Manuel Charr: „Ich habe es in meiner Profilaufbahn nicht so leicht gehabt wie andere“

Manuel Charr, Rainer Gottschalk ©Nino Celic.
Manuel Charr, Rainer Gottschalk © Nino Celic.

Er gilt als eine der polarisierendsten Figuren im deutschen Boxsport: der ungeschlagene Schwergewichtler Manuel Charr (20-0, 11 K.o.’s). Mit seinem Auftritt auf der Pressekonferenz zur Absage von Klitschko vs. Mormeck sorgte er vor zwei Wochen international für Schlagzeilen, nun ist #12 der WBA und #14 der IBF für einige Tage in der österreichischen Hauptstadt Wien gewesen, um geschäftliche Kontakte zu knüpfen. Gemeinsam mit seinem Partner Rainer Gottschalk, Inhaber einer bekannten Putzerei-Kette, will er künftig auch auf Events in der Alpenrepublik boxen.

„Ich habe meine eigene Firma gegründet, Diamond Boy Promotion“, sagte Charr gegenüber Boxen.de. „Ich arbeite auch mit Erol Ceylan ganz fest zusammen, er ist ein sehr guter Freund von mir. Nun hat mich der Rainer nach Wien eingeladen und ein paar Leuten vorgestellt. Er ist ein sehr erfolgreicher Mann, und wir haben bißchen übers Boxen in Österreich gesprochen. Österreich hat keinen Boxer mehr, das ist Jahre her. Es sind über ihn sehr gute Kontake zustandegekommen, und vielleicht planen wir nächstes Jahr auch mal in Österreich zu boxen.“

Die Kritik jener Boxexperten, die besagt, dass ein möglicher Fight gegen Vitali Klitschko noch viel zu früh kommt, lässt Charr nicht gelten. „Ich habe mir diesen Kampf gegen Vitali Klitschko verdient“, so der 27-Jährige. „Ich bin Silverbelt-Champion, und dass er jetzt einen schwachen Dereck Chisora für seinen nächsten Kampf nimmt, verstehe ich überhaupt nicht. Der hat nicht mal einen schwachen Helenius ausgeknockt. Helenius hat sich in der zweiten Runde die Hand gebrochen, und dass er, obwohl er ihn dann nicht ausknockt oder zumindest gegen ihn gewinnt, trotzdem für einen Kampf gegen Vitali Klitschko in Frage kommt, ist eine Frechheit.“

Dass er in den Ranglisten nicht noch weiter oben steht, führt Charr darauf zurück, dass er momentan nicht bei einem großen Promoter unter Vertrag steht. „Ich mache zur Zeit ja alles alleine“, so Charr. „Ich würde auch sofort einen Samuel Peter oder Lamon Brewster schlagen. Ich würde diese ganzen halbtoten Ex-Weltmeister sofort besiegen. Wen hat Robert Helenius denn schon geschlagen? Der hat drei halbtote Ex-Weltmeister geschlagen, und dann ist der schon die Nummer drei. Das ist eine Frechheit. Ich war der Einzige, der Gbenga Oloukun K.o. geschlagen hat. Der hat dann Lamon Brewster geschlagen, und Robert Helenius sah ganz schlecht aus gegen ihn. Ich habe es in meiner Profilaufbahn nicht so leicht gehabt wie andere. Ich habe ein paar Aufbaukämpfe gehabt, mir wurden dann aber immer gleich große Brocken in den Weg gestellt. Ich hatte nur zehn Amateurkämpfe, das sollte man auch nicht vergessen.“

An einem Kampf gegen die deutschen Boxtalente Michael Wallisch und Erkan Teper ist Charr nicht sonderlich interessiert: „Michael Wallisch ist ein Freund von mir. Der ist noch im Aufbau. Erkan Teper ist kein Gegner für mich. Ich habe ganz andere Gegner geschlagen. Ich bin der Einzige, bei dem Robert Hawkins aufgeben hat. Danach ist er gegen Francesco Pianeta und Erkan Teper über die Runden gegangen, auch Denis Boytsov ist mit ihm über die Runden gegangen. Dasselbe gilt auch für Samuel Peter und Eddie Chambers. Das sind alles namhafte Boxer, die gegen Hawkins über die Runden gegangen sind. Bei mir hat er aber aufgegeben, ich hab ihm die Nuss geknackt. Als ich mir 2010 den Kreuzbandriss zugezogen habe, habe ich gegen Zack Page und Robert Hawkins geboxt. Ich konnte zu dem Zeitpunkt noch nicht einmal laufen, ich habe mein Konditionstraining am Fahrrad und am Sandsack gemacht. Ich habe ein ganz großes Kämpferherz, jeder der etwas vom Boxen versteht, weiß, dass man mich nicht aufhalten kann.“

Gegen wen Charr im Februar boxen wird, steht derzeit noch nicht fest, der 27-jährigen Syrer hofft aber nach wie vor, dass der Kampf gegen Vitali Klitschko irgendwann später im Jahr 2012 zustandekommt. „Wladimir würde mir auch gut liegen, ich will aber den Stärksten. Mit Wladimir wäre der Kampf langweilig. Wladimir würde laufen, das wäre wie ein Katz und Maus Spiel. Ich würde nur hinterher rennen, er würde versuchen, mit seiner Führhand wegzulaufen. Vitali ist aber ein richtiger Mann. Der würde richtig kämpfen. Das wäre ein ganz spannender Kampf für die Zuschauer. Eisenfaust gegen Panzer – das wäre ein guter Kampf. Beides Boxer, die keine Angst haben.“

© adrivo Sportpresse GmbH

388 Gedanken zu “Manuel Charr: „Ich habe es in meiner Profilaufbahn nicht so leicht gehabt wie andere“

  1. @ BOX

    Ja. Die sind nur neidik! Manuell wird der erste deutsche Weltmeister
    seit Max Schmeling! Die Klitschkos haben die Hosen voll!

  2. charr beleidigt mit sein namen deutscher panzer die wehrmacht,den diese kamm bis in die höhle des löwens nach stalingrad und charr kommt nirgends wohin außer in sein dönerstand und in die moschee!

  3. „Nur Beleidigungen.
    Keine Agumente.
    LOL
    IHR NULLEN!“

    „Manuel Charr hat den SILVERBELT und kann jedem schlagen!“

    Geiles Argument!!!!!!!!!! hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaahahahahahahahahahahahahahahahaha

  4. Könnte noch ne Nachttischlampe gebrauchen. Stellst ihr mir eure Haut zur Verfügung? Es tut nicht lange weh. Ich versprech´s!

  5. Könnte noch ne Nachttis.c.h.l.a.m.p.e gebrauchen. Stellst ihr mir eure H.a.u.t zur Verfügung? Es tut nicht lange weh. Ich versprech´s!

  6. wenn charr ehre hat-soll er gegen Timo Hoffmann endlich kämpfen auch Kretschmann würde ihn probleme bereiten!

  7. @ Peddersen

    iCh habe wenichstens Agumente!

    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha

  8. Na, Adrivo, ist es das, was du willst? Klicks auf Teufel komm raus? Man verschreckt zwar den einen oder anderen, aber auf ein Beitrag eines Boxfans kommen dreißig von den Trolls. Das brauch man natürlich nicht lange überlegen, welche Strategie man zu wählen hat, nicht wahr?

  9. @Peddersen: Es zwingt dich ja niemand, genau bei diesem Artikel zu posten. Es gibt genügend andere interessante Themen, wo du deine Meinung posten könntest.

  10. Er gilt als eine der polarisierendsten Figuren im deutschen Boxsport: der ungeschlagene Schwergewichtler Manuel Charr (20-0, 11 K.o.’s). Mit seinem Auftritt auf der Pressekonferenz zur Absage von Klitschko vs. Mormeck sorgte er vor zwei Wochen international für Schlagzeilen, nun ist #12 der WBA und #14 der IBF für einige Tage in der österreichischen Hauptstadt Wien gewesen, um geschäftliche Kontakte zu knüpfen. Gemeinsam mit seinem Partner Rainer Gottschalk, Inhaber einer bekannten Putzerei-Kette, will er künftig auch auf Events in der Alpenrepublik boxen.

    RESPEKT!!
    CHARR LÄSST SICH NICHT AUFHALTEN.
    UND VON EIN PAAR TROLLS ERST RECHT NICHT

  11. Du verstehst es nicht, ne? Ob ich da nun mitmache oder ob die sich gegenseitig zutexten. Es war nichts weiter als ein Exepmel, dass Tatsachen belegen soll.

    P.s. Meinst du, der Troll-Virus hätte sich nicht schon auf die anderen Threads ausgebreitet? Guck mal bei Kessler, da wird auch fleißig rumgecharrt.

  12. @peterson
    Bitte geh weg von CHARRS Seite du beschmutzt sie nur und heulst nur rum
    Papi Papi hast du gehört was die sagen?
    Papi: ja mein Sohn die sind böse

  13. mula sagt:
    20. Dezember 2011 um 13:45
    @ BOX

    so ist er halt, Petras Sohn
    muhahaha

    Das war das beste was ich heute gelesen habe

  14. Ich denke noch zwei Aufbaukämpfe dann ist er der beste im HW.
    Mit Zwei Aufbaukämpfe als Gegner natürlich die klitsch KO Brüder zum warm werden

    CHARR DER PANZER IST NICHT AUFZUHALTEN

  15. Ich glaube Petrassohn ist zur Vernunft gekommen.
    Draussen kann man sie in eine Sekunde erziehen
    hier hinterm pc wo die Ra.tten sich sicher fühlen ist das ein bischen anstrengender aber es geht schon

  16. ich glaube ernsthaft ihr raucht das falsche kraut in eurem sog,kulturverein!
    ihr habt nicht nur keine ahnung vom boxen-sondern habt mit sicherheit selber noch nie geboxt und so wie ihr vom panzer träumt kommt mir langsam der verdacht ob ihr nicht sogar warme brüder seit…ihr wißt was ich meine!
    also ich scheiß auf charr und geh jetz ins training ihr warmen boys…hahahaha

  17. @ mula

    Du schreibst,Charr hat den Silver-Belt.

    Das ist nicht korrekt,den WBC-Silber-Titel(WM-Interims-Titel) trägt B.Steverne,Charr besitzt lediglich die Interimsversion des Internationalen WBC-Meisters,also so gut wie nichts,wäre er der wahre Internationale Meister würde er jetzt unter den Top-15 der WBC stehen und dürfte wenn VK ihm die

  18. UPS…

    …Chance gibt um die WBC-WM kämpfen!

    So aber kann Charr und seine Fans nur tönen das VK sich nicht traut,Fakt ist aber das Charr NICHT in der Position ist um die WBC-WM zu kämpfen!

  19. selten so gelacht, besser als jede nachmittags – assi sendung auf rtl.
    Dann noch die göttliche rechtschreibung von mula, einfach nur zum kaputt lachen.
    :D:D:D:D

  20. @ ghetto obelix

    Hier ist wieder mal das Problem das ein User unter verschiedenen Nicks unterwegs ist!

    @ mula/Heta

    Wieso Formsache?

    Um eine WM-Chance zu bekommen MUSS man unter den Top-15 der jeweiligen Rangliste stehen,da VK WBC-WM ist und Charr nicht in den Top-15 steht,hat Charr auch kein Anrecht einen WM-Kampf von VK zu fordern.
    Ist doch eigentlich ganz einfach!

    Lese mal den Kommentar von User Sugar am 18.Dez. 17:34,da stehen gute Möglichkeiten für Charr drin!

  21. charrs stimme im hotelauftritt ist ängstlich,lächerlich,unsicher und mädchenhaft!
    selbst die oma von der deutschen eiche wäre mit ihrem besenstil auf ihn losgegangen;_))))und hätt ihn mit seine schwarzen brüder und cousangs verscheucht!!!

  22. @kevin
    Wenn du das alles rausbekommen hast und sooo schlau
    bist was suchst du hier??
    Und warum gibst du65 kommentare über Charr??
    Ich gib dir einen Rat von Pa.Pi zum Sohn:
    Sei kein idi.ot und Fall nicht auf die Falle rein

  23. Hi,

    man muss hier nur ein paar Fakten zusammentragen und schon kann man leicht die Verlogenheit in diesen Artikeln feststellen, b.z.w. herrauslesen warum adrivo plötzlich solche Trolle hier zulässt und Lobeshymnen auf Charr schreibt!

    Charr hat einen neuen Geldgeber in Österreich gefunden, Rainer Gottschalk!
    Dieser besitzt eine Reinigungskette für Textilien und will den Manuel auch in Österreich vermarkten, da die Schluchtensch.eis.ser ja sonst nichts zu bieten haben!

    Die Firma adrivo ist ebenfalls in Österreich ansässig und ist natürlich zu „Exklusivinterview´s“ per Telefon oder auch per Kammara „rein zufällig“ direkt vor Ort! Das ganze Theater ist, meiner Meinung nach, eine verlogene Inzinierung von adrivo, die kas.sieren dafür extra Kohle!

    Die lassen hier absichtlich die Trolle zu, damit sich die „Klicks“ zu ihrem „tollem und meinungsfreien Artikel“ in die Unendlichkeit schieben!

    So ein verlogenes Pack…
    Aber aus Österreich kam ja bissher noch nie etwas gutes nach Deutschland!

  24. @Kategorie c
    Du hast recht die Oma würde sich das trauen
    Aber die ganzen Männer ,SECURITYS , PERSONENSCHÜTZER &co
    Trauen sich nicht.
    Komisch oder:(
    Verstecken sich immer hinter die Omis

  25. Ganz toll war Charrs Aussage:

    „Ich habe 20 Kämpfe gemacht und davon 11 gewonnen!“

    Hahahahahahahahhahahahahahahahahahahahahahaha

  26. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH MANUEL CHARR
    DU BIST WIEDER DER SIEGER.IN SO KURZE ZEIT HATTE NOCH NIEMAND
    400 KOMMENTARE.DAS HATTE NOCH NICHT MAL VLADI UND HAYE ZUSAMMEN
    GESCHAFFT.SO UNINTERRESSANT KANZ DU JA NICHT SEIN WIE EINIGE HIER BEHAUPTEN
    DIE NIX VOM BOXEN VERSTEHEN UND IHRE EIGENE NEIGUNG FOLGEN.

  27. @ Kategorie-c

    Was hast du bloß immer mit T.Hoffmann,der ist doch schon längst über den Berg,sein Kampf am 3.12. gegen Al Pasi war doch ein Witz,auch wenn es dabei um die EM-Titel der IBF und WBA ging!

    Al Pasi ist ein schlechter Journeyman der mit einem Kampfrekord von 22-22-1 gegen Hoffmann angetreten ist,Hoffmann konnte ihn nur nach Punkten besiegen obwohl Pasi vorher schon 21 mal durch Ko verloren hat,zuletzt durch den deutschen Journeyman A.Kahl!

  28. @Kevin allein zu Hause im Dorf
    Such dir was anderes es ist schon alt.

    VITALI hat sich auch mehrmals versprochen und das
    War viel witziger denke an Stefan raab

  29. Ganz toll war Charrs Aussage:

    “Ich habe 20 Kämpfe gemacht und davon 11 gewonnen!”

    Hahahahahahahahhahahahahahahahahahahahahahaha

  30. @kevin22

    „Aber aus Österreich kam ja bissher noch nie etwas gutes nach Deutschland!“

    Achso? Das ist ja was ganz neues. Wenn ich aus dem Osten kommen würde, würde ich nicht so ne dicke Lippe riskieren. Seid froh das wir euch damals in den 90ern durchgelassen haben, sonst würdet ihr heute noch in Ungarn festsitzen und in Bulgarien Urlaub machen.

  31. Ganz toll: Charrs Aussage:

    “Ich habe 20 Kämpfe gemacht und davon 11 gewonnen!”

    Hahahahahahahahhahahahahahahahahahahahahahaha

Kommentare sind geschlossen.