Top News

Mariusz Wach: “Ich habe das Herz fürs Boxen verloren”

Mariusz Wach ©S&K Wosko.

Mariusz Wach © S&K Wosko.

Wladimir Klitschkos letzter Gegner Mariusz Wach geht nach seiner ersten Profiniederlage durch ein tiefes Tal. Der 33-jährige Pole gibt in einem Interview mit der Gazeta Krakowska zu, das Interesse am Boxsport verloren zu haben.

“Ich muss zugeben, dass ich mein Herz fürs Boxen verloren habe”, sagte Wach. “In den letzten zwei Monatem habe ich mir nur den Kampf von Tomasz Adamek angesehen. Ich habe aufgehört, mich für den Sport zu interessieren. Ich habe einige dunkle Gedanken, ich habe aber den Rückhalt meiner Familie und meiner engsten Freunde. Ich brauche etwas Zeit, um mich zu erholen und meine Karriere in kleinen Schritten wieder aufzubauen. In mir stecken immer noch einige Kämpfe.”

Die nach dem Kampf abgegebene positive Dopingprobe kann sich Wach immer noch nicht erklären. “Der größte Verdacht fällt auf die Trainer, es ist aber schwierig für mich, mehr zu sagen”, so der in Amerika lebende Boxer. “Ich plane in diesem Fall eine eigene private Untersuchung. Es gab eine große Zahl von Leuten, die mir bei der Vorbereitung geholfen haben. Was diese Leute gemacht haben, darüber bin ich mir nicht mehr sicher.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Froch will IBF-Gürtel notfalls niederlegen: Namen wichtiger als Titel

Nächster Artikel

Boxwochenende 4. und 5. Januar: Die restlichen Ergebnisse

93 Kommentare

  1. Possie
    6. Januar 2013 at 13:30 —

    “Ich muss zugeben, dass ich mein Herz fürs Boxen verloren habe”

    Ich übersetze mal: ” Ich habe durch den Klitschko Kampf nun genügend Geld um mit dieser Sportart aufzuhören, wo Betrug und Schieberein an der Tagesordnung sind”.

  2. Carlos2012
    6. Januar 2013 at 13:32 —

    Vielleicht haben ja die Leute von Wladimir ein wenig nachgeholfen und den armen Wach einige verbotene Dinge untergejubelt.Im falle einer Niederlage von Klitschko wären die Doping vorwürfe sehr willkommen gewesen.

  3. Alonso Quijano
    6. Januar 2013 at 13:42 —

    Possie hab mir ein abgelacht danke. Xd

  4. Husar
    6. Januar 2013 at 13:54 —

    Die treffer habe wirkung hinterlassen ,Wach ist einfach immer noch angeschlagen er sollte sich sammeln und noch mal angreifen ,Wach ist zwar nicht ko gegangen aber er ist jetzt vielleicht ein gebrochener mann ,das wird wieder. Alles gute für Wach

  5. Putin
    6. Januar 2013 at 14:16 —

    Irgendwie schon Kommig, jeder Gegner der von denn Klitschkos verprügelt worden ist, von denen hört man nach dem Kampf nix mehr. Die Klitschkos machen jeden Gegner physisch total kaputt und verprügeln Sie noch dazu. Da merkt man halt denn Welten Unterschied zwischen denn Klitschkos und allen anderen.

  6. Qube
    6. Januar 2013 at 14:19 —

    so wie haye und chisora von denen man nix mehr hört ?

  7. Fight From The Heart
    6. Januar 2013 at 14:26 —

    Kurwa!!! hahaha

  8. Alex
    6. Januar 2013 at 14:39 —

    @ Putin

    Stimmt nicht. Von Chisora, Haye, Adamek, Arreola, Chambers etc. hat man noch was gehört, aber das es einen großen Unterschied gibt zwischen den Klitschkos und den anderen Boxern ist ganz eindeutig

  9. rampage1
    6. Januar 2013 at 14:44 —

    wahrscheinlich stimmt was mariusz sagt

  10. cuba style
    6. Januar 2013 at 14:45 —

    @putin von wen hòört man den bitte schön nichts mehr?
    wäre schön wenn es so wäre sogar ein mormeck und thompson haben noch nicht genug und die waren vor dem kampf schon halb tot

  11. Crimson Fist
    6. Januar 2013 at 15:11 —

    der einzige Unterschied zwischen richtigen Boxern und den Klitschkos ist das die Klitschkos kleine Mädchen sind die sich hinter ihrem Titel bzw Titeln verstecken…Froch gibt sogar seinen IBF Gürtel auf um den Leuten zu geben was sie wollen und was machen die K2 Sisters ,die kämpfen gegen Pflaumen wie Wach ,Sosnowskie ,Charr ,Adamek,Thompson ,Briggs….MANN kämpft gegen richtige Gegner ihr Papierchamps.
    Psychisch machen die eh nur Flaschen wie Wach fertig,Haye greift wieder Vitali also WTF.
    Aber was will man da schon gross machen,noch ein bischen und dan treten die Betrüger eh bald ab…

  12. Husar
    6. Januar 2013 at 15:19 —

    Crimson…..wer ist für dich ausser Haye und Fury noch in der Lage Klitschkos zu besiegen?

  13. Husar
    6. Januar 2013 at 15:20 —

    Sag bitte nicht Povetkin….. 🙂

  14. HWFan
    6. Januar 2013 at 16:35 —

    Putin meinte sicher nicht ALLE, aber mit Adamek, Chagaev, Ibragimov, Mahone, Brock, Solis, Kevin Johnson, Arreola, Gomez und in gewisser Weise auch Lewis, Sanders und Co gibt es zumindest doch schon eine ganze Reihe von guten Boxern, die nach ihrem Klitschko-Kampf entweder gar nicht mehr geboxt oder aber zumidest nicht mehr wirklich viel auf die Reihe gekriegt haben und nicht mehr an ihre früheren Erfolge anknüpfen konnten… (was bei einigen natürlich auch am Alter lag).

    Chisora hat allerdings nach seinem Kampf gegen Vitali bisher auch nur noch einen Kampf gemacht, den er übrigens vorzeitig verloren hat (was in seinem Falle aber wohl weniger daran lag, dass er nach seiner Niederlage so demotiviert gewesen wäre, sondern wenn überhaupt eher daran, dass er etwas übermütig wurde, nachdem er gegen einen verletzten Vitali über die volle Distanz gegangen ist…)
    Haye ist nach seiner Niederlage gegen Wladimir auch erstmal in Rente gegangen (was er allerdings auch schon vorher angekündigt hatte…).

  15. B-Dog
    6. Januar 2013 at 16:38 —

    @crimson: Nenn doch mal ein paar “richtige Gegner” im HW?

  16. djellor
    6. Januar 2013 at 16:46 —

    Mal ganz ehrlich Wach war zwar kein grossmaul aber er ist kein guter boxer

  17. pingpong
    6. Januar 2013 at 16:50 —

    So blöd es auch klingen mag.
    Schwergewicht ist tod.
    Es gibs keinen mehr der denn Biss hat sich vernüpftig vorzubereiten
    Aber ich hoffe,dass es wieder einen gäbe der richtig willen und Herzblut zeigt.
    Aber die klitschkos sind halt eine macht.
    Stil ist lahm und unspektakulär.
    Aber kenner ,sehen wie ausgeklügelt ihre technik und taktik ist.
    Nicht schön anzusehen aber die effektivität ist mehr als vorhanden.
    Ab warten und tee trinken ist jetzt angesagt.:)

  18. Putin
    6. Januar 2013 at 17:23 —

    Das Schwergewicht ist nicht ToT es sieht nur so aus weil die Klitschkos einfach allen überlegen sind ganz einfach. Die anderen sind auch gute Boxer aber halt nicht gut genung wie ein Klitschko es ist bzw. Sind. Wen die Klitschkos nicht mehr aktiv sind dann gibt es keinen mehr der allen überlegen sein wird, dann ist alles ausgeglichen und dann sieht man auch wieder das das Schwergewicht nicht tot ist, sondern im Moment einfach nur von 2 Leuten beherrscht wird die allen anderen um Welten überlegen sind, weil Sie für denn Sport leben und alles dafür geben und immer gegeben haben. Sie waren/sind immer Top vorbereitet, haben einen Top austrainierten Körper, immer Top Fit. Von welchen boxern kann man das behaupten ? Genau keinem, und deswegen sind Sie auch erfolgreich die besten.

  19. Mancebo
    6. Januar 2013 at 17:30 —

    @ Putin

    Bin genau deiner meinung.
    Habe einen riesen respekt vor den beiden klitschkos, so diszipliniert wie die beiden sind, auch deshalb sind sie zurzeit unantastbar!

  20. Norman
    6. Januar 2013 at 17:34 —

    Wenn er wirklich nicht gedopt hat kann ich seine Meihnung 100% Nachvollziehn………..Sage nur das bei den Klitschkos bestimmt auch nicht alles mit rechten Dingen zugeht wer weis das schon ???

  21. 300
    6. Januar 2013 at 17:47 —

    Die Dominanz der Klitschkos, vor allem die von Wladimir zeigt doch den Zustand des HW. Früher wären die höchsten Top 10. Heute sind sie das Non Plus Ultra. Die Leute sind satt von den Klitschkos. Ich war auch ein Klitschko Fan gewesen. Bis sie angefangen haben den Boxsport kaputtzumachen.
    Danke Sisters

  22. HWFan
    6. Januar 2013 at 17:48 —

    Ist natürlich schon zutreffend, dass das HW durchaus etwas mehr Action vertragen könnte…
    …aber das liegt eigentlich weniger an den Klitschkos als an den potenziellen Herausforderern, die sich gegenseitig ausweichen und alle nur auf einen Zahltag gegen die Klitschkos hoffen.
    Kämpfe wie Pulev vs. Ustinov, Helenius vs Peter, Helenius vs Chisora, Povetkin vs Huck, Banks vs. Mitchell, Pulev vs Dimitrenko, Wilder vs K. Price, Fury vs Johnson usw. sind natürlich sicher schon mal ein ganz guter Anfang, aber es sollte doch viel mehr Kämpfe geben, bei denen Top-20- oder Top-10-Boxer gegeneinander antreten, um einen wirklich würdigen Herausforderer auszumachen…
    …und wenn ein Fighter schon mal gegen 2 oder 3 Top-Leute geboxt hat und sich behaupten konnte, hat er auch bessere Chancen, nicht so sang- und klanglos gegen die Klitschkos unterzugehen wie jemand, der sich nur mit drittklassigen Leuten einen guten Kampfrekord aufgebaut hat.
    Aber ich denke, momentan sind doch wieder ein paar gute junge Boxer auf dem Weg nach oben, einige von ihnen wollen auch wirklich gegen starke Gegner boxen, sodass man wohl doch noch etwas Hoffnung für die Zukunft haben darf… 😉

  23. HWFan
    6. Januar 2013 at 17:54 —

    …naja, VOR den Klitschkos gab es solche WM-Kämpfe wie Schulz vs Botha, Willi Fischer vs Herbie Hide oder aber Moorer vs Opa-Foreman. Dagegen boxen die Klitschkos locker 2 Klassen höher…

  24. HWFan
    6. Januar 2013 at 18:05 —

    …ohne die Klitschkos wäre David Haye jetzt WM und würde in einem Atemzug mit Legenden wie Lewis, Tyson und Ali genannt werden… 😉
    Daraus wird nun aber nichts, weil es eben noch jemanden gibt, der besser ist… 😉

  25. Putin
    6. Januar 2013 at 18:08 —

    @ 300, halt einfach deinen Mund. Was war denn Ende der 90 Anfang 2000 ? Die einzigen die das Schwergewicht dominiert haben und einen großen Namen hatten, waren Tyson und Lewis sonst war da auch nix mehr, die 2 waren die besten (Tyson nicht mehr so richtig gut), und dann Kamm nach denen 2 auch nix besonderes mehr, und genau die gleiche Situation haben wir jetzt auch mit den Klitschkos. Würde Wladimir so boxen wie Tyson dann Würde er in den Himmel gelobt werden, aber nein, Wladimir kämpft taktisch und technisch1A, ruhig und mit gutem Auge, und das gefällt denn meisten hyperaktiven Schläger Boxer Fans eben nicht. Lewis und Tyson haben zu 2 das Schwergewicht dominiert da hat keiner was gesagt, aber jetzt wird auf die Klitschkos getreten, warum ? Weil Sie einfach die besten sind.

  26. gee
    6. Januar 2013 at 18:22 —

    Wer behauptet, dass K2 den Boxsport kaputt macht, der hat noch nix von Don King gehört.
    Mal ehrlich: K2 füllt Hallen, stellt eine gute Show auf die Beine, zieht Aufmerksamkeit auf sich. Leider ist viel Potential ungenutzt, weil es keine Gegner gibt, die was entgegenzusetzen haben. Den Vorwurf, den man K2 machen kann, ist, dass der Rest der Fightcard nicht wirklich interessant ist.

    Wachs Niederlage gegen Wladimir hat nicht unbedingt was mit dem Verlust seines Interesses am Boxsport zu tun. Das kann passieren. Wach sollte aber lieber sein Verdientes Geld klug investieren, dann kann er in Zukunft mit etwas Glück als Geschäftsmann sein Geld verdienen.

  27. HWFan
    6. Januar 2013 at 18:25 —

    gee sagt: “Wer behauptet, dass K2 den Boxsport kaputt macht, der hat noch nix von Don King gehört.”

    …hahaha, genau SO sieht’s aus! 😉

  28. HWFan
    6. Januar 2013 at 18:31 —

    …natürlich befürworte auch ich als Fan nicht alles, was die Klitschkos tun, so fand ich z. B. die Werbung für das lächerliche Rocky-Musical vor dem Wach-Kampf geradezu grotesk. Aber wie man auf die Idee kommen kann, dass das Niveau im Boxsport dadurch steigen soll, dass die zwei besten Boxer “abtreten”, ist mir nun wirklich schleierhaft…

  29. Husar
    6. Januar 2013 at 18:31 —

    Holyfield nicht vergessen ……… die Klitschkos sind sehr schlau boxen nicht jeden und lassen sich auf keine wilde schlägerei ein ,wie Tyson oder Golota damals . Das glas kin vom Wladimir würde so etwas nicht verkraften, die Klitschko boxen nicht ,das ist schahspielen was die da machen und sie sind eben SEHR GUT darin.Auser Haye und Fury gibt es nicht viele die es mit den Klitschkos aufnehmen könnten.Es fehlt an guten Boxern,Da ist noch Pulev ,Helenius oder Price aber die sind noch nicht so weit. Bin gespannt wie es weiter geht.

  30. Alex
    6. Januar 2013 at 18:37 —

    @ Putin

    Leute die die Klitschkos nicht leiden können weil sie taktisch so gut boxen sollten lieber Straßenkämpfe gucken denn Boxen ist nunmal kein Sport wo sinnlos draufgehauen wird

    @ 300

    Sie machen den Boxsport kaputt weil sie gut Boxen und allen überlegen sind? Was sollen die Klitschkos denn machen? Freiwillig ihre Titel weggeben?

  31. Nightwalker
    6. Januar 2013 at 18:40 —

    @Carlos2012

    Einer der bescheuertsten Kommentare die man hier je lesen konnte !
    Bist Du der Bruder von Gigantus ?
    Wundern würde mich das nicht !

  32. Alex
    6. Januar 2013 at 18:41 —

    @ Husar

    Die guten Boxer fehlen nicht. Da gibt es mindestens 50 Topboxer im HW. Du meinst die Klitschkos boxen und schlagen nicht sinnlos drauf wie Kimbo Slice zum Beispiel ( Tyson und Golota will ich jetzt nicht nennen weil die beiden waren auch technisch gut )

  33. Alex
    6. Januar 2013 at 18:43 —

    @ Nightwalker

    Nimm das nicht so ernst. Was Carlos2012 schreibt meint er nicht alles wirklich

  34. michabox
    6. Januar 2013 at 18:52 —

    haye ist die nummer 1 un ddi eklitschkos haben schiss gegen ihn zu boxen ,wladimir will nichts mehr riskieren genau wie vitali,mal ehrlich das grösste geld kann man mit haye veridenen es ist so ,die klitschkos sind ja geld geil ,woieso boxen sie nicht gegen haye?????
    wladimir aussage damals ich habe haye besiegt ,dass wars ,der kapitel ist beendet und ich werde nicht mehr gegen haye boxen !okay schön und gut ,er hat aber schon mal samuel peters ,tony thompson auch besiegt und hat 2 mal gegen sie geboxt,aber gegen haye da wo er das 5 fache an geld verdienen kann ,als er beim thompson oder peters kampf machen könnte,macht er nicht !!eindeutig riskio zu hoch und schiss in der hose !mehr kann man dazu nicht sagen!ausserdem haye hat nie im leben ne prügel von klitschko bekommen ,es war ein aussgeglichener kampf ,ein urteil 114:112 wäre total in ordnung ,aber die punktrichter und rtl haben den rest gemacht ,nie im leben hat er so haushoch gewonnen ,unverschämt,allein schon wegen den punktabzug in einer runde wegen runterdrücken müsste er ne runde verloren haben ,hat er aber nicht !naja meiner meinung ist haye die nummer 1!und die ,die für klitschko sind ,sind einfach nur fan boys ,besonders putin und ales ,russen halt sowjetunion clique!

  35. Alex
    6. Januar 2013 at 18:54 —

    @ michabox

    Peter hat ihn mehr Probleme im ersten Kampf bereitet als Haye, also kann ich das verstehen und Thompson war PH

  36. gremlin
    6. Januar 2013 at 19:00 —

    @michabox

    Ich hab es schonmal geschrieben und schreib es wieder, weil manche das einfach immer verdrängen. Thompson war beide Male Pflichtherausforderer, Wladimir musste ihn boxen.

    Wenn ihr schon immer die Vergleiche von damals herholt, dann macht euch doch wenigstens die Mühe das nachzulesen.

    Und gegen Peter ist Glaskinn Wladimir 3mal am Boden gewesen.

  37. Husar
    6. Januar 2013 at 19:01 —

    ALEX ….. wenn gute boxer nicht fehlen wo sind sie denn ……oder wer ist den deiner meinung nach Gut.

  38. Alex
    6. Januar 2013 at 19:02 —

    @ michabox

    Wie gremlin schon gesagt hat war er 3 mal am Boden gegen Peter. Warum war er gegen Haye wohl nicht am Boden

  39. Putin
    6. Januar 2013 at 19:08 —

    @ michabox, denke nicht das die Klitschkos Geld geil sind sonst hätten die das Angebot von Huck für 5 Millionen angenommen, aber Sie haben so viele Millionen auf dem Konto die brauchen keine Geld mehr, aber dieser Haye der boxt doch nur wegen dem Geld mehr auch nicht. Und wieso sollten Sie gegen ihn boxen ? Er hatte seine Chance er ist wie ein Chicken weg gelaufen, Chance vorbei. Haye soll sich erstmal zum PH hoch boxen, aber einfach sein maul auf zu reisen nach so einer blamierenden Leistung wie gegen Wladimir, einfach nur dumm und untermenschig.

    @ all, Redet bitte nicht von denn Klitschkos allgemein, denn Vitali ist ein ganz anderer Boxer als Wladimir. Wen ihr was gegen Wladimir habt, dann sagt nicht die Klitschkos sondern denn Namen.

  40. Alex
    6. Januar 2013 at 19:11 —

    @ Husar

    Du benutzt den Begriff gut einfach falsch. Gut sind so viele, aber halt einfach niemand der mit den Klitschkos mithalten kann. Das liegt aber nicht an Boxern wie Fury, Haye, Price, Helenius, Solis, Arreola, Adamek, Pulev, Povetkin, Thompson, Boytsov, Wilder und da gibt es noch ein paar. Es liegt schon daran dass der Boxsport im allgemein schlechter geworden ist aber zu behaupten dass das HW tot ist finde ich übertrieben denn selbst Weltmeister von früher wie Leon Spinks waren schlechter als alle die ich gerade genannt habe

  41. Husar
    6. Januar 2013 at 19:15 —

    alex …….dann frage ich anders wer könnte deiner meinung nach den klitschkos gefährlich werden ,nene ein paar Namen.

  42. 300
    6. Januar 2013 at 19:21 —

    @Alex

    Ihr Klitschko Fans denkt dass es bei einem Boxkampf nur darum geht einen Sieger zu ermitteln. Doch ein Boxkampf soll auch unterhalten. Sonst kann man gleich Tischtennis schauen. Magst Du Tischtennis???

    Beim Boxkampf geht es um Unterhaltung. Davon verstehen die Klitschkos und ihre Fans ja mal gar nicht.

    Ihr seid besonders Anspruchslos ihr Sisterfans.

  43. DerSchöneRené
    6. Januar 2013 at 19:29 —

    @Husar
    Povetkin! 😛

  44. Husar
    6. Januar 2013 at 19:35 —

    😀 😀 😀

  45. Alex
    6. Januar 2013 at 19:44 —

    @ Husar

    Ich denke dass niemand die beiden gefährlich werden könnte und wenn denn schon mit Lucky Punch, aber gegen Vitali ist der kaum möglich, also den sehe ich derzeit als fast unschlagbar

    @ 300

    Natürlich geht es um Unterhaltung, aber ich will auch hochklassiges Boxen sehen und nicht 2 die einfach so auf einander einschlagen. Das ist schonmal ein besserer Grund als die anderen hier immer geben. Wenn du nicht unterhalten wirst dann musst du das ja nicht gucken, aber man muss einfach zugeben dass die Klitschkos momentan das Maß aller Dinge sind. Ja ich mag Tischtennis. Ich spiele gerne Tischtennis, aber ich gucke auch gerne mal wenn Boll oder Ovscharov spielen

  46. rampage1
    6. Januar 2013 at 19:59 —

    jeder HW Boxer glaubt er muss 110 kg bei 1,90 größe wiegen und deswegen gehen die ganze fast food fressen damit sie authentischer aussehen.
    das andere problem keiner kämpft gegen einander in den Top 20 jeder hofft gegen die klitschkos kämpfen zu können
    und die anderen HWs wollen zu viel Geld das können die Klitschko brüder für einen herausforderer nicht her geben.,
    und die andere sache is das die meißten wegen den geld die k2 boxen; weil sie wissen das es nicht peinlich gegen die brüder zu verlieren
    so einer wie CHARR hat eine bessere leistung gezeigt als einer wie thompson mormeck sosnowski adamek wach er war sogar besser als haye wenigstens is er nicht die ganze zeit weggelaufeen

  47. LennoxHaye
    6. Januar 2013 at 20:01 —

    haye vs vitali wär sicher ein cooler kampf wie der lewis-fight 2003

  48. Putin
    6. Januar 2013 at 20:03 —

    @ LennoxHaye, bist du Banane oder was ? Denn Kampf gegen Lewis mit Haye zu vergleichen diesem Chicken mit einem zu großem Mund.

  49. Alex
    6. Januar 2013 at 20:12 —

    @ LennoxHaye

    Gegen Vitali kann Haye nicht auf einen Lucky Punch hoffen denn er hat nicht die Schlagkraft Vitali auszuknocken, also müsste er nach Punkten gewinnen was allerdings auch noch niemand geschafft hat

  50. Putin
    6. Januar 2013 at 20:14 —

    Vitali ist ein echter Krieger, erhat noch niemals verloren, war noch niemals k.o oder angeschlagen. Vitali hätte Tyson besiegt, genauso wie er Lewis k.o geschlagen hätte.

  51. Alex
    6. Januar 2013 at 20:15 —

    @ rampage1

    Charr hat garnichts gezeigt. Er ist zwar nach vorne gelaufen, aber das eine mal wo er richtig loslegen wollte lag er auch gleich am Boden. Haye hat gut geboxt gegen Wladimir. Man kann das auch nicht weglaufen nennen, aber es war schon die beste Taktik etwas defensiver zu boxen denn bekanntlich hat Haye ja auch nicht das beste Kinn ( auch kein schlechtes ). Wladimir war einfach zu gut. Er hat den Kampf laut mir 116 zu 110 gewonnen

  52. Alex
    6. Januar 2013 at 20:17 —

    @ Putin

    Das ist auch wieder übertrieben. Er ist zwar eine Legende, aber gegen den jungen Tyson und den Prime-Lewis hätte warscheinlich niemand derzeit gewonnen

  53. Sascha
    6. Januar 2013 at 20:35 —

    man hat sowieso den eindruck,dass im Schwergewicht langsam die lichter ausgehen. ausser den Klitschkos gibt es weit und breit nur Kirmesboxer und es interessiert sich kaum noch Einer dafür. sieht man doch derzeit mehr als deutlich. wer redet über die nächsten Klitschko-Gegner in den Medien?? niemand,weils scheinbar Keinen gibt. Jetzt ist schon davon die Rede,dass selbst Wladimir vielleicht erst im Mai wieder boxt. diese Sportart ist scheintot

  54. MarcElvers
    6. Januar 2013 at 20:39 —

    das Schwergewicht ist doch schon lange scheintot. von 2005 bis 2011 herrschte nur deshalb künstliche Spannung,weil die WBA die Titelvereinigung ihrer Fake-Weltmeister Walujew,Chagajew und dann Haye 6 Jahre lang verhindert hatte. Seit dem Rücktritt von Lewis,Sanders und Brewster 2005 ist das Schwergewicht reines Klitschko-Land,wir reden schon von knapp 8 Jahren Alleinherrschaft!!!!

  55. gremlin
    6. Januar 2013 at 20:54 —

    Alleinherrschaft der Klitschkos hin oder her, was dem Schwergewicht wirklich die Bedeutung raubt ist, dass die upcoming guys nicht untereinander boxen wollen.
    Da wären gute Kämpfe möglich, aber wie einige oben schon schrieben bereiten die sich nur auf die Börse gegen die Klitschkos vor und das leider mit teils sehr schwachen Gegnern.

  56. Husar
    6. Januar 2013 at 21:33 —

    Putin ……der war gut……. Vitali hat verloren .

  57. Alex
    6. Januar 2013 at 21:45 —

    @ Husar

    Vitali hat auch schon verloren, aber die Niederlage gegen Byrd war sinnlos denn da hat er nur durch eine Verletzung verloren

  58. floyd
    6. Januar 2013 at 21:48 —

    Putin sagt:Vitali ist ein echter Krieger, erhat noch niemals verloren, war noch niemals k.o oder angeschlagen. Vitali hätte Tyson besiegt, genauso wie er Lewis k.o geschlagen hätte. erstens vitali ist kein krieger, ansonsten hätte er schon gegen haye gekämpft ohne wenn und aber. zweitens hat vitali 2 niederlagen einmal gegen chris byrd, wo byrd in halbwegs vorgeführt hat, bis vk eine verletztung vorgeteucht hat. da kommen wir wieder auf punkt 1 denn wäre vk ein krieger hätte er den kampf noch über die runden gebracht. hätte der schiri in nicht gerettet hätte lennox in ko geschlagen. drittens iron mike hätte in seiner prime beide klitschkos ein einen tag vernichtet, alleine tyson mit den einseitigesten boxern allerzeiten zu vergleichen. wenn du alle welt meister die es gabs zurück verfolgs sind die k2 mittelmaß . die haben ne schwache zeit erwischt, seitdem vladimir gegen deontay wilder gespaart hat weiss er selbst das es jetzt ein besseren gibs.

  59. Alex
    6. Januar 2013 at 21:59 —

    @ floyd

    Du kannst also nichts neutral beurteilen. Gegen Byrd lag er eindeutig vor und du weisst garnicht wie schlimm die Verletzung war. Er hat ja dannach auch 7 Monate nicht geboxt. Gegen Lennox Lewis und Mike Tyson in ihrer besten Zeit hätte er warscheinlich verloren, aber das hätte fast jeder. An einem Tag 2 Kämpfe würde Tyson nicht schaffen denn Kondition war ja nie Tysons größte Stärke. Deontay Wilder soll sich erstmal beweisen. Nur weil er ein paar gerade so Top 100 Boxer verprügelt heisst das nicht dass er Wm wird

  60. Alex
    6. Januar 2013 at 22:00 —

    @ adrivo

    Warum werden meine Kommentare denn nie freigeschalten?

  61. Husar
    6. Januar 2013 at 22:07 —

    Floyd….da ist was dran und gegen byrd war Vitali Chance los……hab ich schon oft gesagt…habe die einen anderen Kampf gesehen. 🙂

  62. Nightwalker
    6. Januar 2013 at 22:09 —

    @floyd

    Chris Byrd hat Vitali Klitschko halbwegs vorgeführt ?
    Hast Du diesen Kampf eigentlich überhaupt gesehen ?
    Vitali hat eine Verletzung “vorgetäuscht” ?
    Mit einem Muskelriss machst Du gar nichts mehr !
    Vitali Klitschko lag im übrigen beim Lewis Kampf beim Abbruch bei ALLEN Punktrichtern vorne. Das Lewis Klitschko KO geschlagen hätte,halte ich für ein Gerücht ! Tyson hätte beide Klitschkos an einem Tag vernichtet ?
    Sicher ? Man man man …. was für ein Träumer bist Du !

  63. Alex
    6. Januar 2013 at 22:17 —

    @ Husar

    Vitali lag eindeutig vor gegen Byrd also warum sollte er eine Verletzung vortäuschen?

  64. Husar
    6. Januar 2013 at 22:36 —

    Alex…..er lag Wen dan nur minimal vorne, Vitali hat viele Treffer gegen byrd genommen,sehr viele auch Schläge auf den Brust und schulterbereich,das ist totaler Unfug das Vitali klar geführt hat.Byrd war chancenlos gegen Wladimir aber gegen Vitali hat byrd gewonnen ob mit oder ohne Abbruch.

  65. angel espinosa
    6. Januar 2013 at 22:39 —

    Also ich hatte Vitaly klar vorne .Ich denke du hattest die rosarote Brille auf.

  66. angel espinosa
    6. Januar 2013 at 22:47 —

    Nightwalker sagt:

    6. Januar 2013 um 22:09

    @floyd

    Chris Byrd hat Vitali Klitschko halbwegs vorgeführt ?
    Hast Du diesen Kampf eigentlich überhaupt gesehen ?
    Vitali hat eine Verletzung “vorgetäuscht” ?
    Mit einem Muskelriss machst Du gar nichts mehr !
    Vitali Klitschko lag im übrigen beim Lewis Kampf beim Abbruch bei ALLEN Punktrichtern vorne. Das Lewis Klitschko KO geschlagen hätte,halte ich für ein Gerücht ! Tyson hätte beide Klitschkos an einem Tag vernichtet ?
    Sicher ? Man man man …. was für ein Träumer bist Du !

    Träumen tust nur du.Schwelge nicht der Vergangenheit nach mit Tyson.Das Boxen hat sich weiter entwickelt ,wie jede andere Sportart auch.Tyson wäre heute in seiner Prime nicht mal unter den Top 5.

  67. Nightwalker
    6. Januar 2013 at 22:49 —

    Husar schreibt :
    “Alex…..er lag Wen dan nur minimal vorne”
    und “aber gegen Vitali hat byrd gewonnen ob mit oder ohne Abbruch”

    Also Vitali lag nach Deiner Aussage nur minimal vorne aber Byrd hat gegen Vitali auch ohne Abbruch gewonnen…interessant !
    Wie geht das denn ? Das ist ja wohl ein Wiederspruch in sich !
    Im übrigen hat Vitali beim Abbruch klar geführt
    (zweimal mit 7:2, einmal mit 8:1 Runden ) Das ist mehr als deutlich !!!

  68. Nightwalker
    6. Januar 2013 at 22:52 —

    @angel espinosa

    Verwechselst Du da mich gerade mit floyd ?
    Ich habe auf floyd geantwortet…

  69. angel espinosa
    6. Januar 2013 at 22:55 —

    Also die Klitschkos sind nicht so schlecht ,wie sie hier immer gemacht werden .Die Erfindung des Schachboxens könnte von ihnen kommen.Nicht immer der Reisser,aber wer Ahnung vom Boxen hat ,empfindet das als Feinschmecker.

  70. angel espinosa
    6. Januar 2013 at 22:56 —

    Ja sorry
    schlecht zitiert von dir ,oder dumm gelesen von mir.

  71. Nightwalker
    6. Januar 2013 at 22:59 —

    @angel espinosa

    wohl eher letzteres 😉

  72. angel espinosa
    6. Januar 2013 at 23:03 —

    Ja aber sehr unübersichtlich von dir .Jeder Normalo der Deutschlands Pisastudie kennt ,macht mal einen Absatz.lach

  73. Nightwalker
    6. Januar 2013 at 23:16 —

    @angel espinosa

    ??? Wozu ???
    Ich habe floyd nicht zitiert , sondern nur geantwortet !

  74. angel espinosa
    6. Januar 2013 at 23:26 —

    Naja dann ist dies auch okay,wichtig sind die Inhalte …und die haben wir doch nun geklärt oder?

  75. angel espinosa
    6. Januar 2013 at 23:28 —

    Um weitere Disbalancen auszuräumen ,ich sah Vitaly klar nach Punkten in Führung.

  76. roundhouse
    6. Januar 2013 at 23:52 —

    Schon klar! Und von der rausgeschnittenen Polsterung in seinem Handschuh weiß er auch nix…
    Hat bestimmt geschlafen als die ihm angezogen wurden!

  77. HWFan
    6. Januar 2013 at 23:57 —

    Vitali hat die ersten Runden klar gewonnen. Nach der Verletzung konnte er natürlich nicht mehr wirklich mitboxen, sodass Byrd etwas aufgeholt hat. Hätte Vitali weitergeboxt, hätte Byrd wahrscheinlich nach Punkten gewonnen, weil Vitali mit der Verletzung sicher keine Runden mehr gewonnen hätte. Ohne die Verletzung wäre es aber eine ganz klare Sache für Vitali geworden.

  78. HWFan
    7. Januar 2013 at 00:04 —

    “haye ist die nummer 1”
    …vllt. darin, schaulustigen Spin.nern im Dschungelcamp seinen blanken schwarzen Hintern zu zeigen, aber sicher nicht im Boxen. Sonst hätte er wohl nicht seinen WM-Kampf gegen Wladimir verloren… 😉

  79. Husar
    7. Januar 2013 at 05:55 —

    Meiner Meinung nach Kamm die Verletzung durch die vielen Körper Treffer die Byrd setzen konnte und so oder so Vitali hat den Kampf verloren….. wenn er mit der Verletzung weiter gemacht hätte wäre er vielleicht ko gegangen.

  80. Alex
    7. Januar 2013 at 07:25 —

    @ Husar

    Ja klar. Durch die vielen Körpertreffer hatte Vitali einen Muskelriss in der Schulter womit er nicht nur dieses eine mal zu kämpfen hatte. Die Verletzung ist später auch nochmal aufgetaucht. Und das alles weil Byrd ein paar gute Körpertreffer gesetzt hat

  81. King Kong
    7. Januar 2013 at 08:42 —

    Ich habe mitbekommen das Wach gegen Charr boxt kann mir jemand sagen ob da was wares dran ist? Lg

  82. HWFan
    7. Januar 2013 at 09:37 —

    …denke nicht, dass die Verletzung durch Körpertreffer kam, wobei ich zumindest zustimme, dass er sich die Verletzung gegen eine schlechteren Gegner ggf. nicht zugezogen hätte…

  83. Putin
    7. Januar 2013 at 10:19 —

    @ Husar, Vitali und k.o. gehen 😀

  84. HWFan
    7. Januar 2013 at 11:58 —

    …natürlich ist niemand “un-KO-bar”, aber ich denke eig. auch nicht, dass Byrd Vitali hätte ausknocken können, auch wenn Vitali sich verletzungsbedingt nur eingeschränkt hätte verteidigen können.

  85. Husar
    7. Januar 2013 at 15:44 —

    Ich sage nur meine Meinung,wie ich es sehe…..dann warten wir mal ab,ob Vitali (Krieger) sich traut gegen Haye zu boxen.

  86. michabox
    7. Januar 2013 at 16:14 —

    @alex,vitali hätte tyson besiget ,vll in deinen träumen ,mike tyson in seiner prime time von 22 bis 26 jahren ,war nicht zu schlagen ,slebt ein ali hat letztens gesagt das mike alle geschlagen hätte und das er besser war als er !!!

  87. Alex
    8. Januar 2013 at 07:10 —

    @ michaebox

    Dann such mal wo ich gesagt habe dass Vitali Mike Tyson geschlagen hätte. Ich habe 2 mal gesagt dass Mike Tyson Vitali geschlagen hätte, aber 2 Kämpfe an einem Tag sind einfach nicht möglich für einen Boxer. Gegen Ali hätte Tyson niemals gewonnen, auch wenn er das selber gesagt hat

  88. Alex
    8. Januar 2013 at 07:14 —

    @ michabox

    Ich habe nur gesagt dass Haye und Wilder nicht gegen die Klitschkos gewinnen würden

  89. Alex
    8. Januar 2013 at 12:06 —

    War mir eigentlich schon klar dass keine Antwort kommt

  90. michabox
    8. Januar 2013 at 16:49 —

    @aley,ja stimmt ,es sollte an putin gehen ,den fanboy,naja bei wilder wäre ich mir nicht so sicher ,ich denke wladimir könnte kassieren ,schau dir doch den kampf wach gegen wladimir an ,wach ist einmal durchgekommen und schon war wladimir beeindruckt ein wilder würde mit sicherheit mehr druck ausbauen als ein wach und wir wissen ja alle das die nehmer fähigkeiten von wladimir fatal sind ,fatal meine ich wirklich fatal,was manche boxer in einem kampf so einstekcen können wie zb adamek oder auch andere und dann im vergleich zu wladimir wenn einer mal sitzt ist er weg !

  91. Alex
    8. Januar 2013 at 21:16 —

    @ michabox

    Habe ich schon öfters geschrieben. Für einen Topboxer hat Wladimir kein gutes Kinn, aber er kann auch was wegstecken. Wladimir ist aber gut genug diese Schläge auszuweichen. Wilder wie gesagt müssen wir sehen, aber in den letzten Jahren gab es keinen Weltklasse HW-ler aus den USA und ich denke dass Wilder zwar besser ist als viele von ihren angeblichen Talenten, aber du musst auch zugeben dass es nicht leicht ist am Niveau von den Klitschkos ranzukommen, also ich denke mal Wilder wird dass auch nicht schaffen

  92. Fallender Russe
    9. Januar 2013 at 22:15 —

    Er kann sich ja ein Hufeisen in den Boxhandschuh nähen lassen, vielleicht kriegt er DANN wieder ein Herz für`s Boxen

  93. OLYMPIAKOS GATE 7
    12. Januar 2013 at 00:04 —

    ich würde auch sagen michabox hat recht.obwohl ali auch für mich boxerisch der größte ist und auch ein super kinn hatte,würde er er gegen den prime tyson schwer ko gehen,weil es unglaublich schwer war über dier ersten 5-6 runden zu kommen,ohne sich eine dieser mörderischen granaten von iron mike zu fangen.und wenn du dir mal eine gefangen hast,dann war er wie ein raubtier,der hat dir in den nächsten 10-15 sec. den rest gegeben.ich habe sehr viele seiner fights damals live vorm fernseher angeguckt und mir oft gewünscht,wann kommt der eine,der dieses tier stoppt,aber da kam nichts.die meisten waren schon beim walk in klinisch tot.bis dann endlich ´´the real deal´´ kam und den fight seines lebens machte und tyson gebrochen hat.buster douglas zähle ich jetzt mal nicht als die erste krasse niederlage,der war schon ausgenockt worden und bei 14 oder 15 oben und bei tysons ko war schon bei 8-9 vorbei.
    die klitschkos mit diesen beiden legenden in einen atemzug zu nennen ist schon eine schande.die würden mit beiden ko´s den boden wischen.

Antwort schreiben