Top News

Lebedev vs. Toney auf den 4. November verschoben

Denis Lebedev ©Nino Celic.

Denis Lebedev © Nino Celic.

Der mit Spannung erwartete Kampf im Cruisergewicht zwischen Denis Lebedev (22-1, 17 K.o.’s) und James “Lights Out” Toney (73-6-3, 44 K.o.’s) ist auf Freitag, den 4. November verschoben worden. Der Event im Khodynka Ice Palace von Moskau wird internationale Aufmerksamkeit ziehen, da der Sieger dieser Begegnung mit ziemlicher Sicherheit der neue Pflichtherausforderer von WBO-Champion Marco Huck wird.

Lebedev hatte in seinem letzten Kampf gegen Roy Jones Jr. mehr Mühe als erwartet, siegte aber am Ende doch noch vorzeitig. Zum Zeitpunkt des Abbruchs lag er auf einem der drei Punktezettel zurück. Toney galt 2003 nach seinem Sieg gegen Vassiliy Jirov als bester Cruisergewichtler der Welt, hat aber seit damals nicht mehr in dieser Gewichtsklasse gekämpft.

Im Vorprogramm trifft das ukrainische Supertalent Ismayl Sillakh (16-0, 13 K.o.’s) auf Garay-Bezwinger Chris Henry (25-2, 20 K.o.’s), der Sieger wird wahrscheinlich einen Titelkampf bekommen. Ebenfalls in Moskau boxen werden Ex-Weltmeister Nate Campbell (34-8-1, 25 K.o.’s) und der ungeschlagene Superbantamgewichtler Alexander Bakhtin (27-0, 11 K.o.’s). Ihre Gegner stehen bislang noch nicht fest.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Helenius auf Platz eins bei der WBO

Nächster Artikel

Margarito über das Rematch gegen Cotto: "Das Ergebnis wird dasselbe sein"

22 Kommentare

  1. DR_BOX
    20. September 2011 at 11:57 —

    2003 … lang ists her.

    Der Mann ist 43, da wird nicht mehr viel passieren!

  2. oskarpolo
    20. September 2011 at 12:14 —

    Toney ist zwar 43, aber ihm ist alles zu zutrauen ,wenn Toney die sache ernst nimmt ist er m.m.n durchasus im stande Denis gefährlich zu werden ,ein selbstlaüfer wird,s für Denis mit Sicherheit nicht .

  3. Albaner
    20. September 2011 at 12:26 —

    Toney wird diesen Kampf sehr ernst nehmen denn der Sieger wird um die WM kämpfen .Ich freue mich auf diesen Kampf der Sieger dieses Kampfes wird 2012 WBO WM in CG !Marco zieh
    dich warm an !

  4. DR_BOX
    20. September 2011 at 12:42 —

    Trotzdem keine Schnitte!

    In dem Alter bringen nur wenige Spitzenleistungen … Ausnahmeathleten …

    BHop, Castillejo zum Beispiel.

    Er wird zu langsam sein und in der zweiten Kampfhälfte nicht mehr mithalten können.

    Das Abkochen wird dafür sorgen, dass er auch zu wenig Power hat … er wog

    zwischenzeitlich auch mal fast 120 Kilo … und nun runter auf 80???

    Jetzt mal im Ernst: was hat Toney gross vorzuweisen?

    Einen KO gegen einen abgekämpften Holyfield und einen Punktsieg gegen die gescheiterte

    Nachwuchshoffnung Dominick Guinn … was noch?

    Ach ja: nn der Vergangenheit ist er zweimal positiv auf anabole Steroide getestet worden.

    Das gibt auch diesmal nix!

  5. Lothar
    20. September 2011 at 12:53 —

    würde lieber Lebedew als Sieger und Rückkampf gegen M. Huck sehen. Aber deshalb, damit Gerechtigkeit sich durchsetzt.

  6. groovstreet
    20. September 2011 at 12:55 —

    Wenn lebendev diesen kampf gewinnt, würde dann heißen er hat einen alten opa geboxt und wenn er verliert dann ist es noch lächerlicher.. also er hat diesen Kampf schon so oder so verloren.

  7. Wolfi
    20. September 2011 at 13:00 —

    DR BOX sagt:

    zwischenzeitlich auch mal fast 120 Kilo … und nun runter auf 80???

    warum 80,0 kg? Du meist wohl 90 kg.

    Tony wurde, soweit ich weiß, angeboten im Schwergewicht zu kämpfen… er hat doch selber abgelehnt. Aus welchen Gründen auch immer.

  8. DR_BOX
    20. September 2011 at 13:03 —

    @ Wolfi

    OOps … Du hast Recht! Vertippt.

  9. inside-man
    20. September 2011 at 13:35 —

    dr box?? geri ????

  10. jones
    20. September 2011 at 13:46 —

    Letzten Samstag boxte Mayweather gegen Ortiz und Ortiz wog beim weigh in mit 147 pounds ein, also genau die Grenze. Beim wiegen von HBO vor dem Kampf wog er angeblich 164. Das bedeutet Ortiz hat weit mehr als 10% vor dem Kampf abgekocht und dann wieder draufgepackt.

    Toney war einfach fett und mit etwas Training und vielleicht ein paar Pillen hat er viel Fett abtrainiert. Nun ist er wohl bei knapp 100kg und die knapp 20kg McDonalds Essen die nun am Körper fehlen, werden nicht dafür sorgen, dass er nun weniger Power hat. Für Power ist Fett nicht bekannt.
    Ob er die letzten knapp 10% innerhalb von 24 Stunden abkocht und wieder draufpackt wie Ortiz oder ob er sich noch näher an das geforderte Gewicht ranbringt bleibt abzuwarten, aber man darf davon ausgehen das Toney in seinem Alter sein Körper kennt und den richtigen Weg geht.
    Der verlongegangene Fettring ist jedenfalls nicht das Problem in diesem kampf.

  11. DR_BOX
    20. September 2011 at 13:50 —

    @ Jones

    abwarten

    Man sieht doch bei vielen Boxern, dass das Abkochen an die Substanz geht…

    je älter, desto mehr.

  12. jones
    20. September 2011 at 14:30 —

    @DR_BOX

    Abkochen geht an die Substanz, richtig. Es geht aber nicht an die Substanz das Übergewicht was man sich in Schnellrestaurants angefressen hat mit etwas Sport zu abzutrainieren.

    De La Hoya z.B. war im LMW voll austrainiert,
    1800-sports.com/images/oscar-de-la-hoya-vs-floyd-mayweather-jr.jpg
    Als er dann noch einige kg für den Kampf gegen Paqumqn runter wollte war es zu viel, weil er schon nah an der Grenze war. Abkochen kostet Substanz.

    Wenn man wie Tarver im HW genug Fett am Körper hat, dann kostet es keine Substanz.
    boxnews.com.ua/photos/2357/Antonio-Tarver-Nagy-Aguilera1.jpg
    Siehe der Kampf gegen Green.

    Toney sieht bei 100kg übrigens schlechter aus als Tarver, von daher sehe ich nicht wie Toney das verlieren von seinem Speckring Substanz kosten soll.

  13. Boxrad
    20. September 2011 at 14:54 —

    Wenn Lebedev erstmal wieder Pflichtherausforderer von Huck ist, dann bekommt dieser wieder die Hucke voll… freu mich schon drauf

  14. bruno
    20. September 2011 at 19:06 —

    @ boxrad
    find ich auch. befürchte nur, daß huck im auch dann aus dem weggeht und eine titelvereinigung vorzieht.

  15. majk
    20. September 2011 at 22:25 —

    an DR_BOX

    du wolltest wissen was er nach zu weissen hat ?

    james toney war mal Pound-for-Pound king bei 46 und 0 !!

    war IBF weltmeister in mittelgwicht dabei schlug er Michael Nun, Mike McCallum

    IBF- weltmeister im supermittelgewicht er schlug Iran Barkley ,

    IBF- weltmeister im cruisergewicht dabei besiegte er den ungeschlagenen Olympiasieger Wassili Schirow

    und er war mal kurz WBA weltmeister im schwergewicht, der titl wurde im wider aberkannt weil er positiv getestet wurde, doch John Ruiz hätte er au ohne anabol geschlagen

    er schlug auch Evander Holyfield ,Dominick Guinn und meiner meinung auch Samuel Peter

    etwas nach zu weisen hat er schon !!

  16. Tom
    20. September 2011 at 22:32 —

    @ majk

    ….und das ist alles schon sehr lange her!

    Zuletzt war Toney nur noch ein kleines fettes Etwas das Journeyman verprügelt hat!

  17. DR_BOX
    21. September 2011 at 01:47 —

    @ majk

    war mal … war mal … war mal …

    wie Du schon sagst. Schnee von gestern.

  18. Papa Franco
    21. September 2011 at 02:36 —

    glaub es zwar nicht so ganz, aber hoffe auf einen sieg von toney.
    huck vs. toney wäre doch mal ein echtes highlight und würde quote bringen!

    dennoch sollte sich huck nochmal gegen lebedev beweisen, denn sein sieg war halber pfusch. hoffe, dass er dann den fallschirm-barrett-träger wegputzt.

  19. DR_BOX
    21. September 2011 at 02:40 —

    @ inside-man sagt:
    20. September 2011 um 13:35
    dr box?? geri ????

    ???????????????????

  20. oskarpolo
    21. September 2011 at 10:18 —

    Toney wiegt momentan schon 95 Kg !!

  21. DR_BOX
    21. September 2011 at 10:19 —

    @ Oskarpolo

    Schon? Oder noch?

    Das Abkochen wird ihn killen!

    So, wie hier einige glauben, funktioniert das nicht.

  22. Da Reef
    21. September 2011 at 22:30 —

    …einen schönen guten Abend ins Forum und in die Runde…verfolge Boxen.de seit c.a. 1,5 Jahren als Informationsquelle und zunehmend auch die Postings…ich persönlich bin der Meinung Marco verspielt jeglichen Respekt wenn er sich nicht SOBALD ALS MÖGLICH Denis Lebedev zum Rückkampf stellt…hab Lebedev an dem Abend als den klar nach Punkten, Initiative und Kampfgeist überlegenen Boxer gesehen, was viele unabhängige Experten und Boxsportfans genau so ging…ich denke Lebedev wird den alten Herrn zur Ruhe setzen und dann Huck verdienterweise den Titel abnehmen…beste Grüsse…

Antwort schreiben