Top News

Mayweather bleibt ungeschlagen: Umstrittener K.o. gegen Ortiz in Runde vier

Floyd Mayweather Jr., Victor Ortiz ©Claudia Bocanegra.

Floyd Mayweather Jr., Victor Ortiz © Claudia Bocanegra.

Floyd “Money” Mayweather (42-0, 26 K.o.’s) galt bereits vor dem heutigen Kampf im MGM Grand von Las Vegas als eine der umstrittensten Figuren des Boxsports. Das dürfte sich auch nach dem K.o.-Sieg gegen WBC-Weltmeister “Vicious” Victor Ortiz (29-3-2, 22 K.o.’s) nicht geändert haben.

Mayweather bestimmte ab der ersten Runde mit seiner ansatzlos geschlagenen Rechten das Gefecht und ließ Ortiz daneben schlagen. In der zweiten Runde versuchte Ortiz seinen um sechs Kilogramm leichteren Gegner in die Seile zu drängen und ihn seine überlegene Physis spüren zu lassen, Mayweather wich aber weiterhin den Schlägen aus und brachte seine eigenen Konter ins Ziel.

Auch in der dritten Runde waren Mayweathers Schläge sehr zielgenau, Ortiz schlug insgesamt zu wenig. Mayweather startete stark in die vierte Runde und brachte einige Kombinationen ins Ziel, Ortiz’ Gesicht begann anzuschwellen. In der Mitte der Runde hatte Ortiz plötzlich etwas Erfolg und konnte einige gute Treffer an den Seilen landen. Dabei war er aber etwas übermotiviert und setzte seinen Kopf unfair ein.

Referee Joe Cortez zog daraufhin Ortiz einen Punkt ab, der Weltmeister entschuldigte sich aber sofort bei seinem Gegner. Dann kam es zur kampfentscheidenden Szene: Ortiz glaubte, dass der Kampf noch nicht wieder freigegeben war und war einen Moment unachtsam. Mayweather machte sich das zunutze und brachte einen linken Haken ins Ziel. Anstatt die Deckung hochzunehmen, blickte Ortiz hilfesuchend in Richtung Joe Cortez, der die Situation aber nicht im Blick hatte und zum Supervisor schaute.

Mayweather hätte an dieser Stelle zurückziehen können, der “Bad Boy” des Boxsports setzte aber mit einer harten Rechten nach, die Ortiz schwer zu Boden schickte. Ortiz war schwer benommen und schaffte es nicht mehr rechtzeitig auf die Beine, der Kampf war vorbei. Mit so einem Kampfende hatte niemand gerechnet, richtig unschuldig an der Situation war aber keiner der drei Akteure im Ring: Ortiz hätte sich den Regeln entsprechend zu jedem Zeitpunkt verteidigen müssen, Cortez hätte seinen Blick nicht vom Geschehen abwenden dürfen und Mayweather hätte in einer solchen Situation mehr Sportgeist beweisen können.

“Den Regeln entsprechend muss man sich zu jedem Zeitpunkt des Kampfes verteidigen”, sagte Mayweather im Interview mit HBO. “Ich habe ihn getroffen und der Kampf war aus. Ich war siegreich, wenn er ein Rematch will, dann machen wir es.” Danach kam es zu einer lautstarken verbalen Auseinandersetzung mit HBO-Analyst Larry Merchant, der vergeblich an Mayweathers Sportsgeist appelliert hatte. Mit diesem Verhalten während und nach des Kampfes dürfte sich Mayweather jedenfalls keine Freunde gemacht haben.

Der Verlierer Victor Ortiz sah die Sache hingegen eher sportlich: “Es gab ein Break vom Referee und ‘Boom’ – plötzlich war ich am Boden. Ich habe mich für meine Aktion entschuldigt, es gab dann ein Missverständnis mit dem Referee. Ich gebe ihm aber nicht die Schuld.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Fury besteht Test gegen Firtha: Hat nun den EM-Titel im Visier

Nächster Artikel

Alvarez stoppt Gomez: Verteidigt WBC-Titel in Los Angeles

81 Kommentare

  1. jeff
    18. September 2011 at 07:25 —

    Dann wartet man so lange drauf….und so ein Schluss!

    “Protect yourself at all times…”

    @ adrivo:
    “Referee Joe Cortez zog daraufhin Mayweather einen Punkt ab..”

  2. matthias
    18. September 2011 at 07:39 —

    wieso zog joe cortez mayweather einen punkt ab stimmt nicht. jeff

  3. Knockouter
    18. September 2011 at 07:48 —

    ortiz wurde vier runden vorgeführt,hatte null chance.das einzige was da unfair war,war der kopfstoß von ortiz.der kampf war eindeutig freigegeben und wenn er denkt er muß sich nicht verteitigen hat er halt pech gehabt.
    mehr dominanz im ring habe ich schon lange nicht mehr gesehen und das gegen ein weltmeister.manny vs floyd soll nun entlich kommen.da soll er zeigen das er alles aus der defensive gewinnt.pound for pound 1 Floyd Mayweather

  4. matthias
    18. September 2011 at 08:03 —

    manny ist viel zu gut für floyd das habe ich heute gesehen floyd wird große probleme mit manny haben.

  5. Knockouter
    18. September 2011 at 08:26 —

    glaube ich nicht, er wird ausgeboxt wie alle 42 gegner vorher,wenn nicht sogar ko.manny ist schon gut aber floyd ist ne andere klasse,ich hoffe er zeigt es noch gegen manny oder wer auch immer denkt er sei besser.

  6. Nessa1978
    18. September 2011 at 09:03 —

    selbst wenn er den Fight verlieren sollte, wäre der Fight Manny gegen May der größte Payday seit Jahren im Boxen

  7. oskarpolo
    18. September 2011 at 09:38 —

    Floyd unfair aber rechtens ,Ihm ist wie B-Hop alles zu zu trauen .
    Ortiz Ist einfach noch zu grün hinter den Ohren .
    Sehe trotzdem Manny im Vorteil gegen Bad Boy Floyd !!!

  8. Jeff
    18. September 2011 at 09:44 —

    @Matthias:
    Genau darauf hab hingewiesen, da im Beitrag vorhin noch Mayweather stand.

  9. Viking
    18. September 2011 at 10:04 —

    Also einen FarPlay Wettbewerb wird Junior wohl nicht gewinnen! Cortez at aber wohl box gesagt und den Kampf wieder frei gegeben…dennoch eine ein wenig schmutzige Aktion die Junior normalerweise nicht nötg gehabt hätte!

  10. Levent aus Rottweil
    18. September 2011 at 10:08 —

    Cortez und alle anderen waren doch gekauft das hat man gesehen…
    Da geht es um 60 Millionen PRO MANN beim nächtsten Kampf Manny gegen Mayweather da dudlet man keine zwischenfeuer.
    Wenn es ANDERSHERUM gelaufen wäre hätte man Ortiz disqualifiziert bin ich mir 100% sicher!
    Da geht es um den GRÖSSTEN ZAHLTAG im Boxsport bei MANNY-MAYWEATHER

    Der 34-Jährige ist aber auch ein cleverer Geschäftsmann, seinen Beinamen “Money” trägt er nicht ohne Grund. Kürzlich schlug er das Angebot aus, gegen Manny Pacquiao anzutreten – seine Kampfbörse hätte bei 50 Millionen Dollar gelegen. Mayweather begründete seine Absage damit, dass keine Einigung über Dopingtests während des Trainingslagers erzielt werden konnte. Er vermute, dass die übernatürliche Schnelligkeit des Filipinos tatsächlich übernatürlich sein könnte.

    Die inoffizielle Begründung dafür, dass der Kampf noch nicht zustande gekommen ist: Das Duell zwischen Mayweather und Pacquiao könnte beiden Boxern jeweils mehr als 60 Millionen Dollar einbringen, wenn sie den ohnehin grenzenlos anmutenden Hype noch ein bisschen erhöhen.

    Wenn es UM SOOOO viel Geld geht da schaut auch gern mal ein Joe Cortez weg.

    Ortiz hätte ihn schon mit dem Maschinengewehr niederschiessen müssen und selbst DANN hätten sie gesagt Mayweather hat gewonnen,wenn ihr versteht was ich meine…

  11. Norbert Grupe
    18. September 2011 at 10:15 —

    Mayweather war klar dominierend. Er hat Victor ausgeboxt wie nahezu jeden Gegner vorher auch.
    Und um ehrlich zusein habe ich für Ortiz keine Möglichkeit gesehen Floyd auszuknocken.
    Mayweather hat einfach wieder einmal das geschafft was ihm fast immer den Sieg gebracht hat; er hat seinen Gegner gebrochen.
    Und ich finde das “Kopf unfair eingesetzt” der Situation nich annähernd gerecht wird. Ortiz ist wirklich dreckig in den Mann gesprungen, dazu noch von unten nach oben, ich habe schon lange kein so eindeutiges und unsportliches Foul mehr gesehen.
    Das Floyd ihn danach wirklich unsportlich umhaut ist zwar schade aber ich finde sogar irgendwo verständlich…?!
    Und das Larry Merchant damit ein Problem hatte wundert mich nicht, es hat doch schon vorher gewisse Spannungen zwichen den beiden gegeben, oder täusche ich mich da;)?

  12. komaKELLE
    18. September 2011 at 10:19 —

    ist doch alles rechtens gelaufen. ortiz hätte sofort disqualifiziert wrden müssen nach dem kopfstoss. mayweather hat alles richtig gemacht!!!

    @levent: bist du paranoid oder sowas?

  13. Kravics
    18. September 2011 at 10:20 —

    Einen Fair Play Preis gewinnt er mit Sicherheit nicht aber Ortiz brauch sich auch nicht beklagen.Er ist zuerst unsauber geworden.Dies soll natürlich nicht Mayweathers Aktion beschönigen.Mayweather war nach nie vor extrem schnell und hat den Kampf klar dominiert.Ich finde es schade dass er die Aktion gebracht hat weil er nach Punkten klar vorne lag und von Ortiz bis zu diesem Zeitpunkt keine wirkliche Gefahr ausging.
    Zum anderen werden wir jetzt hoffentlich alle sehen was wir schon immer wollten,Mayweather gegen den Pacquiao.

  14. Levent aus Rottweil
    18. September 2011 at 10:26 —

    Mal was Offtopic kurz : Ich möchte nicht wissen was hier los gewesen wäre würde Ein Klitschko so wie Mwayweather am ende seinen Kampf gewinnen…

  15. Norbert Grupe
    18. September 2011 at 10:32 —

    Aber heimlicher Sieger dieses Kampfes ist Larry Merchant:
    “If I would be 50 years younger I would kick your ass”!
    Das hat Stil!

  16. BOB
    18. September 2011 at 10:35 —

    ortiz wollte sich noch mal entschuldigen, floyd hat diese Situation ausgenutzt um ihn auszuknocken. fuuuuuuuuuu, floyd ist ecklig!!

  17. Albaner
    18. September 2011 at 10:49 —

    Levent

    Ich bin auch deiner Meinung das ist ein Skandal May hätte DQ werden müssen !Ich sage nur Abraham vs Dirrel was haben die Amis für ein Geschichte daraus gemacht obohl das war in vergleich zu May nichts !Sollte der Kampf May vs Many zustande kommen wird Many denn Arroganten May Ko besiegen !

  18. ralle
    18. September 2011 at 10:52 —

    unsportlich…der Kampf war nicht frei gegeben…mayweather hätte disqulifiziert werden müssen…wieder mal traurige Geschichte für den Boxsport

  19. Carlos2012
    18. September 2011 at 10:58 —

    Wieso regen sich hier einige so auf?Ortis ist selber schuld.Wenn
    ein Boxer merkt das er keine Chancen hat ,seinen Gegner zu besiege,
    versucht er mit Unfaieren Mitteln.Der Kopfstoß war doch unter aller
    Sau und das Floyd sauer war ist verständlich.Und warum zum Teufel
    war Ortis sechs Kilo schwerer als Floyd?

  20. Carlos2012
    18. September 2011 at 11:00 —

    Die Vorkämpfe waren die besten Fights dieses Jahres.Respekt

  21. Levent aus Rottweil
    18. September 2011 at 11:01 —

    Carlos stimmt wobei Gomez etwas zu früh aus dem kampf genommen wurde find ich!

  22. Knockouter
    18. September 2011 at 11:03 —

    ralle gehe wieder in bett.der kampf war frei gegeben und ortiz wollte wohl nicht mehr kämpfen.soll floyd noch ansagen was er macht bei der überlegenheit.

  23. Wave
    18. September 2011 at 11:05 —

    Wenn Many nur annähernd sauber wäre, so hätte er keine Probleme mit Test zu jeder Tageszeit. Floyd würde ihm den A…… versohlen – auch zu jeder Tageszeit. Leider glaube ich nicht das es den Kampf je sehen wird…..

  24. ralle
    18. September 2011 at 11:22 —

    ok war frei gegeben habe es mir gerade nochmal angeguckt…trotzdem unsportlich…und der Kampf hatte noch 8 Runden…klar war mayweather nach punkten vorn und überlegen aber es war jetzt auch kein klitschko adamek kampf da wäre noch alles möglich gewesen

  25. Tom
    18. September 2011 at 11:32 —

    Das Kampfende war ein Skandal!

    Es waren recht interessante Kämpfe,allerdings hat 2 Mal der Ringrichter versagt,denn ich fand der Abbruch im Kampf Alvarez-Gomez kam zu früh!

  26. Dick Dickerson
    18. September 2011 at 11:46 —

    zu Mayweather: oh man, was für eine Klatsche! Es war alles absolut regelkonform. Mayweather ist ein Arbeiter, Respekt wiedermal an den Prettyboy. Und das er auf die Meinung anderer pfefft und gegen den Strom schwimmt, macht ihn um so sympathischer.

    zu Morales: Freue mich, dass er als erster Mexikaner WM in der 4 verschiedenen Gewichtsklassen geworden ist. Hoffe er verliert seinen Hunger nicht, und boxt weiter so beherzt gegen: Guererro, Maidana, Khan, Bradley…

    zu Alvarez: Oscar ist schon ein gerissener Geschäftsmann, hat 2 Veranstaltungen parallel am laufen, und füllt die 2. Halle nur mit mexikanischen Groupies.
    Alvarez ist, übertrieben gesagt: der mexikaniche Arthur Abraham, wird Zeit dass er richtige Gegner vor die Fäuste bekommt.

  27. Knockouter
    18. September 2011 at 11:52 —

    als nächstes wäre der kampf abgebrochen wurden wegen zu großer überlegenheit,oder weil er auf beiden augen nichts mehr sieht.was will man da noch rumreden floyd ist der beste aller zeiten und ich hoffe das er sich nun manny stellt um das allemal klar zu stellen,und wenn das erledigt ist wird wieder einer kommen und meinen er sei besser.ich finde nach manny soll er aufhören und sich beim geldausgeben freuen.

  28. TheIron
    18. September 2011 at 11:58 —

    Wer mit den GROßEN unfair und unsportlich spielt muss mit einer Antwort rechnen…

    ABER, Kampf war eindeutig FREI gegeben…Cortez zieht seine Hand, als Signal für die Kampfaufnahme weg PUNKT: KEINE DISKUSSION.

    Mayweather vllt UNSPORTLICH, aber REGELKONFORM.

    AUSLÖSER für das Ende, ORTIZ!

    Kopfstoss von Ortiz mit Platzwunde bei Mayweather. Hätte auch direkt zur Disqualifikation führen können.
    Ortiz ohne Chance in den ersten Runden…

    UND? Ich erinnere an den Mayweather-Mosley Kampf, da gab es eine ähnliche Aktion von MW…Nur Shane hat sich dann auch schneller wieder verteidigt als Ortiz…also, Ortiz hätte damit rechnen können…

    Sollen wir jetzt MITLEID mit ORTIZ haben, der war zu erst UNSPORTLICH und UNFAIR! Mayweather hat nur geantwortet…

  29. PPS
    18. September 2011 at 12:04 —

    mayweather hat sowieso nicht die eleganteste art sich darzustellen, egal ob es legal war, sowas ist einfach unglaublich unsportlich

    ortiz hat kurz bevor seinem kopfstoß gute aktionen gehabt, daher ist es sehr unwahrscheinlich zu glauben, dass der kampf später wegen zu hoher überlegenheit abgebrochen worden wäre……..bei den klitschkos in den letzten kämpfen war die überlegenheit noch weitaus sichtbarer und spürbarer für die gegner, daher hier nicht übertreiben.

    als sportler würde ich mich nicht trauen zu jübeln über so einen sieg……aber mayweather ist menschlich soweiso ne pfeiffe, das wissen alle….

  30. ghetto obelix
    18. September 2011 at 12:05 —

    mayweather ist und bleibt halt ein ein arroganter Saack. Über das Kampfende lässt sich natürlich streiten, doch finde ich wäre Ortiz sowieso chancenlos gewesen. Und der große Sportsmann war Floyd ja noch nie…
    Ortiz ist eigentlich ein ganz sympatischer Bursche (mi Ausnahme seines Kopfstosses), der zurückkommen wird/kann!
    Trotzdem war es eine sehr gute Nacht…

  31. Bronx Bull
    18. September 2011 at 12:27 —

    Erik Morrales vs Pablo Can–> Super Fight
    Saul Alvarez vs Alfonso Gomez–> Auch Super Fight (Abbruch durch Ref. war auch O.k.)

    ABER Mayweather vs Ortiz, dafür hätte ich mir nicht die Nacht um die Ohren geschlagen, wenn ich das gewusst hätte! Klar, Mayweather hat 3 Runden schön geboxt und gut gepunktet bis Runde 4.
    Kopfstoß hin oder her, Ortiz hat nen Punktabzug bekommen und gut ist! Trotzdem fand ich nicht, dass der Kampf schon frei gegeben war, hab nichts eindeutiges gesehen und Mayweather sah ja auch das Ortiz Hände noch unten waren. Fande das schon grob unsportlich, man sah ja auch das Ortiz sich erneut bei Money “entschuldigen” wollte.

  32. Dick Dickerson
    18. September 2011 at 12:31 —

    @ BronxBull

    der Kampf war nicht freigegeben? hmmmm, Cortez bzw. seine Geste (3,07min) sagt was anderes.

  33. ghetto obelix
    18. September 2011 at 12:32 —

    @ Bronx Bull

    also ich war schon etwas überrascht, als der alvarez kampf abgebrochen wurde!

  34. Bronx Bull
    18. September 2011 at 12:33 —

    @ Dick

    schau doch mal wo der hinschaut!Irgendwo unten außerhalb des Ringes, der hat den ersten Schlag von Money noch nichtmal gesehen! Ein Ref der den Kampf frei gegeben hat, konzentriet sich auf die Boxer und nicht auf das Geschehen außerhalb des Ringes!!!

  35. Knockouter
    18. September 2011 at 12:39 —

    finde ich nicht der er arrogant ist.nur weil er sich nicht wie henry maske verhält?
    er straft halt immer wieder seine kritiker und zwar mit topleistungen.und alle die irgentwo im den erfolg nicht können bekommen mit ansage den arsch voll.er stellt sich nicht hin wie felix sturm und erzählt was von den besten, er ist der pound for pound könig und das müßen allen akzeptieren oder sich in den den arsch treten lassen.nur mit leistung kommt man auf das level über einen so langen zeitraum.niemand kann floyd schlagen.

  36. Dick Dickerson
    18. September 2011 at 12:44 —

    @ BronxBull

    Mayeathers volle Konzentration gilt seinem Kontrahenten, wo der Ref hinschaut nach dem er klar und deutlich sagt: “lets go”, ist nicht Mayweathers Problem.
    Auch wenn Cortez das Geschehen wahrgenommen hätte, so würde er nicht bei so einem schnellen Boxer wie Mayweather rechtzeitig reagieren können.

    Ob das fair war oder nicht, kann man streiten. Doch das war nach allen Boxregeln legal und unanfechtbar.

  37. Bronx Bull
    18. September 2011 at 12:55 —

    @ Dick

    Ja, er sagt “let’s go”, beiden gehen zurück zu Ringmitte und Cortez diskutiert noch weiter rum (außerhalb). Ortiz kommt zu Money, entschuldigt sich zum 57. mal und soblad er einen Schritt zurück macht gibts 1,2 auf die Kauleiste, aber ich fand irgendwie nicht das der Kampf offiziel freigegen war…
    Kann man sehen wie man will, ist ja Deine Meinung!

    Naja, sollte es endlch mal zum Kampf Pacquiao vs Mayweather kommen, werden wir sehen wer hier wem den Ar.sch aufreißt!

  38. TheIron
    18. September 2011 at 12:55 —

    Wie gesagt…gegen Mosley hat Floyd das schon mal gemacht und eines dürfen wir nicht vergessen…

    ORTIZ AKTION, MAYWEATHER REAKTION!!!

    Und by the way, ich finde das auch nicht verkehrt, wer selber unsportlich ist, der hat damit zu rechnen 😉

  39. Dick Dickerson
    18. September 2011 at 13:05 —

    @ BronxBull

    tja, das sieht man das Ortiz erst 24 ist. Fand ihn besonders gestern übereifrig und naiv. Diese Übereifer hat ihm damals den Sieg gegen Maidanan gekostetet.

  40. Shlumpf!
    18. September 2011 at 13:11 —

    Ich finds ne Schweinerei von Mayweather. Er war so überlegen, er hätte den Jungen irgendwann ganz normal ausknocken können, stattdessen diese unfaire Aktion. Es mag dumm von Ortiz gewesen sein, der Ringrichter darf da natürlich nicht wegsehen aber schlussendlich ist es Mayweather, der die Entscheidung trifft, einen Gegner, der sich gerade bei ihm entschuldigt hat (was selten genug im Boxen ist), gleich nachdem der die freundschaftliche Umarmung loslässt, kaltblütig niederzuschlagen.

    Aber ich hab auch den Eindruck, Ortiz ist über dieses Ende gar nicht so unglücklich; er hätte den Kampf wahrscheinlich eh verloren, nun bewahrt er sein Gesicht

  41. Kravics
    18. September 2011 at 13:21 —

    was mich etwas stutzig macht,da kam keinerlei reaktion aus der ecke von ortiz.niemand aus seiner crew hat sich beschwert…

  42. Toni
    18. September 2011 at 13:35 —

    Sooo deutlich war der Fight nicht..Money ließ ortiz oft ins leere schlagen und setzte selber klare Treffer aber die power Punch(versuche) lagen klar bei ortiz..über denn Ausgang des Kampfes falls dieser weitergehen würd, kann man viieel spekulieren.
    Der Kopfstoß Dirty aber was danach folgte…noch dreckiger. Cortez sollte eine wm Kampfe mehr machen fürs erste. In solcher heissen Situation muss er seine Augen ganz scharf auf beide Kontrahenten richten und nit weggucken?? Alter das ging garnit..vorallem für so einen von erfahrenen Richter. Überhaupt hat er die Situation voll verbockt. Kein klares Break, keine Trennung, kein klare Fightfreigabe…, lächerlich.
    Und das interview danach…Floyds Worte gegenüber Larry…!? Hbo sollte Floyd cutten für solche Ausdrucke.
    Ich hoffe das dieser arrogante Hund auf den Boden zurückgeholt wird..

  43. rillind
    18. September 2011 at 13:41 —

    Könnt ihr mir sagen wo ich die wiederholung gucken kann?

  44. BoxingFreak
    18. September 2011 at 13:42 —

    Mr. Cortez ist vielleicht schon zu alt …

  45. gutszy
    18. September 2011 at 14:20 —

    na ja, ein ringrichter, der die zeit anhält (nach uns bekannten regeln mit der hand)und angeblich den kampf verbal(ich habe nix gehört) freigibt und woüberall hinsieht außer auf den kampf: was sagt uns das?

  46. Philipp81
    18. September 2011 at 14:35 —

    Also für mich sah dass alles ziemlich gekauft aus! Erstmal Cortez, wie kann ein so erfahrener Ringrichter wie Cortez, in dieser Situation so Amatuerhaft agieren und den Kampf nicht richtig freigeben?? Und dann nach den Kampfenden, wenn Ich Victor Ortiz währe ich wäre doch durchgedreht wenn ich so den Kampf und meinen Weltmeistertitel verloren hätte, aber er hat ja noch nicht mal protest eingelegt, hat sogar noch einen netten Plausch mit Herrn Mayweather gehalten und hat stets gelächelt auch bei den Interwiev danach überhaupt keine Wut merken!! Also wenn ich mich fragt haben sich beide Boxer gefreut das Geld was sie sich teilen!

  47. DR_BOX
    18. September 2011 at 14:43 —

    @ Philipp8

    Ja … erinnerte mich daran, wie das Stürmchen damals gegen de la Hoya

    “verloren” hat.

    Da war de la Hoyas Kampf gegen Bernard Hopkins schon festgezurrt …

    peinlich!

  48. Guru
    18. September 2011 at 14:50 —

    maywetaher hat ihn ab der 3. Runde vorgeführt und der KO war eine Frage der Zeit. Hätte Ortiz mal nicht gepennt haetten wir einen spaeten KO gesehen ohne Ausreden. Aber Ortiz war chancEnlos. Der Kampf der leider zu kurz war zeigte mir nur das der Kampf gegen Pacquiao doch seht enttäuschen sein wird. Pacquiao wird deklassiert.

  49. norther
    18. September 2011 at 14:57 —

    Sehr unsportliches Verhalten, der Kampf war zwar freigeben, aber Ortiz entschuldigte sich nocheinmal bei Mayweather und Mayweather nimmt die Entschuldigungsgeste an indem er nickt, umarmt ihn auch und schlägt sofort zu nachdem er Ortiz einen Schritt zurückweicht. Ortiz war nicht kampfbereit und der Ringrichter hatte die Situation nicht eindeutig geklärt. Sehr dreckig! (auch wenn Ortiz zuvor einen Kopfstoß gemacht hat)

  50. Ferenc H
    18. September 2011 at 14:58 —

    Okeeeyy wie soll Ortiz sich denn anständig verteidigen wenn Mayweather gleich nach der Umarmung zuschlägt und zwar so das Ortiz nicht die Chance hat seine Hände hoch zunehmen? Für den Kopfstoß hatte er zurecht 1 punkt abgezogen bekommen aber disqualifizieren? dann müssten ja Boxer wie Mike Tyson und Edison Miranda für Lebenszeit gesperrt werden. Aber wer weiss schon was dahinter steckt ich finde es auch merkwürdig wie Ortiz erstmal nicht mehrkommt und knapp ne Minute später sich bestensgelaunt mit Mayweather unterhält.

  51. Sandro
    18. September 2011 at 15:16 —

    ortiz war doch selber schuld er hat doch angefangen und mayewether ein kopfstoß verpasst ich sag mal dumm gelaufen für ortiz mayewether hat mal wieder geizeigt das er unschlagbar is

  52. Guru
    18. September 2011 at 15:25 —

    Wie mayweather schon sagte “i came ti fight!” quatschen war vorher. Er hat die entschuldigung angenommen, die fäuste hoch und los gehts. Erst ein kamof zuvor hat Mayweather doch bei Mosley deutlich gemacht das er Kämpft und nicht quatscht sobald der Kamof freigegeben wird. Also alles im grünen Bereich und wir wissen alle das Ortiz früher oder später das selbe Schicksaleingeholt hätte

  53. memzero
    18. September 2011 at 15:59 —

    Levent aus Rottweil sagt:
    18. September 2011 um 10:08

    Cortez und alle anderen waren doch gekauft das hat man gesehen…
    Da geht es um 60 Millionen PRO MANN beim nächtsten Kampf Manny gegen Mayweather da dudlet man keine zwischenfeuer.
    Wenn es ANDERSHERUM gelaufen wäre hätte man Ortiz disqualifiziert bin ich mir 100% sicher!
    Da geht es um den GRÖSSTEN ZAHLTAG im Boxsport bei MANNY-MAYWEATHER

    Der 34-Jährige ist aber auch ein cleverer Geschäftsmann, seinen Beinamen “Money” trägt er nicht ohne Grund. Kürzlich schlug er das Angebot aus, gegen Manny Pacquiao anzutreten – seine Kampfbörse hätte bei 50 Millionen Dollar gelegen. Mayweather begründete seine Absage damit, dass keine Einigung über Dopingtests während des Trainingslagers erzielt werden konnte. Er vermute, dass die übernatürliche Schnelligkeit des Filipinos tatsächlich übernatürlich sein könnte.

    Die inoffizielle Begründung dafür, dass der Kampf noch nicht zustande gekommen ist: Das Duell zwischen Mayweather und Pacquiao könnte beiden Boxern jeweils mehr als 60 Millionen Dollar einbringen, wenn sie den ohnehin grenzenlos anmutenden Hype noch ein bisschen erhöhen.

    Wenn es UM SOOOO viel Geld geht da schaut auch gern mal ein Joe Cortez weg.

    Ortiz hätte ihn schon mit dem Maschinengewehr niederschiessen müssen und selbst DANN hätten sie gesagt Mayweather hat gewonnen,wenn ihr versteht was ich meine…

    ———————————————————————————

    Danke Levent für deine klare Analyse.

    Mehr muss man da nicht sagen.

    Auch Ortiz hatte seine moente und es war klar das er von anfang an Boxerisch unterlegen ist.

    Dennoch hatte auch er seine chancen…

  54. Helivan
    18. September 2011 at 16:17 —

    Ferenc H sagt:
    18. September 2011 um 14:58
    Okeeeyy wie soll Ortiz sich denn anständig verteidigen wenn Mayweather gleich nach der Umarmung zuschlägt und zwar so das Ortiz nicht die Chance hat seine Hände hoch zunehmen?

    Na ja, nach der linken war er alles andere als benommen, da hat er stattdessen den referee unschuldig angeguckt nach dem Motto “Hier wird unfair geboxt”. Er könnte stattdessen genauso die Deckung hochnehmen und die Rechte währe teilweise abgeblockt worden..

  55. Canelo
    18. September 2011 at 16:17 —

    das sehe ich auch so Cortez ist nicht FAIR! Korrupt 100%
    wäre dies andersrum gewesen wäre Oritz disq… 10000%

  56. gutszy
    18. September 2011 at 16:23 —

    na ja, das sind kommentare als wenn man beim fußball in die eier treten darf, wenn man vorher gefoult wurde. nicht astrein , ringrichter vorher in der reportage als floyd- man bezeichnet( hatte schon einige kämpfe für ihn, viele ellenbogen). und er hate nicht nur seine chancen, vor dem kopfstoß sah floyd auch nicht gerade gut aus.

  57. Box20
    18. September 2011 at 16:24 —

    Ortiz hätte disqualifiziert werden müssen, der Kopfstoß war eine Verzweiflungstat. Muss echt frustierend sein wenn man nicht in der Lage ist den Gegner zu treffn und das sogar wenn man ihn in den Seilen hat.

    Ich glaub Mayweather wollte ihn zuerst garnicht K.O hauen, für mich sah das so aus als würde er ihm den linken Haken geben wollen um zu zeigen “wenn du schmutzig kmäpfst, dann mach ich das auch”, aber als er gesehen hat das Otiz zum Ringrichter blickt (der den Kampf eindeutig freigegeben hat) anstatt seine Hände hochzunehmen hat er die Situation ausgenuzt!

  58. Jeff
    18. September 2011 at 16:33 —

    Das krasse ist, mayweather hat sogar gewartet bis cortez “time” sagt, also das die Uhr weiter läuft.
    Genau dann Haut er zu! Bei mosley war eine ähnliche Situation.

    Aber ganz ehrlich, ja FM hat die 3 oder 4 runden dominiert, aber das hat nichts zuheissen!
    Ich sag nur Moorer Foreman.

    Pacquiao ist doppelt so schnell wie Ortiz und doppelt so erfahren.
    Da wird das komplett anders aussehen.

  59. Ferenc H
    18. September 2011 at 16:37 —

    @Helivan Naja das Ding ist das Mayweather ihn ja auch reingelegt hat erst mal die Entschuldigung annehmen und dann gleich zuschlagen deswegen wundert es mich auch nicht das Ortiz quasi ein wenig verwirrt war. Wie auch immer man kann das sehen wie man will zumindenst ist Ortiz ein fairer Verlierer. Mal schauen wie die Sache weitergeht.

    Mfg

  60. Levent aus Rottweil
    18. September 2011 at 17:09 —

    Ortiz weiss er ist 24 Jahre alt und das ihm die Zukunft gehört!
    Wenn er es “bei den Grossen” verscherzt wird er soo leicht nicht mehr oben anklopfen nach Mayweather und Manny, deswegen hat er und seine Crew das (miese) spiel mitgespielt und gute miene zum bösen spiel gemacht…

  61. Dick Dickerson
    18. September 2011 at 18:01 —

    Box20 sagt:
    18. September 2011 um 16:24

    “….Ich glaub Mayweather wollte ihn zuerst garnicht K.O hauen, für mich sah das so aus als würde er ihm den linken Haken geben wollen um zu zeigen “wenn du schmutzig kmäpfst, dann mach ich das auch”, aber als er gesehen hat das Otiz zum Ringrichter blickt (der den Kampf eindeutig freigegeben hat) anstatt seine Hände hochzunehmen hat er die Situation ausgenuzt!”

    Interessanter Punkt, ich vertrete exakt die gleiche Meinung.
    Floyd Mayweather gehört zur Weltspitze und das seit 1998.
    Viele mögen ihn nicht, weil er Sachen sagt wie: Ich bin der beste Boxer aller Zeiten usw.
    Für mich ist er die Verköperung des Boxsports, er boxt weil er diesen Sport liebt. Er hätte schon längst ein Promoter wie de la Hoya oder ein Trainer wie Hatton, Tzsyu oder eine Witzfigur wie Tyson (Hangover) werden können.
    Er boxt nur die Creme de la Creme, nur Floyd Mayweather schafft nach teilweise 2 Jahren inaktivität, immer wieder in “alter Form” in den Ring zu steigen.
    Der HBO “Experte” Larry Merchant hat gestern bekommen, was er verdient hat. Er hat schon zig male Mayweathers Leistung nach den Fights ins lächerliche gezogen und u.a. als boring (langweilig) bezeichnet.
    Floyd Mayweather ist ein vollblut Boxer, er wird den Politiker/Sänger/Boxer Pacquaio in die Schranken weisen. UD 116:112.

  62. Levent aus Rottweil
    18. September 2011 at 18:14 —

    Alter Form zurückgekehrt?

    Man hat schon gesehen das es nicht mehr der alte ist!
    Ortiz hat ihn in den 4 Runden soo oft getroffen wie früher 5 Gegner zusammen nicht!
    Manny ist tooo fast für den Money…

  63. Helivan
    18. September 2011 at 18:42 —

    @ Ferenc H

    Ortiz ist in der Tat sehr sympathisch und nicht umsonst einer meiner lieblings Fighter. Aber er hat sich in der Situation ziemlich dumm angestellt und ein alter Hase wie Floyd nutzt sowas eben eiskalt aus.

  64. Drenica
    18. September 2011 at 21:08 —

    o leute das ist nix neues

    habt ihr sowas nie gesehen bei diesen kampf war es ein ko

    bei wladimir und vitali klitschko ist es immer so also früher bis heute wenn die klammen die gegner oder auch sie selbst ganz egal sobald der ringrichter break ruft und die lassen sich loss warten die auch nicht gleich nach break hauen die drauf

    schaut euch mal die ältern kämpfe von klitschkos an sobald die getrennt wurden haben die gleich zugeschlagen und bei mayweather macht ihr so ne szene

    der ortiz hätt e keine chance gehabt er wäre sowieso früher oder später ko gewesen also

    wat solls

    Mayweather hat in k.o geschlagen unnd das er zuerst absichtlich in ihn reinspringt mit den kopf damit er ihn ein cut macht oder schwächt ,und man hat es gesehen das es absichtlich war wieso entschuldigen ? das hat er nur fürs publikum gemacht dann muss er rechnen das es zurück kommt

    Mayweather vs Manny der traumkampf und ich wette das Mayweather das ding gewinnt nicht durch ko aber einstimmer punktsieg..

  65. guru
    18. September 2011 at 21:40 —

    Hand aufs herz jungs.. das cortez misst gebaut hat und in dem moment nicht hinschaute ist klar falsch aber der Kampf war freigegeben. Mayweather hat das sorry angenommen und los gings, wenn auch sehr schnell 🙂 Aber auch ohne diese Aktion wäre es ab der Runde ein sehr Einseitiger Kampf geworden, Floyd hat Ihn genug analysiert und konnrte sich Ihn in der letzten Runde so zurechtlegen wie er wollte. Wäre so oder so ein KO für FM gewesen.

  66. kevin22
    18. September 2011 at 22:20 —

    Drenica sagt:

    “bei wladimir und vitali klitschko ist es immer so also früher bis heute wenn die klammen die gegner oder auch sie selbst ganz egal sobald der ringrichter break ruft und die lassen sich loss warten die auch nicht gleich nach break hauen die drauf”

    “schaut euch mal die ältern kämpfe von klitschkos an sobald die getrennt wurden haben die gleich zugeschlagen und bei mayweather macht ihr so ne szene”

    Kannst du da bitte mal zumindest ein paar Kämpfe nennen und vieleicht auch durch Links zu Youtube beweisen? Du behauptest gerade eine ganze Menge, aber kannst du das auch belegen!?

  67. Shlumpf!
    18. September 2011 at 23:33 —

    @Drenica

    Da gibt es aber einen Unterschied: der Ringrichter trennt die beiden und beide wissen: wenn der jetzt weggeht dürfen wir wieder schlagen. Hier war keine Klammer-Situation sondern Ortiz entschuldigte sich und bekam gleich eine gedonnert. Den regeln enstprechent korrekt, aber sportlich gesehen unter aller Kanone

  68. Jackson Rice
    19. September 2011 at 00:27 —

    das es so kommt hätte wohl niemand vorrausgesagt!!
    bevor ich mein statement gebe muss ich sagen, dass ich für floyd war, da er einfach einer der besten boxer ist die der sport jemals hatte.
    doch nach dieser aktion war ich etwas enttäuscht.
    einerseits hat er recht, PROTECT YOURSELF AT ALL TIMES. Andererseits war das schon hart an der Grenze.
    Eines ist dennoch klar. Ohne K.O hätte Ortiz den Fight nicht mehr gewinnen können.
    Floyd war und ist in einer anderen Liga.

    Fazit:
    ich weiß nicht was ich von dem Fight halten soll.
    Beide Boxer haben mich etwas enttäuscht. Ortiz hätte ich auch mehr zugetraut.
    Aber ich denke in ein paar Jahren wird er einer der dominierenden Fighter sein.

    Good night liebe Boxgurus 🙂

  69. mr.bickle
    19. September 2011 at 08:46 —

    @ Dick Dickerson:

    vollkommen richtig.
    erstens ist floyd DER beste boxer unserer zeit!!!
    zweitens gehört merchant ins altenheim. immer dieses gequatsche nach den kämpfen…geht mir mächtig auf die nüsse. eigentlich die komplette hbo-clique…kellerman etc…

    außerdem hat floyd alles richtig gemacht. mal ehrlich…erst umarmt ortiz ihn und küsst ihn…was schon an sich lächerlich ist. und dann umarmt er ihn nochmal…ich meine, es ist ein boxkampf! entschuldigen kann man sich auch noch nach dem kampf.

    im endeffekt ist es doch so…ortiz hat mentale probleme! und er hat ne menge lehrgeld zahlen müssen.

    und cortez!? er war mal einer der besseren ringrichter aber hat auch abgebaut in den letzten jahren. er hätte mayweather in eine neutrale ecke schicken müssen, den ounkt abziehen, ortiz in die andere neutrale schicken müssen um dann den kampf wieder frei zu geben.

    wie auch immer

    unterm strich bin ich enttäuscht, weil es sicherlich eh zu einem ko-sieg mayweather gekommen wäre…ich hätte gern noch gesehen wie oft seine rechte an ortiz kopf geknallt wäre!! wenigstens war der kampf von morales schön anzusehen….

  70. Pitt
    19. September 2011 at 10:59 —

    Dies muss Konsequenzen nach sich ziehen.Beide Boxer begingen schwerwiegende Fouls.
    Joe Cortez hätte Mayweather disqualifizieren müssen,da der Kampf noch nicht freigegeben war.
    Als muss eine Untersuchungskommission her,die das Ganze analysiert und beurteilt.
    Sollt dies nicht geschehen nimmt der Boxsport schwerwiegenden Schaden und gerät immer mehr in Verruf.

  71. Levent aus Rottweil
    19. September 2011 at 11:02 —

    Pitt ich sag dir mal WARUM das nicht passieren wird : 60 Millionen für Jeden beim nächsten Kampf 😉

  72. Pitt
    19. September 2011 at 11:07 —

    Dies muß Konsequenzen nach sich ziehen.Beide Boxer begingen schwerwiegende Fouls.
    Joe Cortez hätte Mayweather disqualifizieren müssen,da der Kampf noch nicht freigegeben war.
    Also muss eine Untersuchungskommission her,die das Ganze analysiert und beurteilt.
    Sollte dies nicht geschehen, nimmt der Boxsport schwerwiegenden Schaden und gerät immer mehr in Verruf.

  73. Pitt
    19. September 2011 at 11:09 —

    @Levent
    Der Fight muss sowieso wiederholt werden.

  74. Pitt
    19. September 2011 at 11:22 —

    @Levent
    Außerdem geht es darum,dass Fehlentscheidungen nicht einfach so unter der Tisch gekehrt werden dürfen.Wenn du oder ich Fehler im Berufsleben begehen,müssen wir auch dafür geradestehen.

  75. Guru
    19. September 2011 at 11:24 —

    @ pitt DER KAMPF WAR FREIGEGEBEN! schau dir ein Clip im Youtube an (Tipp: MrOpal) du hoerst deutlich wie Cortez den Kampf Freigibt.

    @Levent Wie kommst du auf 60 pro Nase? Das war nicht Pac das war Ortiz und der bekam 2,5 Mio, wurde im 24/7 genügend erwähnt. Und Floyd machte wahrscheinlich +/- 25/30 Mio. ^^ 60 pro Nase… Ja ne is klar…

  76. Pitt
    19. September 2011 at 11:26 —

    @Guru
    Dann hat sich Werner Kastor geirrt.

  77. Levent aus Rottweil
    19. September 2011 at 11:45 —

    @ Guru bevor du ÜBERHAUPT kommentare schreibst solltest du dir schon die mühe geben alles zusammenhängende durchzulesen sonst machst du dich ein wenig lächerlich wie eben:
    Hier deine 60 Mio Pro Mann beim nächsten Kampf

    sueddeutsche.de/sport/comeback-von-boxer-floyd-mayweather-jr-vorkampf-fuer-den-grossen-zahltag-1.1145174

  78. jano
    19. September 2011 at 18:36 —

    So ein schwachsinn wer behauptet mayw musste disqualifiziert werden der hat nie geboxt das erste was ich beigebracht bekommen habe war das sobald die runde dongt gibts kein handschlag odeer entschuldigungen der kampf war frei weil der dong war da fertig

  79. bruno
    20. September 2011 at 20:33 —

    erinnert mich an eine scene wo ein boxer sich abgedreht, weil er dachte da war was und er daraufhin ein ko bekam. kann mich leider nicht an die namen erinnern.
    erst der unübersehbare kopfstoß, dann die übertriebene entschuldigung von ortiz, die er gleich zwei mal machte, sogar einmal mit küsschen, dabei bekam er wohl nicht mit das es weiter ging.

  80. Tom
    20. September 2011 at 22:10 —

    F.Mayweather gildet als einer der Besten,ein Mann wie er hat sowas eigentlich nicht nötig,er ist nicht nur privat ein Drecksack,sondern auch in seinem Beruf!

    Und jeder von euch der das gut heißt ist keinen Deut besser!

  81. Peddersen
    21. September 2011 at 10:57 —

    Welcome back Wrong!

    Money wird ne Pac-ung bekommen. Da bin ich mir sicher.

Antwort schreiben