Margarito über das Rematch gegen Cotto: „Das Ergebnis wird dasselbe sein“

Antonio Margarito ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.
Antonio Margarito © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Das Rematch zwischen Antonio Margarito (38-7, 27 K.o.’s) und WBA-Weltmeister Miguel Cotto (36-2, 29 K.o.’s) am 3. Dezember in New York ist einer der letzten großen Boxkämpfe in diesem Jahr. Über dem Ergebnis des ersten Kampfes vom Juli 2008, wo Margarito Cotto dessen erste Profiniederlage zufügen konnte, hängt, seitdem er vor dem Fight gegen Shane Mosley mit illegalen Bandagen erwischt wurde, ein Fragezeichen. Der 33-jährige Mexikaner bestreitet aber, jemals mit unfairen Mitteln geboxt zu haben.

„Ich habe nie so etwas gegen jemanden verwendet“, sagte Margarito gegenüber BoxingScene. „Cotto hat geäußert, dass ich etwas Illegales verwendet habe, weil meine Bandagen nach dem Kampf rot waren. Ich weiß nicht, ob er glaubte, dass es Blut war, ich denke aber, er weiß, dass meine Handschuhe abgefärbt haben. Bei mir ist alles sauber, und ich habe nie etwas Illegales benutzt. Das Ergebnis wird auch dieses Mal dasselbe sein.“

© adrivo Sportpresse GmbH

8 Gedanken zu “Margarito über das Rematch gegen Cotto: „Das Ergebnis wird dasselbe sein“

Schreibe einen Kommentar