Top News

Letzte Trainingsphase für Stieglitz: Abraham ab morgen in Kienbaum

Arthur Abraham ©Sauerland Event.

Arthur Abraham © Sauerland Event.

Nur mehr knapp vier Wochen bis zum großen WM-Kampf in Berlin: nach vier Wochen in Zinnowitz und einer Woche im Berliner Max-Schmeling-Gym tritt Arthur Abraham (34-3, 27 K.o.’s) am Dienstag die letzte Trainingsphase in Kienbaum für seinen Kampf am 25. August gegen Robert Stieglitz (42-2, 23 K.o.’s) an.

Das brandenburgische Kienbaum wird von vielen Sauerland-Boxern genutzt und war auch Trainingsstätte der Deutschen Olympioniken. “Die bisherigen Trainingseinheiten waren schon sehr wichtig. Doch in Kienbaum geht es jetzt mit voller Konzentration weiter. Da hole ich mir den letzten Feinschliff für den Kampf gegen Stieglitz”, sagte Abraham.

In Kienbaum startet auch die enorm wichtige Sparringsphase, wo Trainer Ulli Wegner seinen Schützling auf einen Sieg gegen WBO-Champion einstellen will. “Die Kampfesführung ist ein entscheidender Teil im Puzzle, das Arthur im direkten Vergleich gegen Stieglitz zusammenfügen muss”, so Wegner. “Die Kombination aus strategischen Besprechungen, Partnerübungen und einzelnen Sparrings wird Arthur so vorbereiten, dass er am 25. August siegreich sein wird. Er muss seine Leistung nur abrufen, dann sehe ich ihn wieder als Weltmeister.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Aktuelles WBO-Ranking: Dirks bereits auf Platz sieben

Nächster Artikel

Judah und Caballero unterschreiben bei TMT

44 Kommentare

  1. norther
    30. Juli 2012 at 21:23 —

    Weltmeister ist so ein Begriff der wohl überhaupt nicht zutrift, denn das sind Ward und Froch, beide haben Abraham keine Chance gelassen

  2. Dave
    30. Juli 2012 at 21:40 —

    Selbst wenn Abraham Stieglitz schlagen sollte so wird er bloss ein Paperchamp zweiter Klasse sein,es ist an sich schon eine Frechheit das Abraham nach dem ausscheiden des Super-Six mal wieder um eine WM Boxen darf da hat wohl Onkel Sauerland wieder mal eine schöne Stange Geld an die WBO überwissen,ich denke das Stieglitz nach Punkten gewinnen wird mann aber denn Punktsieg Abraham schenken wird und somit denn WBO Titel,Arthur konnte nie richtig Boxen und wird es auch nicht lernen einzig durch seine Schlagkraft wurde er im Mittelgewicht WM,jedoch wurden im im Super-Six deutlich seine Grenzen aufgezeigt und mann konnte sehen das Abraham nicht gut Boxen kann,er wurde vor dem Turnier wirklich sinnlos zu viel gehypt,an sich denke ich auch das Wegner kein guter Trainer ist,viele seine Schützlinge haben immer noch denn Doppeldeckungs Still,denke das Ulli ebenfalls etwas limitiert ist was seine Trainingsmethoden betrifft.

  3. Mr. Wrong
    30. Juli 2012 at 22:06 —

    Kano at his best!!!

  4. David Haye AKA The Hayemaker!
    30. Juli 2012 at 23:19 —

    Lan geh ma nachausa yah!!!

  5. underdogm-nhs
    30. Juli 2012 at 23:48 —

    Arthur kriegt die fres…. voll und geht nachhause so schaut das ganze aus

  6. cuba style
    31. Juli 2012 at 00:39 —

    würde es gut finden wenn der gewinner wirklich gegen dirrell antritt wie dirrell sich das erhofft
    dann würde es nach ward und froch ein dritten starken wm im smg geben

  7. Flo9r
    31. Juli 2012 at 00:45 —

    WM hin oder her.. Dirrell, Kessler und auch Bute sind für Froch und Ward durchaus gefährlich.. Spannende Konstellation im Supermittelgewicht..!

  8. SemirBIH
    31. Juli 2012 at 00:52 —

    Dirrell soll danach den Sieger boxen. Abgesehen von dem Ausgang dieses Kampfes würde Dirrell den WBO-Titel gewinnen.

  9. Mayweather
    31. Juli 2012 at 01:08 —

    @SemirBIH: Es kommt darauf an wo geboxt wird. Beim Kampf Stieglitz gegen Direll auf neutralem Boden wäre Stieglitz für mich der Favorit…

  10. Tom
    31. Juli 2012 at 02:02 —

    @ Dave

    Du vergleichst mal wieder Birnen mit Äpfeln,als Abraham im SS6 angetreten ist musste er sich mit den Besten der Gewichtsklasse messen und hat nun mal den Kürzeren gezogen,das ist aber nicht wirklich das Schlimmste,schlimm war es wie er gegen Froch und Ward untergegangen ist!
    War wohl die Psyche!??

    Aber Abraham schon im Vorfeld zu verurteilen,sollte er Stieglitz besiegen, und ihn als Paperchamp abtun,dann wäre ja Stieglitz auch einer,ist recht unfair!

    Stieglitz hat bisher einen ordentlichen Job als WM gemacht,auch wenn er bisher seine Deckungsschwäche nicht wirklich abstellen konnte,nimmt er gegen Abraham solche Treffer wie gegen Hamdan oder Weber geht meiner Meinung nach allerdings das Licht aus!

    Das Abraham der PH von Stieglitz ist hat damit zu tun das er als WBO-EM mal auf Position 2 gerankt wurde und erst Kessler und ein Engländer(Name ist mir gerade entfallen)nicht antreten wollten oder konnten!

    Außerdem was gibt es Besseres als wenn zwei Deutsche in Deutschland um einen WM-Titel kämpfen???

    MfG Tom

  11. cuba style
    31. Juli 2012 at 02:41 —

    @mayweather kannst du mir erklären warum? hast du was wie soviele hier gegen dirrell oder denkst du stieglitz ist einfach der bessere
    würde mich interessieren weil ich denke du bist einer der wenigen hier die was vom boxen verstehen auch wenn ich nicht immer einer meinung mit dein aussagen bin
    ich würde stieglitz keine chancen ausrechnen da dirrell über gute konterfähihkeiten besitzt und auch selber den kampf machen kann und stieglitz ist schon sehr offen bei seinen attacken auch wenn ich glaube das stieglitz abraham nach punkten schlägt

  12. cuba style
    31. Juli 2012 at 02:44 —

    und dirrell ist schnell sowohl auf den beinen (weshalb ihn viele als angsthase ansehen) als auch seine hände er besitz schon über unglaublichen viel handspeed

  13. Sandro
    31. Juli 2012 at 03:08 —

    tom/ abraham und robert sind keine deutschen sind alls zwei russen und abraham verliert gegen stieglitz haushoch nach punkten stieglitz ist ein recht ordentlicher boxer und ist verdient wm im super mittel gewicht

  14. hari
    31. Juli 2012 at 09:56 —

    Kalle gewinnt ….

  15. HWFan
    31. Juli 2012 at 10:03 —

    Naja, auch wenn Abraham sich besonders gegen Froch definitiv nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, hat er gegen ihn immer noch besser ausgesehen als der bis dahin so hoch gelobte Bute…
    (…naja, könnte natürlich auch daran liegen, dass Bute im Gegensatz zu Abraham auch zu gewinnen versucht hat und dementsprechend auch ein größeres Risiko eingegangen ist…) Ich würde Abraham eig. auch gerne mal gegen Bute sehen. Wäre vllt. auch eine interessante Option, falls Abraham Stieglitz besiegen sollte…
    Grundsätzlich kann ich Abrahams Chancen gegen Stieglitz relativ schlecht einschätzen, weil ich Stieglitz bisher erst selten, bzw. noch gar nicht gegen wirklich starke Leute gesehen habe, während Abraham seine schwachen Gegner im SMG klar dominiert hat, gegen die Starken aber auch relativ klar verloren hat. Sehe Stieglitz wohl somit als leichten Favoriten.
    Könnte mir vorstellen, dass Sdunek besser geeignet wäre als Wegner, um Schläger wie Abraham oder auch Huck zu “zähmen” und zu formen (naja, wobei Abraham ja mittlerweile auch schon fast etwas ZU zahm ist…). Muss natürlich nicht stimmen, aber ich denke dennoch, dass Sdunek der geeignetere Trainer wäre (naja, meiner Meinung nach ist er auch der deutlich Bessere…).
    Kämpft Kessler jetzt eig. wieder im SMG? Hatte sich ja, soweit ich weiß, zwischenzeitlich im HSG versucht, aber auch angekündigt, dass er ggf. wieder ins SMG wechseln will. Kessler dürfte wohl neben Ward und Froch zu den 3 besten Supermittelgewichtlern gehören, bzw. Ward an der Spitze und Froch und Kessler “teilen sich Platz 2”.
    Interessanterweise ist Dirrell beim Boxrec-Ranking derzeit hinter Abraham, wobei ich schon davon ausgehe, dass Dirrell als der deutlich bessere Techniker bei einem erneuten Aufeinandertreffen der beiden wohl noch besser auf Abraham eingestellt sein dürfte und somit wahrscheinlich auch gewinnen würde.
    Naja, warten wir erst mal ab, was der Stieglitz-Kampf bringt, zumal das wirklich eine gute Standortbestimmung, sowohl für Abraham, als auch für Stieglitz sein dürfte…

  16. hari
    31. Juli 2012 at 10:27 —

    Stieglitz ist ein super boxer .es macht spass ihm zu zuschauen . denke aber er verliert den kampf auch wenn er nach punkten haushoch führt .ist ja eine sauerlandveranstaltung

  17. Rocky 83
    31. Juli 2012 at 10:41 —

    Sandro du pflaume Artuhr Abraham ist Armene und kein Russe.
    Sagst zu Spanier auch nicht italiener oder?

  18. Ferenc H
    31. Juli 2012 at 11:00 —

    Ich glaube wenn es über die Punkte geht dann “darf” Stieglitz gewinnen denn er ist auch “eingedeutsch” wie Abraham und dieser hat es sich wohl durch seine schwächere Auftritte in letzter Zeit selbst versaut. Ich habe es auch schon öfters hier geschrieben das ich auch glaube das Stieglitz Vorzeitig gewinnen wird nicht das er Abraham KO schlägt aber die Summe der Schläge wird ihn zerbürben und ja Froch hat einen härteren Punch und hat es auch nicht hinbekommen Abraham vorzeitig zu schlagen aber hier steht Abraham unter einen noch höheren Druck als sonst und das macht seine psyche wohl nicht mit zumindenst meine Vermutung aber ich lasse mich eines besseren belehren falls Abraham mal wieder richtig aus sich herauskommt und einen guten Kampf macht.

    mfg

  19. Mayweather
    31. Juli 2012 at 11:54 —

    @Cuba Style: Ich habe nichts gegen Dirrell. Er ist ein guter, talentierter Boxer mit guten Reflexen, der sehr druckvoll und hart schlägt. Was mich ein bißchen stört ist seine teilweise unsaubere, unfaire Art zu boxen.
    youtube.com/watch?v=fztqCbOUiTY
    Stieglitz ist ein technisch versierter Boxer mit einer bomben Kondition. Was er an Mengen von Schlägen loslässt ist absolut beeindruckend. Leider fehlt ihm ein bißchen die Schlaghärte und der Killerinstinkt.
    Ich könnte mir vorstellen, dass Dirrell mit Stieglitz’ Kondition nicht mithalten kann und nach Punkten verlieren würde. Besonders weil Dirrell die Schläge nicht abblockt und Kräfte spart, sondern immer versucht mit zu boxen (oder wie im Froch Kampf anfängt zu klammern). Allerdings ist Stieglitz ziemlich offen und müsste aufpassen nicht von einem harten Schlag Dirrells ausgekontert zu werden.
    Dirrell vs Stieglitz wäre ein geiler Kampf den ich gerne sehen würde…

  20. cuba style
    31. Juli 2012 at 13:00 —

    Mayweather sagt:
    31. Juli 2012 um 11:54

    Dirrell vs Stieglitz wäre ein geiler Kampf den ich gerne sehen würde…
    ———————————————————————————————————————————————————-

    da schließe ich mich an

  21. HWFan
    31. Juli 2012 at 14:14 —

    Wenn Stieglitz gegen Abraham gewinnt, wäre ein Kampf gegen Dirrell sicher interessant. Ein Kampf gegen Bute eigentlich ebenso, aber auch ein Vereinigungskampf gegen Froch oder Ward wäre nicht uninteressant, wobei ich da nur wenig Chancen für Stieglitz sehen würde…

  22. ghetto obelix
    31. Juli 2012 at 14:39 —

    @ hwFan

    Ward weiss warscheinlich nicht einmal, wer Stieglitz ist und auch Froch hat bessere Perspektiven.
    Dirrell würde sich gegen Stieglitz den Titel holen, der Kampf würde in den USA stattfinden, und dann könnten wir uns auf eine Vereinigung gegen Ward freuen 😉

  23. HWFan
    31. Juli 2012 at 15:25 —

    @ g. o.: “Ward weiss warscheinlich nicht einmal, wer Stieglitz ist” Hahaha, das kann natürlich sein. Wie bei Haye und Charr… 😉

    Würde Stieglitz wie gesagt gegen Ward oder Froch auch keine großen Chancen ausrechnen, aber dennoch würde mich der direkte Vergleich durchaus mal interessieren.

    Kann Stieglitz wie gesagt nicht so wirklich gut einschätzen, da ich ihn bisher nur gegen relativ schwache Gegner gesehen habe.

  24. Mik
    31. Juli 2012 at 17:20 —

    Wenn man die kommende Begegnung zwischen Abraham und Stieglitz ins Auge fasst ist man natürlich dazu geneigt zu denken, dass Abraham gute Chancen hat durch KO zu gewinnen. Wenn Stieglitz so risikofreudig wie immer boxt kann das auch gut passieren. Allerdings hat Stieglitz auch ein professionelles Team hinter sich, wie alle anderen Boxer auf dem Leve. Die sind ja nicht doof! Bei Froch dachten auch viele, dass AA sehr gute Chancen hat zu gewinnen, wenn Froch so offen ist wie sonst. Siehe da, plötzlich hält Froch die Deckung oben unt jabbt AA einfach aus. Stieglitz wird AA sicher nicht den Gefallen tun ohne Deckung in eine Schwingerkombination zu laufen. Jeder im Supermittelgewicht weiß, dass ein Schwinger von AA auch das härteste Kinn knackt und genau deswegen darf kein einziger dieser Heumacher treffen. Das Gute ist, dass AA sehr leicht auszuboxen ist und man ihm sehr einfach entwaffnen und dadurch mental brechen kann. Ich habe schon viele Kämpfe gesehen und bin mir ganz sicher, dass Stieglitz vollkommen anders boxen wird als in den letzten beiden Kämpfen. Ich rechne mit einem für seine Verhältnisse ziemlich defensiven Stieglitz der hauptsächlich im Rückwertsgang das Ding mit schnellen Jabs nach Hause boxt. Eins ist klar, Stieglitz ist nicht der beste Techniker im SMW aber um weiten besser als AA. Wenn Stieglitz boxt hat AA keine Chance, dass weiß auch sein Trainer. Zu Ulli Wegner kann ich nur sagen, dass er sicherlich seine Grenzen hat. Er wurde ja durch AA und Sven Ottke zum über-Trainer gehypt, aber ich denke das er auf keinen Fall besser als andere Trainer wie z.B Fritz Sdunek, Buddy McGirt oder Emanuel Steward ist. Ich würde nicht mal sagen, dass er besser als Michael Timm oder Artur Grigorian ist. Mich nervt an ihm, dass er so zur Sebstinzinierung neigt. So ein kleiner möchtegern Cus D’Amato der seine Schützlinge wie heiße Kartoffeln fallen lässt, wenn die Leistung nicht mehr stimmt. Natürlich hat er lange Erfahrung und unglaubliche Fachkompetenz, aber damit ist er bestimmt nicht alleine, wie er gerne tut. Es gibt weltweit und in Deutschland Trainer die absolut auf Augenhöhe sind.

  25. Alexander
    31. Juli 2012 at 20:18 —

    @ Mik
    Stimme Dir zu und druecke Stieglitz die Daumen.

    Aber… Froch konnte AA ausjabben, weil er wirklich extrem lange Arme hat und somit auf Distanz gehen konnte. Ausserdem hat sich Froch na vorne gelehnt, so dass AA keine Chance hatte ihn am Koerper zu treffen (denn das ist ja die taktik AA: erst Koerpertreffer, dann Kopftreffer). In der Hinsicht war die Leitung von Froch ein Meisterstueck.
    Stieglitz hat aber glaube ich nicht so lange Arme. Er wird also durch Handspeed den AA ausboxen muessen. Aber da ist die gefahr gross abgekontert zu werden.

    Na ja, wie auch immer: Hoffe der Stieglitz macht das und AA tritt zurueck.

  26. Dave
    31. Juli 2012 at 20:39 —

    Sollte Abraham denn WBO Titel gewinnen,so wird er mit ziemlicher Sicherheit nicht gegen Dirrell in denn USA Boxen,was träumen sich hier einige User denn bloss zusammen Abraham wurde schon mal von Dirrell vorgeführt denke kaum das Sauerland Abraham gegen Dirrell nochmals opfern wird,es wird so ablaufen wenn Abraham denn WBO Titel gewinnt,wird schön in guter Manier Fallobst geboxt.Zu Wegner möchte ich sagen es gibt weitaus bessere Trainer als denn.

  27. YoungHoff
    31. Juli 2012 at 20:42 —

    “Sandro sagt:
    31. Juli 2012 um 03:08

    tom/ abraham und robert sind keine deutschen sind alls zwei russen und abraham verliert gegen stieglitz haushoch nach punkten stieglitz ist ein recht ordentlicher boxer und ist verdient wm im super mittel gewicht”

    Ist schlichtweg falsch. Deutscher Staatsbürger/ Pas.s = “Deutscher”. Bist du “deutscher”?

    Stieglitz sollte eigentlich Favorit sein. Nicht nur, das.s er der Titelträger ist, sondern es kommt auch noch hinzu, das.s Abraham sich bisher nicht mit Ruhm beklckert hat, zumindest nicht im Supermittelgewicht und nur aufgrund fragwürdiger Methoden Sauerlands zum Pflichtherausforderer wurde, angefangen mit dem Kampf gegen den Argentinier Farias, nachdem er, meine ich zumindest, plötzlich einen europäischen Titel trug bishin zu dem scheinbaren Zwangsaufstieg Kes.slers. Aus.serdem kommt hinzu, das.s Stieglitz der bes.sere Boxer von beiden ist.
    Das einzige was für Abraham und gegen Stieglitz spricht ist auf der einen Seite die Schlagkraft und auf der anderen Seite die oft schon fahrläs.sige Defensive Stieglitz, bei der ich oft den Eindruck habe, er will sogar den ein oder anderen Treffer schlucken, um den Gegner dann abzukontern. Sollte Stieglitz konsequent konzentriert sein und defensiv seine Aufgaben lösen, denke ich, hat Abraham keine Chance, selbst auf einem Sauerland Event und als Auswärtskämpfer wird Stieglitz dann aufgrund seiner unglaublichen Workrate gewinnen

  28. bla
    31. Juli 2012 at 22:27 —

    Es ist doch immer das gleiche. Gestern wurde AA gehypet, dreimal verloren und alle machen ihn ferti. Er war nie ein guter Techniker und wird es nie sein. Er ist limitiert und trotzdem hat er es weit gebracht. Seine Kämpfe sind eindimensional, aber trotzdem spanned. Gegen Froch verloren. Na und! Gegen Ward verloren! Na und! Ward ist die klare Nr.1! Er fliegt durch den Ring und sticht wie ein Bienen. Selbst ohne Punch zeigt, dass die Tugenden des Amateurboxens auch im Profibereich wirken. Vor Jahren hat doch fast keiner einen Cent auf Ward gesetzt! AA gegen Dirrell verloren ! Na und! Froch hat auch gegen Dirrel verloren! Ist Froch des wegen ein PaperChamp! Das macht boxen doch aus! Jeder gewinnt und jeder verliert mal! Wir wollen doch die besten sehen! AA gegen Bute! Bute ist klar besser! Aber wenn Bute gegen AA aufläuft, wie gegen Froch, sry, dann landet er wieder im Krankenhaus! Dirrell – AA Teil II! Halte ich für unwarhscheinlich! Vergessen wir nicht, AA hat gegen Dirrel besser ausgesehen als Froch! Auch wenn er am Boden lag! Was soll, das war am Ende nur noch eine Verfolgungsjagd! Und Dirrel hat dann lieber den sterbenen Schwan gespielt, um auf Nummer sicher zu gehen! Disqualifikation war trotzdem ok. Das war hochgradig unsportlich und es wurde mal Zeit dass AA als verwöhnter Sauerland-Boxer mal ne richtige Ringrichter-Entscheidung spürt. Warum immer dieses Alles-oder-Nichts-Gerede. Egal wer von beiden gewinnt, es sollten beide weitermachen! Oder hört etwas mit eurem Sport auf, wenn ihr mal Zweiter werdet? Ach stimmt, das muß ja so sein. Sonst hätten wir Couchpotatos nicht soviel Zeit hier die Welt mit unseren BlaBla zu langweilen.

  29. YoungHoff
    31. Juli 2012 at 23:02 —

    @ bla

    “Er ist limitiert und trotzdem hat er es weit gebracht”

    Ist richtig, er hat es zum WM gebracht. Dafür Respekt. Und den Respekt hat er auch bekommen und ihn sich fürstlich bezahlen las.sen.

    “Das macht boxen doch aus! Jeder gewinnt und jeder verliert mal!”

    Auch nicht flasch. Will man aber nach den großen Titeln greifen müs.sen sich Niederlagen in Grenzen halten, um eine Chance auf einen solchen Kampf zu ergattern. Verliert man 3 der letzten 6 Kämpfe und holt sich Siege gegen die, und das mus.s man leider so sagen, schlechtesten Gegner, die zu haben sind, macht das einen noch nicht Titelwürdig. Außerdem sollte man hier vor allem die Art und Weise der Niederlagen in Betracht ziehen, gegen Froch war das erbärmlich, so kannst du nich mal in ner Turnhalle auftreten in nem Kampf um die Stadtmeisterschaft. Gegen Ward wiederrum war bes.ser aber auch viel zu verhalten. Wer um Titel kämpfen will, wer Respekt haben will, mus.s verdam.mt nochmal aus Niederlagen lernen und nicht beim nächsten Kampf den gleichen Mist abliefern.

    “Wir wollen doch die besten sehen! ”

    Eben, dazu gehört Abraham aber aktuell nicht. Selbst ein Sieg gegen Stieglitz und dem damit verbundenen WM Titel würde daran wenig bis garnichts ändern. Denn selbst dieser Sieg würde wohl- ich bin zwar kein Hellseher, aber so wie Abraham sich in den letzten Jahren präsentiert hat, ist es wahrscheinlich- nach dem alten Schema ablaufen: Doppeldeckung, Inaktivität und gegen Runde 6-7 mal anfangen draufzukloppen und dann auf den finalen Punch warten. Hat im Mittelgewicht ja auch funktioniert, daher kann man das noch akzeptieren, die “Erfolge” im Supermittelgewicht sprechen aber eine andere Sprache.

    “Warum immer dieses Alles-oder-Nichts-Gerede”

    Weil der Promoter Sauerland dem Kerl Geld in den Rachen schiebt und ihm Ferrari und Villa sponsort und er in seiner Entwicklung stagniert und sogar zurückgeht. Der Mann ist hochgradig trainingsfaul, schafft das Mittelgewicht Limit nicht mehr und statt sich zu quälen und zu verbes.sern macht er weiter wie gehabt und hört nicht auf Trainer.

    “Oder hört etwas mit eurem Sport auf, wenn ihr mal Zweiter werdet? Ach stimmt, das muß ja so sein. Sonst hätten wir Couchpotatos nicht soviel Zeit hier die Welt mit unseren BlaBla zu langweilen.”

    Du verwechselst hier wohl Sport, zum Hobby mit Leistungs.sport. Beim Leistungss.port, das ist der den Abraham machen will, gibt es Druck um Ergebnis.se, es gibt ziemlich viel Geld zu verdienen und es geht darum eine Leistung zu bringen. Aufhören muss Abraham also nicht wirklich, Boxen ist doch n schönes Hobby

  30. Mik
    1. August 2012 at 02:11 —

    Erstmal sehr gute Kommentare! Ich denke auch nicht, dass AA sofort die Handschuhe an den Nagel hängen sollte, aber um auf dem Niveau zu boxen muss man wirklich mehr bieten als bei einer Stadtmeisterschaft. AA hat gegen Dirrell ENDLICH mal eine vernünftige Ringrichter-Entscheidung zu spüren bekommen. Das sehe ich genauso! Genauso ist er damals gegen Dirrell endlich für diese so genannten Kombinationen die ich immer als Kirmes-Schwinger-Salben bezeichnet habe bestraft worden. Gegen Froch hatte er einen Aussetzer, aber er war auch mit dem Gegner überfordert. Das kann passieren! Was man AA allerdings zugute halten muss ist, dass er unglaubliches Pech hatte anschließend sofort auf Ward zu treffen. Wenn wir ehrlich sind, Ward ist die absolute Nummer 1 im SMW und es ist ein Alptraum sofort gegen ihn boxen zu müssen wenn man gerade eine herbe Niederlage erlitten hat und sich erstmal fangen muss. AA hätte nach dem Dirrell-Froch-Debakel erstmal ein paar Aufbaukämpfe gebraucht um sich psychisch wieder zu stabilisieren. Nach dem Ward-Kampf ist AA sehr tief gefallen, aber er war mit der Gegnerwahl in der damaligen Situation vollkommen überfordert. Wenn Froch nach der Niederlage gegen Kessler sofort gegen Ward hätte boxen müssen, wäre er auch katastrophal gescheitert. Um gegen solche Gegner eine Chance zu haben muss man bei 110% sein ansonsten braucht man gar nicht erst anzutreten. Das geht aber nicht, wenn man gerade eine Niederlage hinter sich hat. So cool und abgezockt ist keiner! Für mich ist weniger die Niederlage gegen Ward ausschlaggebend. Viel muss AA Das wieder gut machen was er gegen Dirrell und Froch gezeigt hat.

  31. HWFan
    1. August 2012 at 08:50 —

    @ bla: Froch hat gegen Kessler und gegen Ward verloren, aber gegen Dirrell gewonnen.
    Oder war der Kommentar “Froch hat auch gegen Dirrel verloren!” nur auf die Leistung, unabhängig vom Urteil bezogen?

    @ YH: “Wer um Titel kämpfen will, wer Respekt haben will, mus.s verdam.mt nochmal aus Niederlagen lernen und nicht beim nächsten Kampf den gleichen Mist abliefern.”
    Sehr zutreffende und kluge Aussage. Niederlagen werden sich nie vollends vermeiden lassen können, aber wenn man sie nutzt, um daraus zu lernen, können sie einen dauerhaft sogar weiter bringen als so mancher Sieg.

  32. Maske-Fan
    1. August 2012 at 11:28 —

    Abraham muss danach gegen Kessler oder Groves eine Pflichtherausforderung machen. Also ich glaube nicht, dass er den WBO-Titel (sofern er ihn gewinnt) ablegt wegen der Pflichtherausforderung.

  33. ego
    1. August 2012 at 15:51 —

    @mik
    das sehe ich etwas anders. wenn ein boxer eine niederlage erleidet (berufrisiko) MUß er doch zusehen, daß er im nächsten kampf richtig gut ist, es ist ja nicht nur das eigene geld, auch trainer, masseur, physiotherapeuten und familien leben davon (und der promotor).AA konnte es nicht besser! gegen die 3 zu verlieren ist nicht schlimm, nur die art und weise! was hätten aufbaugegner genützt?

  34. YoungHoff
    1. August 2012 at 20:22 —

    @ Mik

    “Was man AA allerdings zugute halten muss ist, dass er unglaubliches Pech hatte anschließend sofort auf Ward zu treffen. Wenn wir ehrlich sind, Ward ist die absolute Nummer 1 im SMW und es ist ein Alptraum sofort gegen ihn boxen zu müssen wenn man gerade eine herbe Niederlage erlitten hat und sich erstmal fangen muss. AA hätte nach dem Dirrell-Froch-Debakel erstmal ein paar Aufbaukämpfe gebraucht um sich psychisch wieder zu stabilisiere”

    Ich meine er hat doch nach dem Fight gegen Froch n Aufbaukampf gehabt, gut gegen einen der nach 1-2 Runden mit angeblihen Handbruch aufgegeben hat, aber auch da hat man gesehen, das.s Abraham scheinbar nicht bereit ist umzusetzen was der Trainer verlangt, genauso wie in den beiden Aufbaukämpfen, die er jetzt hatte.
    Niederlagen gegen Direll, Froch und Ward kann und mus.s man sogar verkraften, das sind die absoluten Topleute der Gewichtsklas.se.
    Man kann Abraham zugute halten, das.s auch Sauerland da Fehler gemacht hat und dieses Turnier um ihn aufbaute, ohne ihn in der Gewichtsklas.se ankommen zu las.sen.
    Aber am Ende des Tages kommt alles auf Abraham zurück. Die Leistung gegen Dirrell, war in Ordnung, er hatte da Chancen, die er sich antürlich selber genommen hat durch die Disqualifikation, aber zu dem Zeitpunkt mus.ste er ja auch schon auf Teufel komm raus nachsetzen und hatte nur noch den KO als Chance. Gegen Froch hat er sich blamiert und egal was der Trainer sagte ging zum einen Ohr rein und zum anderen raus. Gegen Ward was bes.ser aber man sag wieder, das.s er auf seine Chance zum allesentscheidenen Schlag sucht.
    Auch jetzt die Aufbaukämpfe waren okay, aber gegen Fallobst und selbst da hat er viele Schwächen offenbart.
    Ich habe bei Abraham mittlerweile das Gefühl, das.s er garnicht Boxen will, sondern nur drauf wartet einmal durchzukommen und das er ein absolutes Problem damit hat selbst simple Anweisungen zu befolgen, dazu diese trainingsfaulheit und das eigene Anspruchdenken, das.s ihn für viel bes.ser hält als er ist, zeigt für mich mittlerweile das er so gut wie nicht mehr tragbar für Sauerland ist.
    Egal wieviele Aufbaukämpfe er noch machen wird, scheint er nicht bereit zu sein sich zu ändern (und das ist im Supermittelgewicht nunmal absolut nötig), somit wird es wohl für Sauerland noch auf mind. 1 Zahltag oder bei Gewinn gegen Stieglitz auf noch 2-3 andere hinauslaufen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis er wieder vorgeführt wird.

  35. Mik
    2. August 2012 at 13:52 —

    @YoungHoff, stimmt hatte vergessen, dass AA vor Ward noch einen Aufbaukampf hatte. Naja, meiner meinung nach hätte er mindestens 3 gebraucht. In Bezug auf Sauerlands Risikobereitschaft AA direkt ins S6 zu schicken anstatt ihn in der Gewichtsklasse ankommen zu lassen, denke ich das die sich bei Sauerland auf AA Leistung im 2 Miranda-Kampf verlassen haben. Der war ja im SMW! Wenn man sich mal anguckt wen Miranda alles im SMW geboxt hat, mit ganz ordenticher Leistung (Green geschlagen, Ward am Boden gehabt. Könnte man tatsächlich zu dem Schluss kommen das AA (damals) der richtige für die Gewichtsklasse war. Ich denke es lag eher daran, dass ihm Miranda lag und er damals noch ein anderes Sebstvertrauen hatte als heute.

  36. Maske-Fan
    2. August 2012 at 14:42 —

    Dieser Ward kämpft doch nur in den USA, einfach nur lächerlich. Dirrell gegen Abraham war auch in den Staaten. Wenn Abraham den Titel hat , dann soll Dirrell mal nach Deutschland kommen und da wird es genau anders herum laufen. Wird auch Zeit dieser Schauspieler braucht mal ne fette Abmahnung. Ich habe gelesen, dass es eine starke Leistungssteigerung bei Abraham in den Tests letzte Woche gab. Also der Kampfgeist scheint zurück zu sein. King Arthur is back!

  37. ghetto obelix
    2. August 2012 at 16:18 —

    @ maske-fan

    Du Held!!! Wo soll den Ward sonst kämpfen, wenn nicht in den USA ??
    Diese Nullnummer Sylvester hat auch nur in MeckPomm geboxt und keinen hats gestört.

    deine Kommentare sind wenn dann lächerlich.

  38. YoungHoff
    2. August 2012 at 17:31 —

    Naja Unrecht hat er ja nicht. Wenn man bedenkt, das.s jeder beim SuperSixTurnier mal auswärts boxen mus.ste und Ward sich dagegen mit allen Mitteln gewehrt hat…
    Ändert aber nichts dran, das.s Ward aktuell wohl der Beste ist.

    Sylvester ist übrigens keine Nullnummer!

  39. Mik
    2. August 2012 at 17:46 —

    Ich finde auch sehr fragwürdig, dass Ward jeden S6-Kampf in den USA bestreiten durfte. Trotzdem hat er kaum Fragezeichen hinterlassen. Auch wenn Froch jetzt wieder davon redet Ward schlagen zu können. Nach dem S6-Finale war er klein mit Hut, hat zugegeben so gut wie Chancenlos gewesen zu sein und gesagt, dass er momentan und in den nächsten Jahren niemanden sieht der Ward schlagen könnte. So ungefähr sehe ich das auch. Der einzige der Ward richtig Kontra gegeben hat war Kessler. Wenn die Kopfstöße nicht gewesen wären hätte der Kampf knapp werden können. Trotzdem hatte ich Ward leicht vorn bevor er Kessler das erste mal ins Gesicht gesprungen ist. Wenn sich aber einer aus dem S6 am meisten ein Rematch verdient hat, dann Kessler. Froch und Abraham sind zu offensichtlich gescheitert, das hatte keiner Fragen.

  40. Maske-Fan
    2. August 2012 at 18:14 —

    Ist schon ziemlich bitter, wenn Box-Interessierte die Leistungen der Boxer des eigenen Landes nicht würdigen. Gutknecht , Maske , Abraham , Huck oder Sylvester werden hier verpönt. Und dann ist es doch kein Wunder, warum der Nachwuchs fehlt. In anderen Ländern ist das anders.

  41. ghetto obelix
    2. August 2012 at 18:14 —

    Ausserdem ist da nicht Ward schuld, dass er immer zu Hause boxen durfte, sondern die Veranstalter des S6 Turniers !!! !!!

    und Ward hätte gegen Froch und Abraham auch genauso im Ausland gewonnen.

  42. ghetto obelix
    2. August 2012 at 18:16 —

    muss man jeden deutschen Sportler/Boxer gut finden ????

  43. Mik
    2. August 2012 at 20:18 —

    Reviediere was ich zu Kampf Froch vs AA gesagt habe. Von wegen AA war nicht er selbst. Man könnte ja daraus schließen, dass Froch ihn einfach nur an einem schlechten Tag erwischt hat. Habe den Kampf gerade noch mal geguckt und natürlich hatte Froch von Runde eins an die bessere work-rate. Trotzdem hat AA noch bis zur 7 Runde versucht den Kampf zu gewinnen. Zwar mit vereinzelten Aktionen, aber das war immer Abraham-typisch. Er hat Froch in der 3 und 5 Runde mit einer richtig knaligen Rechten erwischt. Nach der Keilerei in Runde 7 kamen kaum noch vereinzelte Aktionen und in Runde 10 war AA kurz sogar leicht angeklingelt, wenn ich mich gerade nicht verguckt habe. Für mich hat AA ab Runde 8 nur noch versucht den K.O zu verhindern. AA war genauso wie im Dirrell-Kampf oder in jedem anderen Kampf auch. Scheißegal was sein Trainer sagt! Die Cobra hat in vollkommen zerstört.

  44. ego
    3. August 2012 at 16:05 —

    ghetto obelix
    ward hat heimweh, in keinem deiner genannten hätte er ohne heimrecht gewonnen.

Antwort schreiben