Top News

Mairis Briedis vs Artur Mann – IBF-WM am 16. Oktober in Riga

Der in Hannover lebende Cruisergewichtler Artur Mann bereitet sich erneut auf einen WM-Kampf vor. Nach seinem leider verloren gegangenen Fight in Südafrika im März 2019 gegen IBO-Champ Kevin Larena soll es diesmal in Riga gegen IBF-Champ Mairis Briedis zur Sache gehen. Ob dabei mehr zu gewinnen ist als den Ring erneut als zweiter Sieger zu verlassen, sei erst einmal dahin gestellt.

Für Artur Mann ist es auf jeden Fall erst einmal ein Glücksgriff und so ganz chancenlos sollte er nicht sein. Immerhin belegt er im IBF-Cruiser-Ranking #6 und ist dadurch in der Ausgangsposition, gegen den Weltmeister kämpfen zu dürfen.

Mann verkündet diese Kampfansetzung auf Facebook mit den Worten:

„Das schöne Rentnerleben ist offiziell beendet Freunde! Am 16.10.2021, werde ich in Riga gegen Mairis Briedis, der aktuellen Nummer 1 im Cruiserweight, um die IBF WM boxen. Es gibt nichts zu verlieren, nur viel zu gewinnen Freunde. Egal ob Sieg oder Niederlage, ich bin über alle Maßen stolz, in den letzten zwei Jahren, um zwei Weltmeistertitel geboxt haben zu dürfen. Ein großer Dank geht raus an meinen alten Promoter Kalle Sauerland und der gesamtem Wasserman Germany Crew um Freddy Ness und natürlich auch an mein Manager Gregor Haslberger für eine weitere und großartige Möglichkeit.

P.s: Zwei Sachen sind jetzt schon verdammt sicher, 1.) Ich werde alles geben um einen großartigen Kampf abzuliefern und 2.) Die Weihnachtsgeschenke werden dieses Jahr verdammt groß! Drückt mir die Daumen Freunde! Let`s go!“

Am großen Kämpferherz und am Mut von Artur Mann sollte es keinen Zweifel geben. Er wird gewiss nicht nach Riga reisen, um sich bei der ersten Gelegenheit hinzuwerfen. Folgen wir also seinem Aufruf und drücken ihm die Daumen. Schließlich ist im Boxring und auf hoher See alles möglich.

Voriger Artikel

Boxen.de-Tippspiel +++ KW 37/38 +++ 17.09.2021 - 23.09.2021

Nächster Artikel

Whyte vs Wallin, Parker vs Chisora

5 Kommentare

  1. 17. September 2021 at 14:54 —

    Welchen Ansatz wird Mann wohl wählen?
    a) Wie Tom Schwarz gegen Fury, also große Klappe, große Posen, etc.
    b) Wie Francesco Pianeta vs Klitschko, maximaler Respekt, Demut, etc.

    In jedem Fall wird das Ergebnis wohl das Gleiche sein. Mann kann nur hoffen, dass Briedis den Kampf nicht ernst nimmt. Siehe Povetkin vs huck.
    Briedis hat ja schon einige Schlachte geschlagen, vielleicht ist er satt, hat kein Bock zu trainieren..
    Wahrscheinlich wird er sich die Blöße aber bei einem Kampf “zu Hause” nicht geben.
    Hoffe wie immer, bei solchen Missmatches dass das kein Eddy Gutknecht 2.0 wird.

    • 17. September 2021 at 15:01 —

      möglich ist alles siehe briedis – gevor. da hat er auch sehr schmeichelhaft gewonnen. die wahrscheinlichkeit ist aber natürlich extrem gering für mann. aber vielleicht läuft es auch eher wie beterbiev – kölling oder deines gegen beterbiev. er verliert aber verkauft sich ordentlich.

    • 17. September 2021 at 15:03 —

      “Egal ob Sieg oder Niederlage, ich bin über alle Maßen stolz, in den letzten zwei Jahren, um zwei Weltmeistertitel geboxt haben zu dürfen..”

      Nach welchem Ansatz klingt das Deiner Meinung nach..?

      Dem 2. Absatz stimme ich vollkommen zu, wobei ich denke, er wird sich einigermaßen gut verkaufen..

  2. 17. September 2021 at 15:34 —

    Toni Kraft, Tommy Punch, Artur Mann, Felix Sturm, Viktor Faust … jedesmal, wenn ich einen solche Namen lese, könnte ich loslachen. Je teutonischer, desto besser. Wann kommen Karlheinz Krieg, Siegfried Schlag und Bernd-Dietrich Blitz endlich zu ihren WM-Chancen?

  3. 18. September 2021 at 18:29 —

    Hmmmm….., Mann hätte in Boxrente bleiben sollen, gegen Briedis wird er meiner Meinung nach wieder Ko gehen, Mann kann etwas von vielen Dingen beim Boxen, aber eben nicht das “Eine” besonders gut!

Antwort schreiben