Top News

Mega-Duell in Ludwigshafen: Culcay verteidigt WM gegen Andrade!

Die erste Box-Weltmeisterschaft in 2017 auf deutschem Boden verspricht ein Mega-Knaller zu werden! Den 11. März sollten sich die Box-Fans rot im Kalender anstreichen – in Ludwigshafen kommt es dann zu einem wahrhaft weltmeisterlichen Duell zweier Ausnahmeathleten! Auf der einen Seite Jack Culcay (22-1, 11 K.o.´s) – seines Zeichens WBA-Champion im Halb-Mittelgewicht. Ihm gegenüber steht in der Friedrich-Ebert-Halle der ungeschlagene US-Amerikaner und frühere WBO-Titelträger Demetrius Andrade (23-0, 16 K.o.´s).

„Mit einem größeren WM-Highlight kann man nicht ins neue Jahr starten“, so Promoter Kalle Sauerland, der nicht nur den sportlichen Wert des Duells zwischen Culcay und Pflichtherausforderer Andrade betont. „Dieser Kampf erzählt so viele Geschichten“, erklärt der Promoter des WM-Duells und benennt die Wichtigste: „Beide kennen sich noch von den Amateuren. Damals war Jack in Andrades Heimat unterlegen. Das will er jetzt gut machen!“

Dieses erste Aufeinandertreffen zwischen dem Deutschen und dem Amerikaner jährt sich in diesem Jahr zum zehnten Mal. 2007 wurde Andrade anschließend Amateur-Weltmeister und wechselte ein Jahr später zu den Profis. Culcay hingegen trat 2009 erneut bei den globalen Titelkämpfen an und folgte Andrade als Weltmeister sowie kurz darauf zu den Profis nach. Doch trotz dieses Erfolges hatte er schon damals den faden Beigeschmack der Niederlage gegen seinen alten Widersacher im Hinterkopf.

„Dieses Gefühl hat bis zum heutigen Tage angehalten“, bestätigt Culcay. „Daher bin ich überglücklich, dass ich jetzt endlich die Chance auf eine Revanche gegen Andrade bekomme!“

Doch dieser Kampf bezieht seine Attraktivität nicht nur aufgrund der Vorgeschichte zwischen den beiden Protagonisten, wie Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness hervorhebt: „Hier treffen zwei Edel-Techniker der absoluten Weltklasse aufeinander. Einen Fight dieser Qualität hat es auf deutschem Boden seit mehreren Jahren nicht mehr gegeben!“

Eine Ausnahmeerscheinung ist ebenfalls Leon Bauer. Der IBF-Juniorenweltmeister im Super-Mittelgewicht wird ebenfalls an diesem Tag boxen und dabei erstmals in seinem Heimat-Bundesland Rheinland-Pfalz in den Ring steigen! Der Gegner von Bauer wird in Kürze verkündet. In den kommenden Tagen wird dann ebenfalls der Kartenvorverkauf für die Box-Nacht am 11. März in Ludwigshafen starten.

Foto: Picture Alliance

Quelle: Team Sauerland

 

Voriger Artikel

Box-Bundesliga: Hertha und Giants erboxen Remis

Nächster Artikel

Tippspiel KW 4 - 28.01.-03.02.2017

12 Kommentare

  1. 25. Januar 2017 at 20:59 —

    Culcay wird sich bestimmt teuer verkaufen, aber in dieser Begegung wird er mal sehen, wo die Latte in dieser Gewichtsklasse inetwa hängen könnte.

  2. 25. Januar 2017 at 21:30 —

    Bin immer noch skeptisch das dieser Kampf tatsächlich zustande kommt!
    Culcay ist für mich der krasse Aussenseiter.

  3. 25. Januar 2017 at 21:48 —

    halte nicht viel von andrade..mehr schein ,als sein..
    für culcay reicht es aber ,ko in den späten rd….
    falls der kampf dann stattfindet…

  4. 25. Januar 2017 at 21:51 —

    Hi wilder Gegner wieder mal positiv getestet Kampf fällt aus ,ist schon komisch das alle seine Gegner Dopen,und immer paar Tage vor dem Kampf

    • 27. Januar 2017 at 14:04 —

      wawrzyk echt gedopt fällt weg
      wilder soll wohl trotzdem kämpfen
      fragt sich nur gegen wen?
      viel schwächer als wawrzyk kann sein neuer gegner ja nicht werden
      von der top 15 kommt wohl nur rudenko in frage :/

  5. 25. Januar 2017 at 22:45 —

    Könnte der “Fight des Jahres” zumindest in Deutschland werden.
    Glaube schon, dass der Kampf stattfindet, denn es geht nicht nur um sehr viel Geld, sondern auch um die Zukunft des Boxsports im Deutschen Fernsehen..
    Falls keine Fernsehübertragungen mehr stattfinden, ist der Boxsport in Deutschland so gut wie tot oder verschwindet zumindest in der Bedeutungslosigkeit.

    • 25. Januar 2017 at 23:15 —

      Für mich sieht es im Vorfeld nicht nach “Kampf des Jahres” sondern nach “Abriss eines Kartenhauses” aus.

      Aber du hast schon Recht: Deutschland braucht “Weltmeister” und irgendwelche Titelkämpfe, sonst glauben die TV-Macher, man könne kein Boxen mehr quotenträchtig vermarkten.

      Ich befürchte, dass es irgendwann so kommt wie in den USA oder sonstwo: Gutes Boxen nur noch über Pay-TV. Das mit ranfighting.de ist nur der Anfang.

      • 27. Januar 2017 at 13:59 —

        Ranfighting finde ich aber klasse, die bringen gute Kämpfe und 3,99 im monat ist im vergleich lächerlich günstig.

  6. 26. Januar 2017 at 09:16 —

    Sofern der Kampf kommt, wird es laufen wie bei Culcay vs Pitto I und II: Nur Andrade ist noch größer und schlägt härter.

  7. 27. Januar 2017 at 16:31 —

    Culcay soll also mal wieder vs Andrade in den Ring steigen…..
    Wers glaubt….

    • 27. Januar 2017 at 16:32 —

      Danach kommt bestimmt noch Brähmer vs Hopkins und Bösel vs Kovalev.. Beides natürlich in Neubrandenburg..

  8. 27. Januar 2017 at 18:30 —

    Ivan, als EIN potentieller Gegner wurde Helenius genannt.

Antwort schreiben