Top News

Lawrence Okolie vs Michal Cieslak – 27. Februar London

Seinen WBO-Titel im Cruisergewicht will der Brite Lawrence Okolie (17(14)-0-0) am kommenden Sonntag in London gegen den Polen Michal Cieslak (21(15)-1-0) verteidigen. Der 29-jährige Londoner hat den Gürtel im März 2021 durch einen KO6-Sieg gegen Krzysztof Glowacki erkämpft und ihn dann im September gegen den Albaner Dilan Prasovic urch KO3 verteidigt. Okolie gilt als KO-Schläger. Seine letzten sieben Gegner fertigte er vorzeitig ab.

Lawrence Okolie hat die Absicht geäußert, alle 4 „großen“ Titel im Cruisergewicht auf sich zu vereinen. Offenbar will er es Oleksandr Usyk gleichtun. Danach ist der Aufstieg ins Schwergewicht geplant. Ob seine Siegesserie hält und er vielleicht auch Cieslak vorzeitig aus dem Weg räumen kann, wird man am Sonntag sehen. Immerhin ist der Pole in den Top 10 aller 4 großen Verbände vertreten und damit ein würdiger WM-Herausforderer, der nicht zum Verlieren kommt.

Ob der Kampf über die Runden geht oder ob beide Boxer von Beginn an darauf aus sind, sich gegenseitig aus dem Weg zu räumen? Man kann wohl davon ausgehen, dass letzteres der Fall sein wird. „Er oder ich“ lautet wohl der Gedanke, den die Beiden im Hinterkopf haben, wenn sie im Hauptkampf am Sonntag Abend aufeinander losgehen werden. Man kann davon ausgehen, dass der Pole voller Zuversicht in den Ring steigen wird. Immerhin hat er nach seiner Punktniederlage gegen Makabu zwei vorzeitige Siege für sich verbuchen können.

Auf der Undercard können wir u.a. das Profidebüt von Galal Jafai sehen. Der Olympiasieger von Tokio kämpft im Fliegengewicht gegen dem Mexikaner Carlos Vado Bautista (10(3)-4-1) gleich um einen Gürtel, den WBC-International. Ebenfalls dabei ist Campbell Hatton (5(1)-0-0), der es im Leichtgewicht mit seinem britischen Landsmann Joe Ducker (9(2)-8(4)-2) zu tun bekommt. Mal sehen, ob Hatton es diesmal wieder schafft, seine KO-Quote etwas aufzubessern.

Ausnahmsweise findet diese Matchroom/DAZN – Veranstaltung, nicht wie gewohnt Samstags, sondern an einem Sonntag statt. Offenbar war die O2- Arena am Samstag bereits anderweitig gebucht. Wer live dabei sein will, kann sich das Ganze bereits ab 18:00 Uhr u.a. auf DAZN ansehen.

Voriger Artikel

„Fury vs Whyte“ am 23. April

Nächster Artikel

Boxen.de-Tippspiel +++ KW 8 / KW 9 +++ 25.02.2022 - 03.03.2022

Keine Kommentare

Antwort schreiben