Top News

Mark Melligen holt Arbeitssieg gegen Anges Adjaho

Weltergewichtscontender „Mighty“ Mark Jason Melligen errang am Samstagabend in Reno einen Arbeitssieg über Anges Adjaho. Ursprünglich sollte der 24-jährige Filipino gegen Michel Rosales antreten, der ihn letzten November schlagen konnte, doch vor drei Wochen sprang der eigentlich im Leichtgewicht boxende Adjaho für Rosales ein.

Adjaho ging daher als Außenseiter in den Kampf, doch er zeigte schnell, dass er durchaus Chancen hatte. Adjaho präsentierte sich etwas präziser als Melligen und verlegte sich darauf den Philippinen, der seine rechte Führhand anfangs immer viel zu niedrig hielt, und von der Hüfte aus jabbte, abzukontern. Dass es für Adjaho trotzdem nicht zum Sieg reichte, lag vor allem an seiner Inaktivität und daran, dass er stets zu lange wartete anstatt den Schlagabtausch zu initiieren.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Zwar konnte er die meisten Runden eng gestalten, und immer wieder mit der rechten Geraden, die er oft auch doppelt oder dreifach in Folge schlug, punkten, doch Melligen war schlicht und ergreifend deutlich aktiver und sammelte so die Runden. Hinter einem ordentlichen Jab schlug er immer wieder Kombinationen, die zwar auch oft an Adjahos Deckung hängen blieben, aber zumindest auch teilweise durchkamen. Zudem arbeitete er recht gut zum Körper, und es sah einfach so aus, als wolle er den Kampf mehr gewinnen als der Mann aus Benin.

So dominierte Melligen den Kampf zwar nie vollkommen, sicherte sich aber die meisten knappen Runden, während Adjaho seine besten Momente in der sechsten und neunten Runde hatte. Für den Punktsieg reichte das natürlich nicht, und die drei Punktrichter sahen es mit 99-91, 98-92 und 97-93 für Melligen richtig.

Voriger Artikel

Schwarzer Tag für Universum: Menzer unterliegt Garside; Arslan muss gegen Herelius aufgeben

Nächster Artikel

Ulisses Solis verpasst den KO, besiegt Eric Ortiz aber klar nach Punkten

Keine Kommentare

Antwort schreiben