem er gut geboxt hatte.

  7. Edin87
    18. September 2012 at 15:47 —

    johnny l.@

    der war gut muss mir noch immer die lachtränen abwischen.

  8. Norman
    18. September 2012 at 15:48 —

    Charrs Mudder

    Lol der Name ist ja mal geil

  9. Norman
    18. September 2012 at 15:51 —

    @johnny l.

    Voll das Dumme Gelabere sagt viel über deine Perversen Fantasien aus.

  10. Norman
    18. September 2012 at 15:53 —

    oder so

  11. Levent aus Rottweil
    18. September 2012 at 16:24 —

    Wenn man nach Deutschland reist und der andere Typ immer nach Punkten gewinnt, wächst in einem die Frustration….

    Welcome in Germany wobei es in den USA auch nicht besser zugeht 😉

    Wie wäre es mit einem WM Kampf für Sprott würde gut in wladis beuteschema passen,,,

  12. Charrs Mudder
    18. September 2012 at 16:37 —

    Das ist lustig das das gerade du sagst…denn in wirklichkeit heisse ich norman…hehe

  13. boxmann
    18. September 2012 at 17:08 —

    @ Charrs Mudder

    Wie gefällt Dir die neue Küche? 😉

  14. STEELhammer
    18. September 2012 at 17:37 —

    Levent aus Rottweil: Wie wäre es mit einem WM Kampf für Sprott würde gut in wladis beuteschema passen,,,

    Ja, und er wäre dann auch der gefährlichste Gegner aller Zeiten. Sprott ist aus England und dunkelhäutig. In der K2-Werbung wäre er dann der Nachfolger von Lennox Lewis.
    Klitschko: “Das wird eine Schlacht”

  15. bigbubu
    18. September 2012 at 17:44 —

    @adrivo

    Der Referee ist kein Schweizer, das ist ein Österreicher und mein Arbeistkollege. Könnt ihr ja Nachprüfen wenn ihr es nicht glaubt.

  16. Heinz Werner Brenner
    18. September 2012 at 17:48 —

    @STEELhammer: Hahaha! 100% Zustimmung!

  17. ghetto obelix
    18. September 2012 at 17:52 —

    @ bigbubu

    Seid wann hast du einen Job ???

  18. bigbubu
    18. September 2012 at 17:53 —

    @ghetto

    Noch nicht wirklich so lange, vielleicht so 20 Jahre ungefähr. 😉

  19. ghetto obelix
    18. September 2012 at 17:54 —

    @ bigbubu

    achsooooo…. 😉

  20. larrypint
    18. September 2012 at 18:00 —

    das ist das dilemma eines berufsboxer…einerseitz müßen sie sich mangelhaften urteilen fügen,andererseitz sind sie auf die veranstalter angewiesen um ihr täglich brot zu verdienen

  21. Charrs Mudder
    18. September 2012 at 18:09 —

    Die kueche die ich bekamm sieht aus wie vom Speermuell…..und als ich ihm das sagte ….antwortete er…..ich weiss…da kommt sie ja auch her…

  22. Nightwalker
    18. September 2012 at 18:12 —

    @Charrs Mudder

    Da hast Du dann lauter spitze Stangen bekommen….. vom Speermüll ?

  23. Bangs
    18. September 2012 at 18:14 —

    Gegen Dimitrenko war ja mal die größte Ka.c.ke! Er hat ihm sein Gesicht kaputt gekloppt wurde kaum getroffen und war am ende der Verlierer.

  24. deebak
    18. September 2012 at 18:34 —

    ps. ghetto/; opfer.!)))

  25. Lonny
    18. September 2012 at 18:40 —

    Charrs Mutter ist ein Typ? Das erklärt einiges!

  26. Alex
    18. September 2012 at 18:58 —

    @ bigbubu

    Hast Recht. Der Ringrichter kommt aus Wien

  27. bigbubu
    18. September 2012 at 19:03 —

    @Alex

    Hätte mich auch gewundert wie er es jeden Tag schaft pünktlich in Wien seiner Arbeit nachzukommen. Von der Schweiz aus nach Wien und das jeden Tag wäre ein etwas weiter Anfahrtsweg. 😉

  28. Norman
    18. September 2012 at 19:14 —

    @Charrs Mudder sagt:
    18. September 2012 um 16:37

    Das ist lustig das das gerade du sagst…denn in wirklichkeit heisse ich norman…hehe

    da kannste mal sehn Die Elite kann man in einem Wort zusammenfassen NORMAN

  29. johnny l.
    18. September 2012 at 19:26 —

    der charr, marketingtechnisch ist er ja voll auf zack, muss man schon sagen, kaum taucht klitschko zusammen mit seinem werbepartner segmueller in unserer nachbarschaft auf, sofort sc.hies.st auch charr mit einer ganz ähnlichen aktion um die ecke. schaut mal, was ich am wochenende im lokalen anzeigenblatt gefunden habe:

    uploadpie.com/8dqMy

  30. Mr. Wrong
    18. September 2012 at 20:02 —

    😆 😆 😆 😆 😆 😆

    “die weltweit ersten kombinierten gebets- und trainingsteppiche von bemer”

  31. Charrs Mudder
    18. September 2012 at 21:31 —

    Ja es heisst …spiderman …superman…norman…

  32. Carlos2012
    18. September 2012 at 22:01 —

    @Mr.Wrong

    :):):)

  33. 300
    19. September 2012 at 00:03 —

    @ Da gibts Leute. die heißen in echt Norman
    🙂 🙂 🙂

Antwort schreiben