Top News

Mateusz Masternak: “Natürlich will ich einen Rückkampf”

Mateusz Masternak ©Photo Wende.

Mateusz Masternak © Photo Wende.

Nach dem verlorenen Kampf gegen Grigory Drozd (37-1, 26 K.o.’s) ist die Enttäuschung beim ehemaligen Cruisergewichts-Europameister Mateusz Masternak (30-1, 22 K.o.’s) groß. Drozd hatte bei dem Duell in Moskau im Vorprogramm von Klitschko vs. Povetkin von Beginn an Druck gemacht und konnte bereits in der zweiten Runde eine stark blutende Platzwunde über dem linken Auge des Titelverteidigers verursachen.

“Ich habe in diesem Kampf einfach nicht zu meinem Rhythmus gefunden”, kommentierte Masternak seine Leistung in dem Magazin Przeglad Sportowy. “Einer der Gründe dafür war, dass mich meine Verletzung gestört hat. Ich konnte mich nicht gut auf Drozd einstellen, weil Blut in mein Auge geflossen ist und ich seine rechte Hand nicht sehen konnte. Es war nicht mein Tag, vielleicht musste es aber so kommen.”

Der 26-jährige hofft nun, bald die Chance zu bekommen, sich seinen Titel zurückzuholen. “Natürlich will ich einen Rückkampf. Vielleicht nicht sofort in meinem nächsten Kampf, aber möglicherweise danach? Ich glaube nicht, dass ich schlechter als er bin. Wenn ich gut vorbereitet bin und mir keine Verletzung dazwischenkommt, bin ich sicherlich in der Lage zu gewinnen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Ex-Weltmeister Ruiz startet Karriere als Promoter

Nächster Artikel

Barker kündigt klaren Sieg gegen Sturm an

23 Kommentare

  1. Carlos2012
    7. Oktober 2013 at 21:38 —

    Masternak ist nur durchschnitt.Ansonsten ein guter Junge.

  2. Schneewittchen
    7. Oktober 2013 at 21:39 —

    Witzfigur!
    Aber besser als Hukic

  3. Schneewittchen
    7. Oktober 2013 at 21:39 —

    Wenns der Huck gewesen wäre wäre es ein EINSTIMMIGER Punktsieg!

  4. dalein
    7. Oktober 2013 at 21:53 —

    Masternak ist deutlich stärker als Hukic einzuschätzen, Huck ist die wahre Obernull, als Boxprofi hat er 100 % den Beruf verfehlt. Selbst Masternak würde ihn deklassieren

  5. Schneewittchen
    7. Oktober 2013 at 22:12 —

    Aber Huck hat die eingebaute Sauerland Sieg Garantie!

  6. Wolfi
    7. Oktober 2013 at 22:26 —

    war der geilsten Kampf des Abends, richtig geiler Kamf

  7. SiQ
    7. Oktober 2013 at 22:42 —

    mit der leistung vom we hätte drozd damals nicht gegen dreirad arslan verloren und wäre immernoch ungeschlagen 🙂

  8. bustabus
    7. Oktober 2013 at 22:43 —

    der Typ ist ne Flasche. Aus dem wird nix mehr.

  9. johnny l.
    7. Oktober 2013 at 23:20 —

    Denke, es war eine heilvolle Niederlage zur rechten Zeit für Masternak. Vermutlich hat er sich von seiner starken Physis und seinen früheren Fallobst-Gegnern zu sehr einlullen lassen. Der aggressivere Kämpfer hat aber hier das Geschehen bestimmt. Ich glaube aber auch, dass „Master“ noch WM werden kann. Allerdings – und hier unterschätzen einige wieder Huck (trotz vieler umstrittener und eigentlich geschenkter Siege) gnadenlos – zu dessen Härte und dessen Siegeswillen fehlt dem Polen noch einiges.

  10. 300
    7. Oktober 2013 at 23:48 —

    Wen interessiert eigentlich Masternak

  11. MainEvent
    7. Oktober 2013 at 23:59 —

    Wann kreigt Spielka wieder aufs Maul ?

  12. robbi
    8. Oktober 2013 at 07:12 —

    Drozd ist einfach sehr stark und hätte schon lange ne wm Chance verdient gehabt…dieser kampf hätte auch ein wm kampf sein können. Hoffe drozd der sich über die jahre verbessert hat darf um die wm boxen

  13. Dr. Bumsow
    8. Oktober 2013 at 09:19 —

    Wann sperren Sie endlich diese Frau 300 für ihre unqualifizierten Kommentare

  14. mr.loco
    8. Oktober 2013 at 09:23 —

    Das brutalste an Masternak ist sein Name.

  15. El Demoledor
    8. Oktober 2013 at 09:29 —

    … und nun ist Masternak wegen seiner 1. Niederlage natürlich sofort ein Voll-Loser…
    Glauben einige User eigentlich selber, was sie hier quatschen?
    Grigory Drozd war und ist ein sehr talentierter Mann, der seit seiner Niederlage gegen Firat Arslan eben ziemlich unterschätzt wird und unter dem Radar der “Edel”-Fans geflogen ist.
    Masternak ist natürlich trotzdem ein hoffnungsvoller CW, dem ich gegen jeden realistische Chancen einräume. Man wird sehen, wie er mit der Niederlage zurechtkommt.
    Für Sauerland war das Wochenende natürlich ein Schlag mit der Keule, da man mit Masternak den sportverrückten polnischen Markt bedienen wollte und wohl auch mittelfristig eine Reserve für Huck und Hernandez aufbauen wollte, was imo immer noch möglich ist.
    Ein Rematch sehe ich 50/50.

  16. The Fan
    8. Oktober 2013 at 10:48 —

    @ Carlos2012

    DANKE mein Bester, toll, dass Du zu Deinem Wort stehst..ich wusste, dass Du ein Ehrenmann bist! 🙂 Wie gesagt, wenn auf Deiner Ecke ein interessantes Box-Event ansteht, bemühe ich mich um Karten und dann meld’ ich mich bei Dir – würd’ mich freuen, wenn wir uns dann mal live sehen!

    Übrigens bin ich nach der 0:4 Heim-Pleite der Hamburg Freezers schon wieder einen Teil (10,- Euro) los, doch den Rest investiere ich in (m)eine neue Hatteras Corduroy Cap von Stetson – DANKE nochmal! 😀

  17. hulk
    8. Oktober 2013 at 13:06 —

    Drozd ist doch in der
    Rangliste WBC 8 platz
    meint ihr er muss nicht
    mehr kämpfe machen ?

  18. boxfanatiker
    8. Oktober 2013 at 16:48 —

    hatt das nicht david price auch behauptet und auch mitchell

  19. Pulle
    8. Oktober 2013 at 17:03 —

    Kann es sein, dass fast jeder Boxer automatisch nach einer Niederlage in diesem Forum (und möglicherweise auch vielen anderen) als Flasche abgestemplet wird? Haben wir es hier tatsächlich mit zu hoher Oberflächlichkeit zu tun? Ist Boxen tatsächlich als so einfach abzustemplen? Interessant ist in meinen Augen, wie Masternak nach dieser ersten Profiniederlage wieder zurückkommen wird. In diesem Kampf sah er gegen einen scheinbar guten mann doch nicht schlecht aus.

    Nun, wenn denn jeder letztendlich von sich aus aussagt, dass der jeweilige Boxer eine Flasche oder eine Niete ist, weil er einen / mehrere Boxkampf / Boxkämpfe verloren hat:

    dieser jeweilige Boxer unterscheidet sich von uns “Normalos” darin, dass er an sich selbst glaubt, egal was “Experten” mit ihrer rationalen Meinung von sich aus kundgeben. Und er wird weiterfighten – kann das ein “Normalo” zuminest ansatzweise nachvollziehen?

  20. UpperCut
    8. Oktober 2013 at 18:14 —

    warum ist es eigentlich in jedem sport normal ab und an zu verlieren nur einige bekloppte boxfans nehmen ihre boxer nur fuer voll wenn sie nie verlieren??? niemand kann immer nur gewinnen….

  21. A 10-Jonny
    8. Oktober 2013 at 18:38 —

    Grigory Droszd, der sehr unterschätzt wurde, hat das Talent auch einen Alexejew oder Hernandez zu schlagen. Auch J. Brähmer würde er mit guter variabler Technik ausboxen. Selbst gegen Huck räume ich ihm realistische Chancen ein. “Pretty Boy” Droszd sollte mehr Kämpfe bekommen, denn sein Stil ist überzeugend und fair, ganz im Gegensatz zu Wladi mit seiner Wrestlertechnik. Durch seinen Sieg über MASTERNAK
    hat Droszd sicher einige Promoter überzeugt, die ihm andere Angebote offerieren werden. Auf weitere Fights von Pretty Boy freue ich mich, denn er zeigt schönes, dynamisches Boxen ohne dirty tricks.

  22. Carlos2012
    8. Oktober 2013 at 18:52 —

    @The Fan

    Wette ist Wette.Du hast gewonnen also hast du dein Gewinn zu bekommen.Bei mir gehts um Prinzip. Wenn ichverloren habe, dann stelle ich mir der Konsequenzen und bezahle.

  23. Flo9r
    8. Oktober 2013 at 20:39 —

    Drozd ist ein absoluter Top-Mann, der leider in der Öffentlichkeit zu wenig Aufmerksamkeit bekommt! Masternak wäre in meinen Augen auch in einem Rückkampf nur Außenseiter.

    @ Uppercut:

    Du hast absolut Recht!

Antwort schreiben