Top News

B.J. Flores fordert den WBO Weltmeister heraus

Am Samstag in einer Woche ist es soweit, Marco Huck verteidigt seinen WBO Titel im Cruisergewicht zum ersten Mal. Ein Mann, der mit Sicherheit im Publikum sein wird, ist der Amerikaner B.J. Flores. Flores ist in der WBO auf Rang zwei gereiht und hat damit eine realistische Chance bald Marco Huck herausfordern zu dürfen.

In einem Interview packt Flores schon einmal den Fehdehandschuh aus: “Ich habe trainiert und ich will den Fight mit Huck. Ich werde auf keinen Fall gegen einen Kickboxer verlieren, das garantiere ich euch! Ich werde niemals gegen einen so eindimensionalen Boxer wie Huck verlieren. Jeder wollte gegen Victor Ramirez kämpfen, der Grund warum Huck jetzt Weltmeister ist, dass er zuerst an die Reihe kam.”

Auf den Afolabi Fight angesprochen meint er: “Marco sollte sich auf den Afolabi Fight konzentrieren. Ich glaube dass Afolabi ihm alles abverlangen wird. Ich hoffe aber, dass Huck gewinnt.”

Der Amerikaner hofft nämlich, Huck dazu zu überreden über den großen Teich zu kommen und im Vorprogramm vom Jones gegen Hopkins Rematch zu kämpfen. Der Kampf wird von HBO übertragen und würde Hucks Bekanntheit in den USA erheblich steigern. Es bleibt abzuwarten, ob Sauerland die Herausforderung annehmen wird.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Danny Green fordert Roy Jones heraus: Showdown in Down Under am 2. Dezember

Nächster Artikel

Lucian Bute bravourös: KO in der vierten Runde gegen Andrade

Keine Kommentare

Antwort schreiben