Top News

Many Pacquiao: Für 20 Millionen gegen Terence Crawford?

Bildmontage: Manila Bulletin

Laut einem Presseartikel der führenden philippinischen Zeitung „Manila Bulletin“ ist Many Pacquiao (59(38)-6(3)-2) dazu bereit, gegen den ungeschlagenen Amerikaner Terence Crawford (30(21)-0-0) zu kämpfen. Von diesm Kampf ist schon lange die Rede, aber jetzt scheint man der Realisierung näher zu kommen. Das allerdings nur unter der Bedingung, dass der „Pac Man“ eine garantierte Mindestbörse von 20 Mio Dollar für diesen Kampf bekommt. So lies es zumindest Pacquiao-Berater Mike Koncz die Presse wissen.

Dazu kämen als „Sahnehäubchen“ noch Einnahmen aus der weiteren Vermarktung: Anteile aus dem Ticketverkauf und Pay-TV Erlöse. Dieser 20 Mio + XX Zahltag wäre noch einmal ein weiterer Höhepunkt in Pacquiaos Karriere. Natürlich ist das kein Vergleich zu den Mega-Umsätzen die im Mayweather-Kampf erzielt wurden, aber immernin scheint es sich für Pacquiao auszuzahlen, dass er aus seinem kurzfristigen Ruhestand schnell zurück gekehrt ist.

Bleibt abzuwarten, ob Pacquiao sich mit seiner Börsenforderung durchsetzen kann. In den nächsten Wochen wird sich entscheiden, ob und wie die Beteiligten überein kommen. Es ist gewiss davon auszugehen, dass auch Crawford eine angemessene Börsen haben will. Schließlich riskiert er gegen Pacquiao seinen blütenweißen Kampfrecord.

Many Pacquiao ist neben dem Boxsport auf den Philippinen ein gewählter Senator, der seine Tätigkeit als Politiker sehr gewissenhaft wahrnimmt. Boxkämpfe und die Vorbereitung darauf kann er sich nur dann erlauben, wenn es sein Zeitplan zulässt.

Mike Koncz sagt dazu: „Der (philippinische) Senat hat in diesem Jahr ab Mitte März eine Pause und wird seine Sitzungen am 2. Mai wieder aufnehmen.“ Damit ist klar, dass der von Manager Bob Arum aufgestellte Zeitplan nicht aufgeht. Ginge es nach Arum, würde der Kampf Pacquiao vs Crawford im Juni stattfinden. Zu dieser Zeit sitzt Pacquiao allerdings schon wieder im Senat und geht seiner Tätigkeit als Politiker nach.

Pacquiao vs Crawford wäre auf jeden Fall eine der Top-Ansetzungen dieses Jahres. Der 38-jährige Many Pacquiao ist gegenwärtig WBO-Champ im Weltergewicht. Der 29-jährige Terence Crawford ist WBO- und WBC-Champ im Halbwelter. Beide Boxer sind in der Gewichtsklassen übergreifenden BoxRec-Liste auf #2 (Pacquiao) und #4 (Crawford) zu finden. Den #1 belegt Saul Alvarez, #3 Gennady Golovkin. Auch das ist eine Kampfpaarung, auf die die Fans in aller Welt warten.

Was meinen die boxen.de – Fans? Sind 20 Millionen für Pacquiao in diesem Kampf angemessen? Falls es zu diesem Kampf kommt: Wer gilt als euer Favorit?

Voriger Artikel

Ein frohes, gesundes und glückliches Jahr 2017 …

Nächster Artikel

Don King: 2 Millionen Dollar Verlust wegen Absage

4 Kommentare

  1. 3. Januar 2017 at 10:28 —

    Was für eine krasse Bildmontage, fast 3D und dann dieses kleine Foto rechts oben von dem schwarzen…..Mick hast du das designt ???

  2. 3. Januar 2017 at 17:51 —

    Heute schreibt “badlefthook” schon wieder etwas Anderes. Demnach ist Arum nicht für einen Kampf gegen Crawford. Er will angeblich, dass Pacquiao gegen Jeff Horn boxen soll.

  3. 3. Januar 2017 at 20:31 —

    Das Pacquiao im fortgeschrittenen Boxeralter noch mal richtig Geld abkassieren will ist ja verständlich, aber ich bin nicht der Meinung das er 20 Millionen Plus Zusatzeinnahmen verdient hat, egal wie der Gegner heisst, denn Pacquiao hat es schon lange nicht mehr so drauf wie einst!

  4. 3. Januar 2017 at 20:51 —

    Wer ist Many?
    oder gibt es Pacmen?
    nach Art der X-Men?

Antwort schreiben