Top News

Masternak vs. Haapoja: Cruisergewichts-EM am 15. Dezember in Nürnberg

Mateusz Masternak ©Photo Wende.

Mateusz Masternak © Photo Wende.

Der ungeschlagene polnische Cruisergewichtler Mateusz Masternak (28-0, 21 K.o.’s) wird am 15. Dezember im Vorprogramm von Arthur Abrahams erster Titelverteidigung seinen ersten großen Titelkampf absolvieren. Gegen den Finnen Juho Haapoja (18-2-1, 11 K.o.’s) steht die vakante Europameisterschaft im Cruisergewicht auf dem Spiel. Der Titel war vakant geworden, nachdem der bisherige Europameister Alexander Alekseev seine Pflichtverteidigung gegen Masternak nicht zeitgerecht absolvieren konnte.

“Wir freuen uns anzukündigen, dass wir unserer Veranstaltung in Nürnberg einen weiteren Titelkampf hinzugefügt haben”, sagte Promoter Nisse Sauerland. “Leider bekommt Mateusz Masternak nicht die Chance, sich den Gürtel von Alexander Alekseev zu holen, da er ihn nicht mehr trägt. Mit Juho Haapoja haben wird aber einen guten Ersatz gefunden. Als amtierender EU-Champion ist er ein attraktiver Gegner für Masternak.”

Der 25-jährige Masternak freut sich jedenfalls schon auf seine große Chance. “Es kommt mir so vor, als ob meine Karriere momentan auf der Überholspur ist”, so der Sauerland-Boxer. “Vor meinem letzten Kampf am 15. September hat meine Frau Daria einen Jungen geboren. Dann konnte ich David Quinonero in Deutschland durch TKO bezwingen. Jetzt bekomme ich die Chance, um einen anerkannten Titel zu boxen. Einen Titel vor dem Jahresende zu gewinnen wäre das Sahnehäubchen.”

Masternak hofft aber, dass der Kampf gegen Alekseev so bald wie möglich nachgeholt wird. “Ich war zuerst enttäuscht, dass Alekseev nicht verfügbar war”, so der ungeschlagene Pole. “Er scheint etwas verwirrt zu sein, da er einerseits nicht fit genug ist, gegen mich anzutreten, andererseits fordert er die amtierenden Weltmeister heraus. Vielleicht nimmt er nächstes Jahr die Herausforderung an und tritt gegen mich an.”

Masternak glaubt aber, dass Haapojas Stil für einen spektakulären Kampfverlauf sorgen wird. “Unsere Stile passen gut zusammen”, so der von Andrzej Gmitruk trainierte Boxer. “Er kommt gerade nach vorne und kann gut einstecken. Ich mache auch keinen Schritt zurück. Die Leute werden unterhalten werden, und ich bin davon überzeugt, dass ich am Ende als Sieger dastehen werde.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wladimir Klitschko: Nächster Kampf im März; Boytsov als möglicher Gegner

Nächster Artikel

WBC ordnet Rematch zwischen Martirosyan und Lara an

19 Kommentare

  1. SemirBIH
    13. November 2012 at 12:10 —

    Masternak ist für mich der talentierteste CW der Welt.

  2. Jones Jr.
    13. November 2012 at 12:39 —

    neben chakhiev 😉

  3. Norman
    13. November 2012 at 12:43 —

    Masternak könnte doch mal huck verprügeln

  4. Alonso Quijano
    13. November 2012 at 13:09 —

    lol denis lebedev würde ihn in 2 Runden vernaschen

  5. brennov
    13. November 2012 at 13:18 —

    hm hoffentlich bleibt der gerber kampf dann in nürnberg. nicht dass der noch abgesagt wird.

  6. florian
    13. November 2012 at 14:29 —

    Masternak ist devinitiv der Mann der Zukunft im Cruisergewicht. Er wird diesen Finnen und garantiert auch Alexseev locker schlagen.

  7. Alexander
    13. November 2012 at 14:42 —

    Sein Koerper sieht irgendwie aus wie die Minatur von Wladimir Klitschko, oder nicht?

  8. Toni
    13. November 2012 at 14:53 —

    Chakhkiev hat sich am we nicht wirklich mit Ruhm bekleckert..

  9. johnny l.
    13. November 2012 at 15:43 —

    das überlas.s’ ich mal mr. wrong mit dem kommentar, der ist auf solche fälle spezialisiert 😉

  10. Bülent
    13. November 2012 at 17:08 —

    warum soll Alekseev die Ranglisten runter Boxen? er will Weltmeister werden und muss die die vor ihm gerankt sind Boxen…jeder der von unten kommt will große namen Boxen. wenn er weit genug oben ist wir ihn AA bestrafen.

  11. Marco Captain Huck
    13. November 2012 at 17:15 —

    Hiermit fordere ich offiziel Mateusz Masternak heraus. Er wartet schon lange auf eine Chance gegen einen Champion ich stelle mich jeder Herausforderung ich habe vor nix und niemanden Angst. Wir können Anfang nächsten Jahres boxen ich bin bereit. Ich werde Masternak schlagen und danach werde ich meine Freundin Klitschko
    herausfordern, ich hoffe sie stellt sich mir.
    Schönen Abend noch
    Marco Huck

  12. Jones Jr.
    13. November 2012 at 17:41 —

    @ toni
    warum? … er hat 2 cuts gehabt,trotzdem einen absolut sicheren punktsieg eingefahren und taylor mehrmals angeklingelt. außerdem nur 2 wochen vorbereitungszeit…. – ich finde dafür war´s gut.

  13. Carlos2012
    13. November 2012 at 18:41 —

    Masterfuck ist überschätzt.Er wird gegen einen guten Gegner k.o gehen.

  14. 300
    13. November 2012 at 22:11 —

    Die Po.lack.en. stellen sich wenigstens ihren Gegner.
    Alexeev drückt sich wieder. So wie Povetkin und Boytsov. Immer dasselbe mit den Ruskis…
    Allerdings sollte man denen nicht über den Weg laufen wenn die zu 10 unterwegs sind

  15. Alonso Quijano
    14. November 2012 at 13:58 —

    lol 300 mal gucken was ein denis lebedev mit den polaken anrichtet

  16. MainEvent
    14. November 2012 at 18:02 —

    Masterf.uck Masterka.ck 🙂 🙂 🙂

  17. BOXING
    14. November 2012 at 22:54 —

    Er wird CW champion !! Ein super talent

  18. Mr. Wrong
    14. November 2012 at 23:24 —

    Mastermak wird die Cruisergewichtsszene langfristig dominieren, die Hater lachen noch.
    Aber wenn er noch 10 bis 20 Aufbaukämpfe hinter sich hat, wird er der legitime Nachfolger von Wlodraczyk, und damit der 3. parallele WM von Sauerland.
    Er nimmt schon fleißig Deutschunterricht, um bei der Trainerlegende persönlich, Ulli Wegner, zu lernen.

  19. Hussar88
    11. Dezember 2012 at 22:52 —

    ich lies mir hier alles so durch und ich sehe nur wenigen haben ahnung, Masternak haut locker lebledew , aleksev, huck, und hernandez weg, wo er bei sauerland war und sparing machte mit hernandez und anderen von da , uli wegner wusste nicht was er sagen soll, die boxer hier in deutschland sind nur hoch gepuscht, in anderen worten schwacheboxer hat deutschland , ah so deutschland hat ya keine eigene boxer , alle sind landes verätter huck du hund Z.B. warum hat sauerland Masternak zu sich geholt, weil die angst hatten dass er in kurzer zeit huck aoder hernandez Kaputhaut, nur Chakhkiev ist ein gegner für Masternak, schon abend euch experten von feinsten:/

Antwort schreiben