Top News

Lebedev verhandelt mit Jones: Kampf in Russland im April anvisiert

Wladimir Hryunov, Denis Lebedev ©Nino Celic.

Wladimir Hryunov, Denis Lebedev © Nino Celic.

Die Nummer eins der WBO-Cruisergewichts-Rangliste, Denis Lebedev, könnte im April auf den ehemaligen Weltmeister in vier Gewichtsklassen Roy Jones Jr. treffen. Lebedevs Manager Wladimir Hryunov bestätigte gegenüber ProBox.ru die Verhandlungen. Geplant ist ein Kampf im April oder Mai, der Event soll auf jeden Fall in Russland stattfinden.

“Wir sind in Verhandlungen mit Roy. Diese gestalten sich momentan als relativ schwierig, was für uns aber nur ein zusätzlicher Ansporn ist”, so Hryunov. “Dieser Kampf soll der wichtigste in Denis’ Karriere sein.”

Gleichzeitig hielt Hryunov fest, dass Lebedev unbedingt die Revanche für seine bislang einzige Profiniederlage sucht: “Wir werden weiterhin den Rückkampf gegen Marco Huck suchen. Wir tun uns gerade mit unserem Promoter Frank Warren zusammen, und ich denke, dass wir bereits im Frühsommer von einem weiteren Kampf um den Titel sprechen können.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

James Toney: Enttäuschender Punktsieg gegen Reed

Nächster Artikel

Klitschko vs. Haye am 2. Juli? Indizien verdichten sich

36 Kommentare

  1. MainEvent
    25. Februar 2011 at 12:10 —

    Lasst Roy in Ruhe, alte Männer schlägt man nicht! 🙂

  2. gewaar
    25. Februar 2011 at 12:24 —

    Roy wird sich in Zukunft als Aufbaugegner für neue Talente anbieten, weil sein Bankkonto Ihn wohl dazu zwingt. Traurig…

  3. Tom
    25. Februar 2011 at 12:41 —

    Roy Jones Jr. gehört leider auch zu den Boxern die den Absprung zur rechten Zeit verpasst haben!
    Seine letzten Kämpfe waren grausig!
    Ich kann nicht wirklich verstehen warum er sich das antut.

  4. Wowo4ka
    25. Februar 2011 at 12:43 —

    Ein Rückkampf gegeg Huck wäre super!!! Nur nicht in Deutschand! Irgendwo in einer neutralen Ecke 😉

  5. HamburgBuam
    25. Februar 2011 at 12:44 —

    Aua! Jones Jr. hatte schon immer ein eher mäßiges Kinn. Und im Alter wird das weder besser, noch seine Reflexe wieder so wie früher werden. WKO Lebedev in den ersten 3 Runden.

  6. Berlin Boxing
    25. Februar 2011 at 13:47 —

    zu seinen besten Zeiten war Jones Jr. der beste Boxer auf dem Planeten!
    Da es beim Profiboxen ausschließlich ums Geld geht, ist zu verstehen, das er nochmal ein Milliönchen abgreifen will. Roy weiß schon, warum er das macht und wo er sich in einer ewigen Rangliste einordnen kann: nämlich ganz oben.

  7. Ferenc H
    25. Februar 2011 at 15:23 —

    Mhhh laut boxrec soll Lebedev am 27.3. in den Ring steigen allerdings noch ohne Gegner. Und was soll er denn gegen Roy Jones boxen? Ich hatte als ich die Überschrift gelesen hatte erst gedacht es handelt sich um Guillermo Jones 🙁

  8. ado
    25. Februar 2011 at 15:33 —

    lebedev knockt den noch vor der 6ten runde aus

  9. Tom 3
    25. Februar 2011 at 16:12 —

    roy ist dennoch immer noch besser als huck und es ist eine schande, dass huck sich so vor lebedev drueckt.

  10. MainEvent
    25. Februar 2011 at 18:20 —

    Jep! Die Ansage von RJJr duch M. Buffer im ersten Tarver fight ist legendär!

  11. MainEvent
    25. Februar 2011 at 18:28 —

    sorry im 2.! kurz bevor Roy schlafen ging……………:(

  12. anatoli
    25. Februar 2011 at 19:47 —

    Roy Jones war in seiner Zeit der größte. Nun versucht jeder den alten Mann noch in sein Kampfrecord aufzunehmen und sich dann zu brüsten. Einfach lächrlich!

  13. Ahmet
    25. Februar 2011 at 20:30 —

    Roy Jones war schon immer total überschätzt. Er ist dengefhrlichen Gegnern schon immer aus dem Weg gegangen. Michalczewski, Joe Calzaghe, Michael Nunn, Chris Eubank, Gerald McClellan und und und. Diese arrogante Art im Ring konnte ich auch nie ab, er hat am Ende das bekommen, was er verdient hat.

  14. Tom
    25. Februar 2011 at 21:22 —

    @ anatoli

    Also ich finde es eher lächerlich Roy Jones Jr. immer noch boxt.

    @ Ahmet

    Dem einzigsten dem er aus dem Weg gegangen ist,war Michalczewski.
    Gegen Joe Calzaghe hat Jones 2008 über 12 Runden nach Punkten verloren.

    Gegen Eubank und McClellen hat sich die Frage nie gestellt,ob sie gegeneinander boxen,da entweder der eine oder der andere in einer anderen Gewichtsklasse war!

  15. Ahmet
    25. Februar 2011 at 21:43 —

    @ Tom

    Roy Jones hat immer die besten Fighter der jeweiligen Gewichtsklasse gemieden! im Supermittelgewicht Joe Calzaghe, im Halbschwergewicht Michalczewski, im Schwergewicht Lewis und und und. 2008 ist er mit 39 nur wegen der Kohle mit Calzaghe in den Ring gestiegen und wurde vom Waliser wie ein Kleinkind vorgeführt!!!

  16. johannes
    25. Februar 2011 at 22:11 —

    ach levedjev wird doch voll überschätzt die Pflaume…
    er bekommt ne tracht prügel das er sich nicht wieder findet, und nicht mehr weiß wo moscva und wo sibirien ist

  17. Tom
    25. Februar 2011 at 22:19 —

    @ Ahmet

    Hätte der Kampf von Gerald McClellen gegen Nigel Benn nicht so tragisch geendt,wer weiß schon ob es den Kampf Jones vs McClellen nicht doch gegben hätte!

    Das Jones nicht gegen Lewis angetreten ist war eigentlich klar,für mich jedenfalls.Er wollte mal eben so im vorbeigehen Schwergewichts-WM werden und hat sich den schwächsten WM ausgesucht.
    Wahrscheinlich hat er bei diesem Kampf schon gemerkt das er im Schwergewicht nichts zu suchen hat!?

  18. Mike
    25. Februar 2011 at 23:13 —

    roy jones war einer der besten Boxer aller zeiten in seinen besten tagen hätte er mit Denis Lebedev den Boden gewischt, doch nach dem aussfulg im schwergewicht war er einfach nicht mer der selbe, schade das er nicht merkt wen er endlich aufhören soll.

  19. HamburgBuam
    25. Februar 2011 at 23:23 —

    @Johannes: Huck Fan? 😉

  20. tyson
    25. Februar 2011 at 23:50 —

    Unterschätzt nicht Roy Jones! er ist zwar nicht mehr der alte aber… ich glaube er wird auch verlieren aber nicht durch ko sondern nach punkten.

  21. Mr. Wrong
    26. Februar 2011 at 00:22 —

    @ ahmet

    wtf is michalzcewski??? denkst du so ein superstar wie RJ würde nach D kommen um ein noname aus polen zu boxen??? das ist genauso, als ob prime-tyson nach D kommen würde um axel schulz zu boxen…ein kampf außerhalb von D kam für universum nicht in frage, außerdem war sein wbo gürtel in den 90er(genau wie der von calazaghe) einen dre-ck wert. erst anfang der 00er wurde er als 4. großer verband anerkannt.
    calzaghe hat sich 10 jahre lang in seinem loch versteckt und erst rausgekommen, als die gegner schon ü40 waren.
    roy hat die besten im mw (hopkins) und in supermittel (toney) besiegt, und halbschwer lange zeit dominiert. deswegen war er auch lange zeit #1 p4p

  22. Mr. Wrong
    26. Februar 2011 at 00:24 —

    und ein kampf gegen lewis wäre rein physisch nicht möglich…RJ war selbst im HW 87kg schwer…

  23. Mr. Wrong
    26. Februar 2011 at 00:46 —

    nachtrag: roy hat alles richtig gemacht, supermittelgewicht wurde erst ende der 80er eingeführt, und war zu der zeit wenig attraktiv (ähnlich wie heute cruiser).
    die niederlagen gegen tarver, johnson und co. sind nicht viel mehr wert als die niederlagen von tyson gegen z.b williams.
    selbst gegen den heutigen hopkins hat er eine bessere figur abgegeben als pavlik.

  24. Kano
    26. Februar 2011 at 01:57 —

    Roy Jones war der beste Boxer aller Zeiten,doch seine besten Zeiten hat er längst hinter sich,sollte der Kampf gegen Lebedev wirklich kommen,was ich im Momemnt etwas bezweifle,zumal bei Boxrec Lebedev am 27.03 gegen einen noch unbekannten Gegner ran will,wird ihn Lebedev in den Runden 5-8 ausknocken,naja aber ein wirklich besserer Gegner als Hucks Gegner Fragomeni ist er schon,ein Kampf Guillermo Jones gegen Lebedev wäre da schon interresanter.

  25. Kano
    26. Februar 2011 at 01:58 —

    Hauptsache ist doch das er dieses Jahr noch Huck herausfordert und ihm diesmal seinen Titel abnimmt.

  26. Kano
    26. Februar 2011 at 02:02 —

    Ich verbessere mich sollte sich Roy so wie gegen Hopkins verkaufen,sah immerhin besser als Pavlik gegen ihn aus,könnte es für Lebedev ein längerer Abend werden,denke aber trotzdem an einen Tko Sieg des Russen.

  27. jimmy
    26. Februar 2011 at 11:58 —

    Roy Jones du Wars mal eine sehr Große Boxer und es tut weh mit anzusehen wie so eine Große Box Legende im Ring verprügelt wird .Ich hoffe das diese Kampf nicht zustande kommt und Roy endlich vernünftig wird und sagt ich war mal einer Große Boxer jetzt bin ich aber eine Rentner und ich muss weg!!

  28. Bambokalasion
    26. Februar 2011 at 14:41 —

    Ihr labbert alle nur müll!!! was ihr sagt das labedev gegen huck kämpft und diesmal gewinnt ist alles nur gelaber. huck hatte in der 4 runde rippen probleme und labedev war zu dumm gegen ihn zu gewinnen ihn runter zu kriegen, wenn huck gegen labdev boxen sollte dann wird huck ihn durch die ring seile treiben, davon könnt ihr ausgehen!! labedev ist nix außer ein kleiner russe aus moskau, er denkt mit dem rematch kann er huck weghauen aber i say never!!!! und Roy Jones, warum will labedev gegen ihn boxen weil er ein alten mann besiegen will der mal eine legende war, und er ihn besiegen will und prollen möchte einfach lächerlich!!!

  29. Mr. Wrong
    26. Februar 2011 at 16:12 —

    Ist die Rippe von alleine “gebrochen”???
    Fragomeni ist nur paar monate junger als Jones Jr, außerdem hat Lebedev als nicht WM das Recht jeden Gegner aussuchen den er will, im gegensatz zu Hukic als “WM”.
    Lebedev war naiv genug zu glauben er könne Hukic nach Punkten besiegen. Bei nächsten Kampf wird er den Sack zu machen, und Hukic ausknocken.

  30. Tom
    26. Februar 2011 at 16:21 —

    @ Mr.Wrong

    Gut gebrüllt Löwe!!

  31. jimmy
    27. Februar 2011 at 13:18 —

    Wenn Huck Fair und einer wahre Champion ist so wie er immer sagt dann sollte er Lebedev Nochmal Boxen .Rippe hin oder her Tatsache ist Huck sah nicht gut aus gegen Lebedev.

  32. MainEvent
    27. Februar 2011 at 15:23 —

    @ Ahmet Leute wie du brauchen anscheinend einen TV-Vorbericht in dem die Flaschen als harte Gegner (Kretschmann, Fragomeni, Briggs und co.) hochgelobt werden (hier die von RJJr)! Roy hätte damals den Witz-Tiger in 3-6 Runden zerlegt.
    An alle Balkan-Hukic fans: 1. Kampf gegen guten Boxer (ohne Punch) Ulli wirft Handtuch. 2. Kampf gegen guten Boxer (mit Punch) Rippen kaputt und schön wegrennen.
    Noch Fragen?

  33. Bambokalasion
    27. Februar 2011 at 15:43 —

    Hehe, wer möchte denn mit mir wetten das huck gegen lebedev nicht mehr boxen wird“???

  34. Kano
    27. Februar 2011 at 21:40 —

    @Bambokalasion
    Ich glaube der einzige der hier Müll labbert das bist du Freundchen,Huck hat gegen Lebedev definitiv verloren,das wird dir hier jeder in dem Forum sagen können auch ich,wenn du der Ansicht bist das Huck gewonnen hat,dan tust du mir wirklich nur leid und bei sowas kannn man nicht helfen.Ich wette mit dir das ihn der Russe im Rematch schwer auf die Bretter schickt.

  35. Mr. Wrong
    28. Februar 2011 at 02:00 —

    Mr. Wrong sagt:
    26. Februar 2011 um 00:46

    “….selbst gegen den heutigen hopkins hat er eine bessere figur abgegeben als pavlik.”

    Kano sagt:
    26. Februar 2011 um 02:02

    “Ich verbessere mich sollte sich Roy so wie gegen Hopkins verkaufen,sah immerhin besser als Pavlik gegen ihn aus…”

    kano, wieso zum teufel wiederholst du andere user???

  36. Lothar
    28. Februar 2011 at 20:00 —

    Lebedew verdient einen Rückkampf. Huck ist überbewertet und Roy soll einfach aufhören. Man muss sich nicht auch noch moralisch ruinieren. Abef vielleicht macht Hernandes noch einen weiteren Qualitätssprung. vielleicht zeigt auch Frenkel demnächst, wo die Zukunft ist. deutschland benötigt keinen Strampler…hat genug gute andere Cruiser, oder ? Dann müssen wir den – intelligenten – Marko nicht mehr sehen. Noch besser,ihn nicht mehr hören. Wie hält das U. Wegner nur aus….?

Antwort schreiben