Top News

Mansour am 14. Dezember auf NBC gegen Price

Amir Mansour ©Markus Love.

Amir Mansour © Markus Love.

Die erst vor kurzem besiegelte Zusammenarbeit zwischen dem amerikanischen Schwergewichtler Amir Mansour (19-0, 14 K.o.’s) und dem Promoter Joe Hand hat bereits Früchte getragen. Am 14. Dezember wird der 15. der IBF-Rangliste mit NBC Sports erstmals auf einem großen Sender boxen, als Gegner wurde der 2,01 m große Kelvin Price (14-1, 6 K.o.’s) verpflichtet.

Der 38-jährige Price ist vor allem für seinen Kampf im Vorjahr gegen die US-Hoffnung Deontay Wilder bekannt, wo er sich eigentlich recht gut verkaufte, in der dritten Runde jedoch ausgeknockt wurde. Danach konnte sich Price im Mai dieses Jahres mit einem einstimmigen Punktsieg gegen den Briten Danny Williams zurückmelden.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Im Vorprogramm wird der Halbschwergewichtler Ryan Coyne (21-1, 9 K.o.’s), der zuletzt eine vorzeitige Niederlage gegen den Brähmer-Gegner Marcus Oliveira einstecken musste, auf Lionell Thompson (14-2, 9 K.o.’s) treffen, der bereits gegen den aktuellen WBO-Champion Sergey Kovalev geboxt hat.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Russischer Milliardär Ryabinsky soll dritten Kampf zwischen Holyfield und Tyson nach Moskau holen

Nächster Artikel

Abdusalamov erleidet Schlaganfall: Promoter Lewkowicz eröffnet Fond für Krankenhausrechnungen

20 Kommentare

  1. HWFan
    6. November 2013 at 11:39 —

    …achso, hatte mich schon gefreut, weil ich dachte, es ginge um David Price… 🙁

  2. groovstreet
    6. November 2013 at 11:41 —

    Oh ich habe mir in einem moment gedacht es ist David Price Shhh..t. Dann hätte Mansour echt die besten Karten gezogen und hätte evtl. nächstes jahr um WM boxen können…

  3. HWFan
    6. November 2013 at 12:13 —

    @ groovstreet:

    Haha, zwei Dum.me, ein Gedanke… (wenn ich das mal so sagen darf).

    Wobei man, wenn man nur “Price” liest, eben auch eher auf David Price schließt, als auf den wesentlich unbekannteren Kelvin Price.

    Finde es Mansour auf jeden Fall positiv anzurechnen, dass er trotz seines Alters körperlich fit zu sein scheint, aber ich denke nicht, dass wir noch allzu viel von ihm zu erwarten haben werden. Wobei das Bild ja auch schon älter ist und ich nicht wirklich weiß, wie fit Mansour derzeit ist.
    David Price wäre gegen Mansour auf jeden Fall haushoher Favorit für mich gewesen.

  4. Schneewittchen
    6. November 2013 at 12:22 —

    Das Bild oben muss alt sein ich hab ein Aktuelles Bild von Amir Mansour gefunden !

    phillyboxinghistory.com/fight_stories/stories/2011/2011_images/20110402_ballys_0004.jpg

  5. Speedman
    6. November 2013 at 12:28 —

    Mist … gegen “den anderen” Price wäre schön gewesen.
    😉

  6. HWFan
    6. November 2013 at 12:31 —

    @ Schneewittchen…

    Hahahaha 😉 😉 😉

  7. Milanista82
    6. November 2013 at 12:41 —

    @adrivo
    WBA Federgewichtschampion Chris John boxt am 06.12. und ihr habt immer noch kein Artikel vorbereitet. Stattdessen wird über 40+ prospects berichtet. 🙁

  8. HWFan
    6. November 2013 at 12:42 —

    @ Speedman:

    Auf jeden Fall!

  9. iktpQ
    6. November 2013 at 12:54 —

    ich dachte auch an David Price.. zu schade das es nicht so ist 😀

  10. groovstreet
    6. November 2013 at 12:59 —

    ” HWFan sagt:
    @ groovstreet:

    Haha, zwei Dum.me, ein Gedanke… (wenn ich das mal so sagen darf).”

    na es sind doch mehr Dum.me als nur 2 😉

  11. steinar
    6. November 2013 at 13:35 —

    mansur könnte im besten fall einige halbwegs gute börsen einstreichen wovon er einige jahre gut leben kann aber das wars schon.

  12. Lothar Türk
    6. November 2013 at 13:50 —

    was ist denn das für eine Kampfpaarung ?! Und bei David hätte ich nicht Sorge um Amir gehabt. Aber bei diesem scheint alles offen, oder ?

  13. Alex
    6. November 2013 at 13:50 —

    Ich dachte ehrlich gesagt auch dass Mansour gegen David Price boxen wir, schade, das wäre eine tolle Gelegenheit für Price gewesen zu beweisen dass er momentan ziemlich unterschätzt wird.

  14. ego
    6. November 2013 at 14:24 —

    ein dummer mehr meldet sich zu wort.
    fragt sich nur, ob es AM in den ranglisten hochbringt.

  15. cuba style
    6. November 2013 at 16:59 —

    es sollten sich lieber die melden die nicht dachten das es um david price geht
    ich glaub nämlich das jeder hier dachte das es sich um david handelt

  16. Dr. Fallobsthammer
    6. November 2013 at 17:37 —

    Also ich habe bei der Meldung an meine Biologielehrerin gedacht und daran ob man kopfüber wasser trinken kann?

    Mansour würde Price sicher auch schlagen. Mansour vs Tony Thompson wäre eine gute paarung.

    Von Kelvin price halte ich nicht viel. Hat große lücken in der deckung.

  17. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    6. November 2013 at 21:25 —

    Price ist vor allem für seinen Kampf im Vorjahr gegen die US-Hoffnung Deontay Wilder bekannt, wo er sich eigentlich recht gut verkaufte, in der dritten Runde jedoch ausgeknockt wurde??? MUAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA

  18. will smith
    7. November 2013 at 07:42 —

    Price hat Williams über die Runden gehen lassen, also kann er sich Mansour nicht vom Leib halten, Mansour konnte Harris nicht schlafen legen, also kann er Price nicht ausknocken. Wird halt eine oede Geschichte von zwei alten Männer die nicht gut boxen können und aus denen nie etwas wird.

  19. theironfist
    8. November 2013 at 13:09 —

    freut mich für Mansour, den Kampf wird er auf jedenfall gewinnen!

    ein David Price hätte ich auch erstmal abgeraten gleich gegen einen Mansour zu boxen, wäre er Gegner gewesen, der sollte lieber noch 2 Aufbaukämpfe machen gegen schwächere Leute, und dann wieder angreifen

  20. Abraham der Schinken-Spezialist
    8. November 2013 at 15:10 —

    Hoffentlich boxt der harte puncher bald mal gegen einen richtigen Gegner! Er ist sehr schlagstark und spektakulär aber ihm läuft die Zeit davon.

Antwort schreiben