‚Krusher‘ Kovalev positiv getestet

‚Krusher‘ Kovalev positiv getestet

Soweit bekannt, ist in einer Probe, die Sergey Kovalev am 30. Dezember in Las Vegas abgegeben hat, synthetisches Testosteron gefunden worden. Man kann wohl davon ausgehen, dass nun der geplante Kampf gegen Bektemir Melikuziev nicht stattfinden wird.

Erst vor ein paar Tagen war die Begegnung vom Moskauer Olympiastadion ins Springs Resort Casino in Indio, Kalifornien, verlegt worden, doch jetzt sieht es so aus, als ob der Hauptkampf der DAZN-Fightnight am 30. Januar platzt.

Kathy Duva, die Kovalev promotet, hat in einem Interview erklärt: „Sergey Kovalev hat sich in den vielen Jahren, in denen er von der VADA getestet wurde, als sauberer Kämpfer erwiesen. (…) Er behauptet, er habe absichtlich keine verbotenen Substanzen eingenommen. Wir werden jetzt seine Nahrungsergänzungsmittel testen!“ Wie Kathy Duva weiter ausführte, werde sie die VADA (Voluntary Anti-Doping Association) bitten, jetzt Kovalevs B-Probe zu untersuchen.

Der 37 Jahre alte ‚Krusher‘ wird etwa 2,5 Millionen US-Dollar Börse verlieren, wenn er nicht zum Kampf gegen Bektemir Melikuziev antreten kann. Der 24-jährige Usbeke, der bei World of Boxing und Golden Boy Promotions unter Vertrag ist, dürfte wohl der Favorit in dieser Begegnung gewesen sein und zeigte sich nicht erfreut über die aktuelle Entwicklung.

Quelle: Bektemir Melikuziev / Twitter

„Ich rede nicht gern, aber ich habe es schon in der vergangenen Nacht gesagt – es macht keinen Unterschied für mich, steckt ihn einfach in den Ring, lasst uns trotzdem kämpfen!“

Falls es beim positiven Testergebnis bleibt, kann man die Ringkarriere von Sergey Kovalev wohl als beendet sehen. Der Krusher, der zuletzt im November 2019 im Ring stand, hatte „Broner-like“ in der Vergangenheit eher mit rechtlichen Problemen auf sich aufmerksam gemacht. Zuletzt war Kovalev aufgefallen, weil er den DAZN-Boxkampf zwischen Saul Alvarez und Callum Smith auf seinem Instagram-account live gestreamt hatte. Die illegale Übertragung des Events soll rund 2500 Zuschauer gehabt haben, DAZN war „not amused“.

5 Gedanken zu “‚Krusher‘ Kovalev positiv getestet

  1. „Er behauptet, er habe absichtlich keine verbotenen Substanzen eingenommen. Wir werden jetzt seine Nahrungsergänzungsmittel testen!“
    ––––––
    Klar, weil Whey Protein, Vitamin D und Zinktabletten Test-Suspension enthalten. Da waren die Wildschweine der Furys und das mexikanische Beef von Clenelo noch direkt glaubwürdig dagegen.

Schreibe einen Kommentar