Top News

Mahmoud Charr: „Ich bereue es sehr, wegen meinem Pass gelogen zu haben“

Ein offener Brief von Mahmoud Charr:

„Wegen der Corona-Pandemie hatte ich viel Zeit zum Nachdenken. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, diesen offenen Brief zu schreiben. Zuerst möchte ich mich bei allen Menschen in Deutschland entschuldigen! Ich hatte nach meinem WM-Sieg 2017 geschworen, dass ich den deutschen Pass hätte. Ich wollte unbedingt Weltmeister für Deutschland sein. Deutschland, das Land, das mir und meiner Familie eine zweite Heimat geboten hat. Wir kamen 1989 aus dem Krieg und hatten hier ein Dach über dem Kopf, medizinische Versorgung und Sicherheit gefunden. Schon als ich mich auf die WM vorbereitet hatte, stand ich unter enormem psychischen Druck. Ich wollte meine deutschen Fans und das deutsche Volk nicht enttäuschen. Mahmoud, meinen richtigen Vornamen, hatte ich sogar gegen Manuel ersetzt, um den Menschen zu zeigen, dass ich mich integriert habe. Inzwischen sehe ich ein, dass ich einen großen Fehler gemacht habe.

1989, während der Wiedervereinigung Deutschlands, bin ich damals als Flüchtlingskind zusammen mit meiner Mutter und meinen Geschwistern aus dem Libanon nach Deutschland eingereist. Bis zu meinem 27. Lebensjahr hatte ich leider nur eine Duldung als Aufenthaltsstatus und durfte NRW nicht verlassen. Nur mit einer amtlichen Genehmigung war das möglich. So blieben mir damals viele Türen verschlossen. Ich durfte nicht einmal eine Ausbildung anfangen und jede Arbeit und jegliche Zukunftsperspektiven blieben mir verwehrt. Dadurch hatte ich viel freie Zeit, um mit Menschen mit gleicher Problematik abzuhängen. Aus meiner Sicht sind so die Parallelgesellschaften und einige Clans entstanden, mit denen auch ich eine Zeit lang zu tun hatte. Ich hatte den Wunsch und den Drang, von der Gesellschaft akzeptiert zu werden. Wir alle wollten auch jemand sein, den man achtet, respektiert und vor allem in die Gesellschaft aufnimmt. Unsere Unerfahrenheit und Jugendlichkeit dachten, wenn man Erfolg vorgaukelt gehört man einfach dazu. Also mehr Schein als Sein!

Inzwischen bin ich froh zu sehen, dass den Flüchtlingen schneller geholfen wird. Sie kommen früher in die Integrationskurse und können früher ins Arbeitsleben. Auch die Regierung hat aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Hätte es damals auch schnellere Verfahrensweisen bei den Asylanten gegeben, gäbe es heute wahrscheinlich eine geringere Problematik mit den Clans ins Deutschland.

Viele von uns hätten einer Ausbildung oder einer Arbeit nachgehen können. Jahrelang nur geduldet zu werden und nicht reisen zu dürfen kann für einen jungen Menschen sehr belastend sein. Einfach mal für ein Wochenende mit einer Freundin nach Paris fahren war unmöglich. Zum Glück entdeckte ich in dieser schweren Zeit den Sport für mich. Ja, der Sport war meine persönliche Rettung. Da zählte nur meine Leistung und nicht die Herkunft oder aus welcher sozialen Schicht ich abstamme. Mein Ehrgeiz und meine Disziplin führten zu großen Erfolgen und auf einmal hatte ich in meinem Leben eine Perspektive.

2018 war ich erneut sehr großer Kritik ausgesetzt, da ich als Friedensbotschafter der WBC meinen WBC-Friedensgürtel an den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan überreichte. Damals war es mir ein Anliegen, mich bei dem Land und der Regierung sowie den türkischen Bürgern zu bedanken, die über vier Millionen Menschen aus meinem Geburtsland aufgenommen und somit vor dem Tod und Hunger im Krieg bewahrt hatten.

Als ich im November 2017 meinen langersehnten WM-Siegergürtel in den Händen hielt, war ich überglücklich. Ich ging für Deutschland unter deutscher Flagge in den Ring und ich holte für ‚uns‘ den Weltmeistertitel. Seit meinem fünften Lebensjahr lebe ich in Deutschland und habe mein Geburtsland nie gesehen außer im Krieg. Deshalb war es mir wichtig, mich bei Deutschland und seinen wunderbaren Menschen zu bedanken. Deswegen sprach ich nach meinem WM-Sieg zu unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel, die ich sehr verehre und der ich meinen WM-Gürtel gewidmet habe.

Den Entschluss, meinen Namen wieder in Mahmoud Charr zu ändern habe ich getroffen, weil ich authentisch sein will. Mir wurde damals von den Promotern und Managern angeraten, den Namen in Manuel zu ändern, um akzeptiert zu werden. Mein eigener Wunsch dazu zu gehören, überzeugte mich damals schließlich. Jetzt will ich mir wieder selbst treu sein und an mich glauben. Ich will den Namen Mahmoud Charr, den mir mein Vater vor seinem viel zu frühen Tod gegeben hatte, wieder mit Stolz tragen.

Ich hatte in den letzten Wochen viel Zeit in mich zu gehen und über viele Themen und Probleme der Gesellschaft nachzudenken. Es macht mich traurig, wenn Deutsche als Rassisten oder die Menschen mit Migrationshintergrund als Scheiß-Ausländer beschimpft werden. Wir alle müssen versuchen mehr miteinander zu kommunizieren, wir alle müssen versuchen uns gegenseitig besser zu verstehen. Wir alle müssen lernen, dass die gemeinsame Sprache hilft, Vorurteile abzubauen. Deshalb appelliere ich an alle Flüchtlinge der letzten Jahre, die deutsche Sprache zu lernen. Es ist gar nicht so schwierig und wenn wir uns gegenseitig unterstützen wird die Barriere, die durch fehlende Kommunikationsmöglichkeiten entsteht, schnell abgebaut.

Natürlich gibt es auf beiden Seiten einige Gruppierungen, die über das Feld hinausschießen und grausame Taten begehen. Ich kann an dieser Stelle nur Mahatma Gandhi zitieren: ‚Wenn ein paar Tropfen des Ozeans schmutzig sind, ist nicht der ganze Ozean verschmutzt.‘

Wie schon erwähnt, machte ich einige Fehler, die ich nun nicht mehr rückgängig machen kann. An dieser Stelle hoffe ich, dass Sie meine Entschuldigung annehmen. Ich bereue es sehr, wegen meinem Pass gelogen zu haben. An dieser Stelle möchte ich mich bei meinem Freund Vim Vomland von der Bild-Zeitung entschuldigen. Er hat sich nach meinem deutschen Pass erkundigt und ich log ihm ins Gesicht. Leider kann ich die Zeit nicht zurückdrehen. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an diese beschämende Episode in meinem Leben zurückdenken muss. ‚Lieber Vim, verzeih mir bitte! Ich besitze die deutsche Staatsbürgerschaft noch nicht, aber hoffentlich sehr bald, denn in meinem Herzen bin ich ein Deutscher!‘

Ich will wieder einen Neuanfang wagen. Der Traum ‚von der Straße zu den Sternen‘ ist noch nicht ausgeträumt! Mein ganz besonderer Dank gilt meinem neuen Promoter Erol Ceylan und dem ganzen Team von EC-Boxing. Sie alle stehen hinter mir, um mich bei meinem neuen Leben 2.0 zu unterstützen.

Bei meinem ehemaligen Investor und Manager Christian Jäger möchte ich mich an dieser Stelle auch bedanken. Ohne sein Investment und seinen Glauben an mich hätte ich es nicht geschafft, Weltmeister zu werden. Mein großer Dank auch an Bernd Trendelkamp von Global Sports für den Einsatz und die Begleitung.

Außerdem freue ich mich sehr, in Zukunft mit Frau Vida Rashid (Vorsitzende Integrationsrat Stadt Brühl) neue Projekte für Integration umzusetzen. Sie bringt die Erfahrung in diesem Bereich mit und auch sie ist als Flüchtlingskind nach Deutschland gekommen. Wir haben viele Gemeinsamkeiten und dasselbe Ziel.

Mahmoud Charr“

Foto und Quelle: ECB

Voriger Artikel

Sebastian Formella: „Ich fliege nicht zum Verlieren in die USA!“

Nächster Artikel

Universum Box-Promotion: Stellungnahme zum Auflösungs-Gerücht!

27 Kommentare

  1. 28. Juli 2020 at 19:38 —

    Wer erinnert sich nicht, mit welchen Flaggen Mahmoud schon alles zum Ring gekommen ist? Charr der Weltbürger…

  2. 28. Juli 2020 at 22:19 —

    die frage ist warum hat er immer noch keinen deutschen pass!

  3. 28. Juli 2020 at 22:56 —

    @ Brennov

    Er steht doch ständig im Ring …

  4. 29. Juli 2020 at 08:15 —

    Nie im Leben hat Charr das selbst geschrieben.

  5. 29. Juli 2020 at 11:36 —

    Weiß jemand ob er beim Armdrücken auf dem Titelfoto gewonnen hat? 🤣

  6. 29. Juli 2020 at 12:19 —

    Auf dem Foto sieht er wie Schwiegermutters Liebling aus. Der hat doch bestimmt “Einbauhöschen” zu verschenken.

    • 29. Juli 2020 at 12:55 —

      wieso sollte er nicht schwiegermutters liebling sein?

      • 29. Juli 2020 at 13:05 —

        weil es dann nie wieder sonntags Muttis Hackbraten mehr geben wird, wenn er zu Besuch kommt… und du sollst mich nicht mehr anquatschen. Das war wirklich so richtig ernst gemeint. Lass es!

  7. 29. Juli 2020 at 14:52 —

    Hallo Adrenochrommonster,” kurz “Chrömchen”. Da bist du ja wieder unaufhaltbar sachlich.
    Vergreifen du dich jetzt im Ton mit dem lieben Brennov? Da hab ich wohl länger nicht aufgepasst.
    Jetzt musst du mal wieder Platz machen ,kannst ja was zu Hafenbasti oder so posten,eher was Lokales ,da bist du besser aufgestellt.
    Ich finde Entschuldigungen sollte man annehmen.Niederlagen auch,konntest du bei mir doch auch Chrömchen.
    Aber jetzt sollte mal ein Kampf von ihm kommen, nicht mehr reden und ankündigen
    Ich finde Charr schon etwas lächerlich aber seine Vita ist nicht ohne und nach den Schüssen und Hüftgeschichten wäre wohl jeder Andere im Off.
    Brennov ? Was hast du getan? Hast du ihn ge”Q”ält?
    Haha….der war gut. Komm Chromi,das musst du mir lassen

    • 29. Juli 2020 at 15:37 —

      ich hab seine corona alu hut theorien als solche benannt und werde das natürlich auch wieder tun.
      nicht dass ich alles richtig finde was derzeit und kritik daran ist natürlich immer erlaubt. und es gibt auch genug zu kritisieren aber das ganze mit verschwörungstheorien zu verbinden ist einfach lächerlich und macht auch die (berechtigte) kritik lächerlich, was ein großes problem wird. denn demokratie lebt von meinungskampf nur man nimmt halt keine meinung ernst wenn sie mit verschwörungstheorien verbunden wird!

      • 29. Juli 2020 at 16:28 —

        Wenn du hier und da mal ein Komma setzt, könnte man deinem Gedankengang vielleicht folgen. So ist es schwer für den Leser.

      • 30. Juli 2020 at 08:27 —

        dann erklär doch mal, was meine Theorie ist. Auch diese Antwort – wie einfach alle – bist du mir schuldig geblieben.
        und lies nochmal gaaanz langsam nach, ab welchen Punkt du mich nicht mehr ansprechen solltest..und dann musst du das unbedingt(!) mit dem hier vergleichen, was du wieder hier runtersabbelst.
        ich bekomme langsam das Gefühl, dass du in einer Anstalt steckst und man dich dann und wann den Bibliothekscomputer benutzen lässt.

        • 30. Juli 2020 at 10:06 —

          erst soll ich dich nicht mehr ansprechen und jetzt soll ich dir alles erklären. also bei dir im kopf ist echt fasching.
          aber hier nochmal deine verschwörungstheroien kurz zusammen gefast.
          1. die grippe welle 2017/18 sein viel schlimmer als corona gewesen. stimmt bei den todeszahlen für deutschland (nicht aber weltweit!) kann man aber nicht vergleichen, da 2017/18 gar keine maßnahmen ergriffen wurden
          2. die coronazahlen in deutschland (tote) sind falsch weil du 2 fälle kennen würdest du corona hatten und verstorben sind aber sie seinen wohl schlussendlich an etwas anderem verstorben, da sie ohnehin schon vor der infektion schwer krank waren (nur kann man die gegenfrage stellen wäre sie ohne corona denn auch verstorben?) die grippetoten die die vorher ins feld geführt hast werden übrigens genauso gezählt, auch wenn die grippe dann nicht die entgültig finale exitus ursache war!

          • 30. Juli 2020 at 10:39

            Krass! du meinst das wirklich ernst, oder? 😀 😀 😀
            dann zähle ich auch auf:
            1) du quatschst mich doch sowieso an. Hast du schon bewiesen!
            2) Nein. Die Grippe von vor zwei Jahren hat immer noch mehr Gesamttote
            3) ich habe dir von DREI Fällen aus MEINEM SOZIALEN UMFELD erzählt, die man einer Krankheit zugeschoben hat, die jedoch NICHT der Verursacher war. Ob sie trotzdem gestorben wären, ist dabei doch völlig unherblich! Bist du wirklich so blöde, dass du das nicht raffst? Das bedeutet, dass wenn ich schon drei Fälle kenne, wie viele gibt es noch, die die Gesamtzahlen von Coronatoten verfälschen?
            4) du hast mir immer noch NICHT mein Theorie genannt
            5) es gibt fast 3x mehr Verkehrstote JÄHRLICH als CoWitz19 und es 8 Millionen Tote wegen der Zigarette JÄHRLICH ohne dass sie die Zigaretten verbieten, weil ihnen der Mensch ja ach so wichtig ist. Das ist Vielfaches von den lächerlichen Zahlen. Das ist der jährliche Wahnsinn unserer Welt, nur dass dein Liebling ein besseres Marketing hat
            6) Du bist DAS Fundament einer jeden guten Diktatur. Diktatoren brauchen dumpfe Ameisen wie dich

          • 30. Juli 2020 at 12:40

            die 8 millionen tote werden wir bis ende des jahres locker überholt haben. und an einen tabak verbot wird doch weltweit seit jahren gearbeitet.
            nur sind das halt keine vergleiche. denn rauchen ist halt eine bewusste entscheidung die ich treffe und mir die risiken bekannt sind. auf einkaufen oder arbeiten kann ich halt nicht verzichten. genauso aufs auto fahren. trotzdem gibts auch dort maßnahmen um die toten zu verringern wie gurtpflicht, tempo limit oder abbiege assistent. also genau wie bei corona.

          • 30. Juli 2020 at 12:42

            ach zu deiner theorie: du glaubst dass dir falsche zahlen genannt werden. das ist eine verschwörungstheorie oder hällst du es einfach nur für einen versehentlichen fehler?

          • 30. Juli 2020 at 12:53

            Ach noch was. Ich spare übrigens nicht mit kritik an der deutschen corona politik. Man kann Entscheidungen auch für falsch halten wenn man die offziellen zahlen nicht in Frage stellt.
            Meiner meinung wurde überreagiert und zuviel geschlossen und beschränkt und auch jetzt könnte man mehr lockern.
            z.b. wie blödsinnig ist die maskenpflicht im biergarten oder restaurant bis man am tisch ist, dann darf man sie abnehmen?

          • Brennov, das Problem hier ist das Leute wie du vom TV dazu gedrillt werden alles als “Verschwörungstheorie” abzustempeln, wenn es nicht der Meinung der Masse entspricht. So macht man es sich natürlich einfach.

            Die Sache mit den Corona Toten ist keine Verschwörungstheorie sondern fakt. Ich habe es im Familien und Freundeskreis selbst 2x erlebt, wo vom krankenhaus darauf gedrängt wurde die Patienten als Corona Tote zu registrieren.
            Das gleiche kommt in den Niederlanden, UK etc. vor.

            Der Grund liegt darin, dass in manchen Ländern die Krankenhäuser dazu angehalten wurden keine Autopsien durchzuführen. Demnach kann man ganz einfach die Leute in die Statistik aufnehmen.

            Ein weitere Grund ist, dass die Krankenhäuser in manchen Ländern pro Corona Patient extra Geld kriegen. Macht es jetzt klick?

            Vielleicht solltet ihr mal aufhören alles zu schlucken was euch Peter Klöppel vorserviert und mal den eigenen verstand benutzen?

            Ich könnte noch x beispiele nennen, aber am besten du suchst sie dir selbst.

            Und du weißt ich kann den Gnom Adrenalin nicht ausstehen, aber das was er erzählt zu Corona ist Normalität. Den Rest kannst du dir zusammen reimen, WENN du willst.

            Aber wie gesagt, wenn man jeder Diskussion entgehen will kann man ganz einfach “Verschwörungstheorie” schreien.

          • 1. August 2020 at 09:27

            Das Beste, was ich hier seit langem vom Doktor gelesen habe!

            Ich möchte zur Corona-Affäre noch hinzufügen, dass schon zu Beginn diverse Virologen einfach mundtot gemacht wurden und man sich Fragen muss: “Warum behandelt man ein solch wichtiges Thema nicht absolut transparent?” Die Antwort darauf liegt auf der Hand.

            Dir Brennov, würde ich empfehlen, dich einmal mit dem Corona-Ausschuss auseinanderzusetzen. Nicht weil dieser alles richtig macht, sondern weil dieser die zweite Seite der Medaille offenbart.

            Und mal ganz ehrlich Brennov, du bist doch klug genug, um zu wissen, dass eine Medaille immer zwei Seiten hat, oder?

            Aber wie gesagt, wenn man jeder Diskussion entgehen will kann man ganz einfach “Verschwörungstheorie” schreien; denn heutzutage wird der Mainstreamler dazu gedrillt, alles als “Verschwörungstheorie” abzustempeln, wenn es nicht der Meinung des Mainstreams entspricht.

            Absolut richtig Doktor, ein riesiges Problem. Dieses Problem lässt sich aber nicht lösen, wenn das Volk gegeneinander arbeitet.

    • 30. Juli 2020 at 08:36 —

      Du hattest dich einfach zu lange in deiner Koma-Abteilung eingeschlossen und hattest deinem Nickname alle Ehre gemacht, kleiner Perversling.

  8. 29. Juli 2020 at 16:56 —

    Na Sachse…warum wundert mich das nicht,dass du Schwierigkeiten bei der Verfolgung von Ereignissen hast. Ich hab es verstanden.
    Man kann Diskussionen halt nicht immer mit 3- Wort Sätzen führen.
    Oder doch?
    …mal überlegen….:
    Ich muss mal deine tumben Chats mit mir herauskramen, da war was.

    • 29. Juli 2020 at 17:55 —

      Es wundert dich nicht, weil ihr eine Wellenlänge seid. Das stimmt, man kann Diskussionen nicht immer mit 3-Wort Sätzen führen, aus diesem Grund wurden ja Satzzeichen erfunden, damit sich dem Leser beim ersten lesen der Kontext erschließt. Ich weiß auch nicht was dich das angeht, was ich zu Brennov schreibe???
      Zudem es keine Kritik sein sollte, sondern ein Tipp, wie man es vermeidet falsch verstanden zu werden.

  9. 29. Juli 2020 at 19:14 —

    Hmm…würde mich ja mal interressieren wer Charr den ach so offenen Brief diktiert,bzw. geschrieben hat….???

    Abgesehen davon das da heute auch kein Hahn danach kräht was mit seine deutschen Pass ist oder eben auch nicht!

    Ein offener Brief mit der Überschrift…Ich bereue es sehr seit November 2017 nicht mehr gekämpft zu haben, darf mich aber immer noch WBA-WM im Schwergewicht schimpfen lassen….hätte ich jetzt viel spannender gefunden….in so fern er mit klaren Fakten hätte überzeugen können…wie z.B. keine eingeschobene freiwillig Verteidigung oder ein 10-Runder bei dem es nicht um den Titel geht, warum letztendlich der Kampf gegen den Interims-WM Bryant zum X-tenmal nicht geklappt hat, usw.!

  10. 30. Juli 2020 at 16:38 —

    Gähn. Mal was Neues bitte.
    Chrömchen schreibt immer noch Bullshit und seine wahnhaften Züge sind ja offenbar auch von mir nicht weiter therapierbar. Schreib doch mal was Heftigeres, du wirst jetzt echt langweilig. Attila will mittlerweile Messerspiele spielen. Hihi. Sachse will sich prügeln. So argumentiert man heute. Die Flacherdler-Elite. Ich könnte mich kringeln.
    Aber Obacht…ich schicke allen Mondleugnern den Ünsal und Die Puhdys. Ab jetzt werdet ihr beiden Loverboys gejagt, mit der Coronakanone,….ach Mann…der Masernkanone, denn Corona gibt es ja nicht. Gacker:-)

    • 30. Juli 2020 at 17:18 —

      War mir schon klar das du den Unterschied zwischen boxen und prügeln nicht kennst. Woher auch. Ich versuche es in deinem Fall mal wie mit kleinen Kindern und werde dich ignorieren, damit nervt man so Borderliner und Narzissten wie du einen bist am meisten. P.s. ich bin gegen Masern geimpft.

      Liebe Grüße dein Sachse

  11. 30. Juli 2020 at 19:03 —

    Oh welch Schockdiagnose. Dr. Sackse attestiert mir eine emotional instabile Persönlichkeitsstörung F60 (ICD). Na dann hast du aber in der falschen Frauenzeitung geblättert. Du hast die anderen Diagnosen unterschlagen die über dem Horoskop auf Seite 5 stehen. Oder vielleicht die ApoZini Apothekenzeitung. Da steht auch für dich erklärt was für verschiedene Erkrankungen man haben kann.
    Ok Borderline. Dr. Sackse weiß wovon er spricht. Frühgestört und vernachlässigt, später Wohngruppe und Hygienedemos nebst Spaziergängen mit Höcki und Andy. Bier nicht vergessen. Aber im Octagon im Kreis laufen.
    Dr. Sackse meint ich wäre ein Narzisst:
    Oha, ich sehe dahinter eine Bekundung seines Respektes . Er vermutet Großartigkeit, recht so. Aber denkt ich stelle dies hervor. Falsch Dr. Sackse.
    Wenn man , wie du , kleinwüchsig untersetzt immer nach oben oder drüben schauen muss ist die eigene Kürze nicht der Narzissmus des Anderen.
    Lass doch den lieben Brennov in Ruh. Der schreibt wenigstens immer was übers Boxen und selbst nach zig Provokationen erst einmal nix anderes.
    Und weil er seine Meinung sagt , fällt man über ihn her und ist zum Teil sehr agressiv. Das finde ich passt viel besser zu deiner Diagnose F60.
    GEZ.
    Prof. Fister

  12. Es macht mich traurig, wenn Deutsche als Rassisten oder die Menschen mit Migrationshintergrund als Scheiß-Ausländer beschimpft werden.
    ——————————

    Es ist einfach nur nervtötend wie jeder verfluchte Promi auf diesen “rassismus” Zug aufspringt. Plötzlich sind alle opfer und kämpfen gegen Rassismus, was seit Jahrzehnten kein Problem ist, aber man muss ja mit der Twitter und Facebook pseudo emportheit mitziehen, gibt aufmerksamkeit.

    Charr redet wie immer leider absoluten Müll. Ich bin selbst Ausländer, bin mit deutschen und ausländern zusammen aufgewachsen. Ich habe in meinem ganzen Leben nicht eine Anfeindung gegen mich oder andere Ausländer erlebt.

    Neulich traf ich einen alten Schulfreund, gebürtig aus Sri lanka. Er sagte mir er sei in Deutschland noch nie als N****r beschimpft worden, außer von anderen Schwarzen.

    Es ist einfach pervers wie die Leute ohne Verstand ein Thema plötzlich aufbauschen ohne auch nur eine sek. selbst zu recherchieren. Bild, Spiegel, N24 alle machen mit weil sie sich bereichern wollen und schaffen damit nur noch mehr Panik und Hass.

    Charr ist und bleibt ein Clown. Ich habe ihn immer dafür respektiert, dass er mit einem Skill Level von -150 soviel erreicht hat, aber er wurde über die Jahre zur wandelnden Bildzeitung.

Antwort schreiben