Marco Huck: „Ohne Ringrichter wäre der sowas von weg gewesen“

Marco Huck ©Nino Celic.
Marco Huck © Nino Celic.

Marco Huck (34-2, 25 K.o.’s) sieht sich auch einen Tag nach dem Kampf gegen WBA-Weltmeister Alexander Povetkin (24-0, 16 K.o.’s) als klaren Sieger. Der aus dem Cruisergewicht aufgestiegene Huck musste im Kampf gegen den ungeschlagenen Russen zwar einiges einstecken, hatte Povetkin aber einige Male kurz vor dem K.o.

Die Kritik am Ringrichter Luis Pabon (Puerto Rico) wiederholt Huck auch heute. „Der war ganz klar auf der Seite von Povetkin und nicht neutral“, sagte Huck im Interview mit Focus Online. „Der Russe ist immer abgetaucht wie ein U-Boot, und als ich hinterher bin, um zuzuschlagen, hat er abgebrochen. Der Ringrichter ermahnte dann auch noch mich statt ihn, unglaublich! Pabon gab dem Russen dauernd Zeit, sich zu erholen.“

Huck weiß, dass zum vorzeitigen Ende nicht mehr viel gefehlt hat. „Ohne Ringrichter wäre der sowas von weg gewesen“, so der 27-Jährige.

Nach der knappen Mehrheitsentscheidung zugunsten von Povetkin (114-114, 116-113, 116-112) hofft Huck nun auf ein Rematch: „Ich hoffe sehr darauf, die Leute sind heiß darauf. Millionen sahen zu, auch am Times Square wurde der Kampf übertragen. Ihnen allen will ich nochmal zeigen, wer der wahre Weltmeister ist.“

Nach der überraschend starken Leistung gegen einen der besten Schwergewichtler will Huck der neuen Gewichtsklasse auch weiterhin erhalten bleiben. „Das ist doch viel einfacher als im Cruiser-Gewicht. Die Schwergewichtler sind so langsam. Und hauen kann ich wie ein Pferd. Das habe ich ja bewiesen“, so Huck, der seinen WBO-Titel im Cruisergewicht wohl bald niederlegen wird.

© adrivo Sportpresse GmbH

368 Gedanken zu “Marco Huck: „Ohne Ringrichter wäre der sowas von weg gewesen“

  1. @UpperCut: bevor huck zurück ins cruiser müsste, sollte povetkin besser wieder zurück zu den amateuren gehen, denn er hat gezeigt, dass er nur kondition für 3×3 minuten hat. marco huck bekommt trotz niederlage verdiente anerkennung.

    @wolfgang: wenn wir haye mal aussen vor lassen – glaubst du ernsthaft, dass ein chisora weniger defizite hat und in einer höheren „liga“ als huck boxt???
    chisora hat – genau wie huck – ein echtes kämpferherz bewiesen, das muss man ihm lassen. aber technisch war chisora auch nicht dolle. huck kämpft da wesentlich dynamischer! auch wenn technisch bei ihm was fehlt – das gleicht er durch seine echte härte aus.
    ich gebe dir in dem punkt recht, dass huck an seiner präzision arbeiten sollte. die schlaghärte ist schon beachtlich.

  2. bild macht wider mal ne kampagne um die meinung von hauptschülern wie euch zu beeinflussen. Sie haben ein foto drine wo darunter steht das Huck Povetkin in Bedrängnis bringt, und man sieht genau wie Huck auf den nacken und hinterkopf von Povetkin schlägt. Huck sollte lieber ganz klug sein und kein rückkampf verlangen, jetzt kann er sich als held feiern lassen, aber wenn er beim rückkampf ko geht wird er sich den jetzigen zustand sehr wünschen, er sollte lieber fal lobst wie klatschko boxen

  3. Wenn Povetkin pendelt wie Tyson es auch gemacht hat und huck ihn dann mit einer hand festhält und mit der anderen auf sein hinterkopf versucht zu zielen ist das in ordnung, wenn povetkin nach dem gong noch geschlagen wird ist das auch in ordnung aber wenn huck es nicht schafft zu gewinnen ist der ringrichter schuld, muhahahahahahhahahahaah

    huck ist schockiert weil er ausnahmsweise keinen sieg geschenkt beko9mmen hat, und das ist die einzige wahrheit und bild will seine zeitung verkaufen also brauchen sie etwas was die auflage verkaufen lässt, da ist ein duell huck gegen povetkin sehr interessant, jetzt wird schön povetkin zum be trüger gemacht und huck zum saubermann

  4. Egal was ihr über Huck sagt er war einfach besser als den Pandabär. Das Huck unsauber kämpft ist nichts Neues und ihr braucht also nicht mit dieser Ausrede kommen. Das Urteil war einfach unfair. Wenn es einen Sieger gäben sollte, dann ware es Huck. Ein Unentschieden wäre aber auch ok gewesen. Aber dass sich der Pandabär so abduckt wie ein Madchen hätte ich nicht gedacht. Respekt an Huck und der Pandabär braucht es bei den Klitschkos gar nicht erst zu versuchen.

  5. Naja soll Huck erstmal Fallobst Klatschko besiegen und noch ein Titel mit ins spiel bringen und dann Povetkin boxen, so ist er absolut uninteressant, also ich bitte euch, klatschko ist inszwischen so schwach wie der alte maskajew das sieht doch jeder, er ist genauso unbeweglich, nur das maskajev härter schlagen kann

  6. Zunächst muss ich Marco Huck für seinen Mut loben und für den Kampfgeist. Aber das war es auch schon mit der Lobhudelei. Nun zu den Fakten. Es ist der Mut eines mehr oder weniger hirnlosen Zeitgenossen, der eine Schande für den deutschen Boxsport ist. Waren beispielsweise die Aktionen von Chisora oder auch Haye als dumm, unfair, unsportlich oder provokativ zu bewerten, so liegt diesen Dingen immerhin eine Strategie zugrunde. Die Äußerungen, die Marco Huck entspringen, zeugen jedoch von ein „naturgegebenen“ Dummheit. Hinzu kommen Frechheit und Respektlosigkeit. Das macht diesen Typus von Menschen so unerträglich. „Dem schaut die Dummheit schon aus den Augen raus“, würde man sagen. Dass die Kommentatoren und „Experten“ (z. B. Halmich und Maske) hier nicht auf Distanz gehen, ist nicht nachzuvollziehen; man will es sich wohl nicht mit den besonders in der Halle anwesenden – Huck nahestehendem Personenkreis – verscherzen. Aber ich bin davon, die denken in Wahrheit das Gleiche.
    Leider wurde in dem Kampf durch den „Lucky Punch“ in der 4. Runde Alexander Powetkin von seiner Linie abgebracht, was sich dann mehr oder weniger in den folgenden Runden bemerkbar machte. Die deutliche boxerische Überlegenheit von Powetkin war für jeden sichtbar und man dachte, dass Huck schon in der 4. oder 5. Runde für den finalen Punch zurechtgelegt sei. Leider kam es nicht so. Aber das dämliche Pizzafarbengesicht von Huck am Ende des Kampfes zeigte jedem Zuschauer, wer die deutlichen Treffer gelandet hatte. Ich bin sicher, sollte es zum Rückkampf kommen, wird Alexander Powetkin den Türsteherdeppen in seine Einzelteile zerlegen. Boxfreunde, die die gleiche Einschätzung teilen wie ich, wären dankbar, wenn Huck weiterhin im Schwergewicht verbleibt, denn dort wird er nach Lage der Dinge als Prügelknabe durchgereicht. Eine Wohltat und Genugtuung für jeden mit gesundem Menschenverstand. Im Übrigen – wie schon mehrfach festgestellt – konnte Huck den Russen Lebedev nur mit einem Betrugsurteil „überwinden“.

  7. Waldemar soll gegen Boytsov boxen mal sehen wie hart sein kinn ist, ich bin echt gespannt ob er beim ersten oder zweiten niederschlag wieder halb im koma sein wird und dann ein lügendedektor test mit steward macht

  8. Povetkin hat fast den Ganzen Kampf über mit seinem Scheitel den Ringboden aufgewischt,komischer Stil.
    Schade das Huck da keine Seitlichen Schläge an die Schläfe angebracht hat!

    Ich sehe Huck mit 2 Runden vorne und nicht nur ich bin kein Experte aber ALLE Experten des Boxsports sehen es so habe noch von keinen Experten gehört (gelesen) der sagte dass das Urteil in Ordnung geht!

  9. naja, über einen menschen zu urteilen den man persönlich nicht kennt ist eine sache….mit inteligenz hat das nicht viel zu tun…. der ALI hat IMMER geprahlt und die welt hat ihn geliebt…er hat vor jedem und nach jedem kampf eine riesen klappe gehabt…

    Ihr könnt mir erzählen was ihr wollt, einen Ausländer werdet ihr NIEMALS als schmelings nachfolger akzeptieren…ganz einfach und das ist schon traurig genug….

    HUCK hat herz, er geht in den fight und kann zurecht eine klappe haben… Ihr seid pure neider und weiter nichts… ich rege mich einfach nur darüber auf weil ich mir 1000% sicher bin, wenn MUAMER HUKIC Ralf Müller heißen würde, er euer BESTER boxer wäre ….:-))))

    Huck ist bei zahlreichen hilfsorganisationen vertreten und dies sind dinge die eine menge über einen menschen sagen….

    aber leute, in 1000 Jahren kommt ein neuer schmeling der wieder weltmeister wird und beim rückkampf in der 1 RUNDE demoliert wird…

    Was für opfer hier schreiben zeigt nur die kommentare im vorfeld… „huck hat null chancen, er geht ko….. NEIDERRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR weiter NICHTS !!! 🙂

  10. @ Gerd

    entschuldige, aber ich habe selten so einen Mi.st gelesen

    „Waren beispielsweise die Aktionen von Chisora oder auch Haye als dumm, unfair, unsportlich oder provokativ zu bewerten, so liegt diesen Dingen immerhin eine Strategie zugrunde. Die Äußerungen, die Marco Huck entspringen, zeugen jedoch von ein “naturgegebenen” Dummheit. Hinzu kommen Frechheit und Respektlosigkeit.“

    Du willst also sagen, dass wenn hinter Aktionen, die sich absolut nicht gehören und die überhaupt nicht tragbar sind, eine Strategie steckt, sie positiver zu bewerten sind als Aussagen eines Hucks? Frauen schlagen, Gegner anspucken, Gegner ohrfeigen sind im Vergleich zu Hucks Großm.aul also ein Kavaliersdelikt? Wenn doch alle Auérungen Hucks von „naturgegebener Dummheit“ zeugen, sollte man doch grade da nachsichtig sein, weil er es laut deiner „Analyse“ ja garnicht besser weiß.

    „Eine Wohltat und Genugtuung für jeden mit gesundem Menschenverstand“

    Wie kannst du von geseundem Menschenverstand reden, wenn du dich hinstellst und jemanden aufgrund seines Intellekts beleidigst und abwertest?

    Auch große Kunst ist, dass du Huck „Frechheit“ und „Respektlosigkeit“ vorwirfst, aber dauernd von einem „hirnlosen Zeitgenossen“, „“naturgegebenen” Dummheit“, „dämliche Pizzafarbengesicht von Huck, „Türsteherdeppen“ und „als Prügelknabe durchgereicht. Eine Wohltat und Genugtuung für jeden mit gesundem Menschenverstand“ redest. Das hat doch eindeutig nichts mit Respekt zu tun, was nimmst du dir also raus aufgrund der großen Klappe Hucks und Plädoyer über respektlosigkeiten zu halten und selbst keinen Funken respekt in dir hast.

    @ Interessierter
    danke für den Link. Haye kommt wirklich sehr sympathisch, intelligent und auch humorvoll rüber

  11. Mit grossem Interesse habe ich die ganzen Kommentare hier gelesen, da ich aus morbider Neugier & Interesse einfach mal pove vs huck gegoogelt hatte, um Stimmen nach dem Fight einzufangen… Was ich hier teilweise lesen muss, also ich frage mich ersnthaft ob hier ein paar „Freigänger“ unterwegs sind, die ihre Medizin nicht dabei haben… Was unterm Strich zum gestrigen kampf zu sagen bleibt, egal wie hart Huck den Povetkin auch getroffen haben mag, und egal wie sehr Povetkin Mühe hatte sich auf den Beinen zu halten, nach Punkten hat Povetkin gewonnen, so hatte ich das ganz klar auf dem Zettel, den ich score stets mit. Und das seit Jahren, da ich selbst lang genug im Boxsport zuhause bin. Sicherlich macht es mehr Sinn, wenn ich dem Herausforderer den Sieg zugestehe, da er einfach für mehr Dampf sorgte, die Entscheidung für einen K.O. mehrmals in der hand hatte und Povetkin am Rande einer Niederlange stand, vor der ihn nur der Gomng rettete in 2 prikären Situationen. Nur – angeschlagen zu sein und am Rande dazu Umzufallen, macht noch lange keinen Verlierer… Der Punkt macht den Sieg, und wenn Huck technisch nunmal derzeit nicht in der Lage ist, seine Puncherqualitäten auch auf BOXNIVEAU ins Ziel zu bringen, muss er sich nicht über Povetkin beschweren, oder über den Ringrichter 😉 Ein halbwegs fokussiert Sportler hätte konzentriert gehandelt und Povetkin in den Schalf befördert… Huck muss sich selbst eingestehen, das er, solange er sich nur auf seinen Punch verlässt, kein Profiboxer ist, sondern nur ein unerfahrener Rabauke mit Dampf in den Fäsuten. Für mich war es gestern einer der spannendsten Kämpfe seit Jahren im TV. Und das verdanken wir nur dem Kampfgeist von Huck, soviel ist klar. Povetkin hat gestern auf ganzer Linie enttäuscht, denn der kann mehr. Ich wünsche mir persönlich, das Huck sehr tief in sich geht, und mehr an seiner Technik arbeitet, seiner sportlichen Fairness, und vor allem, das eine grosse Klappe noch lange keinen „wahren Weltmeister“ macht… Sich selbst mit Schmeling in einen Topf zu werfen weil er ihn ehrt, ist lobenswert, aber nach so einer Vorstellung im Kampf, und vor allem, anschliessend mit solchen Statements, also da rückt sich Huck selbst in ein Licht das ihm keine Symphatien einbringt… Vom Spannungsfaktor würde ich mir eine Revanche wünschen… Allerdings glaube ich kaum das Povetkin noch einmal so nachlässig an Huck rangehen würde. Und Huck kann ihm technisch überhaupt nicht das wasser reichen… Er hat einfach nur nen Dampfhammer… Aber den haben viele… Deshalb sind es noch lange keine Boxer 😉 Und was die Klitschkos betrifft, die boxen mir seit Jahren nur noch Leute, die nichts drauf haben… Aber weder ein Povetkin, und erst recht kein Huck, wäre ein ersntzunehmender Gegner für einen der beiden Klitschkos… In diesem Sinne wünsche ich Euch allen und mir selbst auch, für die Zukunft des Boxsports im Tv und in der Halle, spannende, technisch auf guten Niveau stattfindene Fights, die sportlich und sauber ablaufen… Und das anschliessend ohne ausländerfeindlichen, dämlichen, oder herablassenden Statements in Foren wie diesen… Cheers – M.

  12. Marc Schindler sagt:
    27. Februar 2012 um 02:52

    Ein halbwegs fokussiert Sportler hätte konzentriert gehandelt und Povetkin in den Schalf befördert…

    Allerdings glaube ich kaum das Povetkin noch einmal so nachlässig an Huck rangehen würde.

    —————–

    So seh ich das auch. Guter Kommentar, danke.

  13. @ Frankfurter:
    Ey sag mal was bist Du bloss für einer… Du bist hier der Einzige der hier mit Parolen um sich wirft und irgendwie Emigrantenfeindliche Statements unterstellst, und gar von Neid sprichst… Ich wüsste nicht wen man von beiden Boxern beneiden müsste… Povetkin hat total enttäuscht, und Huck auf Grund seiner mangelnden Qualitäten, aus seiner grossen Chance nichts gemacht… Ich hätte mir persönlich gewünscht das Huck gewonnen hätte, da mich Herz und Kampfgeist mehr mitreisst als das Geducke von Povetkin… Aber das macht ihn für mich noch lange nicht zum Volkshelden, und hier auch sicher für nienmand anderen sonst… Ich kanns nun mal nicht ab das Sportler im Nachhinein im Adrenalin-rausch so eine grosse Klappe haben und von Betrug labern, anstatt sich selbstkritisch zu sehen. Da lob ich mir Povetkin, der sofort nach Kampfende klare Worte für seine schache Vorstellung fand… Und das nenne ich sportlich fair… Abraham und andere Leute können das auch, und sind genau darum grosse Symphatieträger… Was du hier den „oberdeutschen“ versuchst zu unterstellen, also keine Ahnung welchen Film du grad schiebst, aber solche Kommentare kannst Du dir echt klemmen Alter… Unterste Schublade… Komm mal wieder zu dir… Sport Frei…

  14. @ Interessiereter:
    gern geschehen… Ich sah mich veranlasst das Niveau mal wieder dahin zu bringen, was hier teilweise gegenteilig in den Abgrund gezogen wird… Hier gehts um Sport… Nicht ums Parolen werfen 😉

  15. Huck ist nicht mal 50 % von von Max Schmeling. Schmeling musste sich seine titelchance sehr,sehr,sehr hart erarbeiten,Schmeling musste extreme nachteile in kauf nehmen in den USA, weil die boxurteile damals noch etwas dreister ausfallen konnten als heutzutage. Schmeling hatte auch noch die inzestuösen,faschistischen Nazi schergen am nacken und schmeling musste gegen Joe Louis ran um an einen titelfight zu kommen. Das was Povetkin kann, nur noch schneller,präziser,mit besseren reflexen,einem bessern Jab und mit viel mehr dampf hinter, konnte Joe Louis.diesen joe Louis hat schmeling besiegt, in den USA, in der heimat von joe Louis.Ihr könnt euch vorstellen,was Joe Louis mit huck gemacht hätte, wenn der halbtote Pove ihn schon so zerstört hat. Und dann kommt hier so en Huck daher und tut einen auf Schmeling. Das ich nicht lache. Huck konnte noch nicht einmal einen stehend KO geschlagenen Pove besiegen, huck konnte nicht mal seinen heimvorteil nutzen oder gar die schwächen seines gegners,nicht einmal die einfachsten dinge hat huck in diesem kampf richtig umgesetzt(zbs. Jab oder halbwegs faires kämpfen).DEr soll mal nicht überall rumlaufen und einen auf Schmeling machen denn gegen Schmeling, ist huck nur drittklassig.

  16. Hucki, ich kann dir sagen, wer der wahre Weltmeister ist………Klitschkow. Und mit Schiedsrichtern und Punktrichtern die geschmiert sind, kennst du doch auch genug. Sonst wärst du nichtmal im Cruiser Gewicht Weltmeister. Also bitte.

    Ausserdem kann der schiri nichts dafür, das du es nicht mal schaffst, einen ausgepowerten und müden povetkin umzuhauhen.

    Das Schwergewicht ist leichter????? Box erstmal die richtigen gegner. Das povetkin langsam ist, weiß jeder. Gegen Haye, Klitschkow oder auch Chisora würde es schon gaaaaaanz anders aussehen.

    hehehe, würd ich gerne sehen.

  17. Gerd sagt:

    „Waren beispielsweise die Aktionen von Chisora oder auch Haye als dumm, unfair, unsportlich oder provokativ zu bewerten, so liegt diesen Dingen immerhin eine Strategie zugrunde. Die Äußerungen, die Marco Huck entspringen, zeugen jedoch von ein “naturgegebenen” Dummheit.“

    Letzteren Satz kann ich nicht nachvollziehen, b.z.w. sehe ich das anderst!
    Warum macht denn Huck nun wieder seine Klappe auf und spricht in Interviews von „sexuellen Vorhaben“ seitens Pove und macht seinen Gegner mal wieder so schlecht?

    Er hat mit diesem Kampf bestimmt mehr verdient als mit den letzten 3 Kämpfen im CW zusammen! Im CW hat er zu starke Gegner zu erwarten, also dann ist es doch logisch das er einen Rückkampf fordert!

    Egal ob er den Rückkampf gewinnt, Sauerland und er haben dann den Gewinn im Sparstrumpf! 😉

  18. Gerd sagt:

    “Waren beispielsweise die Aktionen von Chisora oder auch Haye als dum.m, unfair, unsportlich oder provokativ zu bewerten, so liegt diesen Dingen immerhin eine Strategie zugrunde. Die Äußerungen, die Marco Huck entspringen, zeugen jedoch von ein “naturgegebenen” Dum.mheit.”

    Letzteren Satz kann ich nicht nachvollziehen, b.z.w. sehe ich das anderst!
    Warum macht denn Huck nun wieder seine Klappe auf und spricht in Interviews von “se.x.u.ellen Vorhaben” seitens Pove und macht seinen Gegner mal wieder so schlecht?

    Er hat mit diesem Kampf bestimmt mehr verdient als mit den letzten 3 Kämpfen im CW zusammen! Im CW hat er zu starke Gegner zu erwarten, also dann ist es doch logisch das er einen Rückkampf fordert!

    Egal ob er den Rückkampf gewinnt, Sauerland und er haben dann den Gewinn im Sparstrumpf! 😉

  19. Was gibt der da für einen Stuss von sich…

    Der kann doch froh sein , das der Ringrichter ihm nicht Punkte für sein ständiges drauflegen Hinterkopfschlagen und dann klammern abgezogen hat, was meiner meinung nach angebracht war.

    In dem Kampf hat Huck verloren …

    Im Lebedev Kampf hat Huck verloren.

    Wird Zeit das mal im Ausland boxt ohne WM Bonus , danach fährt er ganz schnell mit seinem Promoter und anhang nach Hause.

    Hoffe das er ins Cruisergewicht zurück geht , Afolabi jetzt bei K2 den Klitschkos unter Vertrag , macht ihn diesmal Fertig

  20. carlos2012 sagt: 26. Februar 2012 um 23:51

    @tommyboy
    Ich schätze,der Povetkin wird sich viel besser darauf vorbereiten,wenn es zu einem Rematch kommen sollte. Beim Rückkampf wird der Liebe Huck noch verbeulter aussehen als zuletzt. Nichts gegen deinem Neuen Helden Huck. Aber aus ihm wird nie ein Weltmeister im Boxen.

    Hmm.. meinen neuen HELDEN!? Ne ich war als Povetkin Fan in der Porsche arena rein gegangen, aber wen ein Povetkin meint er müsste nicht austrainert sein gegen einen WM im Cruser oder wenn er meine liebligs waffe was er hat und was ich an Povetkin sehr mag die KOMBINATIONEN nicht schlägt sonndern lieber beschäfftigt ist mit Luft holen und über dir runden zu kommen dan ist das kein Top Fighter und die 7 Runde ihn so zu sehn gegen Huck ist allein schon ne BLAMAGE!

    Alle schweren jungs wie Eddy Ch. und Chriss B. schlägt er aber bei Huck wackelt er wie ein schwacher titelloser Boxer, das dürfte nicht sein und gegen die Klitschkos ist er für mich jetzt nur noch Fallobst ab So. Morgen.

  21. Die Punktewertung 114:114 und das 3 mal wäre gerechtfertigt gewesen, weil keiner von beiden es verdient hat als Sieger ernannt zu werden!! Ein Rückkampf wäre dann also Pflicht gewesen, aber egal wer gewinnt, keiner von beiden hätte eine Chance gegen Wladimir. Der einzige der mir dazu einfällt wäre David Haye, weil er technisch, physisch, boxerisch und in der Schnelligkeit beiden weit überlegen ist. Viele werden jetzt sagen, aber David hat doch ganz klar verloren gegen Wladimir!!! Nein hat er nicht bis zur 6. Runde!!! Bis dahin lag David vorne nach Punkten und Wladimir sah ziemlich lediert aus im Gesicht!!! Wladimirs Glück war, dass sich bei David der gebrochene Zeh bemerkbar gemacht hat, mit dem er von Anfang an geboxt hat und der ihn ab der 7. Runde drastisch eingeschrenkt hat!!! Wladimir hatte einfach nur Glück, weil ohne den gebrochenen Zeh hätte er eindeutig nach Punkten oder sogar durch einen „lucky Punch“ an seinem Glaskinn verloren!!!!!

  22. CARLOS..

    Ich hoffe Povetkin würde wie sein trainer sagte ab jetzt lieber mit 99 bis 101 kg in den Ring steigen und austrainert ansonnsten kann er auch in die Politik wie Valujev gehn.

    Wer die RUSSEN noch RETTEN kan im Boxen, ist Boytsov. Ansonnsten wars das mit den Russischen Box kämpfern.

  23. Habe jetzt nicht das ganze Forum hier durchgelesen, bei der Menge. 🙂

    Möchte aber auch meine Meinung beifügen.

    Was dieser Großmaul Huck von sich lässt, kann er sich sparen, der Esel.
    Ja, ich war auch von der Leistung Povetkins begeistert und ja, es war ein sehr knappes Ding, wo sich die Meinungen scheiden. Unter anderen Umständen hätten wir ein Unentschieden, oder gar neuen Weltmeister (allerdings keinen echten deutschen!)

    Was mich aber zum brechen reizt, dass Huck nun die dreißtigkeit besitzt, so ein Wind zu machen und solche Sprüche zu klopfen.

    a. hat der Typ gegen einen Povetkin geboxt, der total neben der Spur war und absolut nicht bei der Sache war. Als Hauptgrund dafür sehe ich, den ständigen Wechsel hin und her und dass der Typ komischerweise direkt nach der Ankündigung dieses Kampfes plötzlich ohne Trainer da stand. Die wahren Gründe werden wir nie erfahren. Fakt ist nur, dass die Sauerland Sekte ein riesen Interesse hatte (an der glühenden Birne zu erkennen und dem rumgekaue an seiner Zunge), dass ein Huck gewinnt und man einen Povetkin schnell abschreiben kann, so wie schon viele andere. Dieses ist leider doch nicht aufgegangen.

    b. Huck will ein Rematch???
    Dem arroganten Sch.wei.n sollte man nie ein Rematch geben. Den hätte man alle seine Kämpfe richtig bewertet, wäre er wohl schon mindestens drei mal kein Weltmeister. Dabei muß man nur an den Lebedev Kampf denken. Hat der Mann sein versprochenes Rematch bekommen???

    Ich bin mir sicher, dass einer von den Klitschkos sich nun melden wird und dem Huckich einen WM Kampf vorschlagen wird. Und dann schauen wir mal, wie der Großmal reagiert.

  24. wie der sprecher gesagt hatt ,das ist ein armutzeigniss für den amateurboxsport . huck war nie amateur . vorher kickboxweltmeister . ich lach mich tot. ok der kampf war knapp . das ergebniss geht in ordnung . aber weltmeister ? da hatt ulli recht ,da lachen sich die klitschkos kaputt

  25. Ihr seid alle Huck-Gegner und vor Hass so blind. Povetkin ist mit Sicherheit ein guter Boxer aber er hat den Kampf nicht gewonnen aber auch nicht verloren.

    Huck muss lernen seine harten Schläge ins Ziel zu bringen und an seiner Deckung weiter arbeiten ein paar Kilo noch zulegen. Dann wird er in der Lage sein im Schwergewicht jeden zu schlagen auch die Klitschkos.

    Ein Rematch wäre mehr als angebracht, um einen eindeutigen Sieger zu identifizieren. Ich hoffe Povetkin hat den Mut und Sauerland-Mafia-Connection macht das Rematch möglich.

  26. Habe jetzt nicht das ganze Forum hier durchgelesen, bei der Menge.

    Möchte aber auch meine Meinung beifügen.

    Was dieser Großmaul Huck von sich lässt, kann er sich sparen, der Esel.
    Ja, ich war auch von der Leistung Povetkins begeistert und ja, es war ein sehr knappes Ding, wo sich die Meinungen scheiden. Unter anderen Umständen hätten wir ein Unentschieden, oder gar neuen Weltmeister (allerdings keinen echten deutschen!)

    Was mich aber zum brechen reizt, dass Huck nun die dreißtigkeit besitzt, so ein Wind zu machen und solche Sprüche zu klopfen.

  27. Ich verrat euch mal was, ich hab den Kampf ab der vierten runde nicht mehr live angeschaut, weil ich es total peinlich fand, das jemand der seit 2005 profi ist und schon zwei kampfansetzung mit klitschko hatte und weltmeister der wba ist, noch nicht mal kondition für vier runden hat, das ist echt beschämend und keine einstellung zum beruf. hab mir den kampf aber danach noch vollständig angeguckt

    und mein urteil dann auch ein bis zwei stunden später geschrieben mit der analyse das povetkin 10 kilo zu schwer ist, jetzt hat auch sein neuer trainier gesagt das povetkin zu viel wiegt, er wird bei dem gewicht niemals ne gute kondition haben, denn immer wen er sich anstrengt und stress hat ist sie weg, das können auch keine sparringskämpfe simulieren, das einzige was da hilft ist ausdauersport und gewichtsabnahme

  28. povetkin sollte aufkeinenfall über 98 kilo wiegen, und muss täglich 10-20 kilometer laufen. als ich damals mit dem boxen anfing., ich war grad 12 jahre alt, habe ich gelernt, das wenn man sich an die matte stellt und es schafft 3 min durchgehend draufzuschlagen ohne pause bis zum gong, und das einigemal wiederholt im sparring und später keine probleme mehr hat ausserdem muss man auch ein lauftraining haben, den im boxen schlägt man nicht nur man muss auch ne gute beinarbeit haben und sich bewegen können, povetkin hatte gar keine beinarbeit mehr und musste sich ducken. dieses Ducken hat er von atlas davor hat er sich immer versuch boxerisch zu befreien, gegen chambers gabs kein Ducken. seitdem er sich wersucht wegzupendeln, ist er viel anfälliger geworden, siehe chagaev, huck und auch gegen Mora hat sich eine eingefangen und war kurz auf den boden, er wurde zwar an hinterkop getroffen aber das war auch so ein anzeichen das die technik später gefährlich sein wird für ihn

  29. Huck braucht keinen Jab. Er braucht seine Führhand nur um den Kopf der Gegner zu fixieren. Ohne diese Technik trifft er den Hinterkopf nicht richtig.

    povetkins konditionelle Leistung war eine Offenbarung. Aber ich finde es schon unglaublich das er obwohl er vor Atmeproblemen kaum stehen konnte nicht nach Volltreffern von huck runterging. Entweder hat er unglaubliche „Nehmerqualitäten“ oder dem Gegner fehlt der Dampf eines echten Schwergewichts in den Fäusten ?

    Würde mich freuen wenn Wladimir K. (Sieg gegen Mormeck vorrausgesetzt…) gegen einen der Beiden um den echten WBA-Titel boxen würde.

  30. Und noch was, ich lese in einigen zeitungen das das ein titel zweiter Klasse ist und bin echt verwundert, ein titel zweiter klasse würde nur von zweitklassigen leuten geboxt werden, ist logisch oder. Wenn aber erstklassige boxer sich um einen titel bemühen ist das immer eins erster klasse, logisch oder!!

    So nun zum letzten mal, dieser Titel ist der reguläre also der eigentliche titel der WBA. Waldemars Superchamp Titel dagegen ist ein Zusatztitel das sich nach dem vereinigungskampf wieder auflöst. Also hängt dieser auch nicht einfach in der luft sondern dahinter steht ne logik, das der gewinner des verinigungskampfes dann der allinige champion ist

  31. Charlys69

    versuch mal schattenboxen, wenn du es ernsthaft machst und keine kondi hast wirst du von selbst umfallen auch ganz ohne gegner, povetkin hat gar keine kondi hätte also ohne gegner schon umfallen müssen, aber er ist sogar mit gegner ni8cht umgefallen

  32. Huck MUSS im Heavyweight bleiben und am besten einen Revanche Kampf gegen Pandabär bekommen!

    Mit den Klitschkos bin ich nun auch ein Grosser Huck Fan geworden!
    Er sorgt für Action hat keine Angst selber getroffen zu werden sehr schön anzuschauen.
    Stimmts Tommyboy?

  33. Charlys69 sagt:
    27. Februar 2012 um 10:38

    Aber ich finde es schon unglaublich das er obwohl er vor Atmeproblemen kaum stehen konnte nicht nach Volltreffern von huck runterging. Entweder hat er unglaubliche “Nehmerqualitäten” oder dem Gegner fehlt der Dampf eines echten Schwergewichts in den Fäusten ?

    ————

    Tom hatte das schon mal gefrsagt, ob die rechte Hand wirklich beeidnruckt da ganz oben. Da schrieb ich auch, das es mich wundert, das Pove mit Sauerstoffzelt aufm Rücken, nicht umfiel. Wobei es schon aussah, als würde er von alleine umkippen.

    Jetzt ist die Frage, Nehmerquali oder Luft inne Arme. Ehrlich, wenn POve bei solch körperlich schlechten Bedingungen, diese Hand wegsteckt, will ich nciht wissen, wie er sie wegsteckt, wenn er Huck wie in den ersten 3 Runden boxt, wo sein Coach ihn sigar wachrütteln musste. In der Verfassung über 12 Rnd wird Pove Huck demütigen. Huck würde sich vor lauter Luftschläge, die Schulter auskugeln. wuahaha

  34. so jetzt mal paar ehrlich worte man muss sagen das povetkin doch bis jetzt auch fast nur fallobst vor den fäusten hatte
    ich finde das es kein qualitativ hochwertiger kampf war aber ein spannender
    ich denke auch das ein unentschieden das gerechteste für beide gewesen wäre
    unfair haben beide geboxt in so fern brauch keiner den ringrichter was vorwerfen wenn huck eine bessere technik hätte dann hätte er nen ordentlichen aufwärtshaken geschlagen und hätte povetkin ausgenockt hat er aber nicht
    ein rückkampf wäre wirklich interresant da jetzt beide boxer wissen auf was sie sich einlassen

  35. Povetkin hat ab runde4 gemerkt das er durch das runterdrücken und das Fett zuviel Kondition schon verloren hat!! Er hat seine Taktik völlig umgestellt und nur noch versucht irgendwie mit soviel Kraft wie möglich in die 11. runde zukommen und ab da nochmal richtig dampf zu machen! pove Schlagfrequenz war die letzten beiden Runden am hösten von dem ganzen Kampf!! Perfekte Taktik von povbe! Das erklärt warum er am ende fasz nicht mehr stehen konnte weil er seine ganze energie die noch hatte in die letzten minuten gelegt hat! Bei Huck muss man sich fragen warum er nicht kaputt war? Das heisst das er nicht alles gegeben hat und noch viel Kraft einfach so übrig gelassen hat! Das ist kein würdiger champ tut mir leid an alle Deutsche

  36. Also gegn Huck hätte ich anstelle von Povetkin dem erstmal schön ein Kopfstoss gegeben und dann hätte ich ihn ohr geflüstert: Wenn du nochmal mein Nacken hälst kriegst du ein Elbogen in die Fre sse, und dann musst ihn mal wehtun damit er beim nächstenmal vorsichtger agiert.

    Du musst dein Gegner brechen und dafür sorgen das er respekt bekommtr von dir, also ein kopfstoss und zufäälig mal auf sein fusstretten und dabei ein elbogen in die fre sse rammen hilt bei huck

  37. Oder etwas sehr gut hilft gegen ranstürmende gegner macht man häufig im Kickboxen aber auch manch boxer macht es, wenn sagen wir mal huck dich anfängt so wie ein irrer anzugreifen, nehmen wir mal es ist noch die zweite runde im kampf gewesen, hätte ich anstelle von povetkin huck mal so richtig schön zu boden geschleudert aber in einer bewegung, wenn es ihm wehgetan hat wird er vorsichtiger angreifen, du musst halt versuchen respekt zu gewinnen dafür musst es ihn kurz mal schmerzen bereiten, das sind insider tips

  38. weil indem moment wo er veruscht dich am nacken zu packen und zu halten kannst du ihn auch gekonnt zu boden werfen am nbesten so dad er mit dem nakcen zuerst fällt, gibts diverse sambowurf techniken, übrigens lebedev hat mit fedor genau das trainiert vor dem huck kampf und er konnte sich viel besser verteidigen als povetkin

    oder was noch wirkt ist ein tiefschlag im clinch das schön wehtut aber unauffällig geschlagen wirken muss

  39. Du hast am wenigsten ahnung mein freund! Ich bin Taktiker!!
    Ein unendschieden wäre niemals gerecht völliger quwatsch! Huck müsste Punktabzüge bekommen ! Und das er das nach mindestens 10verwarnung nicht gekriegt hat ist für mich ein skandal! Was pove gemacht hat ist Legal! abtauchen ist nicht verboten h.o.mo!
    Und wenn Huck wenn..blblablabla wenn , wenn intressiert kein ar.sch! Wenn Povetkin fit wäre dann hätte er Huck locker geschlagen also brauchen wir erst gar nicht diskutieren

  40. Und ich verrat euch die Situtaion wo Povetkin seine ganze Kondition verloren hat, es war nicht in der vierten sondern noch in der dritten runde, bis dahin hat povetkin sehr gut geboxt und dann so gegen mitte bis ende der dritten runde hat er bei einem unsauberen angriff von Huck einen schlag auf seinen hinterkopf bekommen und der schiri ist dazwischen gegenagen, danach povetkin einen roten kopf bekommen und komischerweise war seine ganze kondition weg und der moderator hat es gemerkt und meinte povetkin lässt es jetzt auch ruhiger angehen, guckt euch die szene mal an, es ist die schlüsselszene des kampfes, die situation wo povetkin seine kondition verliert

  41. Das Management der Klitschkos hat eine einstweilige Verfügung gegen Marco Huck erwirkt. Demnach darf der 27-Jährige nicht mehr behaupten, dass die Ohrfeige von Dereck Chisora gegen Vitali beim Wiegen inszeniert gewesen sei. „Dort ist eine Grenze überschritten worden, die wir uns nicht gefallen lassen dürfen“, sagte Bernd Bönte dem ‚Hamburger Abendblatt‘.

    „Sport ist auch Entertainment. Aber niemand kann ernsthaft glauben, dass Sportler wie die Klitschkos ihre Gesundheit gefährden und sich fürs Drehbuch eine Ohrfeige geben lassen oder gar eine Schlägerei inszenieren würden“, so der Manager der beiden Klitschko-Brüder, „auch bei RTL würde niemand auf so eine Idee kommen. Das ist absurd.“

    Scheinwerfer blendeten Vitali:

    Szenen, wie die von Vitali Klitschko, der seinem Erzrivalen David Haye nach dem Handgemenge auf der Pressekonferenz nach dem Fight gegen Chisora erst applaudiert und ihn dann freundlich begrüßt hatte, erklärte Bönte so: Klitschko habe zu diesem Zeitpunkt noch nichts von der Prügelei gewusst, weil ihn die Schweinwerfer geblendet und die vor ihm stehenden Menschen den Blick versperrt hätten. (lol)

  42. Die Schläge auf dem Hinterkopf und das runterdrücken waren auf jeden fall entscheidend für denn Kampf verlauf!!! Hätte Huck sauber weiter geboxt wäre es wahrschlich zu einem Ko gekommen von Huck! Povetkin war richtig angepisst!Kam mir irgendwie so vor das er kein bock mehr hatte nach denn ganzen dreckigen moves von Huck weiter zu boxen! Glaub sogar das Pove extra immer weggetaucht ist damit Huck punktabzüge kriegt weil er weiss das er nur drücken kann und keine technik für Aufwärtshacken hat!

  43. Scheinwerfer blendeten Vitali: Wahrscheinlich hatte er auch noch Bohnen in den Ohren und hat wie jeder andere überhört, wie Dereck schrie: He glassed me, he is fucking glassed me. Schon klar. 🙂

    Weswegen gab er Haye denn die Hand? Dafür das Haye die abgerissenen Köpfe beider Klitschkos in der Hand hielt? Oder weil er behauptet, das RTL kein Geld zahlt?

  44. ich meine huck ,klatschko muss er einfach eine klat schen bei der pk, schon läuft der fei gling 12 runden weg und versucht sich dann hinter einem karldall verschnitt zu verstecken, der ist mutiger als klatschko ist sein persönlicher Security

  45. hahaha

    die ausreden von Klitschko werden immer besser, scheinwerfer so als ob allein gewesen wäre irgendwo und nichts gehört hat und nicht gesehen hat wie die von ort zu ort über den ganzen raum sich geschlagen haben, also echt ein wi tz

    hätte er gesagt ich war im raum zeit kontnium gefangen und war plötzlich in einem paralleluniversum wo ich gesehen hab wie Haye was nettes gemacht hat und hab ich ihm dafür applaudiert, hätte ich es ihm eher geglaubt aber so

  46. naja sehr viele leute haben gesagt das bönte ein lüg ner ist aber das er so unversch ämt lügen kann und die leute für so blöd hält, ist schon ne riesen frech heit so kann er nur mit den du mmen klitschkofans umgehen aber nicht mit uns

  47. Das Urteil war manipuliert Sauerland ist der große Gewinner !Sauerland behält beide Champions macht Werbung fürs Boxen Ard erzielt einer sehr gute Quote nur Huck und Wegner werden ver arscht!!

  48. Der Huck ist ein Grossmaulboxer! Der hat gegen Lebedev keine Chance gehabt – punkt-und leistungsmässig- und trotzdem gewonnen?! Obwohl er eindeutig verloren hat!!!!Jetzt, wo er etwas aktiv war, macht es seinen Maul auf- Schande-so spricht der wahrer Loser!!!!!!

  49. JETZT KOMMTS AN ALLE!!!

    DAS NEUE VIDEO ERKLART BÖNTE SO BEI RTL, WER DAS GLAUBT UND DAMIT MEIN ICH ALLE MENSCHEN DIE SIND FÜR MICH BESCHEUERT, LIEST MAL WAS BÖNTE SAGT:

    Scheinwerfer blendeten Vitali

    Szenen, wie die von Vitali Klitschko, der seinem Erzrivalen David Haye nach dem Handgemenge auf der Pressekonferenz nach dem Fight gegen Chisora erst applaudiert und ihn dann freundlich begrüßt hatte, erklärte Bönte so: Klitschko habe zu diesem Zeitpunkt noch nichts von der Prügelei gewusst, weil ihn die Schweinwerfer geblendet und die vor ihm stehenden Menschen den Blick versperrt hätten.

  50. @antonio

    du sagst es gibt kein WENN und dann schreibst du: wenn povetkin fit gewesen wäre
    merkst das du keine ahnung hast junge ein unentschieden wäre für beide ok gewesen es haben beide nicht sauber geboxt und wenn povetkin oben geblieben wäre und sich nicht geduckt hätte bräuchten wir nicht diskutieren dann wäre povetkin ko gegangen und huck hätte nicht in den nacken geschlagen punkt

  51. @ Gigantus:
    “ …ist schon ne riesen frech heit so kann er nur mit den du mmen klitschkofans umgehen aber nicht mit uns“

    …äh, und wie äußert sich das, dass er mit dir / euch nicht so umgehen kann? Welche verheerenden Konsequenzen hat das jetzt für ihn?
    Bekommt er jetzt nächstes Jahr keine Valentinstags-Grußkarte von dir?!?!?! 😉

  52. …für die Klitschko-Fans braucht Bönte keine Ausrede, weil die es ja nicht schlimm finden, wenn sich jemand darüber freut, wenn die beiden A.s.o.z.i.a.l.e.n (Haye und Chisora) sich gegenseitig die Köpfe einschlagen…
    (…auch wenn ich zugeben muss, dass die Ausrede, sofern sie wirklich in dieser Form von K2 kam, wirklich mehr als lächerlich ist…)

  53. also ich als klitschko fan muss aber auch sagen das ist wohl die dämlichste ausrede die ich bis jetzt gehört habe und wenn klitschko keine fans verleiren will sollte er vieleicht besser ehrlich sein den wenn die die leute so verarschen wollen kommt das nicht gut an

  54. Dass Huck ein Groß.Maul ist, kann man nicht bestreiten.
    Aber zuindest im letzten Kampf hat er seinen großen Tönen auch große Taten folgen lassen. Er hat sich mit dem als haushohen Favoriten eingeschätzten Povetkin ein über 12 Runden sehr spektakuläres und spannednes Gefecht, MINDESTENS auf Augehöhe geliefert, welches er über weite Strecken klar dominiert hat.
    Dass Huck sehr unsauber boxt kann man natürlich auch nicht bestreiten, allerdings war beim Kampf gegen Pove nicht etwa Huck, sondern Pove selbst Schuld an den Schlägen auf den Hinterkopf, zumal Pove sich nicht nur in unangemessenem Maße abgeduckt (mit „Auspendeln“ hatte das definitiv nichts zu tun), sondern in einer „brenzlichen“ Situation in der 7. oder 8. Runde sogar abgedreht hat. Zu diesem Zeitpunkt hätte der Ringrichter den Kampf sogar abbrechen können, da Povetkin offensichtlich verteidigungsunfähig war (was zugegebener Maßen auch etwas übertrieben gewesen wäre). Aber wo soll Marco denn bitte sonst hinschlagen, wenn der Gegner mit dem Kopf auf Kniehöhe hängt bzw. Huck sogar den Rücken zudreht?!

    So wie der Kampf gelaufen ist, wäre ein Unentschieden wohl ein gerechtes Urteil gewesen, allerdings hätte der Ringrichter Poves „Abtauchen“ unterbinden (oder zumindest mit Punktabzug bestrafen) müssen, und dann hätte Huck den Kampf gewonnen (nach Punkten oder aber durch KO).

    Wahrscheinlich ist es ganz gut, dass Huck nicht zum Sieger erklärt wurde, zumindest bleibt uns somit das Gesch.wätz vom 1. deutschen HW WM seit Schmeling bla bla bla erspart, und immerhin hat Huck ja auch schon das eine oder andere Mal bei einem Urteil von seinem WM-Bonus bzw. SE-Bonus profitiert, da muss er eben auch mal damit leben, wenn SE einem anderen Kämpfer den (unverdienten) Sieg „zuschustert“…

    Grundsätzlich muss ich abschließend aber dennoch erwähnen, dass ich (wie auch viele andere) von Huck sehr positiv überrascht war, und auch wenn er wirklich viel d.u.m.m.e.s Zeug labert, ist er doch immer für einen interessanten und spektakulären Kampf gut…

  55. …achja: Und wenn Pove austrainiert gewesen wäre…
    …und mehr Kondition gehabt hätte…
    …und den Punch von Tyson…
    …und den Jab von Wladimir…
    …und das Kinn und die Nerven von Vitali…
    …und die Leichtfüßigkeit von Ali…
    …und die Frisur von Britsch…
    …dann hätte er Huck natürlich ausgeknockt…

    HAT ER ABER NICHT!!!

    …also, was sollen bitte solche Spekulationen wie: „…wenn Pove austrainiert gewesen wäre und mehr Kondition gehabt hätte und sich nicht in der 4. Runde einen schweren Treffer eingefangen hätte…“?!

  56. das ist mein reden es ist wie es ist huck hat ihn nicht ausgenockt und die punkterichter haben meiner meinung nach falsch entschieden also zwei der drei denn einer hat ja unentschieden gepunktet
    sicherlich hat er povetkin am rande des ko’s gehabt hat es aber nicht geschafft und von den runden her muss man aben sagen war es ansonsten sehr ausgeglichen also kann mir einer sagen was er will ein unentschieden wäre das gerechte urteil gewesen

  57. beide boxer haben nach ihren besten möglichkeiten geboxt einen rückkampf würde ich mit großer spannung entgegensehen

    man muss allerdings sagen das glaube keiner der beiden boxer eine reale chance gegen einen der beiden klitschko’s hätte sie sind gute boxer aber für die klitschko’s reicht es denke ich nicht man muss wirklich mal schauen was mit boytsov ist der könnte wirklich in zukunft ein ernst zunehmender gegner sein der den klitschko’s gefährlich werden könnte und wer mich auch interessiert aber auch noch zeit braucht ist edmund gerber hat bis jetzt 19 kämpfe 19 siege und 13 durch ko gewonnen mal schauen wie er sich in zukunft macht

  58. Würde Boytsov ganz gerne mal gegen Huck sehen, wobei ich schon davon ausgehe, dass Huck es da schwer haben dürfte(…naja, das hat man beim Kampf gegen Pove auch gedacht…).
    Beide (Huck oder Boytsov) könnte ich mir auch gegen Charr ganz gut vorstellen.
    Wären sicher alles keine technisch hochkarätigen Kämpfe, aber sicher dennoch spektakulär…

  59. Oh Gigantos deinen unfairen Insider Tipps braucht man bei Huckic garnicht.Wenn der mit seinem rechten Schwinger kommt macht man eine Schraube(man deutet ein linken Jab an ,und hebt den Ellenbogen dabei höher als den Rest des Armes)entweder lässt es Huck dann sein oder er bricht sich den Daumen.

  60. HWFan sagt:
    27. Februar 2012 um 14:00

    Aber wo soll Marco denn bitte sonst hinschlagen, wenn der Gegner mit dem Kopf auf Kniehöhe hängt bzw. Huck sogar den Rücken zudreht?!

    ——

    Bin alles andere als ein Experte. Aber mir stellt sich die Frage, warum Huck sich nciht auf diese Situation einstellen konnte. Wenn Pove regelmässig abtaucht bringt man einen Auwärtshacken. Das sollzte im Profiboxen funktionieren. Versucht hat er es ja ab und an mal. Das Problem ist, das Huck ein sehr jähzorniger Mensch ist. Ungeduldig und zu agressiv. Das sieht man im RIng. Er scheint viel zu kanalisieren und verliert zunehmend die Kontrolle, ist Ideenlos und wenig kreativ.

    Das ist aber sein Problem. Vitali hats bei Chisora doch vorgemacht und ihn, meiner Meinung nach, oft erwischt, als Dereck abtauchte um nach vorne zu stoßen. Aber wie gesagt, ich bin weder Experte noch praktizierender Boxer 😀

    Für das Herz, schenke ich im gerne meinen Respekt. Ich finde, das er „nicht boxen“ kann (ich sags einfach mal so, bitte nicht viel reininterpretieren). Es ist keine Kunst, mit der Linken anzukündigen, das er jetzt die Rechte bringt. Für mich ist Huck im Ring zu lesen, wie ein offenes Buch. Was ist daran toll. Jeder disziplinierte und intelligente Profiboxer (HW) in perfekter physischer Verfassung, nimmt das dankend an. Es wurde ja kurz gezeigt, wie es funktioniert.

  61. @ Interessierter:
    „Wenn Pove regelmässig abtaucht bringt man einen Auwärtshacken“

    …natürlich kann man dem „Abtauchen“ in gewissem Maße mit Aufwärtshaken entgegenwirken. Da Pove aber wirklich so tief abgetaucht ist, dass sein Gesicht etwa auf Gürtellinien-Höhe, also noch deutlich unter Hucks Ellenbogen war, hätte kaum einen wirkungsvollen Aufwärtshaken, sondern maximal den einen oder anderen leichten Schwinger anbringen können…

    (…womit ich natürlich nicht bestreiten will, dass Huck ganz offensichtlich zu Jähzorn neigt und wenn er in Rage ist regelmäßig komplett die Kontrolle verliert…)

  62. Gigantus die dumme nuss sagt:
    „povetkin sollte aufkeinenfall über 98 kilo wiegen, und muss täglich 10-20 kilometer laufen. als ich damals mit dem boxen anfing., ich war grad 12 jahre alt, habe ich gelernt, das wenn man sich an die matte stellt und es schafft 3 min durchgehend draufzuschlagen ohne pause bis zum gong, und das einigemal wiederholt im sparring und später keine probleme mehr hat ausserdem muss man auch ein lauftraining haben, den im boxen schlägt man nicht nur man muss auch ne gute beinarbeit haben und sich bewegen können.“

    Hast du schon mal davon gehört wenn man zu viel Gewicht macht geht die Explosivität verloren?

    Hast du schon mal nach drei min gegen die Matte hauen ein Gong gehört (naja du vielleicht)
    Hast du schon mal gehört ,dass Boxen ein Schnellkraftausdauersport ist,da läuft man nicht täglich 10 bis 20 km.

    Auf welche Matte haust du im Spaarring ?????????? Schon das Wort“HAUEN“bist du noch im Kindergarten?

    Hast du schon mal gehört ,dass nicht das Lauftraining für die Beinarbeit ist ,sondern Seilspringen.

    Gigantus „6“ und setzen

    Zusammenfassend du hast mindestens ein Kampf zu viel gemacht ,und den wahrscheinlich völlig ohne Deckung

  63. @HWFan: Hucks Ringecke hätte ihn auch drauf einschiessen können.

    „Marco, hörst du mich? Atme, atme. Guck doch mal Junge. Pove geht immer wieder rutner. Schon seit mehreren Runden. Sei doch mal kluch und nutzt das aus. Stell dich drauf ein und krieg ihn dazu das er wieder abtaucht, dabei nutzt du deinen Aufwärtshaken. MARCO, JUNGE? Hörst du mich? Atme, atme. Und mach jetzt ma …“

  64. 😉

    …denke schon, dass er ihn, wenn er ihn im richtigen Moment in der Abwärtsbewegung erwischt hätte, mit etwas Glück auch mit einem „harten“ Abwärtshaken hätte treffen können, aber sobald Poves Kopf dann erst mal unten ist, wäre es schon sehr schwierig gewesen, wirklich viel Kraft in den Schlag zu legen…

  65. Das der Kampf hier so hoch gehandelt wird erstaunt mich schon . Das war doch Armut gegen Elend.Armut an Kondition und Elend an boxtechnischen Fertigkeiten.
    Dagegen war doch Hernandez gegen Cunningham ein Gaumenschmaus.
    Natürlich kann man kein Aufwärtshaken gezielt anbringen ,wenn der Kopf so tief vom Gegner ist.Aber dann ist man geduldig geht einen halben Schritt zurück und kommt mit dem zweiten Angriff.

  66. @HWFan:

    Wenn er konzentriert und das Abtauchen provoziert hätte, hätte er sicherlich, mit dem dementsprechend passendem Timing, Pove auf dem Weg nach unten, ausknocken können. Aber konzentration und Marco in einem Satz geht einfach nicht. Deshalb sinds die andern Schuld. Huck, Huck, Huck .. 🙂

    Wahrscheinlich waren sie nach dem Fight deshalb so gefrustet. Chance auf Sieg lag aufm Silbertablett. Leider vertan vertan sprach der Hahn und stieg von der Ente. Huck sollte mehr [ironie]SCHACH[/ironie] spielen. ;D

Schreibe einen Kommentar