Top News

Mega-Fight 2017: Abraham vs. Sturm?

Jahr um Jahr haben die deutschen Box-Fans auf das Mega-Duell zwischen den Arthur Abraham und Felix Sturm gewartet. Angebote gab es, eine Einigung zum Kampf wurde nie erzielt. Jetzt könnte es an laut Roland Bebak, dem Manager von Sturm endlich soweit sein.

Gegenüber dem Kölner “Express” sagte Bebak: „„Jetzt oder nie! Es ist für beide der logische Abschluss ihrer Karrieren.“ Auf dem Spiel würde zwar bisher kein hochkarätiger Weltmeisterschaftsgürtel mehr stehen, aber das bräuchte die Ansetzung der beiden deutschen Box-Stars auch nicht.

Es würde um die Vorherrschaft im deutschen Supermittelgewicht bis 79,378 Kilogramm gehen: „King Arthur“ versus „The Fighter“. Welcher Boxer würde sich durchsetzen?

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Der Kölner Bebak weiter: „Boxen ist klar auf dem absteigenden Ast. Felix gegen Arthur ist noch mal so ein Duell, das alle elektrisiert. Darauf hat die Box-Welt gewartet. Ich kann nur sagen: Ich bin bereit und offen für Gespräche mit dem Sauerland-Stall.“

Elektrisierend würde auch die Börse der Boxer sein, denn der Fight wäre ein Selbstläufer, der jede noch so große Arena in Deutschland mit Zuschauern füllen würde. Der Sturm-Manager hat bereits Ideen für die Umsetzung: „Sowas muss in einem Hin-und Rückkampf entschieden werden. Ich könnte mir vorstellen, dass wir den ersten Kampf bei Arthur in Berlin machen und den Rückkampf hier in Köln in der Lanxess-Arena.“ Probleme mit der TV-Übertragung gäbe es nicht, weil beide Athleten mit Sat. 1 zusammenarbeiten.

Zunächst unterzieht sich der 37-jährige Sturm in Deutschland einer Operation am Ellenbogen. Ab Mai könne man mit seinem Ring-Comeback rechnen und es kann gut sein, dass Sturm wieder nach Köln ziehen wird. „Ich glaube, er vermisst Deutschland. Ich bin mir sicher, dass er zurückkommen wird“, wurde der Manager vom “Express” zitiert. In diesem Jahr war der Ex-Weltmeister mit seiner Familie in seine Heimat nach Sarajevo ausgewandert.

Foto: Picture Alliance

Voriger Artikel

Bernard Hopkins vs Joe Smith jr 2.0

Nächster Artikel

Abraham vs. Krasniqi wird versteigert

18 Kommentare

  1. 28. Dezember 2016 at 05:11 —

    im Supermittelgewicht bis 79,378 kg?

  2. 28. Dezember 2016 at 09:01 —

    Äh, ich dachte, der Mega-Fight, auf den alle warten wäre Maske vs Rocky III?!

    Vor einigen Jahren wäre das echt ein interessanter Kampf gewesen, aber damals wollte man sich nicht darauf einlassen, nach einer möglichen Niederlage offiziell NICHT der beste deutsche (damals noch) Mittelgewichtler zu sein.

    Mittlerweile haben wohl beide verstanden, dass sie weit über ihren Zenit sind und dass der Fight nochmal ein letzter lukrativer Zahltag (…oder zwei) werden könnte.
    Davon abgesehen wäre eine knappe Niederlage zum Karriereende hin gegen einen deutschen “Erzrivalen” weniger peinlich, als von einem Top-10-Gegner deklassiert zu werden…

    Würde mir den Kampf “der guten alten Zeiten wegen” vermutlich angucken, aber ihn als “Massen-elektrisierenden Mega-Fight, auf den alle warten” anzupreisen, grenzt schon an Sartire…

  3. 28. Dezember 2016 at 11:30 —

    Ein wirklich interessanter Kampf wäre:

    Abraham und Sturm gemeinsam gegen Golovkin! 😉

  4. 28. Dezember 2016 at 13:59 —

    Stieglitz ist nun im Halbschwergewicht und trägt dort den EBU (European) light heavyweight title meinst du Catic steigt ins Halbschwer auf?

  5. 28. Dezember 2016 at 18:28 —

    Das werden sich genug Leute anschauen..einfach weil Catic und Artur bekannt sind…und das zieht nunmal…die Masse will keine guten aber unbekannten Boxer sehen.

  6. 28. Dezember 2016 at 18:37 —

    Sturm weiß, dass selbst er nach der Geschichte nicht mehr so einfach eine Chance auf einen WM- oder großen Kampf bekommt.

    Abraham hat auch keine Chance mehr auf einen Titel, außer man lässt ihn gegen Zeuge antreten.

    Wäre für Sauerland wiedermal ein erneuter nochmal tieferer Tiefpunkt und für das deutsche Boxen sowieso, wenn man nun den gedopten robbery-Ex-WM als Quotenbeschaffer für Abraham und SAT1 einspannt…

  7. 28. Dezember 2016 at 22:49 —

    So ein Quatsch. Ich bin ja kein Sturm-Fan, aber Aufbaugegner für aufstrebende Talente? Hat er jemals eines davon geboxt? Sturm ist immer noch erweiterte Spitze, ob jetzt mit oder ohne Doping. In der zweiten Reihe kann Sturm noch allemal gewinnen. Aber logo, beide Parteien würden ja nur einen grossen Zahltag wollen. Doch Abraham soll nun ja gegen Krasniqi in einem WBO-Eliminator antreten. So ein Schrott, Abraham hat die Chance nicht verdient und Krasniqi hat keinen Punch und gehört in die drittre Reihe. Er hat nur Herz und Kondition, aber kein Power in den Fäusten.

    • 28. Dezember 2016 at 22:59 —

      @ Karate Kid

      Gegen einen ernsthaften Gegner kann Sturm nur noch mit Hilfe der Punktrichter gewinnen, das ist nun mal Fakt!
      Gegen die 2. Reihe hat Stürmchen auch schon verloren und das ziemlich klar, bestes Beispiel Sam Soliman!

  8. 29. Dezember 2016 at 01:32 —

    Sollte der Kampf kommen dann geht Sturm in der 4 Runde vermutlich schon ko. Habt ihr mal die Deckung sturms gesehen. Da braucht Abraham nur einfach boxen.Der kassiert mehr harte Schläge als der jemals geahnt hat. Ich überbewerte Abraham nicht.Aber für Sturm reicht es allemal. Aber der Kampf wird erst noch nicht kommen. Erst Krasniqui und dann denke ich vielleicht in Deutschland gegen Ramirez. Oder doch Sturm. Chudinov wäre einer als Gegner der möglich wäre und schlagbar ist.Chudinov ist in meinen Augen eher überbewertet.

    • 29. Dezember 2016 at 15:59 —

      Gut Chudinov hat ne hohe Workrate aber die würden alle bei der Doppeldeckung verpuffen.Damit kommt Chudinov nicht weit. Desweiteren ist Cgudinovs defensive bei weitem nicht so gut wie es den Anschein hat.Und die paar Schläge sturms haben sein Gesicht schon anschwellen lassen. Wie soll das erst bei Abrahams schläge sein? Ich denke Chudinov; Sturm und Krasniqi sollten gehen. Ramirez hat er eher ne Chance der Kampf in Deutschland und den kleinsten Ring der geht.

      • 29. Dezember 2016 at 16:30 —

        Arthurs Offensive ist aber inzwischen auch eher suboptimal und das reicht mMn auch gegen die etwas löchrige Defence von Chudinov nicht aus.. Der hat nunmal kein Glaskinn a la Stieglitz..

        Über ein Rematch vs Ramirez sollte man erst garnicht nachdenken, wozu auch…..?!

  9. 29. Dezember 2016 at 11:29 —

    ist doch für beide er einzig logisch kampf. was will Abraham gegen krasniqi gewinnen. die nächste Niederlage gegen ramierez?
    Abraham – sturm wäre nochmal ein großer kampf.
    für mich der kampf überhaupt den man in Deutschland noch machen kann. das wird das deutsche boxen nicht retten aber es wird das leben verlängern. um locker 1 1/2 jahre. vielleicht wird sogar ne Trilogie draus!

    • 29. Dezember 2016 at 13:48 —

      Sturm vs Abraham wäre wohl sogar kontinental DER größte Kampf überhaupt.. Höchstens noch vergleichbar mit dem Vereinigungskampf Calzaghe vs Kessler.. 😛
      Das wäre eine Trilogie, die wirklich jeder UNBEDINGT noch erleben muss..!

  10. Was willst du denn? Britte Abo, RTL Exclusiv und Punkt 12 sind pflicht für jeden echten Boxfan!

  11. 1. Januar 2017 at 12:29 —

    Der Fight wäre wirklich top, nur hätte er 5 Jahre früher stattfinden sollen, da mit fast 40 J. keine große Action mehr zu erwarten ist.

Antwort schreiben