Top News

Lebedev vs. Toney: WBA-Interims-Titel steht auf dem Spiel

Denis Lebedev ©Nino Celic.

Denis Lebedev © Nino Celic.

Das Cruisergewichts-Duell zwischen Denis Lebedev (22-1, 17 K.o.’s) und James Toney (73-6-3, 44 K.o.’s) am 4. November in Moskau zieht ohnehin schon große Aufmerksamkeit auf sich, nun geht es neben einer Top-Platzierung in den Ranglisten auch noch um einen Gürtel: der WBA-Interims-Titel, zuletzt gehalten von Yoan Pablo Hernandez, wird beim Kampf im Khodynka Ice Palace auf dem Spiel stehen.

Der 43-jährige Toney, der zuletzt im Schwergewicht einige unbedeutende Kämpfe ablieferte, scheint für diesen Kampf wieder extrem motiviert zu sein. “Ich bin total bereit für den Fight, ich könnte sogar jetzt schon in die Schlacht ziehen”, sagte der ehemalige Weltmeister in drei Gewichtsklassen gegenüber Allboxing.ru. “Mit meiner Defensive, kann er mir nicht einmal nahekommen. Der Kampf wird nicht lange dauern, kommt also nicht zu spät!”

Der reguläre WBA-Titel wird vom Panamaer Guillermo Jones gehalten, den Hernandez einige Zeit vergeblich versucht hatte, in den Ring zu bekommen. Toney glaubt, dass die WBA im Falle seines Sieges ein Machtwort sprechen würde. “Ich weiß, dass der Typ, der den richtigen Titel hält nicht, nicht gegen mich kämpfen will. Die WBA würde mich daher zum Champion erklären”, so Toney.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wladimir Klitschko: Einladung an Huck als Sparringspartner

Nächster Artikel

Mitchell vs. Ibragimov: Am 10. Dezember im Vorprogramm von Khan-Peterson

19 Kommentare

  1. Bangz
    25. Oktober 2011 at 14:51 —

    haha , ja klar die machen ganz bestimmt Toney zum Champion gibt ja keine besseren leute im Cruiser. 😀

  2. Dick Dickerson
    25. Oktober 2011 at 15:13 —

    schade, jetzt wird es kein Catchweight Kampf mehr.
    ob Toney so ohne “Hilfsmittel” die 90kg schafft, ohne dabei an Substanz zu verlieren?
    ich bezweifle es stark.
    ohne diesen pseudo Titel hätte es einen schönen Kampf gegeben…

  3. Gigantus 1
    25. Oktober 2011 at 15:24 —

    lebedev ist ein guter b oxer der nur mit mma leuten trainiert er ist ein echter fighter

    toney ist ein ufc fighter( ähm naja sogut wie ein boxer bei der ufc eben sein kann)

    da sind zwei männer die keine angst haben die raus gehen und kämpfen ich hoffe klitschko wird den kapf sehen und seine titel freiwillig abgeben ansonsten gibts haue

  4. Arsentij Hoffmann
    25. Oktober 2011 at 15:28 —

    gigantus1, weißt du überhaupt was du schreibst?

    Ein Klitschko würde immernoch einen Lebedev oder einen Toney – 6 Runden K.O. Schlagen, wenn du mit nicht zustimmst hast du keine Ahnung

  5. Sandro
    25. Oktober 2011 at 15:31 —

    toney schlägt lebedev wie damals gegen jirov damals hat niemand erwartet das toney gwinnt und was ist pasiert es war einer der späktakulärsten fights der letzten 15 jahre

  6. Gigantus 1
    25. Oktober 2011 at 16:04 —

    lebedev ist nicht adamek er kann wirklich hart schlagen und ist strak genug um anzugreiffen und ind en infight zu gehen, ob er einen klitschkjo schlägt ist ne andere sache ist leider zu klein

  7. I@m minim@l
    25. Oktober 2011 at 16:40 —

    Ach Gigantus gibt wieder den üblichen ufc müll von sich ha ha ha du bist eine null

  8. Pitt
    25. Oktober 2011 at 17:02 —

    Sollte Denis Lebedev der WBA-Interimstitel gewinnen,kann er auf einen Fight gegen WBA-Champ Guillermo Jones warten bis er schwarz wird.
    Genauso erging es nämlich Yoan Pablo Hernandez,als der diesen Titel noch innehatte.

  9. Gas
    25. Oktober 2011 at 17:20 —

    Lebedev wird down gehen – Toney wird ihn auseinander nehmen.

  10. Pitt
    25. Oktober 2011 at 17:29 —

    @adrivo
    Kann man eigentlich als Inhaber des WBA-Interims-Titels immer noch offizieller Pflichtherausforderer des WBO-Champs Marco Huck sein?

  11. Pitt
    25. Oktober 2011 at 17:31 —

    @Gas
    Die Voraussetzung dafür ist jedoch,dass Toney überhaupt Ausgang aus dem Altersheim bekommt.

  12. 25. Oktober 2011 at 17:46 —

    @Pitt: Generell nehmen die Verbände die Weltmeister anderer Verbände aus ihren Ranglisten raus. Es deutet im Moment alles auf Huck-Afolabi hin.

  13. Pitt
    25. Oktober 2011 at 17:52 —

    @adrivo
    Das würde bedeuten,dass es dann doch nicht zum heiß ersehnten Rematch zwischen Huck und Lebedev kommt.Schade.

  14. Levent aus Rottweil
    25. Oktober 2011 at 19:07 —

    Gigantus 1 sagt:

    25. Oktober 2011 um 16:04

    lebedev ist nicht adamek..

    —————————————————————-
    Genausso wie du kein User sondern ein Troll bist 😉

    Sag mal was essen Trolle eigentlich so,ist es wahr das die so auf abgestandene Ravioli und so stehen?

  15. Tom
    25. Oktober 2011 at 21:48 —

    Hmm,das Lebedev die Chance bekommt um den Interims-Titel der WBA zu boxen macht schon Sinn,aber wieso bekommt Toney diese Chance?

  16. Kano
    25. Oktober 2011 at 23:18 —

    Ich denke das Lebedev dieses dämliche Grossma.l auf die Bretter schickt,ich kann mir wirklich vorstellen das Lebedev in den Anfangsrunden seine Probleme haben wird,doch später wird der alte Toney Konditionell immer schwächer das Lebedev in der Schlussphase denn übel auf die Bretter schickt,eine K.o Niederlage wünsche ich dem Toney zu sehr,vielleicht redet er dann weniger Bullshit.

  17. memzero
    25. Oktober 2011 at 23:36 —

    Nur ma so am rande..

    Ich glaube ja mittlerweile das der Gigantus ein Richter oder Ingeneur oder gar Psychologe ist, der sich nen Spaß daraus macht wie die Leute doch so auf seine Kommentare anspringen.
    Also ich persöhnlich finde es toll das es Typen wie Gigantus gibt, die etwas “Würze”
    und Humor mitbringen.

    Desweiteren denke ich, er geilt sich daran auf wie ihr immer wieder auf ihn anspringt.

    Das ist seine Essenz ihr nährt ihn damit.

    Und ich als ausssenstehender finde es einfach nur geil was er für Kommentare abgibt die einfach nur spass sind, und wie die meissten von euch aber darauf abgehen jedesmal.

    Ich wollte das einfach nur mal loswerden und hoffe das du Gigantus auch weiter deine Zeit für Interssante “comments” findest sowie die contra Männer von Giga.

    In diesem sinne macht einfach weiter so.

    Achja Lebedev prügelt den Opa 12 Runden durch den Ring… nur mal so nebenbei.

  18. Sugar
    26. Oktober 2011 at 11:08 —

    Die WBA kann man doch nicht mehr ernst nehmen,wieso gibt es eine Interims-WM bei der die Nr.6 gegen einen abgetakelten Boxer der noch nicht einmal unter den Top15 steht?

  19. Aachener
    28. Oktober 2011 at 23:14 —

    @memzero also da kannst du recht haben das die Reaktionen der anderen sozusagen das Futter für Gigantus ist,
    aber was hat das alles noch mit Boxen zu tun.
    Gelegent lich schreibt Gigantus viel zu inteligent um das zu glauben was er meistens verzapft.
    Der Grund könte der sein den du angibst. Aber so langsam fände ich das hier mehr ernsthaft komentare reingehören
    gruss Aachener

Antwort schreiben