Manuel Charr und David Benavidez – Dopingvorwürfe

Beitragsbild: WBC

Bereits vor einigen Tagen gab der Weltverband WBC bekannt, dass bei Super-Mittelgewicht Champ David Benavidez bei einer Dopingkontrolle Benzoylecgonin (Kokain) festgestellt wurde. Heute meldet Focus-online, dass auch der Kölner Manuel Charr unter Doping-Verdacht steht. Letzters führt offensichtlich dazu, dass der geplante Kampf gegen Fres Oquendo nicht stattfinden kann.

David Benavidez hat auf das Öffnen der B-Probe verzichtet und damit seinen Fehltritt eingestanden. Es ist wohl oder übel damit zu rechnen, dass er dafür gerade stehen muss. Jetzt beginnt für ihn das übliche Prozedere des WBC-Clean-Boxing-Komitees. Da Benavidez noch nie auffällig war und der Drogenkonsum nicht im Zusammenhang mit einem Kampf steht, ist wohl mit einer milden Strafe zu rechnen. Womöglich kommt er mit ener Geldstrafe und einer kurzen Sperre davon.

Etwas anders sieht es wohl bei Manuel Charr aus. Von ihm wurde angeblich am 31. August eine Urinprobe genommen, die positiv auf Epitrenbolon und Drostanolon getestet wurde. Beides sind Anabolika zur Steigerung der Muskelkraft. Der für den 29. September geplante WM-Kampf dürfte sich damit erledigt haben.

Manuel Charr zeigt sich überrascht. Zitat: „Ich komme gerade vom Training. Ich bin total geschockt. Ich habe noch nie etwas genommen.(…) Ich habe meine Ernährung umgestellt und nehme Ergänzungspräparate. Vielleicht gibt es da etwas. Ich habe auch schon mit meinem Arzt gespochen, von dem ich Infusionen bekommen habe. Er sagt, das sind ganz normale Vitamin-Mischungen.“

Sollte sich heraus stellen, dass Manuell Charr tatsächlich gedopt hat, wird er wohl mit einer Strafe rechnen müssen. Der zeitnahe Zusammenhang zu einem bevorstehenden Kampf und die Art des Dopingvergehens sind schon etwas Anderes, als der Konsum einer Partydroge. Normalerweise müssten Beiden wegen dieser Vergehen ihre Titel aberkannt werden, weil sie ihrer Vorbildwirkung als Weltmeister nicht mehr gerecht werden. So sagt es zumindest der normale Menschenverstand. Bleibt abzuwarten, wie das die Boxverbände sehen.

11 Gedanken zu “Manuel Charr und David Benavidez – Dopingvorwürfe

  1. Ach was soll denn der ganze Rummel. Seitdem mit Sport Geld verdient werden kann, werden leistungssteigernde Mittel eingesetzt. Sollen die es doch endlich mal wie im Film Ares machen. Doping zulassen und Ende. Wem es um sportliche Leistung geht, kann sich ja Amateurligen anschauen. Hier gehts doch um das Spektakel, um Unterhaltung, um eine Massenanimation. Es geht doch nicht um einen fairen Kampf…hua hahahahaha…..

  2. Nachdem ihm Doping nachgewiesen worden ist, wird man ihm den „Papier“gürtel wegnehmen, da Dopingkonsum unters Betäubungsmittelgesetz fällt und eine Strafttat darstellt wird ihm zudem der Antrag auf einen deutschen Pass verwehrt bzw. der Antrag wird abgelehnt und da er keinen Schutzstatus hat, schiebt man ihn anschließend wieder nach Syrien oder Libanon ab oder wo er auch immer herkam.

  3. Wahnsinn da bekommt Mann einen Weltmeister Titel geschenkt ,eine Verteidigung gegen einen 45 jährigem ,und versaut sich das Ganze mit Doping,das ist echt Blödheit !
    Aber vielleicht bekommt ja jetzt der den Titel der ihn auch verdient vielleicht ja King Kong hätte es ihn gegönnt

  4. Tja so kann es gehen, da hat Charr einen Papertitel und kann ihn nicht versilbern.
    Vielleicht hat die WBA so etwas geahnt und deshalb vor einigen Wochen einen Interims-Titel ausboxen lassen!?
    Am besten Charr den Titel entziehen, der Interims-WM Trevor Bryan wird regulärer WBA-WM und kämpft gegen Oquendo.
    Und Charr? Na der kann dann irgendwann gegen GBU-WM M. Wallisch antreten…..und vermutlich verlieren!?

  5. Oh ostRaider.
    Was für ein super Kommentar.
    Hier beweist du , dass du bestimmt nicht den tiefen Teller erfunden hast.
    Geh weiter zu MC Fit und freß Eisen. Dann kannst du mit deinen Buddies in der Hantelecke Pillen schmei§en und verkünden , dass du der nächste Undertaker wirst.
    Leider muß die Gesellschaft später deine Pflegebedürftigkeit finanzieren.
    Allerdings…..Chart oder Omeirat…..da bringt selbst Doping nix mehr

Schreibe einen Kommentar