Top News

Lucian Bute gegen Librado Andrade II: Rückkampf nach umstrittenem Urteil

Diesen Samstag treffen IBF Supermittelgewichtsweltmeister Lucian Bute und Librado Andrade in Quebec City erneut aufeinander. Das erste Aufeinandertreffen endete mit einer Kontroverse: der technisch starke und schnelle Bute hatte Andrade über weite Strecken beherrscht, ging aber wenige Sekunden vor Ende der zwölften Runde schwer zu Boden.

Bute war stark angeschlagen, stand aber nach zehn Sekunden wieder auf wackeligen Beinen. Das Anzählen von Schiedsrichter Marlon Wright dauerte allerdings zwanzig (!) Sekunden. Der Grund dafür war, dass Wright Andrade wiederholt ermahnte, in der neutralen Ecke zu bleiben und dafür jeweils das Anzählen unterbrach.

Davon abgesehen lautet die Regel bekannterweise, dass der Ringgong nicht vor dem Auszählen schützt. Ob Bute, obwohl auf den eigenen Beinen stehend, noch kampffähig war, wird vielerorts bezweifelt. Andrade und sein Team legten gegen die Entscheidung Protest ein, allerdings erfolglos. Aber sie waren immerhin insofern erfolgreich, dass sie sich ein Rematch sichern konnten.

Andrade, der 2008 WBO Weltmeister Robert Stieglitz bezwingen konnte, zeigt sich zuversichtlich: “Ich werde mir die Möglichkeit dieses Mal nicht entgehen lassen.” Bute, der nach Meinung vieler im Super Six Turnier hätte vertreten sein müssen, wird vermutlich wieder auf boxerische Mittel setzen und den offenen Schlagabtausch meiden.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Robert Stieglitz gegen Edison Miranda?: Möglicher Gegner für erste Titelverteidigung genannt

Nächster Artikel

Wochenendvorschau 27.11-29.11.2009

Keine Kommentare

Antwort schreiben