Top News

Lopez verliert gegen Salido: Mega-Fight gegen Gamboa vorerst geplatzt

Auch der zweite große Boxkampf dieses Wochenendes hatte eine faustdicke Überraschung in sich: WBO-Federgewichts-Weltmeister Juan Manuel Lopez (30-1, 27 K.o.’s) verlor in seiner Puerto Ricanischen Heimatstadt gegen den Mexikaner Orlando Salido (35-11-2, 23 K.o.’s) sensationell durch technischen K.o. in der achten Runde.

Nach einer verhaltenen ersten Runde machte Lopez in der zweiten Runde in der Halbdistanz Druck. In der dritten Runde brachte “JuanMa” seinen rechten Haken mit Regelmäßigkeit ins Ziel, im Gegensatz zu vielen anderen Gegnern bewies Salido aber gute Nehmerfähigkeiten und steckte die Treffer unbeeindruckt weg.

In der vierten Runde schien sich Salido besser auf Lopez eingestellt zu haben, und traf einige Male hart mit der rechten Hand. Auch in der fünften Runde setzte Salido die besseren Treffer: nachdem Lopez in eine Linke Salidos hineinlief, wurde er von einer harten Rechten voll erwischt und ging schwer zu Boden. Lopez zeigte aber ein großes Kämpferherz und kam gegen Ende der Runde wieder zurück.

Die siebente war für Lopez wiederum eine recht gute Runde, er hatte Salido an den Seilen sogar kurz in Schwierigkeiten. Dementsprechend motiviert kam Lopez zur achten heraus, Salido nutzte aber die sich ihm bietenden Lücken und drängte den angeknockten Lopez in die Seile. An dieser Stelle ging Ringrichter Roberto Ramirez Jr. dazwischen und nahm Lopez aus dem Kampf.

Lopez wollte das Ende nicht wahrhaben, und es war in der Tat ein vorschneller Abbruch: denn obwohl Lopez schwer angeschlagen war, schlug er bis zuletzt zurück und war keineswegs verteidigungsunfähig. An der Entscheidung gab es jedoch nichts mehr zu rütteln. Salido war der neue WBO-Weltmeister, und der eigentlich schon fix eingeplante Mega-Fight zwischen Juan Manuel Lopez und Yuriorkis Gamboa ist fürs Erste geplatzt. Zum Zeitpunkt des Abbruchs stand es auf allen drei Punktzetteln 66-66.

Salido im Showtime-Interview: “Ich habe mich sehr gut vorbereitet. Die ersten vier Runden waren sehr ausgeglichen. Als er angegriffen hat, habe ich die Lücken gesehen.” Juan Manuel Lopez: “Der Ringrichter hätte nicht abbrechen sollen, ich war noch da. Der Punch in der fünften Runde hat sehr wehgetan. Ich habe ihn aber gut weggesteckt. Ich will ein Rematch.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Überraschung in Connecticut: WBC-Champion Berto von Ortiz entthront

Nächster Artikel

Boxwochenende 15., 16. und 17. April: Die restlichen Ergebnisse

16 Kommentare

  1. jeff
    17. April 2011 at 07:56 —

    Hab irgendwie geahnt, das es wieder Überraschungen geben wird.

  2. Tom
    17. April 2011 at 09:26 —

    Tja,ich hatte vor dem Kampf geschrieben das ab der 8. Runde Schluss sein kann,allerdings ist es eine Riesenüberraschung das Salido gewonnen hat.
    Salido ist der verdiente Sieger,auch wenn andere Ringrichter den Kampf vielleicht nicht abgebrochen hätten.
    Ich könnte mir vorstellen das hinter den Kulissen bereits an einen Rückkampf gearbeitet wird.

  3. oskarpolo
    17. April 2011 at 10:15 —

    Also ich würde Lopez nicht aus dem Kampf nehmen ,ok er ist in einer Situation mit dem Oberkörper nach vorne gefallen ,aber er hat sich gehalten ,und war voll bei bewusstsein ,schade für Lopez ! Sein Rekord ist dahin 😉

  4. MainEvent
    17. April 2011 at 11:08 —

    HA HA HA! Yuri ist der beste!

  5. Boxfanatiker89
    17. April 2011 at 11:08 —

    Die Ringrichter heutzutage brechen schon bei jedem Sch.Ei.s ab.

    Man hätte ihn einfach erstmal im stehen angezählt und nicht immer gleich abrechen

    das regt mich so auf so macht man den Sport kaput, boxen ist der härteste Sport

    der Welt und durch solche Entscheidungen macht man alles nur zu nichte.

    Hoffentlich hat eine der Wasserflaschen die da zum Schluss rumflogen den Ringrichter

    getroffen, der Pen.er sollte sich lieber nicht mehr in Puerto Rico blicken lassen.

    Sp.ast!!!!!!!!!!!!!!!!!

  6. Roy Jones Junior
    17. April 2011 at 12:17 —

    Gamboa ist Lopez doch in allen Belangen deutlich überlegen. Nur wegen der Kohle wird Lopez “hochgeschrieben” auf Gamboa-Niveau. Gamboa boxt in einer anderen, qualitativ deutlich höheren Kategorie als Lopez und ist physisch ebenfalls klar überlegen.

  7. jeff
    17. April 2011 at 12:55 —

    Wer diese Nacht im Wettbüro auf Ortiz und Salido getippt hat gut was rausbekommen…

  8. Canelo
    17. April 2011 at 13:38 —

    nachdem fight gestern würd ich auch sagen das Gamboa wohl doch stärker ist um einieges ich hab gestern bei lopez kaum power gesehen.

  9. HamburgBuam
    17. April 2011 at 16:10 —

    Auf dem Boxstil basierend würde Lopez trotzdem gegen Gamboa gewinnen. Aber das werden dessen verblendeten Fans nie zugeben. Jeder Boxer hat Schwächen. Sowohl Lopez als auch Gamboa haben quasi keine Deckung. Lopez hat aber mehr Punch und das Bessere Kinn. Und das würde den Kampf entscheiden.

  10. MainEvent
    17. April 2011 at 17:49 —

    @Hamburg erklär mal den Stil von Gamboa bitte

  11. Ferenc H
    17. April 2011 at 18:24 —

    Habe den Kampf gerade gesehen und finde den Abruch vollkommen gerechtfertig auch wenn Lopez noch zurück geschlagen hatte aber er hatte einfach zu viele Treffer genommen. Und das er sich drüber aufgeregt hatte beweist nur das er ein schlechter Verlierer ist und die Typen aus den Publikum die mit Gegenständen geworfen haben sollte sich echt schämen. Ich verstehe es nicht es war doch ein guter Kampf von beiden mit einen Salido der einfach der bessere Mann war.

    Mfg

  12. B-Dog
    17. April 2011 at 18:42 —

    Jeder der denkt das Lopez gegen Gamboa gewinnen könnte, ist ein Träumer…

  13. Ahmet
    17. April 2011 at 19:05 —

    Hahaha das hat Bob Arum nun von seiner Geldgier.

    Lopez und Gamboa hätten schon längst kämpfen sollen!

  14. Roy Jones Junior
    17. April 2011 at 20:06 —

    Lopez mehr Punch? Lächerlich!

  15. The Ring
    18. April 2011 at 16:33 —

    Lopez hat mit den Meidbewegegungen von Salido schon extreme Probleme gehabt,jener hat allerdings nicht einmal annähernd so gute Meidbewegegungen & Kombinationen auf Lager wie Gamboa, man hat nun auch in zwei Quervergleichen (was zwar an sich nicht unbedingt etwas bedeuten muss) gesehen das Gamboa eine Nummer besser boxt als Lopez.

    Zum Abbruch:

    Lopez hat so gut wie keine Treffer mehr in’s Ziel bekommen,er wurde absolut klassisch ausgeboxt,er war zwar noch nicht völlig kampfunfähig,aber das sind die meisten Klitschko Gegner im normal Fall auch nicht.

    An sich ist der Abbruch gerechtfertigt, Salido hat so gut wie jede Runde gewonnen,hatte Lopez am Boden & auch wenn es über die Distanz gegangen wäre,wäre ein Salido Sieg völlig gerechtfertigt.

  16. Bronx Bull
    21. April 2011 at 23:03 —

    Nabend @ all

    Muss sagen, dass war mal ein richtig geiler Fight. Man muss zugeben, das JuanMa Eier hat. Er ist immmer wieder nach vorne marschiert und hat bis zum Schluss alles gegeben. Salido hat aber verdient gewonnen. Er wird seine 2. Chance nutzen und Gamboa in den Ringstaub befördern wie im ersten Kampf, nur das es diesmal kein “Ausrutscher” ist!

    Hoffe das Haye und Klitschko genauso beherzt boxen wie die Beiden in diesem Kampf, der gehört auf jeden Fall mal in die Top-10 2011!

Antwort schreiben