Top News

Marcos Maidana: “Ich kann Broner ausknocken”

Marcos Maidana ©Gene Blevins - Hoganphotos/Golden Boy Promotions.

Marcos Maidana © Gene Blevins - Hoganphotos/Golden Boy Promotions.

WBA-Weltergewichts-Weltmeister Adrien Broner (27-0, 22 K.o.’s) könnte bei seiner ersten Titelverteidigung auf den gefährlichen Puncher Marcos Maidana (34-3, 31 K.o.’s) treffen. Das berichtet US-Boxexperte Dan Rafael von ESPN.

“Richard Schaefer hat nach dem Kampf gesagt, dass der Fight, den er machen will, Adrien Broner vs. Marcos Maidana ist”, so Rafael. “Sie werden am Montag ein Meeting haben und über den Kampf sprechen. Adrien Broner hat auch gesagt, dass er ins Halbweltergewicht absteigen könnte.”

Auf einen möglichen Kampf gegen Broner angesprochen, sagte Maidana: “Jeder weiß, dass ich nicht viel rede. Ich bin das Gegenteil von Broner. Aber im Ring wird man sehen, wer von uns besser reden kann. Es wäre ein sehr harter Kampf, aber ich weiß auch, dass ich ihn ausknocken kann.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

"Team Deutschland": Bösel vs. Mafuta am Freitag live auf SPORT1

Nächster Artikel

Kampf gegen Haye: Fury verlangt 80 Prozent

21 Kommentare

  1. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    24. Juni 2013 at 23:05 —

    Meine top liste!!!

    1. Huck
    2. Hernandez
    3. Jones
    4. Wlodarczyk
    5. Afolabi
    6. Masternak
    7. Green
    8. Tarver
    9. Arslan
    10.Regina Halmich
    11.Susi Kentikian
    12.Rakhim Chakhkiev
    13.Lebedev

  2. robbi
    24. Juni 2013 at 23:18 —

    Abraham ist anscheinend n Spam oder Virus.
    Ich denke auch das Maidana das schaffen kann allerdings kann das Broner bei ihm auch. Grade für Körpertreffer ist Maidana anfällig.

  3. Allerta Antifascista!
    24. Juni 2013 at 23:29 —

    Ich glaube an El Chino! Er wird den Widerling brutal ausknocken!

  4. Marco Captain Huck
    24. Juni 2013 at 23:31 —

    Matthysse würde mit Broner kurzen Prozess machen, aber den meidet Broner natürlich

  5. Allerta Antifascista!
    24. Juni 2013 at 23:34 —

    @Marco
    Richtig! Matthysse würde ihn kaputt schlagen!

  6. SemirBIH
    25. Juni 2013 at 00:09 —

    Naja Broner.. das Welter kam noch zu früh für ihn. Weiß nicht wie er sich im Halbwelter schlagen würde. Aber dort hätte er gegen Matthysse z.B. keine Chance. Garcia vs. Broner wäre doch ein guter Kampf. Mit Broner vs. Maidana wäre ich auch ziemlich zufrieden! 🙂

  7. Timo
    25. Juni 2013 at 00:11 —

    Hopkins vs Murat bin gespannt ….

  8. Carlos2012
    25. Juni 2013 at 00:14 —

    Maidana ist ein harter Puncher.Broner das Großmaul kann aber auch Hart zuschlagen und für mich auch der bessere Boxer.

  9. gee
    25. Juni 2013 at 09:15 —

    Wenn Malignaggi 12 Runden vor einem Broner steht und Malignaggi geht nicht runter, dann kann Broner nicht so hart schlagen. Malignaggi hat zwar viele Treffer genommen, hat sich aber meistens geschickt positioniert, sodass Broner nicht seine Power entfalten konnte. Man hat einfach gesehen, dass wenn Broner gegen jemanden boxt, der auch boxen kann, dass es nicht so einfach für ihn wird.
    Maidana ist ein ganz anderes Kapitel. Im Gegensatz zu Malignaggi kann er hat schlagen. Broner Passivität in den ersten drei Runden würde Maidana etliche Chancen geben Broner hart zu treffen und sogar auszuknocken. Broner hat nicht nie gegen jemanden gekämpft, der wirklich hart schlagen kann. Irgendwann wird der Tag jedoch kommen und dann wird man erst sehen können, ob sein Hype berechtigt ist. Ich bezweifel das….

  10. Lennox Tyson
    25. Juni 2013 at 09:58 —

    Ich finde es krass, wie man diesen Broner als “the next big thing” hypen konnte. Respekt an die PR-Abteilung. Aber der ist kein Mayweather, auch wenn er sich geschickt mit dessen Mitteln vermarktet. Wer hoch steigt, wird tief fallen – man schaue sich den Werdegang von Juanma Lopez an…

  11. El Demoledor
    25. Juni 2013 at 10:11 —

    Wenn Adrien Broner auf den richtigen Gegner trifft, heißt es hinterher nicht mehr: “Hey pops, brush my hair.”
    Dann wird er heulen: “Hey mom, wipe my bloody nose.”
    Er ist halt die neue, junge PR-Maschine, und daher wird man ihn wohl noch nicht gegen einen erfahrenen Puncher und guten Boxer stellen, sondern erst mal möglichst die schwächsten Titelträger kämpfen, um sagen zu können: Weltmeister in x Klassen.
    Broner ist gut, sogar sehr gut. Aber er hat nicht einmal ansatzweise etwas besonderes wie Roy Jones oder Floyd Mayweather.
    Und er geht mir ein wenig auf die Nerven. Nicht so schlimm wie früher Prince Naseem, aber doch genug, um ihm eine Niederlage zu gönnen.

  12. Pupst Benedikt XVI
    25. Juni 2013 at 10:36 —

    Ja, da müssen sie sich bitte an die zentrale wenden…!

  13. simon_says
    25. Juni 2013 at 12:49 —

    broner ist ohne frage eines der grössten talente im boxsport. ihn mir jones jr zu vergleichen, hinkt weil roy sich voll und ganz auf sine athletik verlassen konnte. broner fehlt diese athletik.
    die vergleiche mit floyd hinken auch, denn floyd ist ein defensiv ausgerichteter boxer, mit einer herausragenden offensive.
    broner dagegen ist ein offensiv ausgerichteter boxer mit einer guten defensive. kann maidana broner ausknocken, vielleicht, allerdings ist broner schon sehr schwer sauber am kopf zu treffen.
    broner geht einem schon derbe auf den sack, allein weiler null respekt hat, aber er wird uns noch ein paar jahre begleiten, daher muss man sich an die show wohl gewöhnen…

  14. Milanista82
    25. Juni 2013 at 13:40 —

    @simon
    Broners Defensive hat gegen Paulie, den man wahrlich nicht zur absoluten Spitze des Weltergewichts zählen kann, erhebliche Schwächen offenbart. Sauber zum Körper kann man ihn allemal treffen und Maidana ist durchaus ein ordentlicher body puncher im Junior Welter gewesen. Was den Handspeed angeht, sind natürlich die Vorteile klar bei Broner.
    Ich stimme dir zu, dass er uns noch einige Zeit begleiten wird solange ihn keiner ausknipst oder Al Haymon uns einen “neuen Floyd” präsentiert, der auch ohne Probleme eine decision gegen ihn erhält.

  15. johnny l.
    25. Juni 2013 at 14:14 —

    Broner jetzt hier teilweise das Talent oder die boxerischen Fähigkeiten abzusprechen, nur weil er ein K.otzbroc.ken ist, wird ihm auch nicht gerecht. Gegen Malignaggi gut auszusehen kann schon recht schwierig sein, weil dieser 12 Runden lang schnell unterwegs ist und eine Pferdelunge hat. Außerdem, nur weil er keinen Punch hat, ist er trotzdem nicht ungefährlich, wie der Kampf gegen Senchenko gezeigt hat. Broner ist 22 und jetzt 2 GK’n hochgegangen, auch wenn ich ihn, wie hier fast jeder, nicht ausstehen kann, ist das schon eine Top-Leistung. Ich denke, seine beste Waffe ist es, dass er sich auf unterschiedliche Gegner gut einstellen kann und seinen Style anpassen und es umgekehrt schafft, dass die Gegner mit seinen Skills nicht zurechtkommen. Gegen den Power-Puncher Maidana sehe Broners Gesamtpaket deutlich im Vorteil und würde sogar auf einen TKO in einer späteren Runde zugunsten B’s tippen.

    Auf so einen Spruch wie „Garcia oder Matthysse würde mit B. den Boden wischen“ kann ich nicht viel geben, weil beide noch nie mit einem so windigen, technisch vielseitigen Gegner, wie B. es ist, zu tun hatten. Sehen möchte diese Fights natürlich genauso.

  16. 300
    25. Juni 2013 at 14:20 —

    Broner ist im Amiland echt übel verhasst…ähnlich hier die Klitschkos….das war aber Tyson auch….und trotzdem wollen die Leute diese Ass.holes kämpfen sehn….so ist es nunmal…..Zu Maidana….der hat ja gegen Kahn und Alexander verloren…zeigt dass er Probleme hat mit Top Fighter….so leicht wird ers nicht haben wie manche hier schreiben ……ein ko von Maidana ist immer drin aber Broner könnte ihn auch einfach ausboxen….wäre aber ein Hammerfight…der leider nicht so schnell zustande kommt…..Risiko zu groß für Mr. Risikolos Broner

  17. Alex
    25. Juni 2013 at 17:47 —

    @ Marco Captain Huck

    Das weisst du noch garnicht. Er hatte letztens seinen ersten Kampf über dem LW, also warum sagst du dass er ihn meidet? Matthysse könnte ihn natürlich ausknocken, aber wenn Broner kontrolliert boxt und die Schläge gut meidet, wird er den Kampf bestimmt gewinnen, denn der bessere Boxer von beiden ist Broner.

  18. Milanista82
    26. Juni 2013 at 09:30 —

    @johnny l.
    Broner ist ohne Zweifel talentiert, aber er besitzt keinesfalls dieses außergewöhnliche Talent. Nichts gegen Paulie, er ist ein richtig guter Boxer, aber wenn The Problem der neue Superstar sein soll, muss er ihn meiner Meinung nach deutlich beherrschen so wie es in der Vergangenheit Khan bzw. Hatton getan haben. Das war definitiv nicht der Fall und deshalb zweifeln viele seinen Hype an. Darüber hinaus sollte er endlich aufhören Floyd Mayweather zu kopieren, er ist nicht so wie er und wird es allen anschein nie sein.

    Naja, das kann man nur herausfinden wenn er sich Matthysse oder Maidana stellt. Ich bezweifle jedoch das Haymon seine beiden “Goldesel” gegeneinander antreten lässt.

  19. SergioMartinez
    26. Juni 2013 at 16:34 —

    Broner ist im Amiland echt übel verhasst…ähnlich hier die Klitschkos….das war aber Tyson auch….und trotzdem wollen die Leute diese Ass.holes kämpfen sehn….so ist es nunmal…..Zu Maidana….der hat ja gegen Kahn und Alexander verloren…zeigt dass er Probleme hat mit Top Fighter….so leicht wird ers nicht haben wie manche hier schreiben ……ein ko von Maidana ist immer drin aber Broner könnte ihn auch einfach ausboxen….wäre aber ein Hammerfight…der leider nicht so schnell zustande kommt…..Risiko zu groß für Mr. Risikolos Broner

    Stimme dir zu zur absoluten weltspitze gehoert Maidana nicht aber ich glaube schon das er eine 50 /50 chance gegen Broner hat denn der gehoert auch nicht zur Weltspitze!

  20. SergioMartinez
    26. Juni 2013 at 16:34 —

    @300

  21. philipp81
    26. Juni 2013 at 22:31 —

    Sehen das auch ähnlich Broner hat schon grosses Talent, und könnte in der Zukunft zu einem ganz grossen werden, würde auch eher sagen das ihn so ein Puncher wie Maidana liegen würde und er boxerisch ihn doch ziemlich sicher ausboxen würde, denn Maidana ist schon sehr beschränkt in seinen mitteln!

Antwort schreiben