Top News

Mayweather gegen Pacquiao am 13. März?: Wer ist der beste Boxer der Welt?

Es ist der Kampf auf den die ganze Boxwelt wartet: Floyd Mayweather gegen Manny Pacquiao. Nach Mayweathers Comeback gegen Marquez und Pacquiaos Zerstörung von Cotto deutete ohnehin alles auf ein Aufeinandertreffen der wohl beiden besten Boxer der Welt hin.

Die ersten Hürden auf dem Weg zum Kampf des Jahres 2010 wurden bereits ausgeräumt, die Verhandlungen zwischen Golden Boy Promotions (Mayweather) und Top Rank (Pacquiao) haben begonnen. Nachdem Mayweather in mehreren Interviews bereits bekräftigt hatte, gegen Pacquiao boxen zu wollen, signalisierte nun auch Pacquiao in einem Interview seine Bereitschaft. Er sei bereit, die Details müsse jedoch sein Promoter Bob Arum ausmachen.

Als mögliches Datum wurde der 13. März genannt, allerdings wird man sich noch über zwei wichtige Punkte einigen müssen, an denen die Verhandlungen auch scheitern könnten: das Geld und das Kampfgewicht. Bei Team Pacquiao wird man sich wohl kaum mit weniger als 50 Prozent zufrieden geben, schließlich verkaufte sich der letzte Fight gegen Cotto weit besser als Mayweather gegen Marquez. Außerdem zieht Pacquiao auf Grund seines spektakulären Boxstils mehr internationale Aufmerksamkeit auf sich. Mayweathers Promoter Richard Schäfer gilt aber als harter Verhandler und wird wohl versuchen, 60 Prozent zu bekommen.

Dann bleibt noch das Kampfgewicht: da Pacquiao aus einer leichteren Gewichtsklasse kommt, wird er wohl versuchen, den Kampf bei einem sogenannten “Catchweight” stattfinden zulassen, also vermutlich zwei Pfund unter dem Weltergewichtslimit von 147 amerikanischen Pfund. Mayweather wird aber vermutlich auf 147 Pfund beharren. Sollten diese Hindernisse aus dem Weg geräumt werden und sich beide Parteien einigen, können wir uns auf den wohl spannendsten Kampf des Jahres 2010 freuen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wochenendvorschau 04.12-05.12.2009

Nächster Artikel

Alexander Ustinovs erster richtiger Test: Der russische Riese trifft im Klitschko-Vorkampf auf Barrett

Keine Kommentare

Antwort schreiben