Top News

Kovalev-Ward: Fehlurteil des Jahres ?!

Das im Vorfeld hochgepriesene Duell um die Gürtel der WBA,IBF und WBO zwischen Champion Sergey Kovalev (30-1-1,26 Ko’s) und dem Herausforderer Andre Ward (31-0,15 Ko’s) fand Samstagabend in Las Vegas, Nevada, statt. Die Vorzeichen für diesen Kampf waren vielversprechend: Zwei unbesiegte Boxchampions, Russland gegen Amerika –  Eine wunderbare Geschichte für die Medien und dementsprechend hoch war die Erwartungshaltung bei Boxfans weltweit.

Die ersten vier Runden – Ward in Nöten

Der russische Weltmeister Kovalev bestimmte die Anfangsphase des Kampfes ganz klar für sich. In der ersten Runde landete er harte Jabs und wirkte sehr fokussiert. Er kontrollierte das Geschehen im Ring und wirkte aggressiver als Ward. Dieser hatte noch nicht seinen Rhythmus gefunden und haderte mit den schnellen Attacken seines Gegners. In der zweiten Runde taute Ward langsam auf und zeigte bessere Fußarbeit und landete erste Schläge, kassierte aber eine harte Rechte, die in zum erst zweiten Mal in seiner langen Karriere zu Boden schickte. Ward stand wieder auf und rettete sich über die letzte Minute dieser Runde. “The Krusher” konnte auch in der dritten Runde die bessere Schlagstatistik für sich verbuchen. Obwohl Ward seinen bis dahin besten Punch landen konnte, machte er zu wenig, um diese Runde zu gewinnen.  Trainer Virgil Hunter versuchte, Ward in der Rundenpause wieder aufzurichten und tatsächlich zeigte dieser in der vierten Runde eine verbesserte Defensivarbeit. Dadurch konnte er zwar etwas an Selbstvertrauen zurückgewinnen, auch wenn er die Runde nicht für sich entscheiden konnte.

kovward

Mitte des Kampfes

Im fünften Durchgang landeten beide Champions harte Schläge. Ward tänzelte stets um seinen Gegner herum und landete mit schnellen Angriffen den einen oder anderen Schlag im Ziel. Kovalev war nun nicht mehr so dominant wie zuvor, landete aber stets seinen guten Jab und harte Schläge im Infight. In der Nahdistanz schenkten sich beide kaum etwas und mussten in fast jeder Runde mehrfach vom Ringrichter getrennt werden. Ward fand langsam seinen Rhythmus und gewann seine erste Runde. In der Sechsten landete Kovalev mehrere starke Schläge und bestimmte wieder klarer das Geschehen im Ring. Ward verlegte sich immer mehr auf Körpertreffer und war bemüht, die Angriffe des Gegners mit allen Mitteln zu zerstören. Im nächsten Durchgang verlegte sich der Olympiasieger von 2004 auf seine offensiven Qualitäten und landete bessere Treffer als zuvor. Kovalev wirkte unbeeindruckt und schlug seinerseits gegen Ende dieser Runde gute Schläge, die Runde war aber klar bei Ward. Runde Acht war eine ausgeglichene Angelegenheit. Ward war in der letzten Minute klar der aktivere Boxer. In der Neunten waren beide Boxer sehr aktiv und lieferten sich weiterhin einen guten Kampf. Eine Runde die sehr schwer zu werten ist, dennoch hatte Ward mit 17-11 Powerschlägen die Oberhand.

Die Entscheidung

Ward hatte sich nun endgültig in den Kampf eingewöhnt und landete gute Jabs, welche oft durch Konterschläge von Kovalev beantwortet wurden. Leichtes Nasenbluten ließ den russischen Titelträger kalt. Er landete seinerseits den besten Schlag der Runde und kämpfte im Vorwärtsgang. Im Lauf der elften Runde gab sich der Russe diszipliniert und ergriff wieder die Oberhand im Kampf. Ward landete ebenfalls gute klare Treffer, nur waren diese nahezu wirkungslos. In der zwölften Runde lieferten sich beide Boxer, wie schon in den elf Runden zuvor, einen beherzten Schlagabtausch. Keiner der beiden Boxer konnte sich zu diesem Zeitpunkt einen klaren Vorteil erarbeiten. Ward traf besser zum Körper und Kovalev landete die besseren Kopftreffer.
kovward2

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Offizielle Scorecards: 114-113 für Andre Ward

15129528_1528487550501564_4710415361326791188_o
Boxen.de Ergebnis:  115-112 für Sergey Kovalev

Es sollte der “Fight of the Year” werden. Durch ein einstimmiges Fehlurteil (114-113 für Ward) wird dieser Kampf noch lange einen dunklen Schatten auf die Statistik des weiterhin unbesiegten und neuen Champions werfen. Ein Rückkampf mit Kovalev wäre die logische Folge, wenn Andre den Mut hat, sich dem Russen noch einmal zu stellen.

 

Liebe boxen.de Leser:
Wie habt Ihr den Kampf gewertet? Was sagt Ihr zum Urteil?
Ist Andre Ward zurecht der neue Champion?

Voriger Artikel

Marco Huck bezwingt Herausforderer Dmytro Kucher

Nächster Artikel

Boxsport – Telegramm 46 / 2016

191 Kommentare

  1. 20. November 2016 at 17:25 —

    11 Runde habt Ihr bei Kovalev ? omg das war eine klare ward Runde.

    • 20. November 2016 at 17:40 —

      Ja , eine von 3-4 Tussi Runden!
      Aber whrscheinlich die 2. und 12. auch!

  2. 20. November 2016 at 17:45 —

    Ward hat gewonnen , wenn der kovalev so gut ist warum kein Knockout? Er hat sein Chance gehabt und konnte nicht nutzen !! Meiner Meinung nach würde ich den Kampf Unentschieden Wetten

    • 20. November 2016 at 17:53 —

      Naja..Dafür das Deine Prognose vorab “Glasklar Ward” lautete, ist das jetzt aber etwas dünn..
      Wenn einer den Knockout gebraucht hätte, dann Ward.. Es sei denn, ihm war von vorne herein klar, wie er Kampf gewertet wird..
      Ich hätte selbst mit einem Draw Schwierigkeiten, für mich hat Kovalev die Mehrzahl der runden geholt, inklusive Knockdown seh ich da eigentlich keine Chance für Ward.. Obwohl ich vorab auch auf Ward gesetzt habe.

      PS: Du schreibst Kovalev hat seine Chance nicht genutzt.. Willszt Du damit sagen, dass Ward seine Chance als Herausforderer (!!!) genutzt hat..?

  3. 20. November 2016 at 17:46 —

    Werten nicht Wetten

  4. 20. November 2016 at 17:47 —

    Bin mir aber auch sicher das Ward bei Rematch jetzt ganz genau weiß wie er kovalev Neutralisiert

    • 20. November 2016 at 17:54 —

      Aber glasklar.. 😉

    • 20. November 2016 at 17:54 —

      Nein, Kovalev weiß jetzt ganz sicher, dass er Ward ausknocken muss um zu gewinnen.

      Dass Kovalev nach hinten raus in der 2ten Kampfhälfte die Luft fehlte ist das eine,
      dass er auf Nummer sicher ging, weil er zurecht dachte es würde mit dem Knockdown und der klaren 1ten Kampfhälfte im Rücken reichen das andere.

      Ein Kovalev mit Rückstand wäre in den letzten Runden mit Sicherheit ganz anders aufgetreten.

      • 20. November 2016 at 18:05 —

        So sehe ich das auch..!
        In einem Rematch (welches es mMn nicht geben wird..) würde ich auf Kovalev innerhalb von 6 Runden tippen..

    • 20. November 2016 at 17:54 —

      Ja, mit Wrestling.

  5. 20. November 2016 at 18:00 —

    Die 10. war klar bei Kovalev, die 11. dafür bei Ward.
    Ansonsten knapper Kampf, aber man DARF Ward nicht vorne haben imho.
    Ich hatte es 114:113 für Kovalev, wobei ich tendenziell knappe Runden Ward gegeben hatte. 115:112 Krusher wäre absolut okay gewesen.

    Kommt es zum Rematch, traue ich Kovalev eher noch eine Leistungssteigerung zu und gehe davon aus, dass dann die Punktrichter auch nix mehr machen können 😉

    Beide sind Ausnahmeboxer, aber meine Einschätzung, dass Kova zwei Level über Froch und eines über Kessler ist, hat sich bestätigt.

  6. Hatte es 149:77 für Ward. Klarer Sieg, weiß net was ihr euch das aufregt?

  7. 20. November 2016 at 19:52 —

    Ich hab mir den Kampf heute nochmal angeschaut und man muß schon sagen,dass 4-5 Runden extrem offen waren und man mit Heimvorteil und amerikanischem Publikum im Nacken dazu neigen kann Ward diese Runden zu geben ohne dass man korrupt sein muß.

    Ich halte alles von 115:112 Kovalev bis 114:113 Ward vertretbar und würde nicht mehr von Beschiss sprechen.
    Fest steht Ward hat nach dem Knockdown wieder in den Kampf gefunden und es sogar geschafft Kovalev in der zweiten Kampfhälfte seinen Stil aufzudrängen.
    Virgil Hunter hat großartige Arbeit in der Ecke geleistet während John David Jackson überhaupt keinen Draht zu Kovalev zu haben scheint, denn er hat ihn weder motiviert noch wertvolle Ratschläge gegeben.

    • 20. November 2016 at 21:25 —

      Larry
      Hast du wirklich mehr als 4 Runden bei der Tussi gesehen?
      Und warum sollte Jackson was sagen? Läuft alles, wozu quatschen?
      Dafür hatte Hunter mehr zu labern, für den war der Kampf weg.

  8. 20. November 2016 at 20:35 —

    Die gesamte veranstaltung war doch gekauft.
    James de la Rosa ,Darleys Perez und Kovalev
    sollten die gewinner sein.
    Dagegen wirkt selbst die Sauerlandechsen wie heiligen und wer Ward mehr als 4 runden geben kann ist mir unverständlich

  9. 20. November 2016 at 21:18 —

    Jeder hat gesehen, selbst Ward, dass es ein Fehlurteil ist.
    Virgil , nach 9 Runden, you need three rounds, sry, die hatte Ward aber nicht.

    Lederman-Card 116:111
    Dan Rafael 115:12
    Bleacherreport 115:112
    TheGuardian 115:112
    usw.

    Wen interressiert, wenn jemand “entzaubert” wurde , dann Ward,
    Ward wir eskalt weggeknockt in Runde 2 , das Timing von Ward ist einfach weg. Kovalev hat die ersten 5 Runden locker gewonnen, der Kampf war durch, danach plätscherten die Runden vor sich hin, davon kann jeden die Hälfte geben. Kovalev hat die Kontrolle nie verloren und immer genug getan um als 3-facher WM genug Runden zu verdienen. Kovalev war naiv zu glauben, dass die Sache fair laufen würde. Wenn Ward diesen Kampf gewonnen hat, dann BHOP auch gegen Kovalev gewonnen.

    Ward kann einfach nicht vorwärts boxen, im besten Fall 1-2 und das wars es, fast nur noch am jabben, weil er sich nicht mehr traut mehr zu riskieren außern wrestlen, jabben, potshotten und das auf Sparflamme. Mit so wenig Schlägen und so wenigen Treffern, von denen viele keine Treffer waren, und trotzdem gezählt wurde, wen interessiert es, lasst Ward seinen unbeaten record, er weiß das er verloren hat.

    Sein Jab war nicht besser, im Infight war er nicht besser,in der Distanz war er nicht besser. Oh was wurde seine technischen und taktischen Fähigkeiten hochgejubelt.
    Nichts war am gestrigen Abend außergewöhnlich, war da nicht Chilemba genauso gut gegen Kovalev ?

    Ein ängstlicher eindimensionaler Boxer mit guten Reflexen und meisten im Rückwärtsgang.

    Wenn GGG so erbamlich geboxt hättte, wäre ich der erste der den Gegner gratulieren würde. Sowas macht das Boxen kaputt, es ist eh kaputt, wen interessiert das noch.

    Ein Rematch, hoffen wir, dass Ward so bescheuert ist, aber was nützen ihm die Titel, Beterbiev wird Pflichtherausforderer, wo will er noch hin, den IBF-Titel gibt Ward vermutlich freiwillig ab, als ob er gegen Beterbiev antritt um den Cloud zu machen.

    Ward war gestern am Limit, da geht im LHW nicht mehr, wenn jemand das Tempo und die Workrate noch hochziehen kann,dann Kovalev und das wird im Rückkampf passieren, denn Kovalev weiß jetzt, ich muß den Typen richtig ausknocken, denn nach Punkten kann er unmöglich gewinnen.

  10. 20. November 2016 at 22:03 —

    Beterbiev hat Kovalev als Amateur klar besiegt; ich glaube gelesen zu haben, sogar mehrmals.
    Was jedoch nichts besagen mag.
    Auch White besiegte Joshua als Amateur und verlor dann gegen ihn als Profi.
    Ganz auszuschließen ist jedoch nicht , dass Beterbiev, sollte es zum Kampf kommen, Kovalev wiederum besiegt.

    • 20. November 2016 at 22:29 —

      Beterbiev würde auch Ward besiegen (können) bzw. ihn zumindest wie Kovalev fordern (können).

      Nach der Vorstellung von Ward muss man selbst Stevenson gute (KO-)Chancen gegen Ward einräumen.
      Abgesehen von der Tatsache, dass Stevenson mit seiner Linken natürlich jeden schlafen legen kann.

      Zumal Stevenson auch körperlich nochmal ne andere Nummer für Ward und seine notwendige Clincheritis sein könnte.

      • 21. November 2016 at 13:51 —

        Beterbiev ist gut, jedoch wirkt er sehr plattfüßig. Seine Entwicklung müsste man abwarten.

        Klar kann Adonis mit der Linken jeden schlafen legen. Nichtsdestotrotz sollte Ward immer noch in der Lagen sein, seine Linke zu neutralisieren.

        • 22. November 2016 at 00:05 —

          Also mit der Leistung vom Kovalev-Fight gebe ich ihm gegen Stevenson keine 6 Runden..!
          Zwar schätze ich Kovalev im Gesamtpaket nach wie vor stärker ein als Stevenson, aber ich sehe nicht, wie Ward Stevensons Linke dauerhaft neutralisieren sollte..

  11. 20. November 2016 at 23:00 —

    Ich habe Kova vorn gesehen.Das Fehlurteil hat mir den ganzen Tag versaut.Im Gegensatz zu anderen User sehe ich Wards Kämpfe nicht gerne, weil sie mir zu langweilig sind.Im Fechtsport wäre er besser aufgehoben.Kova hat immer spannende Kämpfe geboten.Ward wird bestimmt nicht gegen Kova boxen,es sei denn Kova akzeptiert einen Peanutkampfbörse.Die einzigen Kämpfe gegen Ward würde ich gegen GGG und Berterbiev sehen wollen.Diese Kämpfe werden nicht kommen,weil für ist er schon zuviel Tusi.

  12. 20. November 2016 at 23:06 —

    Meine Meinung:

    1. Ward war definitiv nicht der gleiche Kämpfer wie vor einpaar Jahren wo er das Super-SIX Turnier gewonnen hat.Bei 100% hätte er kovalev deklassiert.
    2.Die amerikanischen Punktrichter urteilen anders als die Europäer.Ward als konrerboxer hat Kovalev gut zugesetzt.Der Russe hat viel geschlagen aber kaum getroffen.Schaut euch den Kampf in ruhe mal an.Die Gemüter waren oder sind zu erhitzt um den Kampf neutral zu betrachten.
    3.Ich gebe zu das ich nach drei Runden gedacht gabe,das Kovalev vorzeitig bzw deutlich nach Punkten gewinnen wurd.Nachdem jedoch SOG sich der Technik Kovalev angepasst hat,wurde der Kruscher unsicher und wurde immer wieder getroffen.Die meiste Zeit war so oder Klinchen bzw Wrestling angesagt.
    4.Kovalev kann im RückKampf zeigen,das er der wahre Champion ist.Er hat durch seine Niederlage mehr Respekt und Anerkennung bekommen als je zuvor.Wards Still ist unspektakulär aber effektiv.Freuen wir uns auf das Rematch und auf zwei tolle Athleten des boxens.

    • 21. November 2016 at 09:16 —

      @ Carlos2012

      sorry Carlos – Ward war am Limit und hat das im Kampf auch deutlich gespürt, einen Rückkampf wird es nicht geben!

      Wir können ja gerne nochmal wetten 😉

      Es war ein enger Kampf, dem stimme ich zu – man darf ihn aber KEINESFALLS Ward geben!

      Ich habe den Kampf 115:112 bei Kovalev gesehen und bei dieser Wertung auch schon die engen Runden an Ward gegeben!

      Willst Du dem Weltmeister die Runde “klauen” musst Du entschieden mehr bringen!!!

      Kovalev hat in der 2. Hälfte etwas nachgelassen, nur deshalb konnte Ward nochmal aufkommen – die 1. Kampfhälfte war doch (fast) ein Klassenunterschied sichtbar!!!

      Ward mag gute Skills haben, doch für diesen Lightheavyweight-Champion reicht es NICHT!!!

      Zukünftig werden wir Ward wieder im Supermittelgewicht sehen, darauf setze ich 😉

      Beste Grüße an Dich mein Freund!

    • 21. November 2016 at 11:08 —

      @Carlos

      1. Keiner hat Ward dazu veranlasst, 3 Jahre seiner Karriere damit zu verschwenden, sich gegen Vertragsvereinbarungen zu widersetzen. Es ist nicht Kovalevs Problem, wenn Ward nicht bei 100% ist. Darüber hinaus haben bzw. hatten die Super Six Teilnehmer nicht ansatzweise die Klasse eines Krushers.

      2. Das war ein voreingenommenes Urteil. Wie zum Teufel soll Ward 7 Runden gewonnen haben???

      3. Absoluter Quatsch. Sobald Ward eine erfolgreiche Aktion hatte, kam prompt die Antwort. Wards Runden waren sehr eng, wobei die des Russen glasklar waren.

      4. Wer weiß ob es einen Rückkampf geben wird? Was Ward für einen Müll auf der PK erzählt hat, kann ich mir gut vorstellen, dass er die ganze Sache hinauszögert evtl. sogar die Titel niederlegt.

    • 21. November 2016 at 23:58 —

      Carlos, jetzt haste Dich aber für 2016 genug lächerlich gemacht.. 😉
      Wenn Du Dir als Hochglanz-Fanboy nicht eingestehen kannst, dass der Sieg für Ward weder verdient, noch in irgendeiner Form gerechtfertigt war, ist Dir eben nicht zu helfen..

      PS: Realität ist eine Täuschung, welche in Abwesenheit von Alkohol zunimmt..!

      MfG

  13. 20. November 2016 at 23:25 —

    was für ein Quatsch wieder zuvor.:
    ” Bei 100% hätte er kovalev deklassiert.”

    der Kampf hat gezeigt, daß du bei einem Kampf gegen einen Amerikaner in Las diesen KO schlagen mußt oder so deutlich dominieren mußt, daß den “Punktrichtern” nichts andere übrig bleibt….bei Lewis gegen Tyson wäre u.U. ähnlicher Blödsinn gewertet worden. Gott sei Dank hat Lewis die Sache damals klar gemacht… Auch wenn die Amerikaner Parteilichkeit und Votum für den Landsmann immer dementieren. Dieser Kampf war ein typisches Beispiel für die Richtigkeit bzw Verdacht, das hier vielleicht etwas nicht ganz korrekt läuft bzw beabsichtig ist . Das Management von Kovalev war so naiv, diese Punktrichterauswahl zu akzeptieren, man war sich absolut siegessicher. Der Kampf war eng, zugegeben. und Respekt dafür , daß Ward nach diesem Blow zurückgekommen ist. Aber er ist eben auch ein Wühler und hat sich mit seinem Stil vor einem Knockout gerettet…Der Ringrichter hat meist Kovalev verwarnt, nie Ward. Bei Lewis gegen Tyson war das Verhalten gegenüber Lewis ebenso parteiisch wenn damals nicht sogar skandalös…Außerhalb der USA hätte Ward maximal ein Unentschieden erreicht.
    Gewonnen hat er diesen Kampf niemals…
    Da sind sich viele Boxer bzw EX Boxer und Boxtrainer einig…
    Das Ward Mist redet nach dem Kampf, ist normal für einen Boxer, Kovalev hat es relativ locker genommen und sein kurzes Statement sinngemäß ” Ward ist nicht der Champion, das haben alle gesehen” trifft den Nagel auf den Kopf… ;-I) 😉

    Mit solchen Urteilen erweist man dem Boxsport

  14. 20. November 2016 at 23:26 —

    einen Bärendienst…..

  15. 21. November 2016 at 02:01 —

    Kurzform:

    4 – deutliche – erste Runden für Kova + Niederschlag, 4 Runden aber auch für Ward, 4 ziemlich eng … so habe ich den – geilen – Fight gesehen.

    Also Unentschieden oder in der Summe Vorteile für Kova, jedoch nicht so “extrem klar”, wie manch einer das gesehen haben will.

    Der knappe Sieg Wards ist zwar durchaus grenzwertig, aber nicht skandalös.

    Freuen wir uns auf das notwendige Rematch. Ich setze auch dann auf den Krusher 👊

    • 21. November 2016 at 09:42 —

      Ward hat nie und nimmer 7 Runden für sich entschieden. Daher ist das Urteil absoluter Quatsch.

    • 21. November 2016 at 09:59 —

      Mir gefällt, was Dan Rafael dazu getweetet hat..
      “Rewatched #KovalevWard. Kovalev definitely deserved it. Stand by my 115-112 score & could see 116-111. Ward wins if it’s a wrestling match.”

      • 21. November 2016 at 11:40 —

        Dan kann man auch nicht gerade als Maßstab nehmen. Er ist bekanntlich kein Fan von Ward.

        • 21. November 2016 at 12:02 —

          ich habe ja auch nur geschrieben, dass mir sein Tweet gefällt. Ich hoffe nur, dass wird keine Diskussion wo du mir wieder deine Gedanken in meine Worte legst.

          • 21. November 2016 at 12:14

            Alter Schwede, keiner will mit dir diskutieren. Dan Rafael und Andre Ward hatten in der jüngsten Vergangenheit einen Beef. Daher ist Rafaels Aussage ein wenig voreingenommen. Hast du es jetzt verstanden?

          • 21. November 2016 at 12:19

            und hast du verstanden, dass mir der Tweet einfach nur gefällt? Und ich wusste gar nicht, dass du dich als ‘keiner’ ansiehst.

          • 21. November 2016 at 12:52

            Der fette Dan könnte glatt bei der WWE teilnehmen du kleiner Twitter Junkie.

  16. 21. November 2016 at 11:20 —

    Um es nochmals aufzudröseln:
    Ich finde:

    6 gewonnene Runden Kova (mindestens)
    6 gewonnene Runden Ward (kann man geben)
    = 114:114
    10:8-Wertung in Runde 2 gegen Ward wegen des Niederschlages
    = 114:113 für Kova
    Da hätte sich Ward nicht beschweren können.

    Auch nicht bei 7 zu 5 Runden (115:112) für Kova.

    5 gegebene Runden für Kovalev (und 7 für Ward) – bei allen drei Punkrichtern – das ist sehr bis zu mager!
    Nicht unbedingt skandalös, aber grenzwertig

  17. 21. November 2016 at 11:28 —

    Mal ehrlich: Ist ein Kampf von Golovkin nicht toll? Es gab NIE eine Diskussion, ob er diesen oder jenen Kampf auch tatsächlich gewonnen hat. 😉

    • 21. November 2016 at 11:39 —

      Du meinst es nicht so mit der Ehrlichkeit. Welchen 50:50 Fight hatte denn bisher GGG?

      • 21. November 2016 at 11:48 —

        ??? geht das wieder los. Ich rede nur von der Diskussion an sich, Mann!!! Wann den anderen ’50:50 Gegnern’ Eier wachsen, kann ich dir auch nicht sagen.

        • 21. November 2016 at 12:10 —

          Wenn der Zeitpunkt kommt, kannst du dich melden. Seit wann bist du denn so ein kleines Nervenbündel geworden. Gibt es Probleme mit dem Weber Grill? Hat dich deine Frau verlassen?

          • 21. November 2016 at 12:13

            Ne, ich habe nur versucht eine Taktik bei dir anzuwenden, in der Hoffnung, dass mir dein Gelaber erspart bleibt. Aber anscheinend kommt dein Selbstwertgefühl ohne Beleidigungen nicht aus.

          • 21. November 2016 at 12:48

            Deine Taktik wird immer peinlicher, du sächsischer Furz eines Maschendrahtkönigs, der mehr aus Fett als aus Muskeln, aber dafür aus noch weniger Hirn besteht.

          • 21. November 2016 at 12:53

            Fart ist Sachse?

          • 21. November 2016 at 12:59

            Wollte mich dem Gegenüber anpassen. Die Sprache die einer spricht, ist nun mal die Sprache die er versteht.
            Aber ihr versteht nicht mal eure eigene Sprache.
            Liba, fährst ja wieder voll auf. Kannst es nicht einfach nicht lassen. Im Star Wars Universum würdest du den Imperator Meister nennen 😉

          • 21. November 2016 at 13:09

            Daher die Komplexe. 😀

          • 21. November 2016 at 13:12

            Erzähl mir mehr von deinen Komplexen. Du weißt, ich höre dir immer zu.

          • 21. November 2016 at 13:20

            Ich habe nichts gegen Ossis, entspanne dich.

          • 21. November 2016 at 13:24

            Ossis? Wovon quatschst du eigentlich? Du scheinst mir neben der Realität zu laufen. Irgendwie ein Stück entrückt. Du nimmst doch nicht etwa Drogen?

          • 21. November 2016 at 13:26

            Milan, nimm den privaten Chat, wenn du wieder dich aufblasen musst.

          • 21. November 2016 at 13:39

            Drogen? Aufblasen? Privater Chat? Was stimmt mit dir nicht?

    • 21. November 2016 at 13:02 —

      Ganz ehrlich @ Royal – ich finden einen Kampf dann gut, wenn er ausgeglichen und kompetitiv ist. Einen Kampf Golovkin gegen Wade braucht kein Mensch. Im Mittelgewicht gibt es keine Konkurrenz für 3G, ich halte ihn im Augenblick in dieser GK für unschlagbar (Ausnahme mglw.: Sergiy Derevyanchenko) – deshalb finde ich dort weitere Auseinandersetzungen auch sinnlos, auch die gegen Canelo. Er müsste sich deshalb nach oben orientieren. DeGale oder Ramirez wären ernsthafte Gegner mit mindestens mal 40:60 pro 3G. im LHW sähe es nochmal interessanter aus.

      Unabhängig vom Ausgang des Kampfes vom Wochenende findet man im LHW eine ganz andere Situation vor: Hier gibt es mit Oleksandr Gvozdyk, Beterbiev, Kova und Adonis gleich vier fast gleichstarke Fighter, von denen jeder jeden schlagen kann. Selbst die zweite Garde mit Brähmer, Clev, B-Hop, Joe Smith, Pascal, Fonfara, Eleider Alvarez, Vyacheslav Shabranskyy, Bivol sind keine Luschen. Ward stieß da aus dem schwachen SMW dazu und kann sich nun, ob gerecht oder nicht, die Krone von drei Verbänden aufsetzen. Das sollte vorbildhaft für Golovkin sein, nicht das Aussitzen um einen Millionenkampf mit Canelo, bei dem der Sieger jedem, der ein bisschen was von der Sache versteht, jetzt schon klar ist.

      • 21. November 2016 at 13:11 —

        Ich gebe dir recht. Du hast meinen Satz einfach nur viel zu ernst genommen. Darum der 😉
        Aber letztlich ist GGG nunmal ein Mittelgewicht und Wade war PH, ob die Welt den Kampf nun brauchte oder nicht. und GGG kann nichts für die erbärmliche derzeitige Konkurrenz. Es ist wie es gerade ist. Nichts weiter. Die halbwegs vernünftigen Gegner drücken sich. Schade.

        • 21. November 2016 at 13:26 —

          Ja, gegen Jacobs soll ja angeblich für März sicher sein. Das wird schon nochmal interessant. Gehen wir dann noch davon aus, dass GBP ihr Baby wirklich im September auf die Schlachtbank legen möchten, dann sollte das Thema Mittelgewicht 2017 für 3G endgültig erledigt sein. Billy Joe Saunders? Who the fuck is Billie Joe Saunders?

      • 21. November 2016 at 13:21 —

        Zum Thema Canelo noch schnell. Ich würde diesem Maulheld auch nicht das Feld überlassen. Bei seinem letzten Wiegen gegen Smith hat er gezeigt, dass er das Gewicht nicht mehr packt. Soll er zur Abwechslung mal seinen Worten taten folgen lassen. Ich kann Maulhelden nicht leiden.

  18. 21. November 2016 at 11:37 —

    @Carlos: “Die amerikanischen Punktrichter urteilen anders als die Europäer. Ward als Konterboxer hat Kovalev gut zugesetzt. Der Russe hat viel geschlagen aber kaum getroffen.”

    Ich glaube Du hast da was verwechselt. In den USA werden normalerweise viele Schläge positiv bewertet.
    Die Europäer und besonders die deutschen bzw. eingedeutschten Boxer (z.B. Huck, Sturm) haben doch immer von den klaren Treffern gelabert um Fehlurteile zu ihren Gunsten zu rechtfertigen…

  19. 21. November 2016 at 12:50 —

    Eindeutiger als Kovalev kann man einen Kampf doch garnicht gewinnen… Ein 118:112 für Kovalev wäre auch noch vertretbar.. Was hat Ward gemacht um den Kampf zu gewinnen? Weglaufen, 10 Jabs in 12 Runden schlagen, mit dem Kopf nach vorne springen, unsaubere Treffer im Infight und fertig ist der Punktsieg!! Was für ein amerikanischer Boxhero!! Mir kommt echt das kotzen!!!

  20. 21. November 2016 at 14:55 —

    So, jetzt auf Arbeit nochmal den Kampf in Ruhe reingezogen. Ich bleib dabei, der Russe hat das Ding gewonnen.

    Die ersten 4 Runden hat er in meinen Augen definitiv gewonnen. Die anderen Runden waren zugegeben sehr knapp, mal für Ward, mal für Kovalev. Aber ganz ehrlich, wenn es wirklich ganz knapp ist, mach ich daraus eben mal ne 10:10 oder wie eigentlich üblich, gewinnt der Weltmeisterbonus.

    Ward war Herausforderer, er muss eigentlich 120% geben um zu gewinnen. Hier war das eher ausgeglichen und dann im Zweifel pro Kovalev.

    In nem anderen Forum hat das zudem jemand schon gut mal hinterfragt, dass das aktuelle Punktesystem eigentlich auch kein sauberes Ergebnis zulässt. Wenn ich sagen wir, die ersten 5 Runden übelst dominiere und meinen Gegenüber grün und blau schlage und der die anderen 7 Runden knapp gewinnt, hat er unterm Strich den Kampf gewonnen…am besten man macht es wie früher, solange gehts weiter, bis einer KO ist, aufgibt oder die Ecke das Handtuch schmeißt. Dann isses wenigstens ehrlich und gibt keinen Raum für Spekulationen.

    Das Ergebnis wie es jetzt ist, ist sicherlich kein Skandal, aber auf einer Bandbreite zwischen 116:111 für Kovalev bis 114:113 für Ward hat man am Ende diese Spanne schon ziemlich stark Richtung Ward ausgedehnt.

    • 21. November 2016 at 15:33 —

      …ziemlich stark Richtung Ward ausgedehnt. hmmm…
      Hört sich fast so an, als wolltest du dich damit trösten. 😉
      Für mich ist das Band jedenfalls überdehnt.

      • 21. November 2016 at 15:41 —

        Was heißt trösten. Ich muss das ja so hinnehmen.

        Es ist ja kein Ergebnis, wo man sagt, komplett an der Realität vorbei.

        Aber wir haben leider nun mal den Fakt, dass Ward aufgrund seines Heimspiels und den Punktrichtern schon sehr bevorteilt wurde.

        Persönlich bleib ich ja dabei, dass für mich der Russe gewonnen hat.

        • 21. November 2016 at 15:47 —

          Ja müssen wir alle, aber mich hat es schon wütend gemacht. Mit trösten meine ich eben trösten, um damit besser klar zu kommen, dass jemand um seine mit Blut und Schweiß bezahlten Lorbeeren beschissen wurde, weil es einfach zu großzügig ausgelegt wurde. nichts weiter.
          Mir tat der Russe leid. Für mich hatte er auch gewonnen.

          • 21. November 2016 at 17:13

            Mir tust du leid!
            Weil du ein ewiger Verlierer bist.

          • 21. November 2016 at 19:04

            und mich erst …
            der spaß (betrug) hat mich 200 glocken gekostet…
            könnt immer noch kotzen….
            und wie man mehr als 4 rd. bei ward haben kann,verstehe ich nicht……die 4. sind schon mit viel liebe…………….

          • 22. November 2016 at 08:09

            An Liba, für irgendjemanden ist man immer irgendetwas auf dieser Welt. Du bist für mich z.B. unbedeutend.
            Ich habe gestern einen Weber-Grill-Abend in der Akademie Mitte Berlin besucht, der mich und meine Frau schlappe 130€ pro Person gekostet hat. Uns geht es gut im Leben und ich bin dankbar dafür. Scheiße wird noch früh genug passieren, mit der wir klarkommen müssen. Aber so sehr du dich auch bemühst…. Du wirst diese Scheiße niemals sein. 😉

  21. 21. November 2016 at 15:31 —

    Die Vorzeichen für diesen Kampf waren vielversprechend: Zwei unbesiegte Boxchampions, Russland gegen Amerika…

    ———-

    Und, noch Fragen?

  22. 21. November 2016 at 16:39 —

    Naja die PK nach den Kampf war von Kova aber auch recht schwach “look in these Face look in my Face who is the Winner?” und seitwann stottert Sergey so?

    • 21. November 2016 at 16:45 —

      *dem Kampf

    • 21. November 2016 at 16:49 —

      @ Ferenc H.

      Wo er Recht hat…

      Ausserdem war er sehr emotionsgeladen (verständlicherweise) und englisch ist nicht seine Muttersprache – da kann man schonmal ins “Stocken” geraten!

      Andre Ward ist für mich in diesen Tagen zur absoluten Witzfigur mutiert und über seine Aussagen sollte man sich mehr Gedanken machen 😉

  23. 21. November 2016 at 18:08 —

    Wer Ward als

    a) Herausforderer
    b) als jedmand der niedergeschlagen wurde
    c) als jemand , der es nicht mal auf 30 Schläge die Runde im Schnitt geschaftt hat
    d) dessen Hardpunches an einer Hand abzuzählen sind
    e) der das Tempo nicht kontrollierte
    f) der die Ringmitte nicht kontrollierte
    h) dessen Gesicht gezeichnet war
    i) weniger schlug
    j) weniger traf

    ernsthaft als Sieger sieht oder ein Unentschieden in Erwägung zieht, trägt entweder eine parteiische rosarote Brille oder ist einfach dumm.

    Wenn jemand als Herausforderer gegen den dreifachen Weltmeister nach 4 Runden mit 40:35 zurückliegt, hat folgende Möglichkeiten den Kampf zu drehen :

    – schlag ihn nieder
    oder verursache zumindest Cuts biem Gegner
    – doppelt so viele Schläge
    – doppelt so viele Treffer
    – totale Kontrolle des Rings und der Mitte

    das Runde für Runde , immer und immer wieder ,

    ansonsten helfen dir nur noch gekaufte Punktrichter.

  24. 21. November 2016 at 20:12 —

    Zugegeben ich hatte den Kampf 114:113 für Kovalev. Trotzdem hier vom Fehlurteil des Jahres oder einem Skandal-Urteil zu sprechen ist schlicht falsch. Es waren einfach Runden dabei die extrem knapp zu werten waren. Von daher finde ich den Sieg für Ward vielleicht glücklich aber skandalös auf keinen Fall.

  25. 21. November 2016 at 20:33 —

    Knopsters Kommentar von 14:55 kann ich voll unterschreiben, Florian geht auch in die richtige Richtung. Es war kontrovers, auch ich war überrascht (hatte eher mit einer SD für Kova gerechnet, sprich WM-Bonus) aber der Kampf war NICHT eindeutig beim Russen, der einfach versäumt hat, den Sack nach dem KD zu zu machen und außerdem selbst oft extrem unfair gekämpft hat, das war nicht nur Ward. Vielleicht wollte er Ward zeigen, dass er auch im Infight der Stärkere ist und diese Taktik ist nach hinten los gegangen. Das Post-Fight-Gequatsche von Kovalev fand ich auch extrem dämlich und es klang ganz nach sauren Trauben, so ein Urteil muss man schlucken und auf ein Rematch hoffen – er hatte es ja selbst in der Hand während des Kampfes. Wenn man die ersten 4, 5 Runden ziemlich klar dominiert, warum lässt man sich dann in der Mitte des Kampfes das Heft derart aus der Hand nehmen? Ich sehe die Schuld in erster Linie bei John David Jackson, der Kovalev stärker auf seine ursprüngliche Linie zurück hätte bringen müssen. Aber da kam nichts von ihm, er hat sich zu sicher gefühlt und deshalb am Ende gegen einen Past-Prime Ward unnötig verloren.

  26. 21. November 2016 at 20:44 —

    Diesen Kampf darf man Ward einfach nicht geben, wie man das Ding auch dreht!

    Er hat einfach zu wenig gemacht, um den Weltmeister zu entthronen – selbst wenn man ihm ALLE engen Runden gibt, liegt er auf den Zetteln immer noch hinten – nicht zuletzt wegen der 10:8 aus der 2.Runde!

    Das Urteil ist ein Skandal und man hat Kovalev die Gürtel geraubt, nichts anderes!!

    Ein Armutszeugnis mehr für den Boxsport 🙁

  27. 21. November 2016 at 20:48 —

    Hier mal eine Analyse von Boxingnews24.
    Google übersetzt:

    Aber egal, was ich denke, denn es gibt einen weiteren Faktor, der nicht nur Andre Ward unterstützen kann, sondern auch die Richter, die den Kampf erzielten. Die compubox stats.

    Beim Betrachten der Statistik finden wir:

    RUNDE 1

    Insgesamt Schläge landete / geworfen – Kovalev warf 7/34 (20,6%) zu Wards 5/20 (25%)

    Jabs landeten / geworfen – Kovalev warf 4/22 (18,2%) zu Wards 4/13 (30,8%)

    Power Stempel gelandet / thrown- 3/12 (25%) zu Ward’s 1/7 (14,3%)

    Gesamtmittelprozentsatz – Kovalev 21.27 gegen Ward 23.37

    Allerdings Runde 1 war eindeutig Kovalev wegen der Konnektivität und Auswirkungen dieser Macht Schüsse

    RUNDE 2

    Insgesamt Schläge gelandet / geworfen Kovalev 16/49 (32,7%) gegen Ward 3/16 (18,8%)

    Jabs landeten / geworfen – Kovalev 5/23 (21,7%) gegen Ward 3/12 (25%)

    Power Schläge landeten / geworfen Kovalev 11/26 (42,3%) gegen Ward 0/4 (0%)

    Gesamtmittelanteil – Kovalev 32,23% gegen Bezirk 21,9%

    Einschließlich der Niederschlag Runde 2 war eine klare 10/8-Runde für Kovalev

    RUND 3

    Insgesamt Schläge gelandet / geworfen Kovalev 4/27 (14,8%) gegen Ward 5/22 (22,7%)

    Jabs gelandet / geworfen – Kovalev 2/15 (13,3%) gegen Ward 2/12 (16,7%)

    Power Schläge gelandet / geworfen Kovalev 2/12 (16,7%) gegen Ward 3/10 (30%)

    Gesamtmittelprozentsatz – Kovalev 14,93% gegen Bezirk 23,13%

    Wem würden Sie diese Runde geben?

    RUND 4

    Insgesamt Schläge gelandet / geworfen Kovalev 9/37 (24,3%) gegen Ward 7/25 (28%)

    Jabs landeten / geworfen – Kovalev 3/22 (13,6%) gegen Ward 4/14 (28,6%)

    Power Schläge landeten / geworfen Kovalev 6/15 (40%) gegen Ward 3/11 (27,3%)

    Gesamtmittelprozentsatz – Kovalev 25,97% gegen Bezirk 27,97%

    Hmmmmmm … .. entscheiden Sie. Ward Vorteil

    RUND 5

    Insgesamt Schläge gelandet / geworfen Kovalev 7/33 (21,2%) gegen Ward 8/24 (33,3%)

    Jabs landeten / geworfen – Kovalev 3/17 (17,6%) gegen Ward 3/10 (30%)

    Power Schläge landeten / geworfen Kovalev 4/16 (25%) gegen Ward 5/14 (35,7%)

    Gesamtmittelprozentsatz – Kovalev 21,27% gegen Bezirk 33%

    Deutlich Ward diese Runde

    RUND 6

    Insgesamt Schläge gelandet / geworfen Kovalev 9/36 (25%) gegen Ward 8/25 (32%)

    Jabs landeten / geworfen – Kovalev 3/17 (17,6%) gegen Ward 5/13 (38,5%)

    Power Schläge landeten / geworfen Kovalev 6/19 (31,6%) gegen Ward 3/12 (25%)

    Gesamtmittelprozentsatz – Kovalev 24,73% gegen Bezirk 31,83%

    Ward hat eine weitere Runde und den Schwung

    RUNDE 7

    Insgesamt Schläge gelandet / geworfen Kovalev 7/29 (24,1%) gegen Ward 11/32 (34,4%)

    Jabs landeten / geworfen – Kovalev 1/10 (10%) gegen Ward 6/12 (50%)

    Power Schläge landeten / geworfen Kovalev 6/19 (31,6%) gegen Ward 5/20 (25%)

    Gesamtmittelanteil – Kovalev 21,9% gegenüber dem Bezirk 36,47%

    Ward leicht

    RUNDE 8

    Insgesamt Schläge landeten / geworfen Kovalev 10/38 (26,3%) gegen Ward 11/32 (34,4%)

    Jabs landeten / geworfen Kovalev 4/20 (20%) gegen Ward 1/12 (8,3%)

    Power Schläge landeten / geworfen Kovalev 6/18 (33,3%) gegen Ward 10/20 (50%)

    Gesamtmittelprozentsatz – Kovalev 26,53% gegen Bezirk 30,9%

    In der Nähe? Ward Vorteil

    RUND 9

    Insgesamt Schläge landeten / geworfen Kovalev 11/46 (23,9%) gegen Ward 17/38 (44,7%)

    Jabs landeten / geworfen – Kovalev 4/22 (18,2%) gegen Ward 8/20 (40%)

    Power Schläge landeten / geworfen Kovalev 7/24 (29,2%) gegen Ward 9/18 (50%)

    Gesamtmittelprozentsatz – Kovalev 23,77% gegen Bezirk 44,9%

    Definitive Runde für Ward

    RUND 10

    Insgesamt Schläge landeten / geworfen Kovalev 21/58 (36,2%) gegen Bezirk 16/35 (45,7%)

    Jabs landeten / geworfen – Kovalev 11/33 (33,3%) gegen Ward 9/23 (39,1%)

    Power Schläge landeten / geworfen Kovalev 10/25 (40%) gegen Ward 7/12 (58,3%)

    Gesamtmittelprozentsatz – Kovalev 36,5% gegen Bezirk 47,7%

    Ward Runde

    RUND 11

    Insgesamt Schläge landeten / geworfen Kovalev 12/40 (30%) gegen Ward 13/26 (50%)

    Jabs gelandet / geworfen – Kovalev 5/22 (22,7%) gegen Ward 9/15 (60%)

    Power Schläge landeten / geworfen Kovalev 7/18 (38,9%) gegen Ward 4/11 (36,4%)

    Gesamtmittelprozentsatz – Kovalev 30,53% gegenüber Ward 48,8%

    Eine weitere Station

    RUND 12

    Insgesamt Schläge landeten / geworfen Kovalev 13/47 (27,7%) gegen Ward 12/42 (28,6%)

    Jabs landeten / geworfen Kovalev 3/19 (15,8%) gegen Ward 1/12 (8,3%)

    Power Schläge landeten / geworfen Kovalev 10/28 (35,7%) gegen Ward 11/30 (36,7%)

    Gesamtmittelprozentsatz – Kovalev 26,4% gegen Bezirk 24,53%

    Eine weitere enge Runde. Kovalev Vorteil

    Letzte Punch Stats

    Insgesamt Stempel – Kovalev 126/474 (26,6%) gegen Bezirk 116/337 (34,4%)

    Gesamt-Jabs- Kovalev 48/242 (19,8%) gegen Bezirk 55/168 (32,7%)

    Gesamtleistungsstempel – 78/232 (33,6%) gegen Station 61/169 (36,1%)

    Insgesamt durchschnittliche Prozentsatz für Kampf- Kovalev 26,67% gegen Ward 34,4%

    Wenn Sie Kovalev die enge Runde in 4 (obwohl er hinter auf Prozentsatz Schläge gelandet war) geben, und auch Runde 12, die er den größeren Prozentsatz landete, als Sie konnten nur effektiv geben Sergey Kovalev 4 Runden des Kampfes einschließlich der 10 / 8 von Runde 2 … Dies würde nur noch geben Kovalev eine Punktzahl von 112 auf der Grundlage der CompuBox Zahlen. Wenn Sie Kovalev RUND 8, die eine enge Runde war, aber immer noch sah Ward einen größeren Prozentsatz der verbundenen Schläge zu geben, Kovalev würde immer noch nur 113 geben.

    Ward gewinnt die Runden 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 und 11 .. Dies würde effektiv geben Ward eine Punktzahl von 116. Wenn Sie Wurden Kovalev Runden 4 und 8, die eng bestritten wurden Runden, als Sie würde noch geben Andre Ward eine Punktzahl von 114. Soweit die Statistiken betrifft, gewann Andre Ward deutlich diesen Kampf und die Richter haben eine ausgezeichnete Arbeit geleistet.

    Ich habe Stunden verbracht Stunden Vorbereitung dieses Stück zu versuchen und einen Sinn für einen Kampf, dass Box-Enthusiasten auf der ganzen Welt versuchen, Stück zusammen. Ich versuche nicht, einen Fall für Ward zu machen, aber ich habe einen Weg gefunden, Emotion und Wahrnehmung mit den einzigen analytischen Informationen zu entfernen, die verfügbar sind, um eine unvoreingenommene und berechnete Entscheidung auf der Grundlage von Zahlen zu machen. Ich hoffe, Sie genossen diesen Zusammenbruch von dem, was ich würde einen absolut unglaublichen und fantastischen Kampf beschreiben. Eine riesige Glückwünsche an Ward für einen wohlverdienten Sieg und eine große Wertschätzung für Kovalev für eine hervorragende Leistung

    • 21. November 2016 at 21:21 —

      Einfach cool, diese automatischen Übersetzungen. Deshalb wird Ward von vielen Hatern in USA ja auch immer als „Mental Ward“, zu deutsch „psychatrische Abteilung“ bezeichnet.

    • 21. November 2016 at 22:52 —

      wow… dann hätte ja kovalev sogar 116:111 verlieren müssen. nicht einmal ward dachte, dass er selbst gewonnen hat.
      komisch auch, dass keiner über den dreckigen boxstil von ward schreibt. klammern, schieben, umstoßen, tiefschläge (vor allem in runde 12…),…
      wie viele ermahnungen hat ward dafür bekommen? kovalev hat 3 stück gekriegt. eine sogar als ward ihn geschoben + umgestoßen hat.
      aber nein man muss aus sicht der ward fans den sieg irgendwie richtig reden.
      mit wards leistung hätte kein anderer an dem tag gegen kovalev gewonnen.

    • 22. November 2016 at 10:05 —

      Hier mal eine Analyse von Carlos kognitiven Fähigkeiten sowie objektiver Wahrnehmung.
      Google übersetzt:

      Gesamtmittelprozentsatz: 0%

  28. 21. November 2016 at 21:15 —

    Lächerlich Carlos!

    Selbst Virgil Hunter hatte Kovalev bis zum Schluß vorne 😉

    • 21. November 2016 at 22:00 —

      Grüß dich lieber Fan.

      Wieso lächerlich.Es sind Statistiken vom Kampf.Das Kovalev durch sein Vorwärstgang besser aussah als Ward,bedeutet nicht Automatisch,das er den Fight gewonnen hat.Ich denke mal fast jeder hat gedacht bzw innerlich gewünscht,das Ward verliert.Desto größer war die Enttäuschung als SOG als Sieger hervorging.Ich denke mal im Rematch wird die Sache noch eindeutiger für Ward.

      • 21. November 2016 at 22:04 —

        @ Carlos2012

        Dann lassen wir uns mal überraschen, wieviel Zeit sich der SOG für das Rematch lässt…

        Ich sehe ihn 2017 ja eher wieder im Supermittel, wobei er schon Andeutungen in Richtung Schwergewicht gemacht hat, wenn der Gegner “passt” 🙂

        Der hat keinen Bock mehr auf Kovalev – glaube mir!

      • 21. November 2016 at 23:04 —

        da ward so eine gute verteidigung hatte, hat man ja auch kaum spuren im gesicht gesehen. kovalev war ja nur im vorwärtsgang und hat laut statistik so viele treffer von ward kassiert. deswegen war sein gesicht fast so wie vor dem kampf. dachte immer beim amateurboxen legt man wert auf solche statistiken.

    • 22. November 2016 at 08:55 —

      nach der 11. runde war ja auch noch vorne!

  29. 21. November 2016 at 21:39 —

    Geilster Spruch auf der Pressekonferenz danach:

    “Andre, please take those sunglasses off so we can see your pretty winner face” 🙂

    • 21. November 2016 at 21:49 —

      Wie kannst DU als größter Rechtfertiger der “Siege” von Brähmer, Abraham, Sturm und Co. andererseits etwas gegen eine maximal knappe robbery in einem wenigstens hochwertigen Kampf sagen, Fanlein Fieselschweif?

      • 21. November 2016 at 22:09 —

        Genau, hatte The Fanlein Fieselschweif a.k.a. Sturmel aus dem Eis hier nicht sogar schonmal Redeverbot, weil er behauptete, Sturm hätte beide Kämpfe gegen Chudinov gewonnen?

        • 22. November 2016 at 05:19 —

          Nein, soweit ich weiß hat sich The Fan selbst ein Redeverbot auferlegt, nachdem er am 20.02 in der Markthalle in Hamburg den ersten richtigen Kampf seines Lebens hatte und danach ein halbes Jahr lang weder Finger noch Lippen bewegen konnte.

          Aufgrund der halbjährlichen künstlichen Ernährung ist er nun kein kleiner, fetter Beamten-Sack mehr, sondern sieht endlich aus wie sein großes Vorbild Jürgen B.

          Aber hier einige seiner Goldschätze, um seine gesamte Box-Kompetenz in Erinnerung zu rufen:

          “The Fan kommentierte den Beitrag, Sauerland gewinnt Versteigerung von Abraham-WM! vor 10 Monate, 1 Woche
          ich freue mich auf den Kampf gegen Ramirez und sehe ihn 60:40 für Arthur..Arthur passt zu Ramirez – Ramirez passt zu Arthur – kann man sehen, wie man will!
          Traue Arthur durchaus einen vorzeitigen Sieg zu 😉”

          “The Fan kommentierte den Beitrag, Klitschko ist noch hungrig: Das Rematch gegen Fury kommt! vor 11 Monate, 3 Wochen
          Arthur? Ist Weltmeister! Jürgen? Ist Weltmeister! Wladimir? Wird es 2016 wieder sein – wo ist jetzt genau Dein Problem? :-)”

          “The Fan kommentierte den Beitrag, Wegner: Erst Murray schlagen, dann Titelvereinigung für Abraham vor 1 Jahr
          @ Silver
          Sturm ist besser als Chudinov und wird das im Rückkampf auch nachweisen!!”

          “The Fan kommentierte den Beitrag, Abraham möchte noch zwei Jahre in den Ring steigen! vor 1 Jahr
          @ Silver
          du wirst es erleben…nachdem Arthur Murray ausgeknockt hat!!!
          Aus meiner Sicht auch zum jetzigen Zeitpunkt der einzig richtige Schritt: Titelvereinigung!”

          “The Fan
          15. November 2015 at 18:56 — Antworten
          @ Dr. Fallobsthammer

          schwer zu sagen, wer jetzt gegen B-Hop ran darf…ein „Sauerländer“ wird es auf jeden Fall!!

          Arthur wird wohl nach erfolgreicher Titelverteidigung einen Vereinigungskampf anstreben – ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass Jürgen ihn Anfang 2016 vor die Fäuste bekommt :-)”

          Und jetzt der “The Fan-Evergreen” und Höhepunkt:

          “The Fan
          23. November 2015 at 15:19 — Antworten
          @ Carlos2012

          ich war am Wochenende in Hannover und habe aus erster Hand, wer für 2016 um einen Kampf gebettelt hat: Andre Ward!!!

          Ganz sicher wird in den nächsten Wochen der Vertrag fixiert.. ob im Supermittel (Arthur) oder Halbschwer(Jürgen) kann ich Dir leider nicht sagen!

          Ausserdem ist auch Hopkins immer noch nicht vom Tisch…wir können uns also auf tolle Kämpfe nächstes Jahr freuen!

          Beste Grüße aus dem hohen Norden :-)”

          Schöne Grüße an den Norden zurück! 🙂
          Hoffentlich bleibst du auch da oben und ziehst dir weiterhin das gute Dünen-Gras rein!

          • 22. November 2016 at 08:41

            @ Liba Auf

            Junge Junge, DAS nennt man dann wohl wahre “Fan-Liebe”..

            ich danke Dir für Deinen Support! 🙂

          • 22. November 2016 at 10:09

            Fan mein alter Freund, was ist aus deiner MMA Karriere geworden? Man munkelt du wirst bald durchstarten.

          • 22. November 2016 at 12:59

            „The Fan kommentierte den Beitrag, Wegner: Erst Murray schlagen, dann Titelvereinigung für Abraham vor 1 Jahr
            @ Silver
            Sturm ist besser als Chudinov und wird das im Rückkampf auch nachweisen!!“

            Genau diesen Post meinte ich. Danach ging die Amplitude im Elektroencephalogramm des Fans derart schlagartig nach unten, dass ihm leicht blümerant wurde und er seinen Chef im Bauordnungsamt um 6 Monate unbezahlten Urlaub bat. Er wies sich selbst in die Psychiatrische Klinik Rickling ein und begann in der Gummizelle/Zwangsjacke mit MMA gegen sich selbst. Der Anfang einer großen zweiten Karriere.

  30. 22. November 2016 at 01:10 —

    Ich die Compubox stats genauer angesehen.Die Prozentzahlen sagen nur aus,dass Kova deutlich mehr geschlagen hatte.Die gelandeten Schläge habe ich pro Runde zusammen gezählt.Demnach hat Kova 6 Runden gewonnen.Mit dem Niederschlag in der 2. Runde,ergibt 14:13 für Kova.
    Ich nehme das Ergebniss von Compubox trotzdem nicht ernst.Aber selbst hier hätte Kova gewonnen müssen.Meiner Meinung nach hat Kova deutlicher gewonnen,weil die schnellen Nadelstiche von Wards im Infight ,sind als sinnlos zu betrachten.Die meisten Powerpunch kamen von Kova.

  31. 22. November 2016 at 01:11 —

    Ich habe…

  32. 22. November 2016 at 01:20 —

    carlos.. deine zahlen sagen nur das der ward effektiver bei den schlägen waren.. trotzdem hat kovales mehr treffer gelandet.. laut deiner statistik ist runde 1,2,4,6,10,12 bei kovalev.. runde 11 ausgeglichen… kovalev hat in runde 2 den niederschlag also eine 10:8 runde… also laut deiner liste hat kovalev gewonnen… % satz ist nicht relevant… wenn kovalev 4 schläge trifft von 10 hat er 40 %.. wenn in der gleichen runde ward 3 trifft von 5 hat er 60% aber trotzdem weniger treffer.. also was schreibst du da???

  33. 22. November 2016 at 01:21 —

    also laut deiner statistik ist kovalev DEFINITIV der gewinner

  34. 22. November 2016 at 01:23 —

    und kovalevs treffer waren auch viel härter denn das zählt auch

  35. 22. November 2016 at 09:39 —

    Breaking News: Lucas Browne wurde erneut positiv getestet. Damit ist bei der WBA wieder alles offen. Oquendo, Ustinov oder Charr sollten die nächsten sein die eine Chance gegen Briggs bekommen.

    • 22. November 2016 at 09:53 —

      Traumansetzungen.

      • 22. November 2016 at 12:27 —

        Es gibt nur eine wahre Traumansetzung:

        Fettundmuskeln gegen Royalfart

        Die Zuschauer könnten sich dann anschauen, wie sich der Sachse 12 Runden lang selbst die Fresse poliert und sich in den Ringpausen ne Scheibe Fleisch vom Grill reinzieht.

        Und wenn er dann in der zwölften Runde endlich KO geht, glaubt er tatsächlich auch noch, dass er gewonnen hätte.

        • 22. November 2016 at 13:12 —

          Vorher bist du in deiner eigenen Wut verbrannt.

          • 22. November 2016 at 14:49

            Wohl wahr – warum sollte ich gegen Royal kämpfen? Er betreibt WT, ich bin nur ein für mein Alter recht fitter Hobbyboxer. Er wiegt, wie er schreibt, fast austrainierte 105 kg, ich bringe es gerade mal auf trockene 77,5. Von WingTsun habe ich keinen Blassen, da wäre für mich eine private Trainingsstunde bei ihm oder Larrypint vermutlich erstmal das Richtige.

            Das wäre ja genauso, als wenn ich gegen einen Spargeltarzan wie dich, fake Libanesischer Auftragskiiler aka Christoph Loebel antreten würde – es würde in einem dezenten Massaker enden 😉

          • 22. November 2016 at 15:03

            Und ich bin an zwei Stellen am Rückgrat perforiert und operiert. Meine guten alten Zeiten sind schon längst vorbei und reicht nur noch für idealisierte Kampfsituationen 😀 😉

          • 22. November 2016 at 15:06

            hahaha
            die Fresse von diesem Chrisdoof,
            so was kommt wohl dabei raus,
            wenn man eine Ische mit Downsyndrom
            ohne Kondom vergewaltigt

          • 22. November 2016 at 15:08

            Haha @ Royal – Rentner gegen Rehapatient, das wollen die Leute bestimmt alle sehen 😉

          • 22. November 2016 at 15:19

            😀 😀 😀

        • 22. November 2016 at 14:13 —

          Ach jetzt sehe ich das erst. 🙂 Habe diesmal selbst nicht richtig gelesen. Du glaubst ja, dass fum mein Fake-Account ist. Jetzt ergibt dein Gesabbel auch einen Sinn für mich

    • 22. November 2016 at 10:27 —

      ..vielleicht klopft ja auch noch Ward an 🙂

    • 22. November 2016 at 12:21 —

      Warum nicht Ortiz?
      Was hat denn der Kubaner diesmal verbrochen?
      Oder hat er nur Angst vor Briggs?

      Und was ist mit Haye?
      Wäre er nicht eigentlich über Charr einzuordnen?

      Die Sache mit Oquendeo verstehe ich aber noch weniger. Hat der nicht seinen letzten Kampf unlängst vor zwei Jahren gegen Chagaev verloren?

      Und was ist mit Charr? Womit hat er sich denn einen Kampf um den WBA-Titel verdient?

      Es ist ja schon wunderlich genug, dass Briggs überhaupt um den Titel kämpfen darf, aber dass man jetzt auch noch einen auf ihn zugeschnittenen Kontrahenten sucht, damit der WBA Titel auch problemlos in die USA wandern kann, gibt doch wirklich zu denken.
      Aber nun ja, solange solche willkürlichen Ereignisse dem Boxfan nur ein leichtes Raunzen entlocken, gibt es keinen Grund für die WBA, ihre sumpfige Korruptionsorgie endlich zu beenden.

      Ich persönlich würde ja Shannon Briggs vs. Derek Walker ansetzen, 100 Dollar auf Walker setzen und Briggs mit einem extra angefertigten Implantat in Runde 2 zur Strecke bringen. Dann gäbe wieder einen neuen Boxhelden in der WBA und die Fans könnten sich auf weitere spannende Kämpfe freuen.

      • 22. November 2016 at 15:51 —

        weil sich ortiz selbst aus der verlosung gezogen hat?
        Oquendo hat sich die chance gerichtlich erstritten und ist damit wohl erst wahl.

  36. 22. November 2016 at 13:38 —

    Hmmm…..Browne anscheinend gedopt und Pulev legt den EM-Titel nieder um erneut demnächst um die WM zu boxen.

    Zufall?

  37. 22. November 2016 at 14:55 —

    “RT 30 Years Ago Today MikeTyson becomes the youngest heavyweight champion in boxing history – beating Floyd Patterson’s record.”

    youtube.com/watch?v=tG2B90evafc

    Schon 10mal gesehen. Immer wieder herrlich. 🙂

  38. und mich erst …
    der spaß (betrug) hat mich 200 glocken gekostet…
    könnt immer noch kotzen…
    ———————————————————————

    Olympiakos, tut mir leid für deinen verlust, aber geschieht dir auch recht. Wieso setzst du auch dein Geld auf eine begegnung, wo ein Boxer dabei ist den du nicht leiden kannst?

    Wir hatten diese Diskussion schon mal bei einem anderen Kampf. Wette niemals auf ein Spiel/Kampf wo jemand dabei ist für den du Sympathien/Antipathien hegst. Das kann nur übel enden.
    Ich habe zu meiner aktiven Zeit als Sportwetter anfangs die gleichen Fehler gemacht und irgendwann gemerkt, dass es nur sinn macht auf absolut neutrale partien zu setzen. Ich hätte öfters einen guten schnitt machen können, wenn ich trotzdem ein Match mit reingenommen hätte, wo teams dabei sind die ich nicht leiden kann, aber unterm strich fährt man besser solche Spiele zu ignorieren.

    Was war die Quote auf Kova Sieg?

    • 24. November 2016 at 00:12 —

      doc

      da haste vollkommen recht….
      leider kann ich nicht widerstehen,gerade bei diesen fights..
      was hat mich floydie und die glietschkas schon an kohle gekostet….

      speziell bei kova vs ward war ich fest davon überzeugt,daß kova ihn zerstört und ausknockt…
      hatte am freitag geschrieben gehabt,daß wards einzigste chance ist,wenn er über die rd. kommt,dann schenken die judges,ihm den sieg und leider,leider ist es so gekommen…eine schande…..

      • ja glaub ich dir, genauso wie mich Real Madrid und die Scheiß Bayern ne menge kohle gekostet haben, weil bei meinen Tipps auch immer bisschen mein Wunschergebnis eine rolle spielte. Von da an habe ich es vermieden auf eine Partie zu setzen wo diese 2 Teams dabei sind, egal wie gut die Quoten waren.

        Unabhängig davon, ich habe auch Kova für den Favoriten gehalten, aber 12 runden waren mMn schon wahrscheinlich, wenn BHop schon 12 Runden durchhielt. Andererseits sind solche kämpfe so groß das alles passieren kann, deshalb lasse ich die finger davon da man heute niemandem mehr trauen kann.

  39. 22. November 2016 at 18:17 —

    Die Kova-Quote war bei mir 2,1 auf Sieg.
    Habe aber bewußt nur nen 10 er aus Fun gesetzt, weil ich mir schon gedacht habe, dass die das Risiko gekaufte Judges in diesem Kampf exorbitant hoch ist. Hatte auf KO-Sieg getippt. leider hat Kovalev nicht entschieden weitergemacht und war so naiv und hat geglaubt, die Judges wären fair.

    Auf Boxingsnews24 gibt es dutzende Artikel Pro-Kovalev oder Pro-Ward, jede Seite find was sie braucht, aber die Pro-Ward kamen später.

    Und Compubox -Zahlen kann Carlos sich in die Tonne-Kloppen, bei dem Kampf müssen wir uns Runde für Runde anschauen und nochmal selber zählen. Bei Compubox sitzen auch nur zwei Menschen , für jeden Boxer einen, die angeblich zählen. Oh, ein Wunder 5 Judges für Ward, damit die ganze Nummer glaubwürdig aussieht.

    Einige , die jetzt behaupten, Ward verdient den Sieg, haben
    sicher Canelo in den Kämpfen gegen Trout oder Lara vorne gehabt.

    Wenn die Ward-Maßstäbe bei Larar oder Trout angewendet worden wären, dann hätten die beiden Boxer Canole locker 118:110 (Trout 117:110) geschlagen.

    Im Vergleich zu Ward, sah Hopkins ziemlich unversehrt aus. Auch der Niederschlag von Hopkins war weniger dramatisch.
    Ward wird noch früh genug ausgenockt werden, wenn er nicht bald in Rente geht. Ein Rematch gegen Kova, die werden Ausreden finden und vermutlich niemals mehr mit den Russen in den Ring steigen. Wir werden sehen ob Ward daran glaubt gewonnen zu haben. Falls er kein Rematch gibt, dann haben wir definitiv die Antwort.

  40. 23. November 2016 at 03:52 —

    An die Ward-Kritiker:
    Ich hatte den Kampf auch 114:113 für Kovalev. Aber dennoch – welcher Fighter außer Andre fällt euch noch ein, der nach einem harten Niederschlag von einem brutalen Puncher wie Kovalev und desaströsen ersten drei bis fünf Runden (je nachdem, wei man es sieht) derart zurückgekommen wäre?

    Auf die lange Liste bin ich gespannt.

    • 23. November 2016 at 09:04 —

      @ fettundmuskeln

      wenn Ward sich tatsächlich soooo klasse gefühlt hat in dem Kampf, wird er sicher nicht lange mit dem Rematch warten – schließlich will er Kovalev dann ja laut eigener Aussage komplett zerstören???!

      Lassen wir uns mal überraschen… 😉

      • 23. November 2016 at 09:48 —

        Lassen wir uns mal überraschen, welchen außergewöhnlichen Gegner der schöne Jürgen boxen wird?

        • 23. November 2016 at 09:56 —

          cleverly wen sonst?

        • 23. November 2016 at 09:57 —

          Warum sollte Jürgen nicht noch einmal gegen Cleverly boxen?
          Ich bin mir sehr sicher, dass er das Rematch für sich entscheidet!

          • 23. November 2016 at 10:02

            Auch wenn das Rematch in Cardiff oder Manchester stattfinden soll???

          • 23. November 2016 at 10:05

            Soweit mir bekannt ist, soll auch das Rematch in Deutschland ausgetragen werden – aber selbst auswärts traue ich Jürgen einen Sieg zu!

            Bis zur Aufgabe hat er gegen Cleverly doch abgeliefert oder bestreitest Du das?

          • 23. November 2016 at 10:13

            Genau das ist der Punkt, Jürgen hat nicht den Cojones auswärts zu boxen. Er kämpft gegen Cleverly nur in Neubrandenburg. Der Kampf war Euro-Level Niveau, mehr aber auch nicht. Es war nur die Bestätigung, dass er in der Weltspitze nichts zu suchen hat(te).

          • 23. November 2016 at 10:14

            und dann über Ward herziehen. 😀

          • 23. November 2016 at 10:22

            Der Vergleich hinkt gewaltig, das weißt Du (hoffentlich)!

            Ich respektiere Ward als einen aussergewöhnlichen Box-Sportler – sein Verhalten nach dem Kovalev-Kampf war aber eines Champions unwürdig – er weiß doch am besten, dass er den Kampf verloren hat!!!

            Jürgen kann sehr wohl in der Weltspitze (mit-)boxen und es gibt nur sehr sehr wenige, gegen die ich ihn absolut chancenlos sehe…

          • 23. November 2016 at 10:26

            Ward ist ein sehr gehässiger Sohn Gottes. Die Anerkennnung, nach der er strebt, wird er nie bekommen, weil er einfach viel zu viel klammert.

          • 23. November 2016 at 13:23

            Genau, Jürgen kann in den ersten Runden mithalten (um deinen Satz zu vervollständigen) bis er brutal KO geht.Du hast ihn doch tatsächlich stärker als Stevenson eingeschätzt. 😀 😀 😀

            Interessant. Komischerweise hast du dich bei Sturms “fairen Äußerungen” immer schön zurückgehalten.

          • 23. November 2016 at 13:54

            Nachdem man gesehen hat,
            was für ein Weichei der Jürgen ist,
            muss man ganz klar sagen:
            zum Glück hat die Frau damals
            in der Disco nicht zurückgeschlagen

          • 23. November 2016 at 13:56

            „Jürgen“ chancenlos gegen:

            Andre Ward
            Sergey Kovalev
            Adonis Stevenson
            Oleksandr Gvozdyk
            Dmitry Bivol
            Eleider Alvarez
            Jean Pascal
            Artur Beterbiev
            Bernard Hopkins

            Im Maßstab von rd. 1.150 Aktiven im LHW sind das in der Tat nur „sehr wenige“.

            Gegen Shabranskyy, Gonzalez, Barrera, Salamov, Browne, Williams, Moneghan, Joe Smith, Fonfara würde ich ihn zwar nicht als chancenlos, aber definitiv auch nicht als Favoriten einschätzen.

          • 23. November 2016 at 14:07

            Radivoje Kalajdzic würde ich noch hinzufügen.

          • 23. November 2016 at 14:11

            Stimmt @ Milan, und gegen Clev natürlich auch nur 30:70 Außenseiter

          • 23. November 2016 at 14:20

            Jürgen war mal ein harter Knochen, aber der Zahn der Zeit hat daran ausgiebig genagt. Da kommt nichts mehr…

          • 23. November 2016 at 15:15

            @ Milanista82

            Ganz nebenbei: Radivoje Kalajdzic ist eher als Cruiser unterwegs 😉

            Die Liste von fettundmuskeln klingt ordentlich, doch wenn es um “chancenlos” geht, würde ich noch vier Namen streichen und dann bleiben tatsächlich nur noch sehr sehr sehr wenig übrig!

            Im Rematch gegen Cleverly sehe ich für Jürgen deutlich mehr als die 30:70 Aussenseiter – im 1. Kampf hat Jürgen 6 Runden ordentlich geboxt!

          • 23. November 2016 at 15:52

            Du bist auch ein Vogel, weil es auf Boxrec steht???

          • 23. November 2016 at 16:59

            @ Fan – welche würdest du streichen?

          • 23. November 2016 at 17:07

            Alvarez, Hopkins, Pascal und Biwol!

            Und JA Milanista, weil es auf BoxRec steht 😉

          • 23. November 2016 at 18:20

            Du Volltrottel, dann schau mal in den Ranglisten nach.

          • 23. November 2016 at 18:55

            @ Milanista82

            hast Du ‘ne Schere im Kopf – was ist los mit Dir?!

            😉 means “mit einem Zwinkern gepostet”

            Davon abgesehen würde Jürgen den Vogel ausknocken! – OHNE Zwinker-Smiley!!!

          • 23. November 2016 at 18:56

            @ Fan, meine Einschätzung:

            vs. Alvarez – klarer PS 117:111 Alvarez
            vs. Hopkins – klarer PS 118:110 B-Hop, dazu kommt die Demütigung, von einem Opa besiegt worden zu sein
            vs. Pascal – klarer PS 117:111 Pascal – allerdings kann es sein, dass er durch die Kova-KOs stark gelitten hat und es enger wird. Trotzdem PS für Pascal
            vs. Bivol – Dmitry KO 8

          • 23. November 2016 at 19:14

            So arbeitet der Herr Beamte auch,
            er malt lustige Smileys auf Anträge,
            weiterer Pluspunkt:
            das Amt erfüllt die Behindertenquote,
            das nenn ich win-win Situation

          • 23. November 2016 at 19:22

            @ fettundmuskeln

            es ist Deine Einschätzung und das ist absolut ok!
            Ich sehe Jürgen weiter vorne und bin mir sicher, dass er noch für die ein oder andere Überraschung gut ist – auch wenn er nicht mehr der Jüngste ist!

            Ich hoffe, dass sich nach dem Rematch gegen Cleverly hier wieder einige “beruhigen”…

          • 23. November 2016 at 21:39

            Natürlich, nicht mal den Boxer kennen, aber der schöne Jürgen knockt ihn selbstverständlich aus. 😉 Du bist ein jämmerlicher Schnacker. 😉

    • 23. November 2016 at 09:23 —

      Das steht außer Frage, mir fällt spontan nur Tim Bradley ein. Nach der katastrophalen Anfangsphase so zurückzukommen, gebührt höchsten Respekt. Dennoch darf man ihm den Sieg nicht geben, dafür hat er zu viele Runden abgegeben.
      Das Gelaber nach dem Kampf war unerträglich…. Kovalev sei nicht der härteste Puncher gewesen, Miranda war sein schwerster Kampf… Schaue dir doch mal dein Gesicht an! Wie kann man nur so eine scheiße labern. Hunters Aussagen waren auch nicht besser.

    • 23. November 2016 at 10:02 —

      Froch ist zurückgekommen. Erster Kampf gegen Groves. Wo er nach dem Volltreffer zusammengeklappt ist wie ein Taschenmesser.

      • 23. November 2016 at 11:31 —

        Stimmt, Froch und Bradley sind gute Beispiele, oder halt aus der Vergangenheit die berühmte 10. Runde zwischen Chico Corrales und Jose Castillo, wobei von denen niemand eine schwache Phase hatte, die haben es sich halt von Anfang an mörderisch gegeben 😉

        • 23. November 2016 at 11:37 —

          Vergesst mir Sam Soliman nicht,
          der kam zurück,
          nachdem er von
          Felix”the Doper” Sturm
          niedergeschlagen wurde,
          und wir wissen,
          wo der bosnische Ehrenmann hinlangt,
          da geht auch mal eine Hüfte zu Bruch,
          daher umso bemerkenswerter

          • 23. November 2016 at 12:06

            Hahahahaha, der Mann mit den besten Avatarnamen der Welt. 110 kg Schweinefleisch war mein persönlicher Favorit, war damit etwa ein deutsch-syrischer Schwergewichtler gemeint, der vor etwas mehr als einem Jahr nur knapp einem brutalen Anschlag auf sein junges Leben entging?

            Aber stimmt, Soliman kam stark zurück und bekam sogar die Decision – in Germany!

  41. The Fan wo hast du die ganze Zeit gesteckt?

    Hatte dich schon vermisst. Musste mir schon einen Ersatz Fanboy(Royal Fart) suchen, aber mit ihm macht es nicht so spaß.

    Konntest du mittlerweile Sturms B-Probe verköstigen? War doping drin oder nicht?

    • 23. November 2016 at 12:31 —

      Du kannst uns beide haben 😉

      • nachdem ich erfahren habe, dass du zum Veganer mutierst bist du bei mir unten durch !!!

        • 23. November 2016 at 14:12 —

          Du liest mal wieder nicht richtig. FAST-Vegetarier. KEIN Veganer.
          Das liegt daran, dass ich für eine gute Calabrese-Salami einen Mord begehen würde, meine selbstgemachten fluffigen Ćevapčićis legendär sind und ich einfach Hackfleischbällchen (sizilianische Art mit reingeriebenem Parmesan) und Spaghetti liebe.
          Alles wird aus Hack gemacht… 😉
          youtube.com/watch?v=m3ESV9M8yTg

          • 23. November 2016 at 14:18

            Ach, deshalb schreibst du mich über PN du kleiner Strolch. 😀 😀 😀

          • 23. November 2016 at 14:20

            *an

          • 23. November 2016 at 14:31

            Genau!

          • 23. November 2016 at 15:17

            Du liest mal wieder nicht richtig. FAST-Vegetarier. KEIN Veganer.
            —————————————————–

            Ja genau so fängts meistens an als Vegetarier, das ist die einstiegsdroge und irgendwann endest du als Veganischer Grüne Wähler.

            So so Cevapcici, ich komme übrigens vom Balkan. Du besitzt gar nicht die Qualifikation um Cevapcici machen zu dürfen. Ich wette mit dir nach einem Biss würde ich schon 10 fehler enttarnen.

            Wenn ich mir die Cevapcici an der Fleischtheke von Edeka, Real etc. ansehe, die sind allesamt falsch gemacht. Meist viel zu viel paprika drin. Die dinger sind Rot anstatt braun. Habe den fehler gemacht diese manchmal zu kaufen, weil ich zu faul war selbst welche zu machen.

          • 23. November 2016 at 15:22

            Und bei mir ist nur eine Hälfte aus dem Balkan, darum nehme ich mir das Recht zu sagen: Meine Cevapis sind verdammt gut und kreative Entfaltung beim Essen zubereiten, sollte erlaubt sein.
            Ich zermansche das Fleisch nicht mit den Händen – das macht sie nur unnötig fest. Das Gemisch läuft bei mir durch die Knethaken meines Hand-Küchengeräts 😉

          • 23. November 2016 at 15:45

            Nichts geht über Rinderrouladen ihr Noobs 😀

          • 23. November 2016 at 15:47

            …mit böhmischen Knödeln…hmmmm… 🙂

          • 23. November 2016 at 16:17

            Bigos, Bitches

        • 23. November 2016 at 15:44 —

          Interessant. Ich wusste gar nicht, dass es in Sachsen Jugos gibt.

          • 23. November 2016 at 15:46

            ? Wie kommt ihr eigentlich auf Sachsen?

          • 23. November 2016 at 15:52

            Liba bezeichnet dich so, du hast es nie dementiert.

          • 23. November 2016 at 15:55

            😀 ach so. Anders als ihr beide glaubt, sehe ich mich nie genötigt mich zu rechtfertigen. Ich korrigiere immer nur Menschen, die mich falsch zitieren oder mit ihren Worten falsch wiedergeben.
            😀

          • 23. November 2016 at 20:33

            Ich zermansche das Fleisch nicht mit den Händen – das macht sie nur unnötig fest. Das Gemisch läuft bei mir durch die Knethaken meines Hand-Küchengeräts
            ————————————————–

            NEIN NEIN NEIN NEEEEEEEEEEEEEEEIIIINNN!!!

            Genau das meinte ich! Sowas macht man nicht, wenn dann höchstens um sich die arbeit zu ersparen, aber gerade diese aus der Maschine perfekt gefertigten Zylinder förmigen cevapcici sind doch mist.

            Gerade bei Cevapcici ist die Konsistenz wichtig und im Fleischwolf wird das fleisch zu sehr zusammen gepresst. Die müssen un-perfekt ungleichmäßig aussehen.

            Aber da deine bessere hälfte vom Balkan kommt, werde ich noch einmal meine Moltov cocktails beiseite legen. Hast glück gehabt.

          • 23. November 2016 at 21:45

            Eines ist jedenfalls klar:
            RoyalFart ist auf alle Fälle ein Ossi im Herzen…und im Kopf sowieso!
            _______________________________________
            Sehr geehrter Herr Dr. Fallobsthammer,
            ich will mich ja in die Behandlung und Diagnosen ihrer geistesgestörten Patienten, die sie hier auf boxen.de in einer Art digitalen Parallelwelt zum tristen Psychiatriealltag wieder gesund zu pflegen suchen, einmischen.

            Aber der Herr RoyalFart mit der schweren narzisstischen Persönlichkeitsstörung mit begleitenden Heißhungerattacken auf alles Weber-Gegrillte ist sowohl menschlich, charakterlich als auch intellektuell ein typischer Kandidat, der sich seine bessere Hälfte im Katalog bestellt hat.

            Holen sie die Molotov-Cocktails lieber wieder raus und befreien sie ihre Balkan-Schwester vor diesem Höxter-Josef-Fritzl-Carsten-Maschmeyer-Imitat!

            Mit freundlichen Grüßen,

            Siggi mit der Pfeife und der Couch (auf der übrigens nicht nur psychoanalysiert wird… 😉 )

          • 24. November 2016 at 07:34

            An Fallobst
            Du hast es wieder falsch verstanden. Ein Elternteil von mir ist kroatisch. Und außer von meinen traumhaften Cevapis sind die vom Fleischer Libero in Pula der Knaller und die, die ich immer in Split esse. Wenn ich mal wieder die Fähre verpasst habe, laufe ich die Straße Richtung Markt hoch. Kurz bevor die Straße scharf nach rechts steil nach oben verläuft, gibt es diese Unterführung zum Markt unter eben diese o.g. Straße durch. Gleich am Anfang da auf der rechten Seite…Cevapis mit Ajvar im Brot und Allerlei…
            Die muuuuusst du mal probieren 😉

          • 24. November 2016 at 18:14

            @ Liba

            😀 😀 😀 😀 😀 Alter du setzst immer noch einen drauf. 😀

            @ Royal

            Solange du da oben in Split nicht links abgebogen bist zu McDonalds ist alles ok.

            Aber selbst als Kroate kann ich nicht leugnen die besten Cevapcici gibt es in Mostar. Da kommt für mich nix heran. Hab dafür auch schon des öfteren 100km fahrt in kauf genommen.

          • 25. November 2016 at 08:37

            Scoreggia, in Split musst du gegrillten Tintenfisch mit dalmatinischer Beilage essen. Du musst noch viel lernen….

            Doc, pass auf, dass du beim Cevape essen nicht Adnan triffst. 😉

          • 25. November 2016 at 14:15

            @ Milanista

            Haha ja Adnan ist auch des öfteren in Mostar unterwegs.

            Würde ihm ja gerne eine Reinhauen, aber sein Bodyguard The Fan ist immer dabei, daher traue ich mich nicht. 🙁

          • 25. November 2016 at 14:33

            DUUU? 😀 Ihr seid so eine Art Maulhuren, die man gelegentlich auf den Straßen trifft und die gleich anderer Leute Muttis fi**en wollen.
            Die mit der großen Klappe, die immer leiser und leiser wird, je dichter man an sie rankommt

  42. 24. November 2016 at 07:35 —

    Hey, Liba,
    Meine Frau hat mir neulich einen guten Whisky und die
    “Frank Sinatra Platinum Collection” geschenkt – auf Vinyl!
    Einfach nur so. Du kannst mit so etwas nichts anfangen,
    stimmt’s?
    Ich hab’s dir schon Mal gesagt. Uns geht es sehr gut und
    ich bin dankbar dafür. Scheiße wird noch früh genug in
    meinem Leben passieren, aber du wirst diese Scheiße
    niemals sein. Dafür bist du zu unbedeutend für mein Leben.
    Du steckst deine ganze Energie in Soziale Netzwerke – in
    heiße Luft…alles ohne Substanz und Wert für die Seele.
    Wenn da kein Feuer und Wärme ist in deiner Brust, was die
    Seele erwärmt, nehmen anderen Dinge diesen Raum ein.
    Geh boxen, Kleiner!

  43. Du steckst deine ganze Energie in Soziale Netzwerke …
    —-
    Und was machst du?

    • 25. November 2016 at 08:07 —

      Nun…Ich betreibe WT, grille, koche, laufe auf dem Crosstrainer und sehe mir dabei einen Boxkampf auf YouTube an, kümmere mich um meinen Garten, lege Gemüse an, mein Teich,….
      bla,bla,bla

      • 25. November 2016 at 08:26 —

        Alles mit Substanz und Wert für eine Seele…. 😉

        • 25. November 2016 at 08:46 —

          Scoreggia, ein gut gemeinter Rat. Desto mehr du von dir erzählst, desto mehr Angriffsfläche bietest du. 😉

          • 25. November 2016 at 09:08

            Es interessiert sich doch niemand für Royals Privatleben. Aber die Frage vom Dr. ist absolut berechtigt, denn der, der hier am meisten Zeit bei boxen.de verbringt, ist ohne Zweifel RoyalFart selbst.

            Der Furz wirft also dem Spinner etwas vor, was der Furz selber macht. Und wenn wir mal genau hinschauen, dann wird der Furz zwar vom Spinner gestalkt, aber der Furz nutzt auch jedes Fettnäpfchen und er hält sich mit seinen Belidigungen auch nicht zurück.

            Dazu kommt auch noch, daß es ein Blinder mit Krückstock sehen kann, daß mindestens Fetti und Royal ein und dieselbe Person sind.
            Das ist doch eine riesen Scheiße!

          • 25. November 2016 at 10:00

            an Milan: DU verstehst rein GAR NICHTS. 1. Bist du dir auch wirklich sicher, dass alles stimmt, was ich erzähle? 2. hast du immer noch nicht verstanden, das KEINER von euch mich angreifen kann, weil ihr einfach nur irgendwelche Menschen irgendwo hier auf dem Planeten seid OHNE Bedeutung für mich
            Nur so ein aufgeblasenes Ego wie du, fühlt sich ständig angegriffen, weil aufgeblasene Egos einfach ALLES persönlich nehmen 😉
            AN California:
            Wenn die Maschinen programmiert sind und nicht mehr meiner vollen Aufmerksamkeit bedürfen, bin ich online. Nach der Arbeit ist diese Seite Bedeutungslos 😉

          • 25. November 2016 at 10:32

            Ist das dein Verständnis für Substanz?
            Ist das für dich ein Wert für die Seele?

            Aber wenigstens bist du endlich mal ehrlich!

          • 25. November 2016 at 10:34

            Natürlich Scoreggia, was gibt es denn schönes zum Mittag am Wochenende?

          • 25. November 2016 at 10:37

            An Liba. Ja. Hatte ich aber schon mal erklärt. Das einzig persönliche, was ich je preisgegeben habe. Ich werde es nicht wiederholen.
            Ich bin euer Spiegel

        • 25. November 2016 at 10:29 —

          So, so….
          Alles mit Substanz und Wert für eine Seele…

          Ui,jui,jui,jui,jui,jui,jui!

          • 25. November 2016 at 11:16

            Findest du nicht, dass die o.g. Dinge sich gut anhören?

  44. 24. November 2016 at 21:46 —

    hi leute , habe mir den kampf gerde in youtube in echt live gefühl geschaut.. einfach geiler kampf Mega
    ttps://www.youtube.com/watch?v=lBss_LqQzlc

    • 25. November 2016 at 22:35 —

      31:35
      Volltreffer auf den Hinterkopf. Keine Ermahnung. Nichts…

      • 26. November 2016 at 22:07 —

        das stimmt

        • 26. November 2016 at 22:17 —

          sehe den fight 115 – 112 bei kovalev, habe auch gehört das nur 1/4 aller experten ward vorne gesehen haben, es war kein Fehlurteil in dem Sinne aber für die meisten hat eben schon Kovalev gewonnen !

  45. 24. November 2016 at 21:48 —

    da in diese video kriegt man auch mit , das die halle Ward am feiern ist ! Ward hat gewonnen .
    Guckt euch den video an leute , ohne kommentator und vom zuschauer perspektive. kommt total intensiv rüber, nimmt euch den zeit lohnt sich

  46. 27. November 2016 at 05:25 —

    das Video ändert doch nichts. Ward hat nach Meinung vieler Boxtrainer und Experten, den Kampf verloren bzw. max ein Draw erreicht. Außerhalb der USA hätte er diesen Titel nicht bekommen.
    Ist natürlich auch ein wenig Überheblichkeit vom Stall Kovalev.
    Getreu dem Motto: den schlagen “wir” eh KO, hätte hat man wohl jeden Punktrichter akzeptiert.

    Wenn Ward nach dem Niederschlag für sein Klammern und Halten auch in der nächsten Runde von einem “vernünftigen” Ringrichter verwarnt worden wäre, wäre für ihn u.U. das Licht in der 1. Halbzeit eh ausgegangen.. 🙂 🙂

    Es belibt ein fader Nachgeschmack. Zumindest sollte Kovalev im dringend erforderlichen Rückkampf Punkt- und Ringrichter komplett ablehnen. Das ist das Mindeste….

    Drum merke: wenn du als Titelträger in den USA antritts und den Gegner nicht KO schlägst, ist die Gefahr, daß du verarscht wirst, ziemlich groß. Denke da auch an den Kampf Schulz- Foremann…

  47. 27. November 2016 at 05:26 —

    das Video ändert doch nichts. Ward hat nach Meinung vieler Boxtrainer und Experten, den Kampf verloren bzw. max ein Draw erreicht. Außerhalb der USA hätte er diesen Titel nicht bekommen.
    Ist natürlich auch ein wenig Überheblichkeit vom Stall Kovalev.
    Getreu dem Motto: den schlagen “wir” eh KO, hätte hat man wohl jeden Punktrichter akzeptiert.

    Wenn Ward nach dem Niederschlag für sein Klammern und Halten auch in der nächsten Runde von einem “vernünftigen” Ringrichter verwarnt worden wäre, wäre für ihn u.U. das Licht in der 1. Halbzeit eh ausgegangen.. 🙂 🙂

    Es belibt ein fader Nachgeschmack. Zumindest sollte Kovalev im dringend erforderlichen Rückkampf d i e s e Punkt- und Ringrichter komplett ablehnen. Das ist das Mindeste….

    Drum merke: wenn du als Titelträger in den USA antritts und den Gegner nicht KO schlägst, ist die Gefahr, daß du “verarscht” wirst, ziemlich groß. Denke da auch an den Kampf Schulz- Foreman…

  48. 27. November 2016 at 05:27 —

    das Video ändert doch nichts. Ward hat nach Meinung vieler Boxtrainer und Experten, den Kampf verloren bzw. max ein Draw erreicht. Außerhalb der USA hätte er diesen Titel nicht bekommen.
    Ist natürlich auch ein wenig Überheblichkeit vom Stall Kovalev.
    Getreu dem Motto: den schlagen “wir” eh KO, hätte hat man wohl jeden Punktrichter akzeptiert.

    Wenn Ward nach dem Niederschlag für sein Klammern und Halten auch in der nächsten Runde von einem “vernünftigen” Ringrichter verwarnt worden wäre, wäre für ihn u.U. das Licht in der 1. Halbzeit eh ausgegangen.. 🙂 🙂

    Es belibt ein fader Nachgeschmack. Zumindest sollte Kovalev im dringend erforderlichen Rückkampf d i e s e
    Punkt- und Ringrichter komplett ablehnen. Das ist das Mindeste….

    Drum merke: wenn du als Titelträger in den USA antritts und den Gegner nicht KO schlägst, ist die Gefahr, daß du “verarscht” wirst, ziemlich groß. Denke da auch an den Kampf Schulz- Foreman…

  49. 27. November 2016 at 05:28 —

    das Video ändert doch nichts. Ward hat nach Meinung vieler Boxtrainer und Experten, den Kampf verloren bzw. max ein Draw erreicht. Außerhalb der USA hätte er diesen Titel nicht bekommen.
    Ist natürlich auch ein wenig Überheblichkeit vom Stall Kovalev.
    Getreu dem Motto: den schlagen “wir” eh KO, hätte hat man wohl jeden Punktrichter akzeptiert.

    Wenn Ward nach dem Niederschlag für sein Klammern und Halten auch in der nächsten Runde von einem “vernünftigen” Ringrichter verwarnt worden wäre, wäre für ihn u.U. das Licht in der 1. Halbzeit eh ausgegangen.. 🙂 🙂

    Es belibt ein fader Nachgeschmack. Zumindest sollte Kovalev im dringend erforderlichen Rückkampf
    d i e s e Punkt- und Ringrichter komplett ablehnen. Das ist das Mindeste….

    Drum merke: wenn du als Titelträger in den USA antritts und den Gegner nicht KO schlägst, ist die Gefahr, daß du “verarscht” wirst, ziemlich groß. Denke da auch an den Kampf Schulz- Foreman…

Antwort schreiben