Top News

Martin Rogan: “Wenn der Preis stimmt, kämpfe ich gegen Fury und nicht gegen Pulev”

Der ehemalige Prizefighter-Sieger Martin Rogan (14-2, 7 K.o.’s) zieht den Kampf um die Irische Meisterschaft gegen Tyson Fury (15-0, 10 K.o.’s) einem Duell um die EU-Meisterschaft gegen Kubrat Pulev (13-0, 6 K.o.’s) vor.

“Ich habe Mick Hennessy (Furys Promoter) gesagt, dass ein Fight zwischen mir und Tyson Fury die Odyssey Arena in Belfast ausverkaufen würde”, sagte Rogan zum Belfast Telegraph. “Das ist die Art Kampf, nach der das Publikum verlangt. Das könnte einer der besten Irischen Schwergewichtskämpfe aller Zeiten werden. Wenn der Preis stimmt, kämpfe ich gegen Tyson und nicht um den EU-Titel.”

“Die Leute wollen sehen, wie zwei Irische Boxer um den Britischen, Commonwealth, Irischen und Keltischen Titel boxen – und das alles in einem Kampf”, so Rogan weiter. “Das wäre etwas ganz Besonderes. Die Promoter wissen das und sollten diesen Kampf daher auf die Beine stellen.”

Sollte Fury vs. Rogan tatsächlich zustandekommen, bleibt offen, gegen wen Pulev um den vakanten Titel boxen soll. Die EBU muss dann erst einen neuen Herausforderer bestimmen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Kessler vs. Stieglitz im Oktober/November in Dänemark

Nächster Artikel

Krzysztof Wlodarczyk: "Ich will im Oktober gegen Marco Huck oder Danny Green boxen"

7 Kommentare

  1. HamburgBuam
    26. Juli 2011 at 20:48 —

    Gut so. Pulev soll gefälligst gegen einen würdigen Gegner antreten. Rogan ist doch nur ein Insel-Hype, der gegen ordentliche Leute immer verlieren wird.

  2. Tom
    26. Juli 2011 at 22:50 —

    Ich glaube es wird den Kampf Fury-Rogan als nächstes geben!

    Allerdings werde ich mir diesen Kampf dann nicht Live anschauen,denn im Gegensatz zu vielen anderen Usern hier,fand ich den Kampf von Fury gegen Chisora mit verlaub gesagt sche..se und so ein Gewürge muss ich mir nicht noch einmal geben!

  3. ghetto obelix
    26. Juli 2011 at 23:15 —

    Was der noch alles machen würde, wenn der Preis stimmt will ich gar nicht wissen…

    Auch dieser Kampf würde den auf der Insel sicherlich hohen Erwartungen nicht im geringsten gerecht werden…

  4. jones
    26. Juli 2011 at 23:20 —

    ghetto obelix sagt:
    Was der noch alles machen würde, wenn der Preis stimmt will ich gar nicht wissen…

    Auch dieser Kampf würde den auf der Insel sicherlich hohen Erwartungen nicht im geringsten gerecht werden…

    Welche hohen Erwartungen? Fury befindet sich Im Aufbau und Rogan ist Durchschnitt.

    Ich hätte gerne gesehen wenn Krasniqui, Hoffmann, Köber, Kretschmann, Airich usw. die letzten Jahre um den deutschen Titel gestritten hätte, dann hätt es mehr spannende Kämpfe gegeben, wenn auch nicht auf höchstem Niveau. Was soll daran falsch sein, so kann man einen Kleinen Hype entstehen lassen.

  5. ghetto obelix
    26. Juli 2011 at 23:26 —

    Jones

    ich meine die Engländer oder Iren würden den Fight bestimmt wieder zum battle of Ireland oder England aufpushen.
    Und dann gibs nur wieder 12 Runden geschupse und geklammere oder so ne bessere Kneipenklopperei wie am Samstag.

  6. jones
    27. Juli 2011 at 01:31 —

    Also ich hatte das Gefühl die Leute fühlten sich gut unterhalten. Man sollte die Leute kennen für die man Eintritt zahlt und dann ist man auch nichtt enttäuscht.
    Wie gesagt am letzten samstag war das Publikum nicht enttäuscht, während sie bei Haye-Harrisson gepfiffen haben, denn das ist nichts passiert.
    Das hypen eines Kampfes gehört doch zum Geschäft. Hier gibt es die Standardsprüche über Leute die ein paar Taxifahrer ausgenknockt haben, “er kann hauen wie ein Pferd” usw.
    Mit gefällt die Einstellung der Briten zum Boxen ganz gut, lieber ein ordentlicher Handwerker, der alles versucht was in seinem Körper steckt, als ein Haye in Kämpfen wie gegen Harrisson oder Valuev, wo nichts passiert.

  7. Azrail
    27. Juli 2011 at 09:06 —

    Habe Fury das erstemal Boxen gesehen gegen Chisora. Ich muss sagen der ist so langsam der Fury der wird es in die Weltspitze niemals schaffen. Der würde wahrscheinlich, ganz abhängig von seinen Nehmerqualitäten nicht das erste drittel eines Kampfes gegen irgendeinen Klitschko überstehen.

Antwort schreiben