Top News

Kovalevs Management an Duell gegen Ward interessiert

Das Jahr 2013 war für den russischen Halbschwergewichtler Sergey Kovalev (23-0-1, 21 K.o.’s) ein sehr erfolgreiches: keiner seiner vier Kämpfe dauerte länger als vier Runden, darüber hinaus konnte der gefährliche Puncher auch den WBO-Titel holen.

Da der Vereinigungskampf gegen den WBC-Champion Adonis Stevenson wohl erst im zweiten Halbjahr 2014 stattfinden kann, ist Kovalev auch an einem Duell gegen Supermittelgewichts-König Andre Ward (27-0, 14 K.o.’s) interessiert, falls dieser in seine Gewichtsklasse aufsteigt.

Ward hat das Problem, dass er im Supermittelgewicht die meisten großen Namen bereits besiegt hat und daher auch in anderen Gewichtsklassen nach lukrativen Fights Ausschau halten muss. Sowohl Ward als auch Kovalev boxen auf dem Sender HBO.

“Wenn er ins Halbschwergewicht kommen will, gibt es keine Frage, dass wir gegen ihn kämpfen wollen”, sagte Kovalevs Manager Egis Klimas gegenüber BoxingScene. “Es wäre eine Ehre, gegen ihn zu boxen. Das wäre ein guter Zahltag und ein großartiger, großartiger Fight.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Rigondeauxs Co-Promoter äußert Kritik an Organisation des Agbeko-Fights

Nächster Artikel

Brähmer vs. Oliveira: Ergebnisse vom Wiegen in Neubrandenburg

42 Kommentare

  1. evesteal
    13. Dezember 2013 at 18:26 —

    Das wäre doch was!

  2. dalein
    13. Dezember 2013 at 18:33 —

    das wäre die hinrichtung von andre ward.

    keine punktrichter, keine kopfstöße!

    macht bitte diesen kampf

  3. El Demoledor
    13. Dezember 2013 at 18:34 —

    Wäre geil.
    Der momentan kompletteste und abgebrühteste gegen den vielleicht besten Offensivboxer der Welt.
    Ein Kampf der Systeme, in dem imo Kovalev physisch zu viel für Ward wäre. Ward könntee sich keine 12 Runden entziehen. Aber prinzipiell eine 50/50-Sache.

  4. Markus
    13. Dezember 2013 at 18:45 —

    Ward wird das SPM nicht verlassen wollen.

  5. aleppo
    13. Dezember 2013 at 19:05 —

    Keine Chance für Kovalev.

  6. tobi
    13. Dezember 2013 at 19:11 —

    wäre zu cool. kann nicht zustande kommen.

  7. Alex
    13. Dezember 2013 at 19:41 —

    Naja lieber hätte ich den Kampf Stevenson gegen Kovalev, ich finde dass beide in ihrer GK bleiben sollten, auch wenn der Kampf rein nach den Namen natürlich unglaublich wäre.

  8. theironfist
    13. Dezember 2013 at 19:53 —

    das wirklich ein Traum und das Ende der Hardcorediva Andrea Ward, möchte Ward aber auch nicht zu schlecht machen, er ist schon ein genialer Konterboxer, leider sind ein paar headbuts echt zu viel in einigen Kämpfen, genauso wird er nie die E.ier haben, außerhalb von oakland zu boxen, geschweige denn gegen den wahren Champion Carl Froch anzutreten in Nottingham oder einem anderen neutralen Ort!

    der Kampf wird leider Wunschdenken bleiben, denn Ward würde auch nicht eine höher gehen, dafür müsste Kovalev für diesen kampf wohl eher in das SMW wechseln!

  9. Dr. Fallobsthammer
    13. Dezember 2013 at 20:06 —

    Natürlich wird Ward nicht für Kova hochgehen, eigentlich sollte es andersrum sein und Kova anbieten das er runtergeht.

    Sehe da auch nicht das problem. Weiß zwar nicht wieviel Kova in der offseason wiegt, aber für so einen kampf würde es sich lohnen runterzugehen.

  10. theironfist
    13. Dezember 2013 at 20:17 —

    warum muss man denn für einen kampf gegen Ward immer in das SMW wechseln oder in Oakland boxen!
    GGG soll doch auch für einen Kampf schon eine höher gehen und die Halbschwergewichts WM eine runter, aber Ward darf immer schon zu hause und in seiner Gewichtsklasse boxen na bravo 😀

  11. Dave
    13. Dezember 2013 at 20:54 —

    Warum soll Ward unbedingt ins Halbschwergewicht aufsteigen???Ist es nicht so das Ward Superchamp war und die besten in seiner Gewichtsklasse geschlagen hat naja auch egal sollte er gegen Kovalev antretten wird Ward in auspunkten darauf würde ich sogar wetten,Kovalev ist gut aber in meinen Augen etwas überschhätzt ausser einem ängstlichem Cleverly hatte er noch keinen nennenswerten Gegner geschlagen.

  12. Husar
    13. Dezember 2013 at 21:03 —

    Sollte der Kampf kommen sehe ich Kovalev als Sieger….. da Kovalev ein unglaublich harten Punch hat,Ward würde das nicht überstehen.

  13. joel
    13. Dezember 2013 at 21:13 —

    lieber adonis gegen andre

  14. The Fan
    13. Dezember 2013 at 21:45 —

    dieser Kampf kommt nicht – Ward würde im Halbschwer gegen Kovalev das Nachsehen haben!

    Da Kovalev auch nicht ins Supermittel runtergeht, ist es lediglich wieder nur eine “Traum-Paarung” 😀

  15. The Fan
    13. Dezember 2013 at 21:46 —

    Kovalev darf sich mal gegen Hopkins versuchen..wenn “The Alien” sich noch traut?! 😉

  16. Lennox Tyson
    14. Dezember 2013 at 00:17 —

    Diese paar Kilo müssen immer als Ausrede herhalten. Jeder weiß, dass Kovalev den Ami-Homeboy zur Schlachtbank führen würde im Halbschwer. Da kann er so dreckig boxen wie er will, Kovalev ist aus einem ganz anderen Holz geschnitzt als diese Weicheier aus Amerika. Prost!

  17. Oli
    14. Dezember 2013 at 01:21 —

    Murat vs kovalev

  18. Mayweather
    14. Dezember 2013 at 02:24 —

    @Oli: Warum sollte die Flasche Murat schon wieder eine WM-Chance bekommen? Er kann froh sein dass er solch einen geschäftstüchtigen Promoter hat. Aber selbst der hat mittlerweile eingesehen, dass es für ihn nicht für die Weltspitze reicht!

  19. Milanista82
    14. Dezember 2013 at 03:06 —

    Kovalev ist schon ein Monster, aber Ward wäre meiner Meinung nach selbst im LHW viel zu schnell um richtig getroffen zu werden. Desweiteren stellt sich immer noch die Frage ob Kova überhaupt 12 Runden Druck ausüben könnte?

  20. Milanista82
    14. Dezember 2013 at 03:26 —

    @Dr. Fallobst
    Falls Ward erneut 168 lbs als Bedingung stellen würde, müsste er prompt aus der p4p Liste fliegen. Gegen Dawson war es schon peinlich, ein weiteres mal unwürdig für die Nr. 2.

  21. Carlos2012
    14. Dezember 2013 at 10:01 —

    Die Neider könnens einfach nicht lassen und Wards leistungen kleinreden.Viele scheinen vergessen zu haben, das Ward Olympiasieger im Halbschwergewicht war und nicht im Supermittel? Auch verstehe ich den Hype um Kovalev
    nicht.Außer seinem Punch ist der Typ ein durchschnittlicher Boxer.Andre Ward würde den Russen wie ein Anfänger aussehen lassen.

  22. lokka
    14. Dezember 2013 at 10:38 —

    kovalev sagte in einem intervie dass er zwischen den kämfpen an die 90 wiege, denke also nicht dass er runter geht!! währe zu viel abnehmen, wenn dann ward hoch..

  23. Lennox Tyson
    14. Dezember 2013 at 11:27 —

    @Carlos

    Dann kann er ja hochgehen und das beweisen 🙂 Gegen Stevenson wäre es auch ein lukrativer Kampf, im Supermittel hat er ja schon alles geschlagen.

  24. El Demoledor
    14. Dezember 2013 at 12:11 —

    @Carlos2012:
    Kovalev bis auf seinen Punch ein durchschnittlicher Boxer?
    Puh, ich glaube aus Dir spricht die Angst, dass der SOG bei einem Duell die Hölle erleben würde 😉
    Im Ernst: Kovalev schlägt nicht nur sehr hart, sondern dabei auch sehr schnell und locker. Bei ihm sehen die KO´s irgendwie leicht und unerzwungen aus.
    Die einzige Schwäche ist, dass er offen ist für Konter, also auf den ersten Blick wie gemacht für Ward. Aber ich glaube einfach nicht, dass Ward 12 Runden einen Mann wie Kovalev ins Leere laufen lassen könnte. Der würde Ward überpowern und imo in den hinteren Runden ausknocken.

  25. Carlos2012
    14. Dezember 2013 at 12:43 —

    @El Demoledor

    Ich bin mir Absolut sicher, das Ward Kovalev und Stevenson schlagen kann.Vom Boxerischen her ist SOG denen
    mehr als überlegen.Hoffe die kämpfe kommen zustande und wir sehen dann einen neuen Superchamp im
    Halbschwergewicht. Ward ist genauso wie Mayweather eine Klasse für sich.

  26. Carlos2012
    14. Dezember 2013 at 12:46 —

    @lennox Tyson

    HBO wird diese lukrativen kämpfe sich nicht entgehen lassen.Ich denke Kovalev wird zuerst gegen Stevenson kämpfen und der Sieger danach gegen Ward.

  27. JohnnyWalker
    14. Dezember 2013 at 12:48 —

    Also ich sehe hier nicht zwingend Ward am Boden, obwohl dieser Vogel dort hin gehört. Kovalev ist durch gute Konter- bzw. Defensivboxer schon zu bezwingen nur ist Ward nicht der typische Konterboxer der ausschließlich die Distanz wählt.
    Ich sehe das als 50/50-Fight, da es wahrscheinlich die große Frage sein dürfte wer das bessere Timing hat und wieviel Ward braucht um aus den Socken zu fliegen. Andererseits ist The Crusher auch im Stande excellent den Gegner zu verar,schen und in Sicherheit zu wiegen.
    Rein vom Kampf her, sicherlich kein Augenschmaus. Es wird erst dann zum Augenschmaus wenn Ward vor Knochenbrüchen gezwungen ist durch die Ohren zu atmen.
    Sollte der Kampf kommen, denke ich auch das die russische Boxschule das US-Zuchtprodukt, vielleicht nur mit 1-2 Händen, so zusammen faltet das Ward seinem Vater (Schöpfer) gegenüber treten wird.

    @ Carlos

    Klar willst du so etwas nicht hören, aber Kovalev ist rein von der Anlage ein anderer Boxer als Rodriguez, Froch oder Kessler, da er kein wirklicher Puncher ist, denn eher ein Boxästhet mit brachialer Urgewalt. Ward’s Rein- und Rausspiele kann er hier nicht bringen, sonst wird er brutal gefistet.
    Da lustige ist, dass ich diesmal Ward wünsche das er zu Hause boxt, damit Andre’s Corner gleich auf Blut- und Organspendeausweise seines Publikums zurückgreifen können.
    Wenn’s ganz übel zugeht, kann Ward nach der OP Christina Hammer herausfordern.

  28. Alex
    14. Dezember 2013 at 13:16 —

    @ Carlos2012
    ”Außer seinem Punch ist der Typ ein durchschnittlicher Boxer.”
    Naja, Ward wäre für mich schon der leichte Favorit, aber ein Kovalev ist doch ohne seinen Punch kein durchschnittlicher Boxer. Guck dir mal den Kampf Kovalev – Cleverly an. Bevor Cleverly am Boden war hat er auch schon mehr Treffer kassiert und ist eigentlich kaum an Kovalev rangekommen und Cleverly war im LHW ein top 10 Boxer.

  29. Marco Captain Huck
    14. Dezember 2013 at 13:17 —

    Kovalev ist der einzigste auf diesem Planeten der Ward in Schwierigkeiten bringen könnte

  30. Dr. Fallobsthammer
    14. Dezember 2013 at 13:48 —

    theironfist sagt:

    warum muss man denn für einen kampf gegen Ward immer in das SMW wechseln oder in Oakland boxen!
    GGG soll doch auch für einen Kampf schon eine höher gehen und die Halbschwergewichts WM eine runter, aber Ward darf immer schon zu hause und in seiner Gewichtsklasse boxen na bravo
    ———————————————————

    @theironfist

    Ganz einfach deshalb, weil Ward bisher einfach mehr erreicht hat und die besseren gegner geboxt und mehr bewiesen hat. Kova ist ein klasse typ, auch wenn er potenzial hat jeden zu schlagen, muss er erst noch die großen kämpfe machen. Ward hat diese schon hinter sich und wäre deshalb mMn in besserer verhandlungsposition.

    Es geht nicht um den namen Ward an sich, sondern einfach darum wer bisher mehr erreicht hat. Und Kova ist ein aufstrebendes talent, wenn man nach oben will dann kann man sich durchaus soeinen kampf gegen Ward geben. Ist kein muss, aber forderungen stellen kann er noch nicht.

  31. Lennox Tyson
    14. Dezember 2013 at 13:50 —

    @Walker

    Hier sind wir uns mal einig 🙂

  32. Lennox Tyson
    14. Dezember 2013 at 13:51 —

    Mögen Ward´s Kopfstöße an der russischen Stahlfaust zerschellen.

  33. Dr. Fallobsthammer
    14. Dezember 2013 at 13:55 —

    Milanista82 sagt:

    @Dr. Fallobst
    Falls Ward erneut 168 lbs als Bedingung stellen würde, müsste er prompt aus der p4p Liste fliegen. Gegen Dawson war es schon peinlich, ein weiteres mal unwürdig für die Nr. 2.
    —————————————————-

    @Milanista

    ja aber man muss hierbei auch beachten das Ward der champ ist den es zu schlagen gilt, immerhin hat er bisher die besseren gegner gehabt als kova und ist schon seit längerem auf dem “thron”. Das soll nicht heißen das er deshalb alles machen darf. Klar muss auch ein champ dem herausforderer etwas entgegen kommen.

    Aber wie gesagt, am ende finde ich muss Kova mehr kompromisse eingehen als Ward, ward ist in der besseren position. Der kampf müsste natürlich bei einem für Kova realistischem gewicht steigen.

    Glaube aber das ganze ist nur gelaber um die Windermonate mit bisl PR zu füllen und Kovas namen in den medien zu halten. Halte diesen kampf nicht für realistisch.

    Kova soll zuerst gegen Stevenson antreten. Danach kann er weiter gucken.

  34. Dr. Fallobsthammer
    14. Dezember 2013 at 13:56 —

    Wintermonate 😀

  35. Carlos2012
    14. Dezember 2013 at 14:24 —

    Ward ist und bleibt der einzig Wahre Champ.Pseudo Titelträger wie Kovalev sind nur ein Frühstück Schinken für SOG. 😀

  36. johnny l.
    14. Dezember 2013 at 14:34 —

    Carlos2012 sagt:
    14. Dezember 2013 um 10:01
    Die Neider könnens einfach nicht lassen und Wards leistungen kleinreden.Viele scheinen vergessen zu haben, das Ward Olympiasieger im Halbschwergewicht war und nicht im Supermittel? Auch verstehe ich den Hype um Kovalev nicht.Außer seinem Punch ist der Typ ein durchschnittlicher Boxer.Andre Ward würde den Russen wie ein Anfänger aussehen lassen.
    —————————————-
    Die Fanboys können es einfach nicht lassen und reden Kovalevs Leistungen klein. Viele scheinen vergessen zu haben, dass Ward bis jetzt nur gegen „normale” Offensivboxer gut ausgesehen hat. Kovalev mag zwar ungeschickt aussehen gegen Leute, die vor ihm auf der Flucht sind, aber er würde Ward den Ring so klein machen wie einen Kinderlaufstall und dann wie einen Anfänger ausknocken. Mit einer Einschränkung: je niedriger das Gewichtslimit, desto besser die Chancen von S.O.Goat!

  37. Carlos2012
    14. Dezember 2013 at 15:42 —

    @Johnny.l

    Grůß dich Johnny.Kovalev ist für seine Verhältnisse gut.Gegen einen echten Superstar wie Ward wird er klanglos
    untergehen.Da bin ich mir vollkommen sicher.Wenn es zu diesem Kampf kommen sollte,können wir ja Wetten.
    100 Eure Einsatz währe doch angemessen.

  38. Thomas, die kleine Lokomotive
    14. Dezember 2013 at 16:12 —

    seht euch doch den Riesenschädel von Kovalev an, sollten ihre Köpfe zusammenstoßen wird Ward K.O. gehen 😆

  39. johnny l.
    14. Dezember 2013 at 17:34 —

    Haha @ Carlito, die Wette gilt! 😀

  40. Lothar Türk
    14. Dezember 2013 at 17:40 —

    nur Gelaber, weil sonst nichts passiert

  41. theironfist
    14. Dezember 2013 at 20:22 —

    Ward ist einer der besten Kontoboxer seit Jahren, aber auch für Ward gibt es in seiner Gewichtsklasse noch welche zu schlagen, ein Vereinigungskampf ist immer lukrativ zwischen Superchampions, in keinem anderen kampf wird soviel Geld verdient.

    Das einzige was mich an Ward aufregt, ist das er nicht die E.ier hat gegen Froch in England anzutreten, sondern immer schön, egal gegen welchen Gegner in Oakland boxt!
    Im Supersix wurde Ward in dem Fall schon einigemale bevorzugt gegenüber andere WM!
    Und das in Oakland seine Kopfstöße, die er teilweise wenn er unter Druck gerät auch nutzt, nicht geahndet werden, ist ja auch kein Geheimnis, siehe Kessler!

    als ehemaliger Amateurweltmeister im Halbschwergewicht sollte Ward wenigstens versuchen, einen Vereinigungskampf im Halbschwergewicht zu machen, aber das wird Ward nicht machen, genauso wenig würde er gegen Kovalev,Hopkins,Adonis außerhalb von Oakland boxen, alleine schon daran werden wieder die Verhandlungen scheitern!

    würde ehrlich gesagt Hopkins bevor er in Rente geht, nochmal gegen Ward sehen! Da beide einen teilweise unfairen Boxstil haben, wird das mit Sicherheit auch eine Schlacht werden!
    Vll sollte das Halbschwergewicht auch erstmal den besten in der Klasse ermitteln sprich Kovalev vs Adonis oder gegen Hopkins.

    @ Dr. Fallobsthammer das sehe ich anders, von anderen Superchampions wird auch erwartet, das sie eine Klasse höher gehen oder runter, warum sollte Ward das recht haben im SMW zu bleiben???..Und warum immer nur in Oakland??..weil er dort von den Referrees/Punktrichtern bevorzugt wird oder wie???

  42. MainEvent
    15. Dezember 2013 at 00:27 —

    würde 20er dafür hinlegen um zu Wards Gesichtsausdruck zu sehen wenn Kovalev eine rechte landet

Antwort schreiben