Top News

Manny Pacquiao vs Jessie Vargas – 5. November

 

Nach langem hin und her und -zig Namen die „in den Ring geworfen“ wurden, scheit nun der Gegener von Manny Pacquiao (58(38)-6(3)-2) für seinen Kampf am 5. November festzustehen.: Es ist der Amerikaner Jessie Vargas. Der 27-jährige aus Las Vegas trägt den WBO-Titel im Weltergewicht, um den es in diesem Kampf dann auch gehen soll.

Der Ruhestand von Pacquiao war also nur von kurzer Dauer. Der 37-jährige wurde in seiner Heimat zum Senator gewählt und gab vor Monaten an, dass er sich von jetzt an hauptsächlich um dieses Amt kümmern will. Ob das jemals ernst gemeint war, sei mal dahingestellt. Angeblich würde Pacquiao das Trainiung und das Kämpfen im Boxring fehlen und deshalb habe er sich entschlossen, doch noch weiter zu boxen.

Im Internet kursieren bereits verschiedene Clips wo zu sehen ist, wie Vargas sich auf diesen größten Kampf seiner bisherigen Karriere vorbereitet. Er bekommt u.a. von Juan Manuel Marquez Tipps, wie er sich gegen den Pac Man aufstellen und verteidigen soll. Marquez wird ja scheinbar am Besten wissen, wie man gegen Pacquiao boxen muss.

Vargas hatte den vacanten WBO-Welter-Titel gerade erst im März 2016 in einem Kampf gegen den bis dahin in 22 Kämpfen ungeschlagenen Saddam Ali gewonnen. Ein Jahr vorher scheiterte er an Timothy Bradley im Kampf um den WBO-Interim. Das war seine bisher einzige Niederlage. Ob von Jessie Vargas gegen Manny Pacquiao mehr zu erwarten ist, muss man wohl bezweifeln. Er gehört in Reihe 1 des Weltergewichts, ist aber als Pacquiao-Gegner gewiss nicht die erste Wahl. Eine Kampfansetzung zwischen Pacquiao und Danny Garcia oder Terence Crawford wäre gewiss spannender gewesen. Aber man weiss ja nie, was Pacquiao noch vor hat.

Was sagen die boxen.de-Experten zu diesem Fight? Hat der 10 Jahre jüngere und mit mehr Reichweite ausgestattete Vargas überhaupt eine Chance gegen den erfahrenen Routinier Pacquiao? Oder ist es jetzt schon so gut wie sicher, dass der Philippino zum 3. mal WBO-Champ im Weltergewicht wird?

Voriger Artikel

Tyson Fury und die Dopingvorwürfe

Nächster Artikel

Fight Night in Karlsruhe: Feigenbutz trifft auf Keta

9 Kommentare

  1. 5. August 2016 at 15:49 —

    Das wird wohl ein MIssmatch denn mehr als Links-Rechts kann Vargas nicht

  2. 5. August 2016 at 17:50 —

    Missmatch finde ich zu krass. Sicherlich gibt es bessere aber immerhin geht’s um den WBO-GÜRTEL. Damit ist Pac für den nächsten Kampf, vorausgesetzt er gewinnt, schon recht gut aufgestellt. Es verbessert sicherlich seine Verhandlungsposition. Ein Missmatch wäre Culcay gewesen.

    • Das größte Mismatch fand 1989 zwischen West und Ostdeutschland statt, Ostdeutschland war völlig überfordert und ging schwer KO. Jetzt haben wir den Salat, degenerierte Ampelmännchen Fetischisten mit Sprachstörungen die Halloren fressen und ihre Kinder mit englischen Vornamen ausstatten. Wer ist “Miss” Match und warum ist sie nicht verheiratet ?

      • 5. August 2016 at 19:45 —

        Das ist die Schwester von “Miss”geburt,du kennst sie sie trägt den selben Nachnamen wie und dein Papi. Chipi wieder Langeweile bei der Huffington das du jetzt wieder mit mehreren Accounts unterwegs bist?

        • @ Ferenc : In deinem Fall mache ich eine Ausnahme , allerdings hast du dich mit ” dabei ich bin in Hamburg *Z(z)uhause” auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

          @ Dunkeldeutscher :
          ” trägt den selben Namen wie ? und dein Papi” ….. Hat man dir neben der Bildung auch glatt Buchstaben und die Fähigkeit genommen, ein Komma zu setzen ? Wer Ossi Eltern hat, die nicht einmal den Anstand haben ihr Kind in Westdeutschland aufzuziehen, sollte ruhig sein.

          • 5. August 2016 at 21:15

            @ Vollpfosten
            Und, hast du langeweile?
            Keine Pornos mehr im Kinderkanal?
            Warum kann das nicht einfach eine Boxsport- Seite sein?
            Es geht um die Kämpfe, um mehr nicht ( oder ab und zu wie bei milan und royal).
            Wenn jemand Frust hat, kann der das bei der Blöd oder Huffpussy loswerden.

          • 6. August 2016 at 09:46

            Wer Eltern hat die nach deiner Geburt nicht mal gemerkt haben, dass sie die Nachgeburt großziehen und nun ihren fatalen Fehler auch noch schön reden mit”wir haben ihn ja irgendwie trotzdem gern” der sollte hier mal ganz kleine Brötchen backen. Sie hätten wenigstens den Anstand haben sollen, dich mit 18 in die Babyklappe zu stopfen nachdem sie ihren Fehler bemerkt haben.

      • 5. August 2016 at 19:52 —

        AfD Wähler den Fehler Mismatch mit doppelt s zu schreiben habe ich auch begangen (sehe oben) dabei ich bin in Hamburg Zuhause und war ein Paar mal in Nordrhein Westfalen und einen Migrationshintergrund habe ich auch net ^^

  3. 6. August 2016 at 17:49 —

    Migrationshintergund kommt doch in der Nahrungskette nach den Ossis. Die Opas der Ossis haben damals mit unseren Opas gemeinsam im Frontgraben gesessen. Der Typ ist halt ein wahrer AfD Wähler, ein kleiner Mann der viel Kampfsport macht, in der Schule versagt hat, täglich fünf mal den Propheten anbeten muss …und ein Ossi hat ihm letztes Jahr seine Alte ausgespannt. Sie stand nicht auf cholerische kleine betende Männer ohne Bildung und Geld. Nun hat er Ossi-Hass.

Antwort schreiben