Top News

Mansour feiert wichtigen Sieg auf NBC gegen Price

Amir Mansour ©Markus Love.

Amir Mansour © Markus Love.

Der US-Schwergewichts-Puncher Amir Mansour (20-0, 15 K.o.’s) hat mit seinem TKO-Sieg auf dem Sender NBC Sports gegen den ehemaligen Wilder-Gegner Kelvin Price (14-2, 6 K.o.’s) möglicherweise seinen Durchbruch geschafft.

Der 41-jährige Mansour, der mehr als ein Drittel seines Lebens im Gefängnis verbracht hat, hatte in den ersten beiden Runden noch Probleme, gegen den ehemaligen Basketballspieler Price die richtige Distanz zu finden, in der dritten Runde konnte der Puncher aus Delaware aber zum ersten Mal richtig harte Treffer landen.

In der vierten Runde kam der Rechtsausleger Mansour mit einem linken Volltreffer durch, der wohl gereicht hätte, um viele Leute auszuknocken, Price schaffte es aber mit viel Klammern über die Zeit. In der fünften Runde wurde der 38-Jährige nach einer weiteren Linken schließlich das erste Mal angezählt, Mansour wollte nachsetzen, ihm kam aber der Gong dazwischen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Da er sich in der fünften Runde etwas verausgabt hatte, nahm Mansour in der sechsten Runde wieder etwas das Tempo raus und musste sogar den einen oder anderen harten Treffer von Price einstecken. In der siebten Runde traf Mansour jedoch mit einem spektakulären rechten Haken, der Price aus dem Ring beförderte. Der tapfere Price schaffte es zwar noch in Pause, wurde dort aber zur eigenen Sicherheit aus dem Kampf genommen.

“Ich hatte am Anfang Probleme, weil er so groß war”, sagte Mansour im Siegerinterview. “Ich habe aber viele Stile drauf und habe es zu einem Straßenkampf werden lassen. Wie ich bereits vor dem Kampf gesagt habe, wenn er keine Waffe in den Ring mitnimmt, kann er mich nicht besiegen.”

Im Vorprogramm konnte der bekannte Journeyman Darnell Wilson (25-17-4, 21 K.o.’s) mit seinem K.o. gegen den zuvor ungeschlagenen Schwergewichtler David Rodriguez (36-1, 34 K.o.’s) für eine große Überraschung sorgen, der mittlerweile ebenfalls im Schwergewicht boxende ehemalige Cruisergewichts-Weltmeister Steve Cunningham (26-6, 12 K.o.’s) gewann gegen Manuel Quezada (29-8, 18 K.o.’s) einstimmig nach Punkten (jeweils 80-72).

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Maidana besiegt Broner und holt WBA-Titel im Weltergewicht

Nächster Artikel

Boxwochenende 13. und 14. Dezember: Die restlichen Ergebnisse

43 Kommentare

  1. BoxKing
    15. Dezember 2013 at 07:44 —

    Cool

  2. Schneewittchen
    15. Dezember 2013 at 08:25 —

    Mansour erst 41 Jahre alt und somit noch eine steile Karriere vor sich!

  3. Boxfanatiker
    15. Dezember 2013 at 09:57 —

    Wilson besiegt rodriguez der HWler dessen Null verschwindet

  4. groovstreet
    15. Dezember 2013 at 10:51 —

    Mansour will ich jetzt gegen Wilder sehen

  5. will smith
    15. Dezember 2013 at 11:30 —

    @Schneewitchen
    Rodriguez hätte einen anderen Gegner nehmen sollen für sein echtes Comeback, der Typ hat zwei Jahre nicht geboxt, weil er durch einen Messerstich fast gestorben wäre und danach hatte er eine Knie Operation. Vor zwei Jahren wäre Wilson sehr schnell auf seinen Hosenboden gelandet. Aber durch Mansour hat er noch Hoffnug trotz der Niederlage.

  6. will smith
    15. Dezember 2013 at 11:32 —

    Mansour gegen Wilder verbessert den Kampfrekord von Wilder um einen weiteren schnellen Sieg. Wilder hat einen jüngeren, noch unbesiegten Price relativ einfach besiegt, und Wilder schlägt viel härter als Price. TKo 3 für Wilder.

  7. Antonio
    15. Dezember 2013 at 11:54 —

    Nicht schlecht von mansour Glückwunsch

  8. Lothar Türk
    15. Dezember 2013 at 12:15 —

    abwarten, glaube nicht an Wunder für die Zukunft. Aber immerhin eine gute Leistung.

  9. Norman
    15. Dezember 2013 at 12:26 —

    @ groovstreet sagt:Mansour will ich jetzt gegen Wilder sehen

    Oder gegen
    Arreola
    Boytsov
    Leapai
    Pulev
    Chisora
    Perez
    Charr ( Ja auch Charr sollte sich stellen)
    Browne
    Wilder
    Solis

    nur um mal ein paar zu nennen die man besiegen muss um weiterzukommen

  10. Observer
    15. Dezember 2013 at 13:38 —

    Usyk hat seinen zweiten profikampf gewonnen und ist nu auf platz 38 gelistet bei boxrec.
    Noch 2 ,3 kämpfe und er is ganz oben dabei. Finds gut das sie ihm exhte gegner hinstellen und nich das letzte fallobst wie es so oft gemacht wird.

  11. Dr. Fallobsthammer
    15. Dezember 2013 at 14:45 —

    Observer sagt:

    Usyk hat seinen zweiten profikampf gewonnen und ist nu auf platz 38 gelistet bei boxrec.
    Noch 2 ,3 kämpfe und er is ganz oben dabei. Finds gut das sie ihm exhte gegner hinstellen und nich das letzte fallobst wie es so oft gemacht wird.
    ——————————————————————

    @Observer

    ja schön, nur kann man das nicht von jedem boxer erwarten. Wenn ein Boxer schon als Jugendlicher anfängt dann geht das, aber leute wie zB Wilder haben sehr spät mit dem boxen angefangen, da ist es klar das man nicht gleich die top gegner nimmt. Außerdem ist es schlau vom managment.

    Die leute wollen immer gleich die megafights sehen, übersehen dabei aber die hintergründe der jeweiligen boxer. Einen GGG hättest du im ersten profifight sicher auch gleich den Macklin von heute geben können, aber bei boxern die sehr spät angefangen haben macht sowas keinen sinn.

  12. theironfist
    15. Dezember 2013 at 15:10 —

    @ Fallobst bei solchen Leuten wie Aztekenwilder und Rodriguez sollte man doch mit über 30 Kos auch mal bessere Leute boxen, wann soll denn der erste gute Gegner kommen, bei 60Kämpfen sprich 60Kos gegen Fallobst oder wie ?? 😀

    Mansour würde aus einem Stockbeinwilder Hackfleisch machen :D..dieser Wrestlingazteke hat ja nicht mal die E.ier am WBC World Cup teilzunehmen!!

  13. Observer
    15. Dezember 2013 at 15:17 —

    @ fallobsthammer mein comment zu usyk war ganz allgemein gemeint . Ich wollte damit niemand bestimmten diskreditieren. Ich find usyk einfach gut und freue mich auf mehr in der zukunft. Ich beobachte ihn seitdem er olympiasieger wurde und habe auch alle seine wsb kämpfe gesehen . Aus dem wird was und das nich nur im cruiser

  14. johnny l.
    15. Dezember 2013 at 19:20 —

    theironfist sagt:
    15. Dezember 2013 um 15:10
    @ Fallobst bei solchen Leuten wie Aztekenwilder und Rodriguez sollte man doch mit über 30 Kos auch mal bessere Leute boxen, wann soll denn der erste gute Gegner kommen, bei 60Kämpfen sprich 60Kos gegen Fallobst oder wie ?? Mansour würde aus einem Stockbeinwilder Hackfleisch machen ..dieser Wrestlingazteke hat ja nicht mal die E.ier am WBC World Cup teilzunehmen!!
    –––––––––––––––––
    „Stockbeinwilder“ – hahahahaha, du Af.fe, wie oft hast du diesen völligst humorbefreiten Spruch jetzt eigentlich schon zum Besten gegeben, ohne dass sich hier irgendjemand sich bemüßigt gefühlt hat, zu lachen? Und dazu ist es noch Schw.achsinn, wei das meiste, was du schreibst, wenn du dir seine Statur mal genau angeschaut hättest, würdest du feststellen, dass Wilder ziemlich muskulöse Beine hat für seine 2 Meter 01, nur schmale Kniegelenke. Und du armseliges Würstchen, er ist ja auch kein Fußballer sondern Boxer und da macht man mit den Beinen eben hauptsächlich Ausdauertraining und keinen Kraftsport, geht das in dein zusammengeschrumpftes Insektenhirn heute noch rein, du Freak?

  15. tyson
    15. Dezember 2013 at 19:41 —

    Ich denke wilder wird dieses Jahr noch ein topfight bekommen.Eigentlich hat wilder alles was ein Weltmeister braucht grosse power schnelligkeit.Die 30 Leute was er hatte brauchte er auch um zu lernen aber er wird immer besser.Ich weiss nicht was andere Leute wollen er ist bis jetzt die beste Hoffnung gegen klitsko.Alle anderen kann man vergessen pulev zu fett arreolla zu fett STI Verne zu klein Tyson für hat kein Kinn und kein Gehirn.Wilder braucht noch 2topkampfe dann ist er bereit für klitsko.

  16. Sheriff
    15. Dezember 2013 at 19:49 —

    Mansour ist für sein Alter, schon stark.

  17. theironfist
    15. Dezember 2013 at 19:53 —

    wie er sich jetzt freut haha was ist los hast du dir gerade ein bißchen Mut angetrunken auf dem Weihnachtsmarkt oder wie du kleine W.itzfigur :D, um zu erkennen das Aztekenwilder eine schlechte Defensive hat, brauch man nicht mal Ahnung von diesem Sport zu haben!..mir gehen diese künstlich hochgehypten Schwergewichtshoffnungen halt auf die E.ier, da kannst du das Ganze noch so schön reden, würde sogar darauf wetten, das ein Anthony Joshua einen Wilder jetzt schon auf die Bretter schickt…gegen Fury, Solis und viele andere würde es mit Sicherheit ähnlich aussehen ;)..gegen Mansour wollte er auch nicht antreten genauso wenig am WBC World Cup teilnehmen, also hör mir bitte auf mit Wilder du Schlaumeier!

  18. Observer
    15. Dezember 2013 at 20:00 —

    Das ding bei wilder is halt das er trotz 30 kämpfen immernoch ein recht unbeschriebenes blatt ist. Ist er der neue foreman oder der neue david price? Ich kanns nicht sagen, wilder hat bei mir eine sonderstellung das heisst ich kann erst was zu ihm sagen wenn er mal einen echten top mann geboxt hat wie arreola oder chisora zB. Bis dahin wage ich es nicht ihn zu beurteilen

  19. waldemar
    15. Dezember 2013 at 20:02 —

    Das sehe ich genau so,wie der tyson sagt.

  20. tyson
    15. Dezember 2013 at 20:22 —

    An theironfist wenn du so hell bist kannst mir ja sagen wer der nächste bestmögliche schwer Gewichts Hoffnung ist. Ausser dem hat jeder Boxer Schwachstellen das ist bei allen kampfsporortler so.Hab mehr Ahnung von Kampfsport als du denkst . Bevor du was über boxen Schreibstil guckt dir lieber auch Boxkämpfe an.

  21. johnny l.
    15. Dezember 2013 at 20:31 —

    @ ironsc.hiss – du kapierst mal gar nichts, mir geht es überhaupt nicht um Wilder, bin auch kein Fan oder irgendetwas, mich nervt nur dein repetitiv grenzdeb.iler Humor, wenn es um diesen Schwergewichtler geht

  22. Mr. Fight
    15. Dezember 2013 at 21:15 —

    Mansour wird trotz seines alters noch für so manche überraschungen sorgen. Respekt und Glückwunsch an Mansour!!!

  23. eastsideboxing
    15. Dezember 2013 at 21:20 —

    mansour ist der amerikanische firat arslan auch schon über 40 und immernoch in topform und motiviert

  24. theironfist
    15. Dezember 2013 at 21:20 —

    @ Johny L. deine poetisch möchtegern lustigen inhaltslosen Boxromane, die du hier öfter ja mal verbreitest, sind für noch mehr repetitiv grenzdebiler Humor, wo hast du denn diese tollen Wörter eigentlich aufgeschnappt :D..als dir die nette Schwester wieder deine Tabletten zum Abendbrot gebracht hat vorhin oder hast den scheiß gerade in der letzten halben Stunde gegoogelt, weil du nicht wusstest was du mir antworten sollst 😀

    freut mich das dich meine Kommentare so emotional berühren, aber nicht das du dir noch das Leben nimmst wegen mir kurz vor Weihanchten bzgl meiner Kommentare 😀

  25. theironfist
    15. Dezember 2013 at 21:26 —

    @ tyson An theironfist wenn du so hell bist kannst mir ja sagen wer der nächste bestmögliche schwer Gewichts Hoffnung ist.

    das kann ich dir gerne sagen, als stärkste Gegner würde ich momentan Aerolla, Stiverne, Pulev, Pove, Fury, Solis einstufen, dazu kommen noch einige nach die auch Potenzial haben wie Perez oder Ruiz Jr. beispielsweise sowie auch ein Anthony Joshua von dem ich sehr viel halte, vll auch noch Usyk in den nächsten Jahren sollte er ins HW gehen, denke aber das er im Cruiser besser aufgehoben ist mal abwarten. Allerdings sehe ich immer noch keinen der Wladimir momentan schlagen würde/könnte, Solis wenn er mehr trainieren würde, traue ich auch noch einiges zu.

    Ausser dem hat jeder Boxer Schwachstellen das ist bei allen kampfsporortler so.

    das stimmt, deswegen sollte eine Niederlage auch nicht gleich das Karrierende bedeuten, sondern man sollte diese Möglichkeit nutzen, solche Fehler abzustellen, wie hier schon geschrieben wurde, ist Wilder ein bißchen später angefangen, seine Defensive hat er aber bis heute nicht verbessert, seine Schlagstärke ist enorm damit kann er jeden Hwler durch einen Lucky Punch schlagen, nur glaube ich, das sobald der erste gute Gegner kommt, der entweder technisch besser ist oder physisch ähnlich stark ist, ein Wilder beim ersten Gegentreffer ko gehen wird. Für ein Schwergewicht hat er eine sehr schlechte Standfähigkeit, das hat man in seinen letzten Kampf schon sehr gut erkennen können

  26. Sheriff
    15. Dezember 2013 at 21:51 —

    Wilder würde Grabimir schlafen legen, Wilder ist der momentan Schlagstärkste im HW. Bei Wilders Schlagkraft, würde Grabimir ne halbe Stunde schlafen. Grabimir ist ein Witz, das weiß jeder. Wilder vs Fury, wird ein 50:50-Kampf. Wilder ist für einen HWler auch nicht gerade langsam. 😉 Und was ist eigentlich mit Vitali, heute ist doch der 15. Dezember! 😀 Hab ich nicht gesagt, dass nichts passieren wird? 🙂 Komischerweise kommt es immer so, wie ich es sage, oder? 🙂 Und falls irgendein einer meint, dass Vitali zurück kommt und/oder irgendeinen guten Boxer schlägt, der ist einfach ahnungslos und wirklich sehr serh dumm. Schaut euch Vitali mal an, der hat ganz andere Sachen im Kopf, sogar ein Mittelmäßiger Boxer würde Vitali jetzt weghauen. Der hat mit Boxen, nichts mehr tun.

  27. Allerta Antifascista!
    15. Dezember 2013 at 21:56 —

    johnny l. sagt:
    15. Dezember 2013 um 19:20

    theironfist sagt:
    15. Dezember 2013 um 15:10
    @ Fallobst bei solchen Leuten wie Aztekenwilder und Rodriguez sollte man doch mit über 30 Kos auch mal bessere Leute boxen, wann soll denn der erste gute Gegner kommen, bei 60Kämpfen sprich 60Kos gegen Fallobst oder wie ?? Mansour würde aus einem Stockbeinwilder Hackfleisch machen ..dieser Wrestlingazteke hat ja nicht mal die E.ier am WBC World Cup teilzunehmen!!
    –––––––––––––––––
    „Stockbeinwilder“ – hahahahaha, du Af.fe, wie oft hast du diesen völligst humorbefreiten Spruch jetzt eigentlich schon zum Besten gegeben, ohne dass sich hier irgendjemand sich bemüßigt gefühlt hat, zu lachen? Und dazu ist es noch Schw.achsinn, wei das meiste, was du schreibst, wenn du dir seine Statur mal genau angeschaut hättest, würdest du feststellen, dass Wilder ziemlich muskulöse Beine hat für seine 2 Meter 01, nur schmale Kniegelenke. Und du armseliges Würstchen, er ist ja auch kein Fußballer sondern Boxer und da macht man mit den Beinen eben hauptsächlich Ausdauertraining und keinen Kraftsport, geht das in dein zusammengeschrumpftes Insektenhirn heute noch rein, du Freak?
    ————————–
    😀

  28. Sheriff
    15. Dezember 2013 at 22:09 —

    „geht das in dein zusammengeschrumpftes Insektenhirn heute noch rein, du Freak?”

    Hey, das wäre mir jetzt gar nicht aufgefallen. Hahahaha 😀

  29. Carlos2012
    15. Dezember 2013 at 22:29 —

    Für mich ist Stiverne der Zuzeit stärkste Herausforderer für ein WM Kampf.

    Mein Top 5

    1.Stiverne
    2.Mike Perez
    3.Chisora(Hat Leider durch das abnehmen viel Substanz abgebaut)
    4.Fury
    5.Wilder

  30. redi
    15. Dezember 2013 at 22:31 —

    wo kann ich den kampf von Mansour v Price sehen . hat einer ein Link mfg

  31. theironfist
    15. Dezember 2013 at 22:43 —

    @ Johny für andere, warum unterstellst du mir eigentlich, das ich darauf warten würde, das irgendjemand mein Kommentar lustig findet, als wenn mich das überhaupt interessieren würde :D..die einzigen die wohl so emotional berührt sind von dem Namen Stockbeinwilder bist doch noch nur du kleiner Harry Potter und dein s.chwuler Freund Allerta A.nal, der ist so begeistert, das er meinen von euch so lustig befundenden Text gleich nochmal mitkopiert hier :D..ihr seit schon so zwei Helden haha

  32. clockdva
    16. Dezember 2013 at 01:55 —

    was für ein gurkenfight zwischen mansour und price. sorry. das war brechstange vs. sinnloses rumgefuchtel.

  33. johnny l.
    16. Dezember 2013 at 08:14 —

    Konnte den Kampf im Original nicht sehen und hab’s mir jetzt auf YT gegeben. Der Kampf war völlig okay, Mansour hat das gemacht wofür er bekannt ist, und das nicht schlecht. Gegen einen 6’7” Typ muss man erst mal in den infight kommen, vor allem, wenn der die ganze Zeit seine Führhand ausstreckt bzw. versucht zu klammern, ganz nach einem bekannten Vorbild.

    Was ich bei Price nicht verstanden habe, ist, warum er nicht ab und zu mal eine Schlaghand wenigstens versucht hat, ins Ziel zu bringen oder ab und zu mal einen Powerjab zu landen, denn Mansour macht zwar mit dem Oberkörper einen auf Tyson, ist aber imho trotzdem für einen langen Boxer relativ einfach treffbar, mindestens mal zum Körper. Mansour wurde defensiv fast nicht gefordert und von daher war es nur eine Frage der Zeit, wann er sich getraut hat, in den Infight zu gehen und seine heftigen, aber aus einer Meile sichtbaren Schwinger zu platzieren. Der Abbruch (Ringsprecher sprach von RSC – oder war es die eigene Ecke, hab ich nicht so ganz nachvollziehen können?) ging auf jeden Fall in Ordnung, die Beine Price’ waren weg.

  34. Alex
    16. Dezember 2013 at 09:01 —

    @ johnny l.
    ”Was ich bei Price nicht verstanden habe, ist, warum er nicht ab und zu mal eine Schlaghand wenigstens versucht hat, ins Ziel zu bringen oder ab und zu mal einen Powerjab zu landen, denn Mansour macht zwar mit dem Oberkörper einen auf Tyson, ist aber imho trotzdem für einen langen Boxer relativ einfach treffbar, mindestens mal zum Körper.”
    Das ist natürlich immer leichter gesagt als getan. Ich denke mal dass Price wusste wie hart Mansour schlagen kann, von daher wollte er kein Risiko eingehen und nicht unbedingt mit Powerschlägen einen KO erzwingen.

  35. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    16. Dezember 2013 at 11:15 —

    Der US-Schwergewichts-Puncher Amir Mansour ist guter junge!

  36. groovstreet
    16. Dezember 2013 at 11:36 —

    Norman sagt:
    @ groovstreet sagt:Mansour will ich jetzt gegen Wilder sehen

    Oder gegen
    Arreola
    Boytsov
    Leapai
    Pulev
    Chisora
    Perez
    Charr ( Ja auch Charr sollte sich stellen)
    Browne
    Wilder
    Solis

    nur um mal ein paar zu nennen die man besiegen muss um weiterzukommen

    bleiben wir mal erstmal auf dem amerikanischen boden. Arreola finde ich etwas zu erfahren für Mansour im ersten Schritt. Wilder wäre der passende Gegner, wobei ich für von einem Sieg Mansours ausgehe, schlicht aufgrund seines fight-Stils. Es macht spaß einfach den kerl zu zu schauen, wie er fightet.
    ein Sieg würde sowohl Wilder als auch Mansour in die Top 5 Liste bringen.

  37. groovstreet
    16. Dezember 2013 at 11:48 —

    Sheriff
    “Schaut euch Vitali mal an, der hat ganz andere Sachen im Kopf, sogar ein Mittelmäßiger Boxer würde Vitali jetzt weghauen. Der hat mit Boxen, nichts mehr tun”

    (Vitali, Wladimir, Lewis, Holyfield, Tyson, Haye)= Das sind boxer die neben ihrer boxerischen Fähigkeit auch das Aussehen eines Boxers hatten. Oder die haben einen kra.s.sen und durchtrainierten body gehabt.

    Die boxer die du magst wie (Wilder, Pulev, Stiverne, Arreola, Charr, Chisora, Povetkin, Fury etc..) sind MEGAAAAAAAAAAAAAAAAA H*ÄS*SLICHHHH*HHHHHHHHHHHH

    Schaltet nicht etwas in deiner B.IRNE???????

  38. Bane
    16. Dezember 2013 at 14:29 —

    hätte sich Trombisestrumpf Vitalie nicht bis zum 15.12 äußern müssen ob er nun weitermacht oder nicht?

  39. Sheriff
    16. Dezember 2013 at 22:37 —

    @groovstreet

    Du sag ma, was laberst du, du Voltro.ttel? 😀

  40. johnny l.
    17. Dezember 2013 at 04:17 —

    theironfist sagt:
    15. Dezember 2013 um 22:43
    @ Johny für andere, warum unterstellst du mir eigentlich, das ich darauf warten würde, das irgendjemand mein Kommentar lustig findet, als wenn mich das überhaupt interessieren würde 😀
    ––––––––––––––––––––––––––––––
    Naja, mein lieber, falls du noch nicht selbst drauf gekommen bist, weil ich dich für einen nahe am Imbecilen rangierenden Psychofreak halte 😀

  41. Boxer44
    17. Dezember 2013 at 13:18 —

    Der hat nur Power, kann aber nicht wirklich boxen!

  42. Tom
    17. Dezember 2013 at 17:30 —

    Hmmm….viele interessante Kommentare,aber letztendlich hat ein 41jähriger Schwergewichtler einen 38jährigen Schwergewichtler durch TKO besiegt!

  43. theironfist
    18. Dezember 2013 at 14:43 —

    habe gehört das Amir Mansour im Frühjahr 2014 gegen Ali Mansour boxen wird!!

Antwort schreiben