Top News

Martinez-Promoter DiBella: Kein Interesse an Vereinigungskampf gegen Golovkin

Sergio Martinez ©Claudia Bocanegra.

Sergio Martinez © Claudia Bocanegra.

Der Promoter von Mittelgewichts-König Sergio Martinez (50-2-2, 28 K.o.’s), Lou DiBella, hat gegenüber BoxingScene zu verstehen gegeben, dass sein Boxer nicht an einer Titelvereinigung mit WBA-Weltmeister Gennady Golovkin (24-0, 21 K.o.’s) interessiert ist.

“Wenn würde das interessieren, und warum fragst du mich das überhaupt?”, so DiBella. “Wer außer mir, dir und noch ein paar anderen Leuten kennt überhaupt Gennady Golovkin? Was würde er dazu beitragen? Wieviel Geld könnte er generieren? Er ist, was das angeht, die schlechteste Option. Er ist ein sehr guter Fighter, aber aus ökonomischer Sicht ergibt dieser Kampf keinen Sinn.”

Für sein HBO-Debüt gegen Grzegorz Proksa bekam Golovkin von den amerikanischen Medien viel Lob, laut DiBella ist sein Name aber noch nicht groß genug, um für einen Kampf gegen den WBC-Weltmeister Martinez in Frage zu kommen. “Es gibt eine Menge anderer Boxer, die gerade nichts zu tun haben”, so DiBella. “Lasst ihn gegen Pirog kämpfen. Lasst ihn gegen jemanden kämpfen, der sich ebenfalls einen Namen in Amerika machen will. Er (Golovkin) hat in seinem letzten Kampf gegen eine Flasche geboxt. Ich denke, dass Golovkin Pirog schlägt, ich denke, er schlägt eine Menge Mittelgewichtler. Er hat aber in seinem letzten Kampf keinen großen Namen geschlagen, und das ist Sergios Zeit, um viel Geld zu verdienen. Wir werden keine Fights bestreiten, wo man nichts damit verdienen kann.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

WM-Kampf gegen Baysangurov: Konecny will am 6. Oktober Geschichte schreiben

Nächster Artikel

Vorschau Boxwochenende 28. bis 30. September: Povetkin vs. Rahman, Pulev vs. Ustinov, Culcay, Svensson uvm.

59 Kommentare

  1. brennov
    27. September 2012 at 11:57 —

    glovkin soll erstmal gegen sturm und geale boxen. danach kann der gegen den nicht mehr WM pirog kämpfen falls er dann noch wm ist! und wenn er die drei kämpfe hat dann sollte man über ein match gegen martinez nachdenken vorher nicht!

  2. brennov
    27. September 2012 at 11:58 —

    bzw. bis dahin hat martiniez aufgehört!

  3. Nessa1978
    27. September 2012 at 12:05 —

    Geld regiert die Welt! Er hat Recht allein das Rematch gegen Chavez bringt ihm xmal mehr Börse bei deutlich geringerem Rsisko als gegen Golovkin.

  4. bernd
    27. September 2012 at 12:08 —

    sturm braucht erst 2-3 aufbaukämpfe um wieder super,super champ zu werden

  5. Kikoroki
    27. September 2012 at 12:10 —

    @brennov golovkin sollte jetzt gegen die besten boxen! Sergio hat angst wie sturm! Jetzt heisst es nicht mehr sturm auf der flucht sondern martinez! Wir werden das ganze jetzt so 1-2 jahre verfolgen!

    Und ich idiot habe gedacht sergio hat ei.er… Unglaublich.. GGG hats echt nicht leicht

  6. ORTIZ
    27. September 2012 at 12:11 —

    Golovkin zerstört Martinez!

  7. Kikoroki
    27. September 2012 at 12:11 —

    @brennov golovkin sollte jetzt gegen die besten boxen! Sergio hat angst wie sturm! Jetzt heisst es nicht mehr sturm auf der flucht sondern martinez! Wir werden das ganze jetzt so 1-2 jahre verfolgen!

    Und ich id.iot habe gedacht sergio hat ei.er… Unglaublich.. GGG hats echt nicht leicht

  8. Markus
    27. September 2012 at 12:12 —

    Verständliche Reaktion von Martinez, die Diskrepanz zwischen Golovkins Bekanntheit und seiner Gefährlichkeit ist einfach noch zu groß. Die Chance, dass Martinez von GGG ausgeknockt wird, ist relativ hoch und wenn dann noch nicht mal ein mega Zahltag rausspringt, lohnt es sich für Martina/DiBella einfach nicht. Eine Flasche war Proksa aber ganz sicher nicht.

    Meiner Meinung nach wäre der Kampf GGG vs. Sturm momentan ein Fight, von dem alle profitieren würden: Golovkin würde endlich den Gegner bekommen, den er seit Jahren haben will und könnte seine Bekanntheit gegen einen der renomiertesten Mittelgewichtler enorm steigern, Sturm bekäme direkt wieder eine WM-Chance ohne sich hinten anstellen zu müssen und Sat1 könnte auch wieder direkt einen WM-Kampf übertragen, was für die Promo ja immer so wichtig ist. GGG hat ja in Deutschland keinen festen Sender. Ein Sieg für alle. Außer dass Sturm und Sat1 natürlich wissen, dass Sturm wahrscheinlich ausgeknockt wird, weil er mit seinem inzwischen enorm unbeweglichen Kampfstil gegen GGG keine Chance hat, über die Runden zu kommen. Aber ein bisschen Risiko muss Sturm nun schon hinnehmen.

  9. Pacman
    27. September 2012 at 12:12 —

    Profiboxen halt..mehr Unterhaltung als Sport.

  10. BoxfanNr1
    27. September 2012 at 12:13 —

    Golovkin boxt in einer anderen LIGA! Wer will schon gegen so einen “Unbekannten” verlieren;)

  11. Lonny
    27. September 2012 at 12:15 —

    “Er ist ein sehr guter Fighter, aber aus ökonomischer Sicht ergibt dieser Kampf keinen Sinn.”

    das sagt doch schon alles

  12. PPS
    27. September 2012 at 12:17 —

    Das ist lachhaft. Wieso soll Golovkin erst gegen andere sich beweisen?. Am Rande erwähnt: Er ist auch Weltmeister. WM gegen WM als Vereinigungskampf ist doch logisch. Martinez schwimmt im Geld. Sturm hat sich soweieso zum Kasper gemacht mit diesem ewigen nach hinten schieben des Kampfes gegen GGG. Golovkin hat sehr offensichtlich auch mit enormen Abstand die heftigsten Puncher-Hände in seiner Gewichtsklasse. Ich kann mir ziemlich gut vorstellen, dass er realitisch von Sturm bis Martinez alles knockouten kann.

  13. alexxx
    27. September 2012 at 12:20 —

    meiner meinung nach ist proska keine flasche ,der zweite der von golovkin wegläuft,verstehe das sovieso nicht eine flasche wie charr darf den beste boxen obwohl der überhaupt nicht bekannt ist und nicht anährend gute gegner gehabt hat,aber ein golovkin ist uninteressant!

  14. Jura
    27. September 2012 at 12:22 —

    Er hat angst vor ggg. Sein Punsh ist zu heftig für martinez, mit seinem Kinn würde er keine 6 runden stehen können, deshalb will er nicht

  15. Tommyboy
    27. September 2012 at 12:32 —

    Martinez = Schisser! Golovkin würde ihn KO schlagen.

  16. HWFan
    27. September 2012 at 12:49 —

    Haha, da wird wenigstens nicht um den heißen Brei herumgeredet… 😉

    …wobei ich denke, dass die Börse nicht der einzige Aspekt ist, der gegen einen Kampf gegen Golovkin spricht.

    Wie Markus in seinem sehr guten Kommentar schon geschrieben hat, ist wohl tatsächlich die sehr ungünstige Kombination, dass Golovkin einerseits noch nicht sooo bekannt, andererseits aber dennoch unglaublich gefährlich ist, der Hauptgrund dafür, erstmal abzuwarten, ob nicht vllt. doch jemand anders es schafft, Golovkin zu “entschärfen” und auf der Liste der möglichen Gegner etwas weiter nach hinten zu verbannen…

  17. ghetto obelix
    27. September 2012 at 12:52 —

    Tommyboy = erbärmlicher Versa.g.e.r.

  18. Anatoli
    27. September 2012 at 12:53 —

    Hey Leute, ich kann eure Meinungen verstehen, aber überlegt mal, wie ihr handeln würdet.
    Beispiel: 2 Mio. verdienen und dabei hohes Risiko gehen, oder 10 Mio. verdienen und geringes Risiko gehen. Dabei anschließend wieder das gleiche tun. Ihr würdet das gleiche tun. Dabei hat man ein Team im Rücken, welches genauso verdienen möchte. Soweit ich weiß, verdienen z.b. Promoter und Trainer prozentuall.
    Von daher gibt es immer zwei Seiten und die Fans die dummen und holen sich Tickets.
    Außerdem diskutieren wir über Golovkin, andere haben die gleiche Meinung zu Pirog und andere wiederum zu ihrem Favoriten. Da hat Martinez halt freie Wahl. Was wollen wohl die Mexikaner sehen?

  19. brennov
    27. September 2012 at 12:58 —

    wm ist im mittelgewicht doch fast jeder. golovkin hat bisher wirklich nur gegen pfeifen und ein paar mittelmäßige gegner geboxt. er soll erst mal gegen leute wie geale, sturm und pirog zeigen dass er es überhaupt verdient hat gegen einen martinez zu boxen. der wird allerdings auch nicht jünger und daher denke ich den kampf wird es nicht mehr geben. martinenz wird jetzt noch 3 mal richtig kasse machen und danach zurücktreten (sei ihm auch gegönnt) und danach kann dann golovkin der lineare weltmeister im mittelgewicht werden wenn er bis dahin die anderen großen gegner geschlagen hat!

  20. ghetto obelix
    27. September 2012 at 13:00 —

    @ an alle

    Was habt ihr alle ?? Nur weil Proksa diese Nullnummer Sylvester geschlagen hat, macht ihn das noch nicht zu einem Weltklassemann. Er ist gut aber nicht mehr!
    Martinez ist wenigstens ehrlich, er hat vor niemandem Angst, er spricht nur aus wie es ist. Er hat seinen Durchbruch erst in dem Alter geschafft, in dem viele Andere Boxer ihre besten Tage bereits hinter sich haben oder ganz aufgehört haben!!!
    Er kommt aus ärmlichsten Verhältnissen und hat sich bis an die Spitze geboxt und jetzt ist es verständlich, dass er mit 37 nun mal langsam aber sicher an die ganz großen Zahltage rankommen will. Golovkin ist ein super Boxer aber leider (noch) kein Publikumsmagnet mit dem man über PPV viel Kohle machen kann.
    Martinez’ Promoter sollte versuchen, ihn lukrative Kämpfe gegen Alvarez oder Mayweather oder gegen Quillin, falls er sich den Titel holt, zu verschaffen.
    Martinez kann in seiner Verfassung noch locker 2 Jahre auf diesem Niveau kämpfen. Der Junge hat lange genug für wenig Kohle gekämpft, jetzt soll er sich holen was ihm zusteht und dass ist sein gutes Recht.

  21. Neutral
    27. September 2012 at 13:33 —

    Martínez ist sicherlich kein Feigling. Sein größtes Problem ist sein alter, lange wird er nicht mehr Boxen. Er versucht jetzt noch die bestbezahltesten Jobs zu machen. Da ist nichts falsches dran

  22. norther
    27. September 2012 at 14:02 —

    In gewisser Weise kann ich ja auch Martinez und seinen Promoter verstehen, aber die Titelinflation im Mittelgewicht ist genau wegen solche Leuten wie Sturm, die vor Herausforderer davonrennen, so groß. Die Ausrede mit dem ökonomischen Sinn des Fights gilt ebenfalls nicht mehr lange, da Golovkin bei den Amis bald sehr bekannt sein wird. Golovkin sollte ins SMW aufsteigen, mit Froch, Ward, Kessler und Abraham würden dort Gegner auf Augenhöhe auf ihn warten, die sich nicht vor ihm verstecken. Abraham vs Golovkin wäre mein Favorit. Würde mich interssieren wie Golovkin Schläge wegsteckt die genauso hart sind wie seine.

  23. Milanista82
    27. September 2012 at 14:03 —

    @ghetto obelix
    schön gesehen, er hat vor ein paar Jahren noch Börsen in Höhe von 900,00 $ erhalten und da ist es wohl völlig legitim, dass er im Alter von 37 Jahren die Big Money Fights möchte. Die Leute, die ihm keinen Mumm unterstellen leben fernab der Realität.

  24. ORTIZ
    27. September 2012 at 14:11 —

    Für Matinez ist die Gefahr zu gross gegen Golovkin zu boxen

  25. Milanista82
    27. September 2012 at 14:19 —

    @norther
    Was heißt denn bei dir nicht mehr lange? 2 Jahre? 3 Jahre? Dann wäre z.B. ein Martinez 40.

  26. wave
    27. September 2012 at 14:20 —

    Kikoroki hat Recht. Golo sollte die besten Boxer boxen………also nicht Martinez!

  27. Putin
    27. September 2012 at 14:20 —

    Pirog wird noch alle besiegen.

  28. wave
    27. September 2012 at 14:20 —

    Geale vs Golo

  29. Mike
    27. September 2012 at 14:21 —

    Na hallo – hat Martinez jetzt das “Sturm-Syndrom” und kneift gegen Golovkin?

  30. Lonny
    27. September 2012 at 14:49 —

    Ich will Tommyboy vs Klops sehen!
    Da ist die Börse zwar nicht so fett, aber zumindest einer der beiden
    Kontrahenten!

  31. ghetto obelix
    27. September 2012 at 15:21 —

    DR_BOX raus hier!

  32. Tommyboy
    27. September 2012 at 15:40 —

    Mike sagt:27. September 2012 um 14:21

    Na hallo – hat Martinez jetzt das “Sturm-Syndrom” und kneift gegen Golovkin?

    Ja das stimmt vollkommen.

    —-

    OBERWIX Ups.. Sorry Obelix = VOLL-DEPP… 🙂 haha…

  33. Bangs
    27. September 2012 at 16:17 —

    Der Promoter hat angst um Martinez , Martinez würde gegen JEDEN boxen!!!

  34. Bangs
    27. September 2012 at 16:18 —

    Aber wer die größte Kneifzange ist wissen wir ja ehh alle! FELIX STUMR!!! Hat keinen Titel mehr und will dennoch nicht gegen den WM ran oder hat noch nix in der richtung von sich gegeben trotz herrausforderrung nach Titelverlust.

  35. Lonny
    27. September 2012 at 16:22 —

    @ Bangs
    Er kann ja Deutscher Meister werden,
    Oder Kölner Stadtmeister

  36. René Wagner
    27. September 2012 at 16:34 —

    Martinez hat ganz einfach Schiss vor Golovkin. Sein Manager ebenso. Der will seinen Star nicht verdreschen lassen.

  37. Bangs
    27. September 2012 at 17:02 —

    @Lonny
    SAT 1 ZEIGT LIVE DIE DEUTSCHE MEISTERSCHAFT IM MITTELGEWICHT: FELIX STURM VS SEBASTIAN SILVESTER KAMPF DER TITANEN!! 😀 😀 😀

  38. simon_says
    27. September 2012 at 17:04 —

    verständlich, martinez will eben auch mal die dicke kohle machen.

  39. Lonny
    27. September 2012 at 17:09 —

    @ Bangs
    na also, da hat der Sommerwind ja bald wieder nen Gürtel! 😉

  40. genri40
    27. September 2012 at 17:49 —

    ghetto obelix weiß wies aussieht !!!

  41. florian
    27. September 2012 at 17:52 —

    Eins muss man Di Bella ja lassen. Der ist sozimlich der einzige Promoter den ich kenne der öffentlich zugibt dass es ihm und seinem Boxer nur ums Geld geht.

  42. 300
    27. September 2012 at 19:51 —

    Golovkin könnte ja gegen Chavez ran. Der hat ja keinen Titel mehr, Golo aber schon. Daran könnte man ja Golo gut messen.

  43. Joe187
    27. September 2012 at 20:18 —

    warum sollte GGG gegen sturm boxen? sturm ist fast 3 jahre lang weggelaufen und nun ist seine zeit vorbei warum sollte GGG ihm jetzt noch einen fight geben wo sturm doch gar nichts mehr anzubieten hat. pirog halte ich für nen guten gegner, aber pirog war schonmal zum fight eingeladen bis er dann wegen einer mysteriösen rückenverletztung abgesagt hat. geale wäre ne option, der wird aber denke ich nach seinem 2ten titel eher darauf aus sein selber gegen martinez zu boxen

  44. Gary
    27. September 2012 at 20:19 —

    “Eins muss man Di Bella ja lassen. Der ist sozimlich der einzige Promoter den ich kenne der öffentlich zugibt dass es ihm und seinem Boxer nur ums Geld geht.”

    Das ist sein Job und nur so macht er ihn gut. Bei möglichst wenigen Kämpfen(auch aus gesundheitlichen Gründen) das meiste Geld für den Boxer und somit auch für sich zu machen. Hat halt direkt das gesagt was er denkt. Das ist gut so!

  45. Gary
    27. September 2012 at 20:23 —

    Sturm ist immer noch ein gutes Sprungbrett für GGG, sich besser in der Weltspitze zu positionieren. Vieleicht etwas lädiert nach der letzten Niederlage. Besseres hat er nicht aktuell. Da bin ich auch der Meinung, dass Sturm trotzdem kneifen wird.

  46. Levent aus Rottweil
    27. September 2012 at 20:40 —

    Ich Übersetze mal Kurz Martinez Berater diBella sagt: ” “Wenn würde das interessieren, und warum fragst du mich das überhaupt?”
    ———————————————————————————-

    Übersetzt heisst das ” Wir haben eine Sch,.-ei,.-s.-,s ANGST gegen den Jungen zu Boxen,wir wissen das er Martinez auseinander nehmen würde und das in 6 Runden deswegen suchen wir uns die nächsten jahre fallobst aus und machen Geld 😉

  47. Levent aus Rottweil
    27. September 2012 at 20:41 —

    Ach ja wen würde das interessierenh dieser Kampf?

    Ich würde sagen den geneigten Boxfan 😉

  48. gee
    27. September 2012 at 22:40 —

    Gegen Golovkin zu boxen macht doch keinen Sinn für Martinez. Martinez ist 37 und hat in seiner ganzen Karriere nicht wirklich Geld verdient. 1,4 Millionen gegen Chavez sind ein Witz. Wenn er gegen Golovkin kämpft macht er in einem nicht PPV Fight nicht mal eine halbe Millionen. Sollte Martinez einen Mayweather-Fight bekommen, was er ja auch irgendwie hofft, dann macht er 8-10 Millionen mindestens! Selbst wenn Martinez gegen Sturm kämpft, macht er mehr, wie als wenn er gegen Golovkin kämpft.

  49. 300
    27. September 2012 at 22:49 —

    @ gee

    Da hast du verdammt recht. Sehe ich auch so. Der arme Golovkin.. Keiner will gegen ihn kämpfen…na ja…ist mal so

  50. Joe187
    27. September 2012 at 23:31 —

    wieso sollte er gegen sturm mehr bekommen? sturm hat seit jahren nichtmehr in den usa gefightet, den kennt dort niemand mehr.

  51. GURU
    28. September 2012 at 00:09 —

    Wo er recht hat, hat er recht.
    Wäre aus finanzieller Sicht extremst unsinnig. Und die Finanzen sind halt Kriterium Nr. 1.
    Schade wäre ein toller Fight wo ich aber dennoch nicht sehe wie GGG Martinez schlagen könnte.

  52. Lonny
    28. September 2012 at 00:18 —

    @ Gary:

    Wer war nochmal Sturm?

    Gary sagt:
    27. September 2012 um 20:23

    Sturm ist immer noch ein gutes Sprungbrett für GGG, sich besser in der Weltspitze zu positionieren. Vieleicht etwas lädiert nach der letzten Niederlage. Besseres hat er nicht aktuell. Da bin ich auch der Meinung, dass Sturm trotzdem kneifen wird.

  53. Flo9r
    28. September 2012 at 00:26 —

    Sturm wird niemals gegen GGG antreten.. Schade eigentlich, könnte mir gut vorstellen, daß das ein extrem kurzweiliger und vermutlich auch sehr kurzer Kampf werden würde.. 😉

  54. BOB
    28. September 2012 at 07:36 —

    Golovkin wird keinen guten Gegner kriegen.
    die anderen sind doch nicht blöd.
    Ich fürchte dass proksa und ouma werden seine beste gegner bleiben

  55. Alex
    28. September 2012 at 08:32 —

    Schade ich hätte den Kampf gerne mal gesehen. Nur weil Martinez nicht gegen Golovkin boxen will hat er nicht gleich Angst vor ihm

  56. Alex
    28. September 2012 at 08:34 —

    Diese Kämpfe würde ich gerne mal sehen im MW

    Golovkin gegen Chavez Jr
    Sturm gegen Pirog
    Geale gegen Martinez

  57. HWFan
    28. September 2012 at 08:42 —

    @ Alex:
    “Nur weil Martinez nicht gegen Golovkin boxen will hat er nicht gleich Angst vor ihm”
    Vllt. nicht unbedingt Angst, aber es gibt eben sicher Gegner, die ihm finanziell mindestens genausoviel einbringen, aber dabei ein wesentlich geringeres Risiko bedeuten…

  58. Alex
    28. September 2012 at 10:53 —

    @ HWFan

    Na und. Nicht jeder Gegner muss einer der besten sein sonst wären solche Kämpfe auch nichts besonderes mehr

  59. Mike
    28. September 2012 at 12:57 —

    Sturm geht “back to his Roots”- er war mal vor Jahren Leverkusener Amateur-Stadtmeister und Vize-NRW-Meister. War auch bei unserem Club zu Gast.

Antwort schreiben