Top News

Lopez zerstört Commey in Runde 2

Lopez zerstört Commey in Runde 2

„Jetzt ist er Weltmeister und jetzt ist er in der Lage, gegen mich zu kämpfen.” Vasily Lomachenko hatte den Kampf von Richard Commey gegen Pflichtherausforderer Teofimo Lopez im Madison Square Garden am Ring verfolgt. Nach dem Sieg von Lopez wird es im kommenden Jahr zu einem Titelvereinigungskampf zwischen ‚El Brooklyn‘ und ‚Hi-Tech‘ kommen.

Die Frage, ob er reif genug für eine Begegnung mit dem „Pound-for-Pound-King“ ist, hat der 22-jährige am Samstagabend eindrucksvoll beantwortet: schon in der zweiten Runde  vernichtete Lopez den 32 Jahre alten Weltmeister aus Ghana und holte sich dessen IBF-Titel im Leichtgewicht

Commey, der in den 29 Fights seiner Profikarriere noch nie KO gegangen war, hatte bislang nur zwei Punktniederlagen erlitten: gegen den früheren IBF-Weltmeister Robert Easter und gegen Denis Shafikov.

Zu Beginn des Kampfes gegen Teofimo Lopez hatte Commey durchaus gute Momente, konnte ein paar Treffer mit seiner Rechten anbringen. In Runde 2 wendete sich das Blatt: eine Linke brachte Commey aus dem Gleichgewicht, nach einer harten Rechten ans Kinn ging er zu Boden und kam nur auf wackeligen Beinen wieder hoch. Referee David Fields zählte Commey an und gab den Kampf wieder frei.

Commey war danach nicht mehr in der Lage, sich wirkungsvoll zu verteidigen, Lopez stellte seinen Gegner an den Seilen und konnte zahlreiche Kombinationen landen.  David Fields ging schließlich nach 1:13 Min der zweiten Runde dazwischen und brach den Kampf ab.

„Das Kind hat Dynamit in seinen Händen”, sagte Commeys Promoter Lou DiBella nach Lopez‘ Sieg: „Er ist ein sehr athletischer Puncher, aber ich glaube nicht, dass er es mit  Lomachenko aufnehmen kann“

 

 

 

Voriger Artikel

Emir Ahmatovic trifft bei „German Edition“ auf Eugen Buchmüller

Nächster Artikel

Kommt Klitschko zurück?

1 Kommentar

  1. 15. Dezember 2019 at 12:30 —

    Hätte nicht gedacht das das so schnell geht aber wenn man in einen harten Konter reinläuft…

    Gegen Loma wirds aber schwierig

Antwort schreiben