Top News

Michael Katsidis stoppt Kevin Mitchell in drei Runden

Der Australier Michael „The Great“ Katsidis hat in England seinen WBO-Interimstitel im Leichtgewicht erfolgreich verteidigt. Am Samstagabend stoppte er den Briten Kevin Mitchell in der dritten Runde.

Katsidis machte von Anfang an Druck, während Mitchell versuchte ihn sich vom Leibe zu halten indem er um ihn herum zirkelte und immer wieder den Jab schlug. Es zeigte sich jedoch früh, dass Katsidis oft durch kam und seine überlegene Physis ausspielen konnte. Zwar erwischte Mitchell eine gute zweite Runde nach einer Ersten mit leichten Vorteilen für den Australier, doch früh im dritten Durchgang landete Katsidis einen harten linken Haken. Mitchell wackelte und zeigte den Instinkt weiterzufighten anstatt zu halten und Zeit zu schinden. Katsidis sah seine Chance gekommen und setzte nach. Kevin Mitchell jedoch hielt sich erst einmal und schien langsam wieder klar zu werden. Er brachte seine eigenen Schläge ins Ziel, kassierte aber schließlich in derselben Runde einen weiteren linken Haken. Dieses Mal war er noch angeschlagener und Katsidis gelang es nun den Kampf zu beenden. Ein paar weitere klare Treffer reichten Ringrichter Dave Parris, der zu Recht abbrach.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Für Katsidis war es der zweite Besuch in England nachdem er 2007 seinen ersten Titel dort gegen Graham Earl gewonnen hatte. Katsidis könnten nun wieder große Kämpfe bevorstehen, wie zum Beispiel gegen den Sieger des anstehenden Duells zwischen Juan Manuel Marquez und Juan Diaz. Gegen Diaz verlor Katsidis bereits im September 2008 nach Punkten und hätte mit ihm sicherlich noch eine Rechnung offen.

Für Kevin Mitchell brachte der Kampf hingegen seine erste Profiniederlage, und vermutlich wird Mitchell versuchen als nächstes sich wieder über Gegner nationaler Klasse an die Elite des Leichtgewichts heranzuarbeiten.

Voriger Artikel

Dsindsiruk verteidigt WBO-Titel : TKO-Sieg gegen Dawson in der zehnten Runde

Nächster Artikel

Krtysztof Wlodarczyk gewinnt WBC-Titel durch TKO in Runde Acht

Keine Kommentare

Antwort schreiben