Top News

Mares legt WBC-Titel nieder und wechselt ins Federgewicht

Abner Mares ©Espinoza Boxing.

Abner Mares © Espinoza Boxing.

WBC-Superbantamgewichts-Champion Abner Mares (25-0-1, 13 K.o.’s) wird seinen Titel niederlegen und ins Federgewicht aufsteigen. Nach dem Platzen der Verhandlungen mit Nonito Donaire hatte das WBC eine Kampfversteigerung für Freitag bezüglich eines Kampfes gegen den Silver-Champion Victor Terrazas (36-2-1, 21 K.o.’s) angesetzt.

An diesem Kampf hat der Mexikaner Mares jedoch kein Interesse. “Ich habe mein Ziel erreicht, im Bantam- und Superbantamgewicht Titel zu gewinnen”, sagte Mares gegenüber BoxingScene. “Ich bin bereit, als Federgewicht anzutreten und mein Ziel, Weltmeister in drei Gewichtsklassen zu werden, zu erreichen.”

Zu dem Kampf gegen Donaire könnte es demnach erst im Federgewicht kommen. “Wir haben alles getan, damit es zu dem Fight gegen Donaire kommt”, sagte Mares’ Manager Frank Espinoza. “Es ist an der Zeit, dass Abners Karriere vorankommt. Er hat immer gesagt, dass er Weltmeister in drei Gewichtsklassen sein will, und wir werden alles tun, damit das Wirklichkeit wird. Zu diesem Zeitpunkt müssen wir Abners Karriere vorwärts und hinauf bringen. Das ist das Wichtigste.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

WBA gestattet Klitschkos freiwillige Titelverteidigung; Povetkin spätestens bis Juli

Nächster Artikel

30. März in Las Vegas: Rios vs. Alvarado II offiziell

11 Kommentare

  1. fireblade
    31. Januar 2013 at 12:18 —

    Er soll erstmal ein Titel holen und dann weiter sehen.

  2. JohnnyWalker
    31. Januar 2013 at 12:41 —

    Dieser Feigling !!!

  3. Ferenc H
    31. Januar 2013 at 15:17 —

    War doch klar bei Doniare wird er mit seinen schmutzigen tricks nicht durchkommen. Kann mir vorstellen das er gegen Salido boxt (vorausgesetz es kommt nicht zum Rückkampf mit Garcia) den stört es nicht sonderlich

  4. JohnnyWalker
    31. Januar 2013 at 15:35 —

    Es stand ja mal ne Zeit lang ein Kampf gegen Teremoto im Raum und nachdem Mares die Flucht ins Verderben (Federgewicht) antritt, wird Leo Santa Cruz wohl auch bald erstmal hoch ins Superbantam gehen.
    Aber auch bei Donaire steht ein Aufstieg ins Federgewicht im Raum, denn wen außer Rigondeaux soll er denn noch boxen?

  5. Ferenc H
    31. Januar 2013 at 16:36 —

    Ich hätte ihn gern gegen diesen Thailänder gesehen der Auf HIV oder sowas änliches positiv getestet worden. Wie währe es nit Tomoki Kameda?

  6. Marco Captain Huck
    31. Januar 2013 at 16:44 —

    @adrivo
    wann kommt die vorschau?

  7. JohnnyWalker
    31. Januar 2013 at 17:13 —

    @ Ferenc

    Tomoki ist wahrscheinlich der talentierteste der 3 Kameda’s aber er hat bis jetzt eben auch nur Hernandez und Jamoye als ordentliche Gegner gehabt. In Asien gibt es noch viel zu boxen um sich für die Spitze zu empfehlen. Rein vom Leistungsstand würde Kameda Mares wahrscheinlich klar nach Punkten besiegen. In Japan wahrscheinlich ohne eine Runde abzugeben, aber das sagt mit auch, dass Mares total überschätzt und ich bis heute noch eine irrsinnige Wut empfinde wenn ich an die Kämpfe gegen Moreno und Agbeko denke. Er hat alle 3 Kämpfe verloren, denn 2. Agbeko vielleicht nur knapp, aber gegen Moreno und Agbeko I deutlich.
    Ich kann es ehrlich gesagt nicht verstehen, warum man sich bei Golden Boy die Mühe macht Mares so viele Geschenke zu geben obwohl er nicht mal ansatzweise das Zeug hat irgendwo ein guter WM zu sein. Der Typ braucht immer die Hilfe von Oscar um Kämpfe zu gewinnen. Ob Darchinyan, Perez, Moreno oder Agbeko, Mares ist kein Topboxer. Das weiß Oscar auch und deswegen wird man ihn schützen vor allem was ihm gefährlich werden könnte und das sind derzeit viele.

  8. Ferenc H
    31. Januar 2013 at 17:22 —

    @JohnnyWalker ja den beim ersten Kampf gegen Agbeko habe ich das kotzen gekriegt allein schon die Sache in der 11Runde ich denke du weiss was ich meine 😉 und gegen Moreno hatte ich ein Draw gehabt also 7:5 Runden Minus 2 Punkte für Moreno wegen Niederschlag und unnötigen Punktabzug macht 113:113 was ich nebenbei auch getippt hatte aber nein es läuft ja alles anders. Und dann sein dauergrinzen würg.

    Mfg

  9. JohnnyWalker
    31. Januar 2013 at 17:35 —

    @ Ferenc

    hast du gesehen wie oft Mares gegen Moreno tief geschlagen hat? 13-14 mal und gut 10 mal voll mit Absicht. Das man Moreno dann wegen nichts einen Punkt abzieht, sollte doch so manchem mal die Augen öffen. Gegen Agbeko war es teils noch schlimmer.

  10. Mr. Wrong
    31. Januar 2013 at 19:07 —

    Mickey Garcia bum.st sie alle!!!!!!!

    schade dass er und Donaire gleichen Trainer haben 🙁

  11. simon_says
    31. Januar 2013 at 22:15 —

    @johnnywalker da haste absolut recht! mares ist total überbewertet, ein puncher und nicht mal ein besonders guter. hat aber wohl in mexiko ne grosse fanbase…

Antwort schreiben