Top News

Martinez vs. Barker: Am 1. Oktober auf HBO

Sergio Martinez, Paul Williams ©Claudia Bocanegra.

Sergio Martinez, Paul Williams © Claudia Bocanegra.

Mittelgewichts-Champion Sergio Martinez (47-2-2, 26 K.o.’s) und Europameister Darren Barker (23-0, 14 K.o.’s) haben sich auf einen Kampf am 1. Oktober geeinigt. Der Kampf soll in Amerika von HBO übertragen werden.

Barker gibt sich auf seiner Twitter-Seite extrem selbstbewusst: “Es ist Showtime, Baby! Es sieht so aus, als ob der Fight, hinter dem ich her war, perfekt ist. Zweifelt nicht, sondern folgt mir und unterstützt mich. Danke für Eure Unterstützung – das wird nicht einfach, von daher kann ich sie gebrauchen. Ich bin aber extrem zuversichtlich.”

“Er ist der derzeit beste verfügbare Gegner”, sagte Martinez’ Promoter Lou DiBella auf BoxingScene über Barker. “Er ist ein hungriger europäischer Boxer, der nach vorne geht. Das wird ein spannender Kampf von internationalem Interesse. Paul Williams wollte den Kampf nicht, mit Felix Sturm konnten wir uns nicht einigen, mit Daniel Geale konnten wir uns nicht einigen, und Andy Lee wollte den Kampf ebenfalls nicht. Ich kann durch eine ganze Liste von Leuten gehen, die den Kampf nicht wollten.”

Im Vorprogramm soll übrigens Andy Lee (26-1, 19 K.o.’s) zum seinem langersehnten Rematch gegen seinen bislang einzigen Bezwinger Brian Vera (18-5, 11 K.o.’s) antreten.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Tolle Geste: Mayweather bezahlt Hernandez' Begräbnis

Nächster Artikel

Tua vs. Barrett II: Am 13. August in Neuseeland

9 Kommentare

  1. Ferenc H
    14. Juni 2011 at 13:07 —

    Gibt es nicht schon ein Mittelgewichtseuropameister der bald gegen Sturm (oder stürmchen) antritt? und was ist mit Andy lee ich dachte HBO wollte den typen nicht als Gegner für Martinez?

  2. Ferenc H
    14. Juni 2011 at 13:11 —

    Abgesehen davon soll Darren Barker so steht es bei Boxrec am 23.7 noch sein EBU Gürtel (Wieviele Europameistertitel gibt es eigentlich?) gegen einen noch unbekannten Gegner verteidigen.

  3. 14. Juni 2011 at 13:24 —

    @Ferenc: Macklin hat seinen Titel für den WM-Kampf gegen Sturm niedergelegt.

  4. Lukas
    14. Juni 2011 at 13:36 —

    Kann mir nicht vorstellen, dass Barker von HBO anerkannt wird. Ich finde ihn nicht bekannter als Zbik,Lee…. und wollte Martinez nicht gegen Chavez antreten?

  5. Ferenc H
    14. Juni 2011 at 14:13 —

    @Adrivo ja ist ja logisch also das mit den Europameistertitel. Danke

  6. rocky83
    14. Juni 2011 at 14:24 —

    na, 3 x dürfen wir raten, warum unser ausgerechnet unser felix “ich kämpfe gegen
    benard hopkins auch nur für gummibärchen” sturm den kampf nicht wollte!!!

  7. Kano
    15. Juni 2011 at 03:25 —

    Vielleicht wird der Kampf gegen Barker ja doch spannend,habe ihn zwar nie Boxen gesehen jedoch hat er eine ziemlich gute Statistik,wie Martinez Promoter sagte,jeder verfügbare Gegner der WM ist oder ein guter Herausforderer hatte gekniffen oder stellte unrealistische Forderungen siehe Herr Stürmchen,werde mir den Kampf am 1.Oktober aber per Stream reinziehen.

  8. Rock
    15. Juni 2011 at 17:41 —

    Vielleicht hat HBO ja so langsam mal verstanden, dass man nicht immer im Vorfeld beurteilen kann, dass jmd als Gegner nichts taugt nur weil er noch nicht bekannt ist. Wenn es nach denen gegangen wäre, hätte Andre Ward wohl auch nie Kessler herausfordern dürfen. Und Martinez hätte nie gegen Kelly Pavlik gekämpft.

  9. Tom
    15. Juni 2011 at 21:51 —

    @ Kano

    Das was der Promoter von Martinez sagt,sagt Stürmchen auch immer um seine schwachen Gegner zu rechtfertigen!
    Wir wissen doch alle nicht wie das hinter den Kulissen wirklich läuft!

    Und siehste,wir haben im Moment doch mal etwas gemeinsam ich habe Barker auch noch nicht kämpfen sehen und im Gegensatz zu dir kenne ich im Moment auch seine Statistik noch nicht!

Antwort schreiben