Top News

Kubrat Pulev ringt Tony Thompson nieder – klarer Punktsieg nach schwierigem Start

Die ungeschlagene bulgarische Schwergewichtshoffnung Kubrat Pulev feierte am Samstagabend in Schwerin seinen bis dato besten Sieg. Der 32-Jährige besiegte den erfahrenen US-Amerikaner Tony Thompson, der frisch von zwei Siegen über David Price in den Kampf ging, nach Punkten. Nachdem Thompson die ersten drei Runden bestimmte, fand Pulev mit zunehmender Kampfdauer dank einer Tempoerhöhung immer besser in den Kampf, während Thompson konditionell nachließ.

Die beiden Boxer trafen sich zu Beginn in der Ringmitte und versuchten jeweils ihren Jab zu etablieren. Der erste gute Treffer gehörte Thompson, der eine linke Gerade landen konnte, während Pulev im ersten Durchgang noch recht passiv blieb und viel fintierte. Erst gegen Ende kam er mit ein paar Jabs und einer soliden Kombination durch. Doch auch in der zweiten Runde blieb Thompsons Jab erst mal präziser und fand häufiger sein Ziel. Pulev wählte sich ein paar Momente aus um überfallartig anzugreifen, doch Thompson konnte die Angriffe vorerst noch gut blocken. Das Tempo blieb niedrig, was Thompson mehr zu passen schien, und Pulev fand auch in Runde Drei weiterhin keinen wirklichen Rhythmus. Der Bulgare blieb passiv und übervorsichtig. Während er die rechte Hand so gut wie gar nicht schlug, konnte er auch seinen sonst so starken Jab nicht zu einem Faktor im Kampf machen. Thompson hingegen setzte regelmäßige Nadelstiche mit dem Jab und der linken Geraden.

Erst in der vierten Runde wurde Pulev aktiver und risikofreudiger. Die Rechte kam jetzt ab und zu durch, was ihm wohl seine erste knapp gewonnene Runde bescherte. Ein wenig nahm der Kampf nun an Fahrt auf, vor allem da Pulev langsam aufzuwachen schien. In Runde Fünf hielt er erneut gut dagegen und landete die härteren Treffer, und bestimmte auch den sechsten Durchgang um nach Punkten wieder mit dem US-Amerikaner gleich zu ziehen. Vor allem genoss er jetzt Erfolg, wenn er in Kombinationen schlug und Thompson zurückdrängen konnte. An den Seilen stehend blieb Thompsons Deckung nicht so kompakt wie in der Ringmitte.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Das höhere Tempo bereitete dem 41-jährigen Thompson sichtbare Probleme, auch wenn er jetzt versuchte selbst aggressiver dagegen zu halten. Pulev blieb jedoch auch im Rückwärtsgang aktiver und boxte den US-Amerikaner aus. Dabei wurde der Kampf jedoch wieder unansehnlicher, da die Boxer vermehrt in den Clinch gingen und vor allem Thompson regelmäßig unsaubere Aktionen initiierte um Pulev aus dem Rhythmus zu bringen. Thompson wirkte zunehmend erschöpfter und viel des Öfteren auch in Clinches auf den Ringboden. Insgesamt hatte er nur noch wenig entgegen zu setzen und erinnerte kaum an die ersten drei Runden, die er so stark bestimmt hatte.

Pulevs Jab war inzwischen zur Waffe geworden, und auch die rechte Gerade fand sehr regelmäßig ihr Ziel und schlug ab und an sehr hart ein. Ein Sieg für Thompson schien nun sehr unwahrscheinlich, und der US-Amerikaner wirkte teilweise so als wolle er nur noch den Schlussgong auf den Beinen stehend erleben. Pulev suchte auch durchaus den KO ohne jedoch dabei zu viel Risiko in Kauf zu nehmen, doch Thompson schaffte es bis zum Ende der zwölften Runde, auch wenn er dabei noch mal einige harte Treffer kassierte, und sein Gesicht immer mehr anschwoll. Die Punktrichter machen schließlich den Punktsieg für Pulev mit einem gerechten Urteil von 116-112, 118-110 und 117-111 perfekt.

Kubrat Pulev blieb damit auch in seinem achtzehnten Profikampf ungeschlagen. Der ehemalige Topamateur musste zwar das erste Mal nach drei KO-Siegen in Folge, und das neunte Mal insgesamt über die volle Distanz, doch feierte gleichzeitig seinen besten Sieg bisher. Denn Thompson, der zum vierten Mal in seinem zweiundvierzigsten Kampf verlor, hatte seit dem Jahr 2000 lediglich zwei Mal gegen Wladimir Klitschko Niederlagen hinnehmen müssen. Pulev steht seinerseits nun einem Titelkampf gegen Wladimir Klitschko deutlich näher.

Voriger Artikel

Dmitry Chudinov macht kurzen Prozess mit Jorge Navarro

Nächster Artikel

Pulev neuer Pflichtherausforderer von Klitschko: Klarer Punktsieg in Schwerin gegen Tony Thompson

42 Kommentare

  1. matthias
    24. August 2013 at 22:05 —

    wie der ringsprecher meinte weiter Schwergewichtschampion der IBF kubrat pulev

  2. CrimsonFist
    24. August 2013 at 22:06 —

    Hart umkämpft ,ab der 10 wieder DER Pulev den ich kenne !
    Hut ab Thompson ,gute Leistung

  3. BoxKing
    24. August 2013 at 22:07 —

    ich finde beide haben nicht besonder gut gekämpft gegen haye oder klitschko wäre pulev chancenlos !

  4. Carlos2012
    24. August 2013 at 22:10 —

    Gegen einen übergewichtigen und dazu Konditionell schwachen Thompson war Pulevs
    Leistung befriedigend.Gegen Wladimir wird er Brutal untergehen.Dazu musst man kein Fachmann sein um dieses zu erkennen.

  5. Alexander
    24. August 2013 at 22:10 —

    Hehe… und einige glauben hier wirklich, dass Pulev eine Chance gegen WK hat 😉

  6. Mukki
    24. August 2013 at 22:11 —

    Solider Sieg!
    Aber wenn man einen soo ausgepowerten past Prime nicht ausknockt,
    hat man, meiner Meinung nach, nicht den Spirit den man braucht,
    um einen Klitschko zu schlagen!

  7. gremlin
    24. August 2013 at 22:13 —

    @BoxKing

    da bin ich komplett anderer Meinung. Haye wäre für mich gegen Pulev kein Favorit.
    Was hat Pulev heute getan? Er hat einen Linkshäner geboxt und seinen Jab nicht so effektiv nutzen können, darum sah er nicht so gut aus. Er hat aber taktisch sehr gut und mit Geduld geboxt.
    Das hat bisher außer WK und vielleicht Mormeck in CW Zeiten gegen Haye noch keiner gemacht/gekonnt. Damit kommt Haye nicht zurecht.

  8. CrimsonFist
    24. August 2013 at 22:13 —

    Thompson war teilweise ehrgeiziger,ich denke die Wende kam in der 5/6 wo die beiden Kontrahenten einanander geraten und es persöhnlich wird.
    Pulev war zu lange nicht aktiv und das hat man ganz deutlich gesehen.
    Ab der 10 war er wieder ganz da und konnte sogar in der 11/12 nochma einen Gang zulegen.
    Konditionell absolut in Ordnung,grosse schwäche scheint wirklich seine relative Schlagkraft zu sein ,wen eine rechte so gut durchkommt sollte es einen anderen Eindruck hinterlassen als das was bei Thompson der Fall war.
    Aber Thompson hat sich in einer sehr guten Form präsentiert und hat sich als guter Prüfstein bestätigt.
    Thompson wird weiterhin eine ernsthafte Hürde für jeden Boxer mit Titelambitionen sein.
    Pulevbraucht jetzt definitiv min 2 Kämpfe bis zu seiner Chace gg Wladimir,schei..egal gg wen hauptsache er kämpft jetzt öffter um in Form zu bleiben.
    Den seien wir ehrlich ,wäre der Gegner heute Wladimir gewesen hätte es einen K.O in der 4/5 gegeben

  9. gremlin
    24. August 2013 at 22:14 —

    Mit WK stimme ich zu, das ist für Pulev zu viel.

  10. Midnightwalker
    24. August 2013 at 22:17 —

    Pulev hat nur gewonnen da Thompson konditionell nicht mehr konnte. Wladi wird sich diesen Fight mit Vergnügen angesehen haben und er wird sich über Sauerland totlachen mit ihren schwachen Herausforderern. Das völlig zurecht Pulev ist nichts besonderes und er wird von Wlad schwer verprügelt werden bis er KO geht. Pulev hatte deutliche Probleme mit der Distanz und der Geschwindigkeit von Thompson und sogar in der 12 schluckte er noch klare Treffer. Pulev hat keine Chance gegen einen Klitschko oder Haye. Freu mich schon drauf wenn Pulev sich endlich mit Wlad in den Ring wagt.

  11. Carlos2012
    24. August 2013 at 22:18 —

    @CrimsonFist

    Den seien wir ehrlich ,wäre der Gegner heute Wladimir gewesen hätte es einen K.O in der 4/5 gegeben.

    Realistische Einschätzung von dir.Pulev braucht noch einige gute Aufbaugegner.Charr,Boystov währen die richtigen Gegner.

  12. gigantus1
    24. August 2013 at 22:18 —

    Cammarela hat PULEV DREIMAL BESIEGT UND HAT DAGEGEN ALLE SEINE KAEMPFE

  13. gigantus1
    24. August 2013 at 22:19 —

    POVETKIN VERLOREN. WENN POVETKIN IN PAAR WOCHEN WM IST WIRD PULEV BALD NICHT WM

  14. gremlin
    24. August 2013 at 22:21 —

    Haye wird mit Pulev und seinem Stil nicht zurechtkommen.
    Davon bin ich überzeugt, Haye braucht Boxer die im Angriff Fehler machen, um wirkungsvoll arbeiten zu können. Das macht Pulev nicht und darum ist aus meiner Sicht ein Duell gegen Haye eine ausgeglichene Sache. Und wenn Pulev auch endlich etwas mehr für seine Defensive tut, dann ist er für mich sogar Favorit gegen Haye.

  15. Mario Jardel
    24. August 2013 at 22:24 —

    Schwacher und unsauberer Kampf, Pulev hat keine Chance auf einen WM-Titel.

    Die deutsche “Boxhoffnung” Dustin Dirks konnte heute den zweiten Kampf in Folge nicht gewinnen, nur Remis gegen Tomas Adamek! 🙂

  16. Joe23
    24. August 2013 at 22:26 —

    Hab den Kampf leider nicht sehen können. Pulev scheint ja nach Meinung einiger zufriedenstellend geboxt, aber nicht geglänzt zu haben. Ich bin gespannt, was die Zukunft bringt. Ich halte ihn für einen sehr guten Boxer, schließe mich aber der Meinung der meisten an, dass er häufiger boxen muss. Er müsste mindestens drei der vier Mal pro Jahr kämpfen und nicht einmal.
    Ich bin jetzt gespannt, wann er wirkliche Ambitionen für einen WM-Titel zeigt. Er scheint ja noch nicht so richtig bereit dafür, aber ich glaube, es wird 2014 so weit sein. Ich freue mich drauf!

  17. CrimsonFist
    24. August 2013 at 22:27 —

    …ihr wisst aber ALLE das Pulev 11 Monate,wen nicht sogar länger ,nicht mehr im Ring stand ,oder?
    Und Thompson ist keine 0815 Manuell Charr sondern ein Veteran der genau weiss was ab geht.
    Niemand!sieht gut aus gg Thompson da er ein sehr unangenehmer Gegner ist und gute boxerische Qualitäten hat.
    Und ich habe nicht gesehen das Thompson keine Kondition mehr hatte , für seine 42 war er noch gut dabei.
    Die ganzen unspektakulären Treffer haben eben irgendwann ihren Tribut von Thompson gezollt und ihn seiner Energie beraubt.
    Wen man so viele Treffer kassiert zermürbt das einen und es geht einem einfach die Puste aus.
    Pulev hat einen guten Boxstil braucht aber definitiv jetzt 2-3 Kämpfe um wieder 100% da zu sein.
    Chisora halte ich für zu hart,Boytsov für zu schwach.
    Er braucht grosse Gegner die ihn auf Wladi vorbereitet.
    Charr wäre gut!
    Technisch hat es Pulev aber voll drauf,nicht spektakülär aber effektiv.

  18. gremlin
    24. August 2013 at 22:29 —

    @CrimsonFist

    volle Zustimmung. Ein spektakulärer Boxer wird Pulev aber nie werden.
    Taktisch ist er nach WK für mich aktuell der Stärkste.

  19. Midnightwalker
    24. August 2013 at 22:32 —

    @gremlin
    Mann gremlin was laberst du denn, in der ersten 3 Runden hat Pulev einige Konter kassiert.

  20. CrimsonFist
    24. August 2013 at 22:34 —

    Einige ist gut …
    Pulev hat erst in der 4 zum Kampf gefunden.
    War das jetzt ein final eleminator oder nicht ?
    Ich dachte wer gewinnt ist PH für Wladi,offiziel abgesegnet..nicht??

  21. michabox
    24. August 2013 at 22:34 —

    @Alexander
    gegen wladimir hat jeder ne chance ,sogar ein pianeta hatte ne chance ,durch den lunky punch ,ich finde pulev wird nicht gegen wladimir gewinnen weil er nicht genufg power in den fäusten wie ein haye oder so hat ,durch punkte hast du recht keine chance ,aber gegen wladimir kann man es immer versuchen wenn er durchkommt ist wladimir weg !

  22. Albaner
    24. August 2013 at 22:34 —

    Haye ist der einziger der Klitschko schlagen könnte wenn er ein bischen mehr riskiert als beim ersten Kampf !Pulev ist ein gute Kämpfer und es könnte vielleicht für Povetkin reichen aber für Klitschko und Haye wird definitiv nicht reichen!

  23. Midnightwalker
    24. August 2013 at 22:43 —

    @CrimsonFist
    Eben, Haye hätte in den ersten Paar Runden allein durch Konter locker den KO landen können. Aber Haye benötigt keine Konter für den Ko, wenn er so trifft wie bei Valuev oder ihn i9n den Seilen stellt wie gegen Harrison wars dass auch für Pulev. Aber egal Pulev wird eher von Wlad vogeführt werden, wenn Pulev es irgendwann einmal gegen Klitschko in den Ring wagt. Ich bezweifel allerdings dass er es wagt

  24. gremlin
    24. August 2013 at 22:43 —

    @Midnightwalker

    Und wie viele dieser Konter konnten ihn erschüttern?
    Er hat Konter gefangen, das tut jeder der schlägt, aber hast du dir mal die Distanzen angeschaut in denen er zu diesem Zeitpunkt stand?
    Auf diesen Abstand hin bekommt auch der hochgelobte Hayemaker keine Power in die Schläge.

  25. gremlin
    24. August 2013 at 22:49 —

    @Midnightwalker

    Ach komm, du wirst doch hier nicht ernsthaft die Schläge oder den Kampf gegen Valuev anführen wollen. Auf einen Sandsack kann jeder draufhauen.

    Und Harrison??? Kanntest du den denn überhaupt bevor er gegen Haye geboxt hat?

  26. Midnightwalker
    24. August 2013 at 22:51 —

    @gremlin
    Haye ist ein OnePunchKnockouter. Zb. der Konter Ko gegen Chisora war aus kürzester Distanz und im richtigen Winkel geschwungener Haken perfekt aufs Kinn. Haye schlägt so genau wie GGG deswegn sind seine Schläge so hart

  27. gremlin
    24. August 2013 at 22:55 —

    @Midnightwalker

    Genau meine Rede, Haye braucht den Fehler des Gegners.
    Pulev hätte aus dieser Situation heraus niemals so geschlagen wie Chisora.

    Schau dir die Szene nochmal an, Haye trifft perfekt, weil Chisora ihm diesen Schlag förmlich anbietet.

  28. gremlin
    24. August 2013 at 23:02 —

    Hier der Link zum Fight

    http://www.dailymotion.com/video/xs64wt_david-haye-vs-dereck-chisora-ko-5-round-full-highlights-14-07-12_sport

    Schau ab 7:25 rein, entscheidend ist der erste Niederschlag, da schlägt Chisora unkontrolliert die Rechte von oben und steht dabei noch sehr breitbeinig, also unbeweglich. Dass da die linke von Haye perfekt reinpasst ist klar. Der Rest ist dann Formsache.
    So unkontrolliert würde Pulev sicher nicht arbeiten.

  29. Midnightwalker
    24. August 2013 at 23:03 —

    @gremlin
    Du hast Recht Chisora hat einen Fehler gemacht mit diesem Schlag, aber Haye hat ganz andere Leute durch Konter auf den Boden geschickt, die nicht einen groben Fehler wie es Chisora gemacht haben.

  30. gremlin
    24. August 2013 at 23:03 —

    @Midnightwalker

    Kommentar mit Link zum Fight und meiner Interpretation des KO’s “wartet auf Freischaltung”

  31. gremlin
    24. August 2013 at 23:04 —

    @Midnightwalker

    Aber nicht im Schwergewicht. Da war Chisora sein bester Gegner (außer WK).

  32. CrimsonFist
    24. August 2013 at 23:22 —

    @Midnight..und warum sollte Pulev nicht gg Wladi ran?
    Haye ist def #1 und würde mit Vitali jederzeit den Boden aufwischen,deshalb verzieht der sich und wird (wen überhaupt) nur noch einen Kampf machen.
    Wladi gg Haye wäre interressant und der Kampf kommt nachdem Fury weg ist braucht es nur noch 1 Ausscheidungskampf.
    Pulev hat Schwächen,zweifels ohne,allerdings hat er auch viele stärken und er hat eine realistische Cahnce gg Wldai mMn.

  33. Midnightwalker
    24. August 2013 at 23:54 —

    @CrimsonFist
    Pulev weiß doch selbst dass er gegen Wlad KO geht.
    Ansonsten kann ich nur beipflichten

  34. donyimitron
    25. August 2013 at 01:38 —

    Solis dominiert ganz sicher diese Pulev.

  35. Observer
    25. August 2013 at 02:47 —

    Solis dominiert pommes rot weiß ansonsten nichts

  36. HWfan
    25. August 2013 at 03:32 —

    CrimsonFist sagt: “Niemand!sieht gut aus gg Thompson da er ein sehr unangenehmer Gegner ist und gute boxerische Qualitäten hat.”
    Beinahe richtig! Aber ich erinner mich da an jemanden, der sogar so gut gegen Thompson ausgesehen hat, dass sehr viele ihm vorgeworfen haben, er hätte mit Thompson einen absoluten Fallobst-Gegner geboxt… 😉

  37. roundhouse
    25. August 2013 at 09:41 —

    Thompson hätte dem Kampftermin mit Pulev niemals zustimmen dürfen.
    Er hat immerhin erst am 06.07. Price geboxt und ist schließlich auch keine zwanzig mehr.
    Ich denke, bei dem Kampfverlauf von gestern, eine längere Regenerationszeit für Thompson vorausgesetzt, hätte Pulev gegen einen fitteren Thompson richtig große Probleme gekriegt!

  38. roundhouse
    25. August 2013 at 09:46 —

    @donyimitron: Guck Dir Solis Kampf gegen Larsen an und was Hammer nun mit Larsen angestellt hat!
    Man soll ja keine “Über – Kreuz – Vergleiche” anstellen, aber Solis ist definitiv schon auf dem absteigenden Ast.

  39. CrimsonFist
    25. August 2013 at 10:52 —

    Solis…wie kommen wir jetzt auf die Flasche zu sprechen?

    Wladimir ist eben nicht dumm und kann sich gut auf Gegner einstellen ,deshalb sah er gut aus gg Thompson.
    Jetzt kennt Pulev Thompson,ein 2 Kampf würde ähnlich dem Wladi kampf schnell enden.
    Ich kann nur sagen das Pulev nicht 100% da war und Thompson ist eben kein fallobst.
    Ich habe zumindest einen soliden Pulev gesehen der deutlich schwächer war als gg Ustinov aber dan wieder in seine Form gefunden hat.
    Zwischen training und einem Kampf ist es eben doch ein Himmelweiter Unterschied und Pulev muss jetzt definitiv mehr aktivität im Ring vorweisen wen es gg Wladi was werden soll.

  40. dafighter
    25. August 2013 at 11:38 —

    taktisch sehr gut geboxt von pulev aber er nimmt einfach zuviel. Was will er den gegen die harte führungshand von wladimir machen oder wenn seine rechter cross einschlägt. Schlieslich hat wladi eine one punch knockout power. Pulev muss sich etwas wegen seiner defensive ausdenken sonst sehe ich schwarz für ihn.
    Hier das video in sehr guter Bildqualität.

    http://www.youtube.com/watch?v=iZgAvHBqTBI

  41. Nasenbär
    25. August 2013 at 20:36 —

    @roundhouse

    Selbst bein einem erholten Thopmspon glaube ich nicht das es viel anderster ausgegangen wäre. Thompson Stil ist zu defensiv. Er hat bei Klitschko zuviel kassiert und bei Pulev auch. Das kann bei erfahrenen Boxern auf volle Distanz nicht gute gehen. Hätte eigentlich mit einem KO für Pulev gerechnet, aber der war auch nicht in seiner besten Verfassung.

    Pulevs größter Fehler war die lange inaktivität. Gegen Klitschko kann er aber auf jedenfall mehr entgegensetzen als Thompson, der sich Runde für Runde vermöbbeln lässt und auf die eine Gelegenheit wartet. Pulev ist schnell und kann was wegstecken. Einziger Nachteil meiner Meinung nach ist das er anfällig für Cuts ist. Aber da ist Klitscho ja nicht besser gestellt. Beim Kamof zwischen KLitschko und the Viking hat der auch durch eine ordentlichen Treffer Regenbognfarben und schwellung unterm Auge gehabt, und der Pole hat auch nicht besonders viele Treffer gelandet.

    Man darf auf jedenfall gespannt sein. Als Pulev Fan glaub und hoffe ich das er Klitschko besiegt.

  42. karasov
    26. August 2013 at 10:17 —

    Pulev, wenn er so kämpft, überlebt gegen Wilder die erste Runde nicht°

Antwort schreiben