Top News

Mayweather vs Berto – 12. September Las Vegas

Die Spekulationen, wer der nächste Gegner von Floyd Mayweather wird, scheinen nun ein Ende gefunden zu haben. Es soll aller Wahrscheinlichkeit nach in seinem 49. Kampf gegen Andre Berto gehen. Der 31-jährige kann einen einen Kampfrekord von 30(22)-3(1)-0) vorweisen und sein Rang 1 im WBA Ranking macht ihn zumindest theoretisch zu einem würdigen Herausforderer. In den anderen Rankings der Verbände ist er allerdings nicht einmal in den TOP 15 zu finden. Bei Boxrec belegt er Platz 20 und in dieser Wertung unter den Weltergewichtlern der USA nur Rang 13.

Berto hat bereits eine erste Karriere bis zu Weltmeisterschaftstiteln hinter sich. Im Jahr 2007 wurde er NABF-Champ. Im darauf folgenden Jahr wurde er WBC-Weltmeister. Diesen Titel verteidigte er fünf mal, bevor er im Jahr 2011 die sechste Titelverteidigung gegen Victor Ortiz nach Punkten verlor. Nur 5 Monate später holte er sich den IBF-Titel von Jan Zaveck, der damals in Runde 5 wegen einem zugeschwollenen Auge aufgeben musste.

Danach verließ ihn wieder das Glück und er verlor gegen Guerro und Karass. Später gelangen ihm wieder Siege gegen Upsher und Lopez und er wurde WBA-Interim-Titelträger im Weltergewicht. Geht man von der bisherigen Leistungsfähigkeit Bertos aus, ist er als Mayweather-Gegner zweite Wahl. Will Mayweather nach 4 Jahren endlich mal wieder einen vorzeitigen Sieg feiern? Anders kann man sich diese Gegnerwahl kaum erklären.

Bleibt es endgültig bei Berto als Gegner, kann man dem nur zu seinem Payday beglückwünschen. Egal ob er verliert oder mit sehr viel Glück gewinnt. Er hat damit wohl ohne eigenes Zutun all die Anderen ausgestochen, die sich ebenso Hoffnung auf eine gute Börse gegen Mayweather gemacht haben.

Angeblich soll dieser Kampf im Free-TV von NBC übertragen werden und damit außerhalb des Pay-TV-Vertrages von Mayweather stattfinden. Da hätte „Money“ dann noch einen Kampf abzuleisten, den 50. seiner Karriere. Wer dabei der Gegner wird, gibt dann erneut Anlass zu großen Spekulationen. Wird es Amir Khan, dem schon jetzt die größten Chancen ausgerechnet wurden? Oder gibt es zum Karriereabschluss doch noch einen 2. Kampf gegen Pacquiao, der noch einmal alle Umsatzrekorde nach oben schraubt? Warten wir mal ab.

von Johannes Passehl

Foto pictuer alliance

Voriger Artikel

Klitschko weiter bei RTL - Fünf Fights sicher

Nächster Artikel

Tippspiel KW 30 - 24.-26-07-2015

85 Kommentare

  1. Ist ein Missmatch. Braucht kein Mensch.

    Damit dürfte aber Maiwetter vs Pac II bestätigt sein. War klar das es so kommen wird.

  2. 22. Juli 2015 at 09:35 —

    Ja, ein absolut unwürdiger Gegner, der definitiv nicht (mehr) zur Weltspitze gehört.

    Ich würde mir persönlich als letzten Kampf ein Duell gegen Lara wünschen. Khan ist schnell, aber zu offen für Konter. Lara ist stilistisch für jeden ein Albtraum und würde May einige Umstellungen seiner Taktik abverlangen, das wäre interessant.

  3. 22. Juli 2015 at 09:55 —

    Schade mein Traumkampf wäre gegen GGG gewesen!!
    Und als letzten Kampf dann gegen Kell Brook oder Rematch gegen Canelo.

  4. 22. Juli 2015 at 19:31 —

    Ach GGG soll sich endlich Andrea stellen.
    Die Aussagen von Ward vor Tagen sind doch die Einladung schlechthin. Wenn GGG jetzt nicht offensiv gegen Ward’s Einladung vorgeht und die 164lbs-Nummer anbietet und zwar jetzt im Oktober bei einem Purse von 50/50 , wie zuvor von Loeffler verkündet, dann macht er sich lächerlich und Andrea ist der moralischer Sieger. GGG soll jetzt mal Loeffler und Sanchez hinter sich lassen und mal ne klare Ansage gegenüber Ward machen. Das die Chance seines Lebens , jetzt im Oktober Ward, das hat Potential für 2,3,4,5 Kämpfe. GGG hat m.E. für Oktober nur zwei Alternativen:
    Ward oder Lara.

    Alles andere ist crap.

    • 22. Juli 2015 at 21:29 —

      bla
      was willst du uns erzählen bei einer money- diskussion?
      daß 3 G gegen die tussie boxen soll?
      was hat dein schulzeugnis heute geschrieben?
      er hat oft das thema verfehlt?
      und den rest kann ich auch nicht wirklich verstehen.
      welcher boxer wäre so bescheuert, gegen die tussie in seinem zuhause anzutreten?
      da sind die punktezettel heute schon gedruckt, bei einem ko war das ein mieses foul und der boxer wird disqualifiziert.
      die tussie hat nur ein großes maul, weil eh keiner mehr gegen den antritt.
      hat wohl auch schon ali, foreman , frazier, max schmeling usw herausgefordert.

      • 23. Juli 2015 at 18:47 —

        Ego,

        der Floyd – Berto-Fight ist so unwürdig , dass jegliche Kommentierung zu diesem Fight überflüssig ist, da gibt es tausende tausendfache interessantere Themen im Bereich boxen, als diese Witznummer Floyd-Berto. Da würde sich sogar Sauerland Promotion oder früher Universum schämen, uns so ein Mißmatch zu präsentieren. Ganz ehrlich selbst wenn GGG bereit wäre gegen Ward in 50 Oakland mit Limit 168 lbs bei einer Börse ( von 50/50) anzutreten, Andrea wäre geschockt und würde sich wieder ne neue Ausrede einfallen lassen.
        Das Gewichtsgequatsche ist doch albern. GGG tritt in seinen normalen Kampfen locker mit 165 lbs in den Ring . GGG hätte den Vorteil er muß vorher nicht abkochen. Er muß auch keine Muskeln draufpacken, kann gemütlich zum Wiegen gehen, muß sich danach nicht wieder mit Wasser vollpumpen. Mensch ist doch wie geschaffen für GGG. Er kann locker trainieren, muß nichts anders machen und dann ab nach Oakland in er Höhle des Löwens und Hinrichtung! Dann wäre das ganze Ward- Gedudel vorbei.
        GGG ist gegen Rubio angetreten und Rubio kam mit 182 lbs in den Ring und Rubio hat mehr Punching -Power als Andrea ich schlag nicht mal Miranda-KO-Ward. Das ist die größte Gelegenheit für GGG schlechthin diese Unbedachtheit von Ward.
        GGG kann Ward jetzt ganz einfach bloßstellen und wenn Ward so blöd ist und das Angebot von 168 lbs annimmt, dann bekommt er die Quittung im Ring. Sorry, der Smith -Kampf war doch einfach nur traurig. Nichts mehr vom Glanz früherer Tage.
        Ward überschätzt sich gewaltig, für den wird es schon ein Drama bis Oktober die 168 lbs zu erreichen. Selbst wenn GGG verliert, egal. Zeigt wenigsten,dass er Eier hat und das respektieren die Fans.

        • 25. Juli 2015 at 12:17 —

          Bla
          habe ich erst jetzt gelesen.
          du bist ja ein schlingel, denkst um die ecke und willst die tussie hinrichten.
          wäre ich ein großer freund von, denke aber, daß alles dafür getan wird, daß die tussie gewinnt.
          nach punkten kann 3G nicht gewinnen, selbst wenn er die tussie jede runde 3 mal umboxt, werden 3G die punkte abgezogen.
          ko sieg ist auch unmöglich, würde 3G disqualifiziert werden, hat ja schließlich mit den fäusten zugeschlagen, ist in oackland verboten, da wird mit dem kopf geboxt, dafür ist 3G zu klein.
          als grundplan nicht schlecht, sollt 3G aber nicht machen, so eine niederlage braucht er nicht im rekord.
          dann soll die tussie lieber verhungern, bekommt eh keine anständigen kämpfe mehr.

    • 23. Juli 2015 at 11:01 —

      Hast recht – vernünftiger Kommentar für so einen GGG-Sucker wie dich 😉 Ich meine, Loeffler sollte anstatt wegen der 4 Lbs – noch nicht mal zwei Kilo – herumzustressen lieber darauf achten, dass vernünftige PR, ein strenger RR und ein guter Austragungsort gefunden werden. Entweder hat GGG das Zeug für 168 – oder halt nicht. Denke, dass es ein knapper Fight werden könnte und dann ist es besser, gute Punktrichter zu haben und nicht die „Oakland 3“, die Wards Management bestellt hat. Finde auch Wards Argument, Froch und Chavez bei 168 sind okay, aber Ward anscheinend nicht, relativ nachvollziehbar. Auf der anderen Seite ist es, denke ich, eher das Problem, dass Golovkin nicht allzu viel Gewicht draufpacken möchte, um evtl. auch noch Lara, oder eben May, bei 154 mitnehmen zu können. Da er sich Money aber eh abschminken kann und Lara auch bei vollen 160 fighten kann, sollte er daran nicht allzu viele Gedanken verschwenden.

      • 23. Juli 2015 at 13:30 —

        sorry, aber ich glaube nicht mehr an die großen Kämpfe für GGG!!!

        So wie es aussieht, kommt er auch dieses Jahr nicht von der Stelle…ich tippe auf Tureano Johnson als nächsten Gegner – der wurde ja bekanntlich schon von Curtis Stevens auseinandergenommen….das wären dann wieder 3 Schritte zurück!!!

        • 23. Juli 2015 at 15:20 —

          Könntest da am Ende echt noch Recht behalten – das Gelaber von Löffler wird langsam zur Medienbelästigung und Selbstentblödung erster Kategorie.

          • 23. Juli 2015 at 17:24

            Tureano Johnson wurde von Stevens nicht auseinandergenommen, sondern hat den Kampf bestimmt und hätte auch gewonnen, wenn der Punktrichter nicht zu früh abgebrochen hätte (darüber kann man sich natürlich streiten). Meiner Meinung nach gehört Johnsson schon zu den TOP15, also ein halbwegs würdiger WM-Gegner. Gegen Ward würde ich an seiner Stelle nur außerhalb Oaklands boxen, da man sonst aufgrund des Refs und den Judges niemals eine Chance hätte..

          • 24. Juli 2015 at 10:18

            Löffler erzählt schon viel wenn der Tag lang ist, aber welcher Matchmaker macht es nicht? Ich sehe eher die Problematik bei HBO, immer mehr Kämpfer werden von Haymon unter Vertrag genommen, dadurch bleibt für GGG nicht mehr viel übrig. Lemieux, Canelo, und Cotto sind da wenige Ausnahmen. So ist es halt, die Kämpfe, die sich die Fans wünschen, finden nicht statt (Weltergewicht). Wer will nicht Mayweather vs Bradley Jr. sehen?

          • 24. Juli 2015 at 10:55

            Seid ihr Löffler oder Spieler?

          • 24. Juli 2015 at 14:30

            Das war jetzt eigentlich ausschließlich auf die Diskussion „Ward vs. GGG“ gemünzt. Ich meine, am Anfang war der Satz „I ‘ll fight anyone between 154 & 168“. Jetzt heißt es „164 or no (Ward-)Fight“ und gleichzeitig „What has Lara done to earn a shot?“

            Ist das Angst, die 0 zu verlieren, einfach nur aggressives Geschäftsgebaren oder Respektlosigkeit von Boxern, die im Augenblick in ihrer Karriere etwas schwächer dastehen? Ich tendiere mal zu einer Mischung aus allem. Bei vermeintlich leichteren Aufgaben wie Lemieux oder Cotto hört man solcherlei Sprüche jedenfalls nie aus dem Munde Löfflers.

            Und @Hur.nso.hn – du hast Recht, „Löffler“ ist ein absolut ekliges Wort, genau wie „Bönte“. Wie machen K2 das, dass man den schmierigen Charakter ihrer Manager bereits am Namen erkennt?

  5. 22. Juli 2015 at 19:57 —

    Mayweather hat style und das Geld, er hat alles was den bitc.hes so gefällt……

    Der ultimative 50ste Mega-Neg.a-Bum-Fight lässt sich natürlich optimal vermarkten und verpufft im Nachhinein wie ein kleiner philippinischer Reis Furz.
    Vielleicht droht der Trashtalk-goat zum Jubiläum nochmals seine Kinder umzubringen oder gibt seiner Frau High-Five in die Fresse.
    Feiern würde ich es wenn er sich aus Michael Buffers Kimme eine Line feinsten weißen Mexen gibt und somit dem mexikanischen Publikum seine verdiente Anerkennung zollt.
    Gerüchten zufolge bestehen Floyds Boxbandagen aus aneinander genähten Dollar Noten die er nach dem Kampf zum Arsch abwischen nimmt.
    Freue mich tierisch auf dieses Event, in den Rundenpausen schalte ich ab und an auf Arte und guck mir kleine arme Neg.a Kinder an.
    Dann seufze ich, rülpse, kratz mich am Sack und schalte wieder zurück……..

    Schneewittchen Berto ist in “Winter haven” geboren und trotz seines dunklen Teint frösteln mir glatt die Zehen ein wenn ich mir vorstelle wie er aufs Maul bekommt.

    “Pink” Floyd vs “Snow White” Berto……eine Gelddruckmaschine !

    • 22. Juli 2015 at 21:38 —

      CB
      kann nicht sein, daß du in den rundenpausen zu arte umschaltest, das ist ein freudig finanzierter kultur-sender!
      solltest dann zur neuen raaab-show umschalten, titel:
      ich bin der super-vollhonk dieser nation, aber reich, und für die boxwerbung rülpse ich, kratz mir am sack und es wird weggeschaltet und ich habe ein neues format!
      sicher dir jetzt die rechte!

  6. 23. Juli 2015 at 11:13 —

    Hoffe, dass Berto den kleinen Frauenschänder mit einem Lucky-Punch schwer ausknockt. Ansonsten verstehe ich die Gegnerwahl als schallende Ohrfeige für Amir „Floydsucker“ Khan, da er ja Trainingspartner und Stallkollege von Berto ist. Er wird jetzt niemals gegen seinen geliebten Floydie kämpfen (und verlieren) und der Lottogewinn bleibt aus. Stattdessen steht einer Karriere am Birminghamer Hauptbahnhof im Cardboard House nichts mehr im Wege. Suizid wäre ebenfalls eine angemessene Reaktion.

  7. 23. Juli 2015 at 12:51 —

    Do your Research Johannes, der Kampf soll auf dem Free Sender CBS (Mutterkonzern von Showtime) stattfinden. Allerdings gibt es folgendes Problem, zeitgleich wird US College Football (glaube Michigan State) übertragen. Dort werden bekanntlich extrem hohe Quoten generiert. Somit wird aller Voraussicht nach diese Option ins Wasser fallen.

  8. 23. Juli 2015 at 13:12 —

    *TV

  9. 26. Juli 2015 at 08:21 —

    Golovkin boxt anscheinend gegen Lemieux am 17.10.15 im Madison Square Garden. Vertrag soll stehen. Hbo hat anscheinend auch Termin im Fernsehen gezeigt.

  10. 26. Juli 2015 at 13:10 —

    ich freue mich jedenfalls auf gennady golovkin vs. david lemieux am 17. oktober! 🙂

  11. 26. Juli 2015 at 14:21 —

    yiippie!
    Das wird eine Schlacht!
    Lemieux hat ja eine super Linke, mal sehen, wie 3G damit umgeht.
    DAS wird Boxen PUR!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  12. 26. Juli 2015 at 15:08 —

    immer das selbe Gelabber von den immer wieder selben Leuten … und immer nach dem selben Schema …
    zuerst sagen diese Leute folgendes: “Golovkin wird niemals Leute boxen wie Canelo, Cotto, Murray, Geale, …….. oder Lemieux,etc pp!”
    Danach wenn es doch zu einem dieser Kämpfe kommt, (dann tut man so als ob man das vorige “bla bla” NIE gesagt hätte) dann halten diese gewissen Leute (Bsp. The Fan) einfach nur die Klappe …
    Und nachdem Golovkin die oben genannten Namen (+ weitere Namen) regelrecht ZERFETZT und aus dem Ring geprüggelt hat, kommen diese Leute (Bsp. The Fan) aus ihrem Loch gekrochen und erzählen dann folgendes: “Ja das war doch kein richtiger Gegner, war von Anfang an klar, dass *XY-Name* eine Pfeife ist und gegen den überbewerteten Golovkin (der eeeehhh immmmer nur wegrennt vor starken Gegnern) verlieren würde! Aber Golovkin ist und bleibt nur oberer Durchschnitts-Boxer MEHR NICHT!”
    BÄÄÄHH ICH KÖNNTE KOTZEN!
    Anstatt einfach mal zugeben, dass Tripple G ein MONSTER in seiner Gewichtsklasse ist und im Middleweight (ich wiederhole mich: IM MITTELGEWICHT!) NO ONE eine CHANCE gegen dieses MONSTER HAT!! PUNKT AUS MICKEY MOUSE!!!
    ……. aber so sind die ewig-gestriegen HATER: haten haten haten ist deren einziger Lebenssinn 😀
    Golovkin wird Lemieux auseinander nehmen wie ein kleines Schulmädchen! Und nicht weil Lemieux ein schlechter Boxer ist (im Gegenteil er ist im Grunde ein sehr guter Boxer + Eier!), aber gegen ein MONSTER wie GGG hat er einfach keine Chance meine lieben HAAATER! 😉
    also fangt schon mal jetzt an Lemieux schlecht zu reden und zu behaupten “ja Golovkin traut sich immernoch nicht gegen die gaaaaanz großen ran!” (:D wer sind den die ganz großen? Nennt mir doch ein paar Namen (welche auch realistisch sind – die auch Eier haben! Aber ich weiss im Mittelgewicht findet ihr keinen – weil es keinen gibt!) Versteht doch endlich: nach dem Kampf gegen Golovkin schauen sie eeehh alle klein aus! ;D

    • 26. Juli 2015 at 17:27 —

      @ Calzium

      Canelo,Cotto???? wann hat GGG die geboxt?! Muss mir entgangen sein 😉

      Mit Lemieux bin ich sehr wohl einverstanden – ein sehr guter Gegner!

      Wenn der Kampf kommt, ist es ein Schritt in die richtige Richtung.

      Die Kritik an GGG (insbesondere an Löffler+Abel Sanchez) ist trotzdem berechtigt, da seit JAHREN davon geredet wird, dass Golovkin ALLES einschließlich Supermittel weghaut…der Beweis steht nach wie vor aus und unlängst hätte man sich auch mal in die Richtung orietieren können – das Gewicht wäre nicht das Problem gewesen!

      Ich vermute aber, dass man der Schlagkraft von Gennady im SMW doch nicht so traut 😉

      Wie auch immer, es wird ein harter Fight im Oktober, auch wenn ich gaube, dass der Style von Lemieux perfekt für Gennady ist… schwierig wird es für GGG, wenn der Gegner es auch versteht, sich dem Fight zu entziehen: slick & crafty 🙂

      Traue Lemieux aber durchaus zu, dass er Gennady weh tut…

      • 26. Juli 2015 at 17:54 —

        ist doch wie blödsinn, warum haben K2 löffler + sanchez schuld daran, kann die Gegenpartei nicht auch ein gutes angebot machen?
        die schlagkraft von ggg reicht allemal für das smw aus

        • 26. Juli 2015 at 18:12 —

          ganz einfach: Loeffler + Sanchez riskieren immer eine dicke Lippe und ausser heisser Luft kommt danach nichts!!

          Ward hat jetzt mehrfach verlauten lassen, dass er GGG sofort im SMW boxt, also?????

          Warum und worauf warten?!!!

          • 26. Juli 2015 at 19:34

            bei 164 in new york oder las vegas sollte das eigentlich kein problem sein, mit ner klausel bis max 168 am besten haben beide das gleiche gewicht im kampf, bei 168 kommt andrea mit 175, ist ein paar cm größer + mehr reichweite, hilft andrea auch nicht weiter, weil sie nicht in der gleichen ist wie zum supersix,das ganze wird schon am ort und der börse scheitern

            andere topstars schmücken sich gerne mit dem namen ggg und dann heiße luft
            genauso ist hopkins vs ggg oder maiwetter auch völliger blödsinn

          • 26. Juli 2015 at 23:59

            “bei 164 in new york oder las vegas sollte das eigentlich kein problem sein”

            Quelle boxrec: Ward hat seit 2006 nicht mehr weniger als 166 gewogen. Wo ein solch geringer Catchweight möglich sein sollte oder Sinn machen sollte, erschließt sich mir nicht. Da mus.s man “mis.s oakland” schon ziemlich kac.ke finden, um ihn einen solchen Fight zu wünschen mit Substansverlust und somit durchaus entstehender gesundheitlicher Gefahr.

            Eine 164 Forderung ist lächerlich und verdeutlich nur, das.s Golovkin Ward – zumindest noch – nicht boxen will. Froch, Chavez alle wären bei 168 gewesen, Ward allerdings, der – ich wiederhole – seit 2006 nicht mehr unter 166 wog, mus.s zum Catchweight 164 ran.

            Ich sehe hier eher Golovkin und sein Team, die sich mit heißer Luft schmücken, als die anderen.

          • 27. Juli 2015 at 00:00

            sorry Quelle boxingscene.com

            “Ward has not weighed any lower than 166 since 2006 and won’t be able, under any circumstances, to get down to 164”

          • 27. Juli 2015 at 00:14

            du bist wohl auch der einzige, der glaubt, das andrea im kampf bei 166-168 liegt 🙂

          • 27. Juli 2015 at 00:19

            Auch das habe ich nicht geschrieben. Ich verweise erneut auf die Leseschwäche und dem daran arbeiten.

            Ich schrieb, das.s ein Catchweight bei 164 sinnlos ist, da Ward seit 2006 nicht mehr unter 166 wog.

            Für dich: 2006 liegt in der Vergangenheit, ganze 9 Jahre. Jemand der 9 Jahre ein gewis.ses Gewicht nicht mehr gebracht hat bzw immer drüberlag, wird 2015 (das ist das hier und jetzt) nicht plötzlich nicht nur dieses Gewicht, sondern erst recht keine 164 bringen.

          • 27. Juli 2015 at 00:29

            selbst wenn man sich auf 168 einigt, steigt andrea mit 172-175 in den ring, und glaubst du wirklich andrea boxt in new york?

          • 27. Juli 2015 at 00:37

            “selbst wenn man sich auf 168 einigt”

            Macht man eben nicht. Man hat gesagt 164 oder garnicht. Wohingegen man andere bei den vollen 168 boxen wollte, die wohl auch nochmal schwerer in den Ring kommen, wenn es soweit ist.
            Stand jetzt: Hat Ward gesagt “Ich box ihn in 168” und Golovkins Team sagte “164 oder garnicht”

            Und somit hat TheFan nunmal recht, hier wird einzig und allein heiße Luft von seiten des Teams um Golovkin produziert, zumindest, wenn man weiterhin von Ward redet, da ich wiederhole nochmal 164 für Ward ohne jede Umschweife nicht machbar ist.

            Was oder was nicht Ward dann am Kampfabend wiegt, weiß ich genauso wenig wie du, allerdings bleibt zu vermuten, das.s es nicht gravierend mehr ist, als Froch oder Chavez wöge.

            Ob Ward in NewYork boxen würde oder nicht, sei mal dahin gestellt (ich glaube aber nicht daran, um deine Frage zu beantworten), denn das ist bei den Fakten, die auf dem Tisch liegen egal, denn da scheitert es nicht am Ort, sondern am Catchweight, welches Team Golovkin auferlegen will, obwohl ihr Mann ja der “Killer” zwischen 154-168 ist.

          • 27. Juli 2015 at 01:24

            dann einigt man sich auf vll 164-166, mit ner klausel nicht mehr wie 168 in den ring zu steigen, dann wird es höchstwahrscheinlich wieder am ort scheitern, wer braucht diesen kampf denn dringender?
            warum soll ggg mehr dafür tun, das dieser kampf zustande kommt?
            für mich nur dummes k2 hater geschwafel, welches du hier betreibst

          • 27. Juli 2015 at 01:30

            “dann einigt man sich auf vll 164-166”

            “Ward hat seit 2006 nicht mehr weniger als 166 gewogen”

            Alter! Ernsthaft?

            “für mich nur dummes k2 hater geschwafel, welches du hier betreibst”

            Eben! Wenn man keine Argumente hat, einfach mal so kommen.

            Ich sage, dass ein Catchweight bei 164 lächerlich ist und der Vorschlag ebenso, weil Ward seit 2006 nicht mehr unter 166 wog. Allerdings ist das kein Argument, sondern “dummes hater geschwafel”. Mehr nicht, du hast mich erwischt.

            Vielmehr ist es “dummes hater geschwafel” von dir, denn du willst – nachdem ich es 3 Mal sagte, immernoch nicht verstehen, das.s jemand der seit 2006 nicht mehr unter 166 wog nicht urplötzlich in ein Catchweight Fight gegen kann, der nochmals unter dem Gewicht leigt, welches er seit 9 Jahren nicht mehr bringen kann

            Was willst du von mir? Bitte sag mir, was du von mir willst oder warum du weiterhin mit mir diskutieren willst?

            Nenne mir doch mal Argumente, statt dauernd den gleichen Schwachsinn zu posten und dann auch noch beleidigend zu werden.

          • 27. Juli 2015 at 01:35

            Du liest nich was ich schreibe, legst mir Sachen in den Mund die ich nie sagte, lieferst keine Argumente und beleidigst.

            Das einzige was du machst ist zu fantasieren in welchen Bedingungen, die du mal eben aushandelst, es doch scheitern könnte, damit du Ward den schwarzen Peter zu schieben kannst. Und wem anders dann “Hatergeschwafel” zu unterstellen ist nicht nur köstlich und völlig deplatziert, sondern auch irgendwie süß, wie kleingeistig du zu sein scheinst.

            Deine Fantasie von einem Catchweight zwischen 164-166 ist herzallerliebst, also wenn man völlig außer Acht läs.st, das Ward ähnliches Gewicht seit 2006 nicht mehr bringen kann. Es ist aber grandios mit welcher purer Verzweiflung du eben jenes wieder und wieder und wieder ins Gespräch bringst und dir die Fakten völlig am Ar.sch vorbeigehen, ignoriert werden und versucht wird deinen Gesprächspartner zu diffamieren und ihn in die “haterschublade” zu schieben, glückwunsch, du bist in deiner Ignoranz ähnlich penetrant wie kevin22

          • 27. Juli 2015 at 01:53

            dann eben auf 166 limit 168 und dann? kommt der ort oder?du schnallst es einfach nicht
            deine romane langweilen mich einfach nur, versuchst hier einen auf erklärbär zu machen, im endeffekt nur dummes geschwafel:)
            andrea schafft nicht mal die 168

          • 27. Juli 2015 at 02:06

            “dann eben auf 166 limit 168 und dann? kommt der ort oder?du schnallst es einfach nicht”

            Was soll ich denn nicht schnallen, du Clown?

            Soll ich nicht schnallen, das.s von Golovkins Seite klar gesagt wurde “164 oder garnicht” und somit dein theoretisches Zahlengeschiebe, was diesmal zumindest halbwegs richtig ist, schon von Beginn an Müll ist?

            Wenn war sagt “164 oder garnicht” und ich dir erkläre, warum 164 für Ward nicht möglich ist, bringt es nichts, wenn du andere Zahlen und den Raum schmeißt, nur um zu denken, du könntest ja potenziell recht haben

            Golovkin will nur 164 als Limit – also bei Ward bei anderen Supermittelgewichtlern nimmt er 168. Das ist für Ward uninteres.sant, weil er das so oder so nicht packt. Punkt. Da kannst du dir noch so viele Zahlenspiele ausdenken und mit Zahlen jonglieren und irgendwelche Wunschdenken-Catchweightgeschichten in den Raum stellen, all das ändert an den Fakten nicht.

            Nochmal: Golovkin “164 oder garnicht”. Du: “Ja aber mimimimimi 164-166” und “mimimimimi ja aber 166”

            Das zu ingorieren, obwohl es klar und deutlich so kommuniziert wurde und dann die Nerven besitzen mir “dummes Geschwafel” vorzuwerfen ist die Krönung.

            Vielleicht solltest du mich weiter beleidigen und diffamieren, denn das ist doch erfolgversprechender für dich. Da kann man dir dann wenigstens guten Willen attestieren.

            “ironfist war stets bemüht”

            Bevor du gleich wieder mit neuen Zahlen um die Ecke kommst:
            Abel Sanchez (das ist Golovkins Trainer): “Andre Ward Must Go to 164 or No Fight”

            Schnallst du das? Oder magst ud mir nochwas vom Catchweight 164-166 erzählen? Oder doch lieber Catchweight 166? Oder fällt dir noch ein lustiges Zahlenspiel ein?

      • 26. Juli 2015 at 18:11 —

        fan
        lesen scheint auch nicht deine stärke zu sein!
        der plan war schon immer, daß 3G alle titel im MW holt, den rest hast du dir zusammengereimt.
        die tussie hat schon jetzt eine weiße hautfarbe, so oft war der auf dem klo, wg. 3G.
        freue mich jedenfalls
        und wenn du so objektiv urteilst, was wäre denn mit brähmer vs kova?

        • 26. Juli 2015 at 18:14 —

          ich habe immer geschrieben, dass ich Jürgen Brähmer von einem Kampf gegen Kovalev abraten würde, da dieser auf einem ganz anderen Level boxt – Stevenson müsste auch nicht unbedingt sein (obwohl ich Jürgen nicht chancenlos gegen Stevenson sehe) – Brähmer ist für mich die Nr. 3 im LHW, nichts anderes habe ich hier schon vor geraumer Zeit gepostet!

          • 26. Juli 2015 at 21:35

            fan
            stimmt, hast du recht, meine geistige fehlleistung!
            und das ist ehrlich gemeint.
            also,deiner logik nach, soll brähmer nicht die besten boxen, 3 G aber eine klasse hochgehen, bevor er allel titel im MW hat?
            wäre für plan A , 3G hält alle titel im MW, geht danch hoch oder runter.
            und dann der kampf der dekade, 3G vs canelo!
            da ist money vs manny nur fischpisse!
            und wenn die das hinbekommen, habe ich richtig gedacht, es werden enorme summen umgesetzt, keiner kennt mehr den “money man”!
            was soll 3G mit dieser tussie?

          • 26. Juli 2015 at 23:44

            Der Unterschied zwischen Brähmer und Golovkin liegt wohl darin, das.s Brähmer sowie Management wis.sen, wo der Typ ca. einzuordnen ist und darin, das.s Golovkin und Team immer davon reden alles zwischen 154 – 168 zu boxen.
            Das sollte wohl klar sein, auch wenn es hier Gang und Gäbe ist, dem Fan ans Bein zu “pis.sen”

          • 27. Juli 2015 at 01:03

            golovkin boxt wohl auf einen ganz anderen level, davon zu reden alles zwischen 154 – 168 zu boxen, ist deswegen gar nicht so verwerflich oder heiße luft

          • 27. Juli 2015 at 01:19

            Es ist heiße Luft. Den Beweis, dass er das tut bleibt er ja schuldig. Im Gegenteil er könnte es beweisen und gegen Ward auf 168 antreten, der bereit ist, stattdes.sen versucht man Ward auf ein Catchweight von 164 zu zwingen .

            Ich weiß nicht, was für dich heiße Luft ist, aber zu sagen, ich boxe alles und jeden zwischen 154 – 168 und dann als Bereitschaft signalisiert wird zu sagen “ne 164 im Catchweight oder garnicht” is mMn ziemlich heiße Luft

      • 27. Juli 2015 at 03:00 —

        @The Fan
        du solltest besser richtig lesen mein naiver, blinder Freund!
        auf deine Frage:”Canelo,Cotto???? wann hat GGG die geboxt?!”
        meine Antwort:”(…)Danach wenn es doch zu einem dieser Kämpfe kommt(…)” -> WENN ES DOCH ZU EINEM DIESER KÄMPFE KOMMT (ich zählte deshalb oben auch andere Namen mit auf, gegen die GGG bereits gekämpft hat, die von DIR vorher (also vor der Zerstörung) als ECHTE HERAUSFORDERUNG hingestellt wurden – das Golovkin sich vor denen versteckt sagtest du – aber nach der jeweiligen Niederlage, dann doch von dir als Nieten (wiedermal!) abgestemmpelt wurden (Bsp. Murray, …) … Anstatt Golovkins Leistung einfach mal (wenigstens einbisschen!) anzuerkennen, versuchst du weiterhin deinem Hater-Styl treu zu bleiben!?! …. Vermutlich liegt es daran, dass dein Catic ständig flitzekacke bekommt, wenn er den Namen Golovkin hört?
        … Und nachdem Golovkin den Lemieux im Ring auseinandergenommen und demoliert hat, komm mir ja nicht mit sowas wie: “Lemieux ist eine Niete! Golovkin ist bestimmt nicht so gut wie es scheint, bestimmt hat er Angst gegen Canelo zu boxen, (bla bla blaaaa blaa) … und Sturm ist der Weltbeste Boxer der Erde und würde Gennady wegboxen, aber Gennady hat große Angst vom Sturm und läuft von ihm weg (blaa blaaa blaa bla) …… ”
        p.s Aber in Wahrheit weiss ich ganz genau, dass DU die Leistung vom Tripple G tief in deinem Inneren anerkennst, es aber einfach nur nicht zugeben willst/kannst! (weil du ein HATER bist! Aber gut, ich nimm dir das nicht übel – selbst wenn Golovkin Klitschko umhauen würde, wärst du vermutlich der erste der schreiben würde: “(bla blaaaa blaaa) Golovkin traut sich nicht gegen Ward (blaa bla blaaa) Golovkin ist einfach nur ein Durchschnittsboxer (bla blaa blaaa)” und wenn es nichts zum HATEN gibt, dann wird halt einfach sein Managemant gehatet ….
        ………………………………………………………. naja ich glaube nicht, dass du JEMALS die Leistung des Boxers GGG anerkennen wirst, egal wen oder was er boxt!?!

        • 27. Juli 2015 at 12:14 —

          @ Calzium

          die Qualität des Boxers Gennady Golovkin habe ich nie bestritten und ich bin auch ein großer Fan seines Könnens!!!!

          Einzig und allein die bisherige Gegnerwahl – die zuweilen ins Stocken kam – habe ich mehrfach kritisiert.

          Lemieux ist jetzt nach einer gefühlten Ewigkeit DER ERSTE richtige Fingerzeig in die richtige Richtung!

          Martín Murray hat man sehr stark besiegt – ohne Zweifel – doch was kam danach???

          Ewig redet man von den Unification-Fights oder davon auch im Supermittel alles wegzuhauen und Ward distanziert man jetzt plötzlich durch eine (nicht zu bringende) Catchweight-Forderung – ist doch seltsam oder?!

          Es gibt Korobov, Lee, Canelo, Cotto..da ist noch eine Menge unterwegs, die man ersteinmal schlagen muss, um sich so zu produzieren, wie es Abel Sanchez bzw. Tom Loeffler im Netz machen – Gennady erledigt seine Arbeit mit Bravour – heisse Luft kommt von Loeffler und Sanchez.

          Ich freue mich auf den Fight gegen Lemieux, gehe aber von einem kurzrundigen Knockout aus!

          Lemieux hat nicht die Punching-Power, um GGG ernsthaft zu gefährden..vielleicht kann er ihm ein bißchen weh tun?!

          Gegen Ward sehe ich die Sache definitiv anders – ein Fight bei 168 wäre ausgeglichen und ich tendiere eher zu Ward, der das Ding nach Punkten nach Hause bringen würde – egal wo!

          • 27. Juli 2015 at 13:31

            Lemieux hat nicht die Punching-Power, um GGG ernsthaft zu gefährden..vielleicht kann er ihm ein bißchen weh tun?!
            —————————————————
            wenn lemieux richtig trifft, gehen auch bei ggg die lichter aus

            einen Fight bei 168 wäre ausgeglichen, indem miss oakland mit 175 in den ring steigt?
            ggg braucht diesen fight nicht, andrea soll erstmal gegen degaele in england boxen, am besten erstmal im smw die gürtel vereinigen

  13. 26. Juli 2015 at 16:11 —

    Lemieux ist die beste Wahl für GGG im Oktober. Endlich kann er sein Ziel die Titel im MW zu vereinen vollenden. Für Lemieux auch die besten Lösung, denn lieber gegen GGG einen guten Kampf abliefern (und dafür vermutlich einen nette Millionen-Gage kassieren, statt die lumpigen Kröten gegen N’damme) und verlieren. Gegen Tureano Johnson wäre es für Lemieux sicher nicht lustig geworden, und es bestand die Gefahr, dass er verliert. Gegen Johnson bekommt nicht annähernd die Börse , die er gegen GGG erhält und nach einer Niederlage gegen Johnson hätte er niemals eine vernünftige Börse erhalten. Lemieux ist jung und Niederlage gegen GGG ist kein Drama, danach kann er sich wieder gemütlich hochboxen.

    Für GGG ist Lemieux wie geschaffen, kommt munter nach vorne , hatte harte Hände, aber das wird vermutlich nicht reichen.
    Rubio hat es in 7 Runden geschafft. Vermutlich wird Lemieux sehr früh spüren , was der Unterschied zwischen GGG und den Rest im MW ist. Wenn Lemieux erst einmal den Boden küsst, wird er in den Überlebensmodus umwechseln. GGG wird es dann ruhig angehen lassen und sich vor den harten schnellen Attacken von Lemieux in Acht nehmen und ihn langsam zugrunde jagen.

    Dann hat GGG endlich die WBA, IBF und WBC -Titel in der Tasche, denn abhängig vom Lemieux-Verlauf, werden Cotto und Canelo vermutlich nicht gegen GGG antreten.

    Dann hoffen wir mal das Lee Saunders ausknocken wird und dann kann es zu einem Kampf GGG gegen Lee kommen. Ich denke Lee würde die hohe Börse gerne annehmen. Damit kann er mehr verdienen als den Titel gegen irgendwelche Pfeifen zu verteidigen und mehr als wenn er nochmal gegen Quillin boxt.
    Lee hat Rückrat und wird es machen.

    Dann kann GGG endlich das Thema MW an den Nagel hängen und gegen Ward boxen und wenn 168 lbs sind ist dann sicher auch egal, erst mal wichtig ist Titelvereinigung im MW.
    Dann ist GGG eh 34 Jahre alt und dann noch paar Moneyfights und ab in Rente 😉

  14. 26. Juli 2015 at 17:28 —

    Ist ein klasse Fight – Danke, Team GGG und Team Lemieux! Das ist endlich mal ein Signal, the best fighting the best. Imo #1 vs. #2 im Mittelgewicht derzeit.

    Über den Ausgang reden wir nach dem Kampf. Vom Papier her ist Golovkin natürlich haushoher Favorit, aber De la Hoya und Hopkins sind ja nicht blöd und gehen normalerweise nicht soviel Risiko ein. Ich denke, hier kann jeder jeden treffen. Wenn man jemanden treffen kann, kann man ihn auch verletzen, wenn man ihn verletzen kann, kann man ihn auch niederschlagen und wenn man ihn niederschlagen kann, kann man ihn auch ausknocken. Und ich bin immer für den Außenseiter, es sei denn, in einem Kampf hieße der Außenseiter Klitschko.

  15. 26. Juli 2015 at 17:41 —

    wird ein geiler fight und keine leichte aufgabe werden für GGG, lemieux boxt mittlerweile auf einen ganz anderen level, er hat sich seit den 2 niederlagen stark weiterentwickelt, lemieux würde heut keine 7runden mehr brauchen für rubio

    der kampf gegen ward wird nicht kommen, die nächsten gegner heißen dann quillin, eubank jr. , jacobs vll auch lee und dann hoffentlich endlich gegen canelo

    ggg wird nicht komplett die gwk wechseln, auf einen catchfight kann man sich immer dann noch einigen….
    ggg wird den rekord von maiwettter einstellen, der wird auch mit 38j. das MW dominieren

    • 27. Juli 2015 at 11:58 —

      ” er hat sich seit den 2 niederlagen stark weiterentwickelt, lemieux würde heut keine 7runden mehr brauchen für rubio”

      Junge Junge dir ist schon klar das Rubio den Kampf gewonnen hat oder? Würde keine sieben runden brauchen? Würde er heute erst in der 10 verlieren weil er auf nem höheren level ist? 🙂

  16. 26. Juli 2015 at 17:54 —

    DAS wird auf jeden gutes boxen!
    aber dann am besten in monaco, nordamerika ist ja nicht berühmt für neutrale urteile(und da schimpf mal jemand auf sauerland).

  17. 26. Juli 2015 at 18:02 —

    ich hoffe ja das bernhardt the alien unserer andrea miss oakland nochmal manieren beibringt bevor er in rente geht 🙂
    the fight of the headbuts

    • 26. Juli 2015 at 21:41 —

      fister
      ist da schon was klar?
      B-HOP ist viel zu abgeklärt, ist schneller mit dem kopf.

      • 26. Juli 2015 at 23:22 —

        miss oakland missbraucht den namen kova und ggg doch nur um eigene werbung zu machen, die kämpfe werden nie kommen, auch gegen b-hop nicht

        andrea muss ihren a.rsch aus oakland bewegen
        ward vs degaele oder jack/grovez ist realistischer, aber nicht in oakland, die tussy hat keine ansprüche mehr auf die austragungsorte

        • 26. Juli 2015 at 23:51 —

          Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie jemand, der im Bezug auf Klitschko gerne mal “mangelnde Objektivität” vorwirft bzw Objektivität fordert, sich hier hinstellt und von “miss oakland” “andrea” zu schwafeln.

          Man stelle sich vor dieser jemand würde eben mal selbige “Objektivität” an den Tag legen, dann würde er ggf erkennen, das.s – so verwerflich es auch sein mag – die Besten der Gewichtsklas.se zuhause zu boxen, immernoch weit über Pfeifen, die nichtmal ansatzweise würdig sind, in großen Stadien zu verkloppen, steht.

          • 27. Juli 2015 at 00:06

            hast du schmerzen mein junge? 🙂
            was hat das ganze mit klitschko zu tun, welche pfeifen meinst du?
            mit der meinung, miss oakland darf jeden nur zu hause boxen, stehst du wohl ganz alleine da 🙂

          • 27. Juli 2015 at 00:16

            Für leseschwache kleine Jungs, die sofort, wenn sie kritisiert werden mit Sprüchen wie “hast du schmerzen mein junge?” um die Ecke kommen:

            Ich schrieb: “so verwerflich es auch sein mag” und das steht wohl im kompletten Gegenteil zu dem “mit der meinung, miss oakland darf jeden nur zu hause boxen, stehst du wohl ganz alleine da ”

            Aber hey Kumpel, Leseschwäche ist zwar tragisch, aber glaub an dich und arbeite dran. <3

            Zähl doch einfach n paar Namen auf, da bist du bes.ser drin als im Lesen und verstehen. Schade, das.s man nur auf so einem Niveau diskutieren kann, liegt ja vielleicht daran, dass "ich schmerzen habe"

        • 27. Juli 2015 at 07:18 —

          Ich sehe weder Ward noch Golovkin irgendwelche Namen missbrauchen. Beobachtet doch mal die amerikanische Boxpresse, in der sich immer mehr Youtuber etablieren die es auf hohe Klickzahlen abgesehen haben und daher ständiges Namedropping betreiben. Die löchern in jedem Interview mit den selben Fragen und die Beiden antworten einfach nur.
          Das positive daran ist natürlich, dass der Druck aufs jeweilige Management im Hintergrund steigt und so schneller bessere Kämpfe zustande kommen können.
          Ward vs Golovkin will wohl jeder Boxsportfan sehen, aber nach Wards langer inaktivität muß der erstmal was tun um seine eigene Popularität wieder zu steigern und dafür braucht er 2-3 hochkarätige Kämpfe und muß sich langsam mal entscheiden ob er nun bei 168 bleibt Chudinov,Groves,Murray,Chavez jr.,Degeale,Badou usw. sehenswerte Ansetzungen gibts doch zu genüge …und ja,Ward ist und war immer eine Diva. Im Supersix mußten alle nach seiner Pfeife tanzen (Austragungsort,Börse,Handschuhe,20×20 Ringgröße)

          Wenn Ward im SMW bleibt sehe ich einen Megafight gegen GGG frühstens 2017,denn Golovkin hat seit Jahren ein großes Ziel und das heißt “i want unification,i want all the belts,who is the Champ? Bring me! i Show you”^^ 😉

          • 27. Juli 2015 at 07:41

            Und das der Kampf mit Lemieux zustande gekommen ist, ist großartig für den Sport. Es ist auch auch alles andere als eine sichere Partie für GGG. Die zwei Champs mit der höchsten Ko Quote des Mittelgewichts (ü85%) treffen aufeinander.
            Wann geb es das zuletzt?
            Noch nie!

          • 27. Juli 2015 at 09:41

            Könnte mir vorstellen, dass es sowohl für Ward als auch für Golovkin derzeit viele Unwägbarkeiten gibt, so dass der Fight nicht richtig passt. GGG möchte sich für Fights unterhalb 160 offen halten (Canelo, Cotto, Lara) und deshalb nicht allzu viel Gewicht draufpacken, Ward schielt eher nach oben in Richtung Kovalev, wo managementseits wohl schnell eine Einigung zu erzielen wäre. Von daher vielleicht auch weder Diva noch heiße Luft sondern einfach unterschiedliche Interessen. Da Ward nicht besonders viel Publikum zieht und K2 GGG als PPV-Kämpfer etablieren möchte, wäre der nicht zustande kommende Fight (wenn Ward einmal ins LHW hoch ist, wird er die 168 wohl kaum noch einmal bringen können) als Kollateralschaden aus ihrer Sicht zu verschmerzen.

  18. 26. Juli 2015 at 19:07 —

    Kovalev zerstört Mohammedi und als nächstes ist Beterbiev als Gegner im Gespräch

    www. boxerkings2016.wordpress.com

  19. 27. Juli 2015 at 12:18 —

    Alle bzw. Viele reden schon drüber wenn ggg und was ggg als nächstes macht oder sollte. Naja fantasieren sei erlaubt, aber Lemieux dadurch eine Siegchance abzusprechen, ist schon etwas vermessen. Ich seh den Kampf nicht so klar für 3g, er ist treffbar und Lemieux hat die Power jeden im MW ins wanken zu bringen. Noch ist der Kampf nicht gewonnen. Aber Lob an beide das sie Sportler sind die die besten in ihrer Gewichtsklasse boxen wollen und keine sinnlosen risikoarmen freiwilligen TV um Börse zu machen. Lemieux hätte ja durchaus nach 2-3 Top 15 Gegner boxen können bevor er das reelle Risiko geht den Titel gleich wieder los zu werden.

    • 27. Juli 2015 at 13:49 —

      @ Sachse

      ich ziehe meinen Hut vor Lemieux, dass er diesen Fight gegen GGG nimmt – mit 26 Jahren kann man aber auch durchaus das Risiko einer Niederlage akzeptieren!

      Golovkin sehe ich in dieser Paarung vorne – der Style von Lemieux ist ihm wie auf den Leib geschneidert!

      Das Kinn von Gennady ist stabil und ich tippe auf einen “Konter” in den frühen Runden, von dem Lemieux sich nicht erholt…

      aber ich lasse mich auch gerne eines Besseren belehren! 🙂

      • 27. Juli 2015 at 14:43 —

        Klar einerseits passt der Stil 3g gut,aber anderseits kann man auch genauso sagen das es Lemieux entgegen kommt, da er wie ich finde recht gut in die Aktion des Gegners schlagen kann. Man kann es sehen wie man will. Ich sag hier auch nicht Lemieux wird auf jeden Fall gewinnen, aber ich rechne ihm schon Chancen aus. Egal spannend wirds allemal.

  20. 27. Juli 2015 at 13:51 —

    @ YoungHoff

    Es lohnt nicht, seine Energie zu verschwenden..einige Kandidaten hier sind “beratungsresistent” 😉

    Bist Du im Oktober in Düsseldorf dabei?

    Ich habe mein Ticket heute bekommen und freue mich auf einen tollen Fight gegen Tyson Fury!

    • 27. Juli 2015 at 14:31 —

      Welche Reihe sitzt du @ Fan?

      • 27. Juli 2015 at 16:36 —

        Block I13 – Reihe 10 (VIP-Kat.3)

        Aus Erfahrung weiß ich, dass man von dort eine ganz gute Sicht auf das Geschehen hat (wenn die Engländer vor einem nicht gerade wieder auf den Sitzen stehen!) 🙂

        Bist Du auch da?

        • 27. Juli 2015 at 20:15 —

          Kann das sein, dass die die VIP-Plätze preislich nochmal angehoben haben? Naja, das kommt mit meinen beiden Jungs eh nicht in Frage und die wollen unbedingt hin, wird wahrscheinlich auf „Premium Sitzplatz Tribüne“ hinauslaufen! Denke schon, dass es kein so kurzer Kampf wird 😉 Insofern lohnt es sich …

          • 27. Juli 2015 at 20:27

            Habe gerade nochmal bei EVENTIM geschaut und dort wird nach wie vor der Preis für VIP Kat. 3 ausgewiesen, den ich auch bezahlt habe.

            Premium Sitzplatz Tribüne passt doch auch – hoffen wir mal, dass Fury an dem Abend nicht vor lauter Aufregung vergißt zu boxen!

    • 27. Juli 2015 at 17:57 —

      @ The Fan

      Es ist leider schade, das.s dem so ist und zur Krönung nach noch versucht wird irgendwie zu diffamieren und in die “Hater-Ecke” zu stellen. Das ist hier leider ein ziemlich beliebtes Mittel, daher hast du recht, das.s es sich wohl nicht lohnt, traurig ist es alle mal.

      Ich werde nicht in Düsseldorf sein, ist zwar eigentlich nur ein Katzensprung und die Nachbarstadt. Grundsätzlich wäre das einer der wenigen Klitschko-Kämpfe, bei denen ich mir vorstellen könnte live dabei zu sein, die englische Fanstimmung kann schon was tolles sein, allerdings gibt es 2 Dinge, die mich abhalten. Ich glaube erstens nicht an einen sonderlich spannenden Fight – bei allem Respekt vor Fury – und zweitens würden Kumpels wenn dann nur Oberrang gehen, vermutlich also zu weit weg, um wirklich alles zu sehen.

      Für dich, der live dabei ist, wünsche ich mir dennoch einen tollen Fight und eine schöne Undercard. Ich hoffe derweil vor dem TV auf einen tollen Fight und hoffe, dass Fury mich überrascht, allerdings mit gemutetem Sound! 🙂

      Lg

      • 27. Juli 2015 at 19:16 —

        @ YoungHoff

        Danke für die Wünsche! Ich musste auch ein wenig mit mir kämpfen, ob die Fahrt nach Düsseldorf tatsächlich lohnt (immerhin bin ich gut 5 Stunden unterwegs) – hoffentlich hält Fury dagegen und gestaltet zumindest die ersten Runden ausgeglichen. Mein Tipp ist ein Knockout in der 2. Kampfhälfte – und da wünsche ich mir, dass Fury wie eine Bahnschranke fällt 😉

        Oberrang macht in der Tat wenig Sinn bei einem Stadion-Fight, da bist Du zu Hause ganz sicher besser aufgehoben!!

        Freuen wir uns auf einen tollen Box-Oktober..

        Beste Grüße aus dem hohen Norden 🙂

  21. 27. Juli 2015 at 15:27 —

    Genial – boxingscene.com/beterbiev-accepts-kovalev-challenge-hbo-no-issue–93954

    Das nächste Highlight wenn’s wahr wird!

    • 27. Juli 2015 at 17:52 —

      Was bei den Amatueren geklappt hat, kann ja vielleicht auch bei den Profis klappen…wobei ich nicht daran glaube, dass Beterbiev ein Mittel gegen Kovalev findet!

      Ein Hammer-Duell wäre es trotzdem und ich würde dafür auch Geld zahlen, um am Schirm dabei sein zu dürfen 🙂

    • 27. Juli 2015 at 18:00 —

      Das wäre wirklich ein absolutes Highlight. Allerdings bin ich da recht skeptisch. Beterbiev hängt doch irgendwie mit Haymon, dem Meister der verhinderten Fights, zusammen, oder nicht?

      • 27. Juli 2015 at 19:23 —

        Richtig, Haymon hat sich Beterbiev gesichert…allerdings glaube ich schon, dass man den Kovalev-Deal möchte! Brähmer boxt im September gegen Konrad und ist somit aus dem Rennen – und aus der Beterbiev Ecke wird der Ruf nach einem “Titel-Shot” immer lauter…

        Bei der Vorstellung, dass DAS Ding umgesetzt werden könnte, bekomme ich Gänsehaut – und vermarkten könnte man es ja auch prächtig!

        • 27. Juli 2015 at 19:54 —

          Schade, dass Jürgen schon mit Konni verplant ist, er wäre ansonsten sicher erste Wahl gewesen

          • 27. Juli 2015 at 20:22

            Beterbiev will einen Titelfight – ganz egal gegen wen!

            Brähmer, Stevenson, Kovalev..das sind nunmal die Titelträger!

            Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Beterbiev schon bald seine WM-Chance bekommt…

          • 27. Juli 2015 at 21:34

            hurnsohn
            brähmer boxt doch an einem abend alle 3!
            konni, die boxlegende, schwerster gegner aller zeiten ( was haben die sich bei der kampfansetzung gedacht, daß er sich mit brähmer rumärgern muß, vor allem, welchen stoff haben die genommen?) ist doch eines WM`S würdig!
            na ja, in echt liest brähmer nur die namen und bekommt flitzkacke.
            unser jahrhunderttalent-WM!

        • 27. Juli 2015 at 20:26 —

          Ja, anscheinend lässt Haymon bei dieser Entscheidung Yves Michel und dem Fighter und seinem Team hier freie Hand und die wollen unbedingt. Begründung ist u. a., dass Beterbiev ja nicht an einen TV-Sender gebunden ist (anders als Stevenson) und das Geschäftliche so schnell erledigt werden kann. HBO wird sich sicher die Finger lecken und so ergibt es auch für den Herausforderer einen Sinn, ganz abgesehen von der Titelchance und der Tatsache, dass es einer der derzeit bestmöglichen Fights wäre. Wenn das Ganze tatsächlich in Russland steigen sollte, kann man auch mit hohen Live- und lokalen TV-Einnahmen rechnen, sprich Stadionfight.

          • 29. Juli 2015 at 14:28

            Absolut richtig.
            Haymon Kämpfer wie z.B. Frampton, Beterbiev, DeGale oder Rigondeaux haben allesamt einen Promoter und sind nicht exklusiv an PBC gebunden. Anders sieht es natürlich bei Thurman, Khan oder Garcia aus. Diese Kämpfer wird man nur auf PBC sehen können.

  22. 27. Juli 2015 at 19:51 —

    Es gibt tatsächlich Menschen, die Geld bezahlen um Klitschko sehen zu dürfen?
    Wie kaputt muss man sein?
    Und ich bin der Hurnsohn?

Antwort schreiben