Top News

Lou DiBella: Rematch zwischen Martinez und Chavez unwahrscheinlich

Sergio Martinez ©Claudia Bocanegra.

Sergio Martinez © Claudia Bocanegra.

Der Promoter von WBC-Mittelgewichts-Weltmeister Sergio Martinez (51-2-2, 28 K.o.’s) glaubt nicht, dass es zur Neuauflage des Duells gegen den Mexikaner Julio Cesar Chavez Jr. (46-1, 32 K.o.’s) kommen wird. Martinez hatte im September 2012 den damaligen WBC-Champion elf Runden lang voll im Griff gehabt, in der Schlussrunde wurde er aber von dem physisch stärkeren Chavez voll erwischt und schaffte es nur mit Mühe über die Zeit. Nach dem Kampf musste sich Martinez einer Knie-Operation unterziehen und für einige Monate pausieren.

Bei seinem Comeback-Fight im April 2013 gegen den Briten Martin Murray wurde die Knie-Verletzung allerdings wieder akut, zudem verletzte sich Martinez an seiner linken Schlaghand. “Er muss den Rest des Jahres Pause machen”, sagte DiBella gegenüber Bokser.org. “Ich glaube nicht, dass seine Reflexe nachlassen. Ich denke, sein Körper lässt ihn im Stich. Ich glaube, er sollte sich daher den Rest des Jahres freinehmen. Er hatte einige Verletzungen. Er hat sich seine Hand nun schon mehrere Male gebrochen. Er hatte vier Operationen. Sein Knie war verletzt. Er braucht jetzt einfach Zeit, um sich zu erholen. Ich will sehen, wie er nach einem Jahr Pause aussieht.”

Da Chavez künftig möglicherweise die Gewichtsklasse wechseln wird, stehen die Chancen auf ein Rematch im Jahr 2014 laut DiBella eher schlecht. “Ich glaube nicht, dass es dazu kommen wird, da ich nicht glaube, dass Chavez dann noch ein Mittelgewicht sein wird”, so der Promoter. “Und Martinez wird für ihn nicht eine Gewichtsklasse aufsteigen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Shane Mosley: "In diesem Kampf werden wir nicht nach dem Knockout suchen"

Nächster Artikel

Titelkampf für Gutknecht am 8. Juni in Berlin

24 Kommentare

  1. cedric dee
    13. Mai 2013 at 14:44 —

    MEXIKANISCHE MEDIEN BERICHTEN: !!!!!!!!!!!!!!!!!!!KARO MURAT HAT EINE VERZICHTSERKLÄRUNG UNTERZEICHNET!!! HOPKINS KÄMPFT GEGEN CHAVEZ IM SUPER-MITTELGEWICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Allerta Antifascista!
    13. Mai 2013 at 15:31 —

    Bin mal gespannt ob Martinez überhaupt zurückkommt! Vielleicht eine Abschiedstournee mit 2-3 Kämpfen gegen risikoarme Gegner für die private Altersvorsorge? So oder so, ich drück ihm die Daumen, dass er wieder fit wird!

  3. Alex
    13. Mai 2013 at 15:58 —

    @ Allerta Antifascista!

    Warum denn wieder fit? Nur weil seine letzten 2 Kämpfe etwas schlechter waren? Laut mir ist Martinez immer noch die klare Nummer 1 im MW.

  4. 300
    13. Mai 2013 at 16:44 —

    Martinez ist einer meiner Lieblingsboxer….doch der kommt nicht mehr groß zurück ……der ist jetzt schon brach…..und ein Jahr Pause gibt ihm den Rest in seinem Alter…..ist aber ein Prima Kerl….ich wünsch ihm alles Gute und vielleicht noch ein Vive la France…..

  5. Florian
    13. Mai 2013 at 16:46 —

    @Alex

    Endlich hats einer mal begriffen. Die meisten sagen nachdem ein Weltmeister mal einenen härteren Kampf hatte das er immer schlechter wird. (Beispiel Hernandez) Ein oder zwei Kämpfe heissen nichts ich bin sicher Martinez wird in Top Form zurückkehren. Hernandez soll sich auch gut erholen danach kann er Alexseev oder auch Troj Rhos klar schlagen.

  6. DerSchöneRené
    13. Mai 2013 at 16:46 —

    @Alex

    Na wenn du das sagst, dann ist das natürlich so…^^

  7. GURU
    13. Mai 2013 at 16:46 —

    Wieso letzten 2 Kämpfe…?
    Gegen Chavez war das doch ne top Performance.
    Für mich auch im MW #1 und wenn er ordentlich abkassieren möchte sollte er den Kampf gegen Canelo suchen oder evtl. große Namen aus dem SMW runterholen.

  8. Kikoroki
    13. Mai 2013 at 17:06 —

    Er soll gegen ggg boxen und dann ists fertig! Genadowitsch macht ihn platt

  9. Rantanplan
    13. Mai 2013 at 17:18 —

    Nein, GGG wird Martinez nicht platt machen… Die beiden werden sich hüten, gegeneinander anzutreten. Viel interessanter wäre jedoch Golovkin vs. Chavez! Aber auch hier wird sich GGG hüten!

  10. boxmann
    13. Mai 2013 at 17:41 —

    @ Alex

    Weil Martinez jetzt verletzt ist und dieses Jahr wohl nicht mehr kämpfen wird (laut DiBella). Ob er danach nochmal so gut wie vorher wird, ist mit 40 Jahren halt fraglich.

  11. Florian
    13. Mai 2013 at 17:49 —

    @Kikoroki

    Genau. Golovkin hat ja nur Top Leute geschlagen und hat sich den Kampf längst verdient. Wenn Golovkin gegen Macklin überzeugend gewinnt verdient er den Kampf aber andernfalls nicht. Die Gegner welche Golovkin bis jetzt geboxt hat waren ja bestenfalls drittklassig.

  12. Rantanplan
    13. Mai 2013 at 18:15 —

    @ Florian

    Na ja, Macklin hat ja auch nicht gerade gegen die Besten geboxt. Ist auch nicht sonderlich begabt, einfach ne harte S.au. Bin gespannt ob Golovkin vorzeitig gewinnt.

    Und Golovkin hat zwar nicht gegen die absolute Elite geboxt, aber drittklassig… Und er hat sie alle vorzeitig weggeputzt.

    Golovkin gehört sicher zu den Top 5 im Mittelgewicht.

  13. Carlos2012
    13. Mai 2013 at 18:31 —

    Martinez sollte noch einen guten kampf machen und danach aufhören.

  14. Alonso Quijano
    13. Mai 2013 at 19:03 —

    ja gott sei dank, der soll mal lieber gegen pirog ran!!!

  15. Tyson Lennox
    13. Mai 2013 at 19:43 —

    GGG hütet sich nen Dreck. Das ganze Mittelgewicht kann ihm nicht das Wasser reichen, keine gehypten Namen nichts. Der schlägt doch im Sparring regelmäßig Halbschwer- und Cruiser ko, kein Mittelgewichter will gegen ihn boxen. Martinez würde eher zurücktreten, als sich von GGG vermöbeln zu lassen. Ist ja schon fast gegen Chavez ko gegangen, gegen GGG hätte er die Runde nicht überlebt. Das weiß jeder.

  16. OLYMPIAKOS GATE 7
    13. Mai 2013 at 22:00 —

    @ Tyson

    ja,nur das golo nicht bis in die 12 rd gekommen wäre.

  17. Allerta Antifascista!
    13. Mai 2013 at 22:22 —

    @Alex
    boxmann hat die richtige Antwort gegeben, genauso sehe ich das auch!

  18. Alex
    14. Mai 2013 at 07:48 —

    @ Allerta Antifascista!

    Ja sorry hab die Verletzung jetzt eigentlich nicht beachtet. Ich dachte du meintest seine Form.

    @ GURU

    Hast Recht, gegen Macklin war der Kampf wo er Probleme hatte, aber diese Leistung hat er ja eindeuig wiederlegt mit der gegen Chavez Jr.

  19. Marco Captain Huck
    14. Mai 2013 at 08:29 —

    Alex sagt:

    14. Mai 2013 um 07:48

    @ GURU

    Hast Recht, gegen Macklin war der Kampf wo er Probleme hatte, aber diese Leistung hat er ja eindeuig wiederlegt mit der gegen Chavez Jr
    _________________________________________________________________________________

    aha und was war gegen murray

  20. Alex
    14. Mai 2013 at 09:14 —

    @ Marco Captain Huck

    Da hatte er auch Probleme, aber es gibt wohl keinen Boxer der nie Probleme hatte. Golovkin, Quillin, Pirog und Geale haben sich einfach noch nicht so bewiesen wie Martinez.

  21. Tyson Lennox
    14. Mai 2013 at 10:25 —

    Maaaan, dann soll Martinez gegen GGG boxen DAMIT er sich beweisen kann. Insgeheim würde doch kein Martinez-Fan Geld auf seinen Schützling setzen wollen. Es wird doch jetzt schon nach Ausreden gesucht (“zu alt” etc.). GGG würde ihn umhauen. Der Kampf würde viel klarer verlaufen, als sich das die meisten hier vorstellen können…

  22. Tyson Lennox
    14. Mai 2013 at 10:28 —

    P.S. Ich mag Martinez, das Tänzeln mit hängender Deckung, seine moves – alles fantastisch. Aber Golovkin ist aus einem ganz anderen Holz geschnitzt, die Härte macht den Unterschied.

  23. simon_says
    14. Mai 2013 at 19:15 —

    wer will denn bitte auch einen 2ten kampf? martinez ist zurecht der könig im mittelgewicht, auch wenn sein körper langsam schlapp zu machen scheint. schade das martinez nicht 5 jahre jünger ist.

    momentan würde ich auch sagen das ggg zu stark ist für maravila. allein golovkhins stil is perfekt um martinez vor grosse probleme zu stellen.

  24. Milanista82
    14. Mai 2013 at 23:40 —

    @simon
    Korrekt, der Kampf würde aus sportlicher Sicht wenig Sinn machen. Allerdings hatte die 12. Runde so viel Brisanz, dass sich vermutlich ein 2. Kampf von alleine promoten ließe. Außerdem hat HBO ein großes Interesse daran, seine hispanischen Abonnenten bei Laune zu halten.

    Ich stimme dir zu, dass im Moment Maravilla chancenlos wäre, aber in Topform würde ich eher den Counter Puncher favorisieren.

Antwort schreiben