Top News

Manny Pacquiao vs Jessie Vargas – „The Legend“ besiegt „The Champ“

Der Pacman hat es wieder geschafft: Im 67. Kampf seiner Profikarriere wurde der 37-jährige Manny Pacquiao erneut WBO-Weltmeister im Weltergewicht. Sein Gegner, der 10 Jahre jüngere Jessie Vargas, musste sich mit einer Punktwertung von 114:113 und 2x 118:109 eindeutig geschlagen geben.

Pacquiao bestimmte von Beginn an das Kampfgeschehen. In Runde 2 traf er Vargas mit einer Wucht, die den (Noch-)Weltmeister auf den Hosenboden zwang. Im weiteren Verlauf des Kampfes spulte der Philippino sein Standartprogramm ab: Von der Ringmitte das Kampfgeschehen bestimmen und den Gegner auspunkten. Gelegentliche Gegentreffer, die Vargas durchaus ins Ziel bringen konnte, steckte Pacquiao schadlos weg.

Nachdem Manny Pacquiao nach seiner Niederlage gegen Floyd Mayweather bereits seinen Rücktitt vom Boxsport erklärt hatte und völlig in die Politik wechseln wollte, ist er jetzt als WBO-Weltmeister wieder voll im Boxgeschäft angekommen. Sein Sieg gegen Bradley und nun gegen Vargas beweisen, dass er noch immer in Reihe 1 des Boxsports zuhause ist.

Von der Verletzung, die ihn im Kampf gegen Mayweather behindert haben sollte, war Nichts zu sehen. Pacquiao machte wie schon gegen Bradley einen fitten Eindruck und sah nach 12 Runden so aus, als hätte er ein lockeres Sparring hinter sich.

Auf nächste Gegner, insbesondere auf Terence Crawford angesprochen, sagte Pacquiao nach dem Kampf, dass er diese Entscheidung seinem Manager überlässt. Er boxt was kommt, vorzugsweise allerdings bei 140 Pfund, also genau Crawfords Gewichtsklasse. Der WBC- und WBO Champ Crawford kämpft demnächst gegen John Molina jr. Sollte diese Titelverteidigung gelingen, steht einem Kampf zwischen Pacquiao und Crawford sicher Nichts im Wege.

 

 

Voriger Artikel

De Carolis: Es wird ein stärkerer Giovanni im Ring stehen!

Nächster Artikel

Tyron Zeuge nimmt Giovanni de Carolis den WBA-Gürtel ab

6 Kommentare

  1. 6. November 2016 at 08:52 —

    Champ Crawford kämpft demnächst gegen Eric Molina jr.

    na na na fuchsi,da isser dein quotenfehler……………….
    john heisst der gute,eric boxt gegen aj……………

    bin guter hoffnung ,daß du irgendwann mal,einen fehlerfreien bericht hin bekommst….

  2. 6. November 2016 at 09:14 —

    Morgens um die Zeit am Sonntag. .. o.O

    Ich war heute am frühen Morgen übernächtigt, weil ich gewartet habe bis der Kampf irgendwo als Clip kommt um ihn hier hochladen zu können. Da passiert sowas eben mal. Zum Glück gehen mir die Ausreden nie aus …. 😉

    Aber egal, Carlos und seine 24 Halbbrüder schlafen noch, also brauche ich erst heute am Abend wieder kommen um die Löschtaste glühen zu lassen.

  3. 6. November 2016 at 11:26 —

    Hier handelt es sich zweifelsohne um einen Namensfehler.
    Berechtigte Kritik muss erlaubt sein.
    Leute die jedoch fortdauernd irgendwelche Rechtschreibfehler der Autoren anprangern, sollten zuerst jedoch selbst ihre eigene Grammatikkompetenz überprüfen.
    Hier werden selbst im Rahmen der Kritik jede Menge eigene
    Grammatikfehltritte offenbar.
    Deutsche Sprache, schwere Sprache.

  4. 6. November 2016 at 14:52 —

    Schöner BoxKampf gab nichts zu meckern.
    Der PacMan ist einfach ein Top Boxer und immer wieder ein Technischer Augenschmaus der Speedy Gonzales des Boxens.
    Weis gar nicht was alle so (TOLL) an dem arroganten Floyd Mayweather Junior finden.
    Wobei ich nochmal anmerken wollte das Ich den letzten Fight vom PacMan gegen Floyd Mayweather Junior enger gesehen habe als die Offiziellen Sieg Mayweahters ging in Ordnung dennoch enger als alle meinten.

  5. 7. November 2016 at 15:46 —

    …und wir wollen alle nicht die Ring-Puppe von Runde 5 zu 6 übergehen…die Frau hatte wirklich viel zu tragen! 😉

Antwort schreiben