Top News

Matthysse schlägt Soto vorzeitig: Rückt WM-Kampf damit einen großen Schritt näher

Lucas Matthysse ©Claudia Bocanegra.

Lucas Matthysse © Claudia Bocanegra.

Der argentinische Halbweltergewichts-Puncher Lucas Matthysse (31-2, 29 K.o.’s) ist mit seinem vorzeitigen Sieg gegen den zähen Mexikaner Humberto Soto (58-8-2, 34 K.o.’s) seiner ersten WM-Chance einen großen Schritt näher gerückt. Das actionreiche Duell im Vorprogramm von Ortiz vs. Lopez wäre mit Sicherheit ein Anwärter auf den “Fight of the Year” gewesen, wurde aber vom Hauptkampf des Abends noch knapp übertroffen.

Der 29-jährige Matthysse hatte Anfangs noch sichtbare Probleme, den deutlich schnelleren Soto zu treffen, der in der ersten Runde mit seinen sehenswerten Kombinationen einige Male punktete. Auch die zweite Runde gehörte zu Beginn klar dem 32-jährigen Mexikaner, Matthysse kam aber kurz vor Schluss erstmals mit harten Treffern durch.

In der dritten Runde ließ sich Soto einige Male zum offenen Schlagabtausch hinreißen, was gegen den deutlich härteren Puncher Matthysse, der im Gegensatz zu Soto seine gesamte Karriere im Halbweltergewicht verbracht hatte, aber keine besonders gute Idee war. Matthysses harte Rechte fand immer besser ihr Ziel, Soto, der in seiner Karriere aber noch nie am Boden gewesen war, steckte die Treffer (noch) ganz gut weg.

Die vierte Runde war ebenso actionreich, beide Boxer gingen viel zum Körper, Matthysse brachte aber insgesamt etwas mehr Schläge ins Ziel. In der fünften Runde schien Matthysse seinen Gegner mit seinem gefürchteten Körpertreffern langsam zu zermürben, die Entscheidung kam kurz vor Rundenende, wo der Argentinier mit einem rechten Kopfhaken erstmals sichtbar Wirkung erzielen konnte. Matthysse setzte mit zwei weiteren Rechten nach und schickte Soto schwer zu Boden, dieser stand zwar noch einmal auf, wirkte aber stehend K.o. Zu seinem eigenen Schutz wurde der ehemalige Superfedergewichts- und Leichtgewichts-Champion in der Pause zur sechsten Runde aus dem Kampf genommen.

“Ich habe hart im Trainingscamp gearbeitet, ich wusste, dass ich per Knockout gewinnen musste”, sagte Matthysse, der wenn sich das WBC an sein Versprechen hält, demnächst einen Ausscheidungskampf absolvieren wird, im Showtime-Interview. “Ich war am Anfang noch etwas nervös, ich habe aber das Tempo erhöht und den Kampf gewonnen. Neben Alexander und Judah war das mein bester Kampf, dieser ist aber nicht zu den Punktrichtern gegangen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Josesito Lopez geling die Überraschung – Ortiz gibt nach neun Runden mit gebrochenem Kiefer auf

Nächster Artikel

Lopez schockt Ortiz in Los Angeles: Kampf gegen Alvarez geplatzt

3 Kommentare

  1. Ferenc H
    24. Juni 2012 at 17:21 —

    Guter Kampf lohnt sich den anzuschauen.

  2. Allerta Antifascista!
    24. Juni 2012 at 19:28 —

    Kann ich nur zustimmen, absolut empfehlenswert!

  3. Milanista82
    25. Juni 2012 at 07:59 —

    sehr guter Kampf von Matthysse, der Junge hat richtig Dampf hinter den Fäusten.

Antwort schreiben