Top News

Kovalev: ”Ich habe Hopkins Boxstil studiert und sehe keine größeren Gefahren für mich”

WBO-Halbschwergewichts Weltmeister Sergey Kovalev (25-0-1, 23 KOs) hat in einem Interview angedeutet, dass sein Rivale Bernard Hopkins (55-6-2, 32 KOs) für ihn kein Gefahr darstellt. Er habe Hopkins genau studiert und sei davon überzeugt, den Kampf am 8 November zu gewinnen.

”Unsere Stile sind sehr unterschiedlich. Russische und amerikanische Box-Schulen sind grundsätzlich verschieden und Hopkins boxt eher altmodisch. Er macht Dinge im Ring, die heutzutage keiner mehr macht. Ich will meinen Gegner nicht schlecht reden, er ist ein wirklich starker Fighter und es wird für mich keine einfache Sache werden. Dennoch gehe ich davon aus, als Sieger den Ring zu verlassen.”sagte Kovalev.

von Carlos2012

Foto PA

Voriger Artikel

Solis verletzt: Kampf gegen Thompson verschoben

Nächster Artikel

Anthony Joshua vs Denis Bakhtov

29 Kommentare

  1. 10. Oktober 2014 at 05:42 —

    RIP Hopkins du alter stinker

  2. 10. Oktober 2014 at 10:50 —

    boxerkings.wordpress.com/2014/10/09/briggs-schlagt-wieder-zuwladimir-klitschko-in-todesangst/

    Glasskinn aka Robinson Crosoe wird von Freitag verarscht
    echt peinlich vom “3-fach Weltmeister”

    • 10. Oktober 2014 at 11:33 —

      bin ja nicht der klits-fan, aber was briggs da abzieht ist doch krank!
      zumal in den USA härtere stalking gesetze wirken, würde mich nicht wundern, wenn das ein nachspiel hat.
      den kampf wird es eh nie geben, wess nicht, was briggs sich da erhofft.

    • hahaha geniale aktion. Hab gut gelacht.

  3. 10. Oktober 2014 at 11:05 —

    Kovalev hat genau die Einstellung, mit der man gegen B-Hop grundsätzlich verliert: er unterschätzt ihn 😉

  4. 10. Oktober 2014 at 12:28 —

    Mal abwarten… ich glaube nicht, dass Kovalev so dumm ist und B-Hop unterschätzt.
    Aber mal ehrlich: Hopkins ist 50, Kovalev in seiner Prime und er hat einen Stil, der Hopkins rein theoretisch nicht schmecken dürfte:
    Große Power mit krasser Workrate und er beherrscht das gesamte ABC.
    Die Frage ist: Kann Kovalev das Tempo wirklich lange hochhalten, wenn er Hopkins nicht früh beeindrucken oder gar stoppen kann? Kovalev boxt ja normal nur 2-5 Runden…
    Meine Zweifel an Kovalev´s Kinn sind gegen Hopkins nachrangig zu betrachten.

    Ich mache nie den Fehler B-Hop nicht alles zuzutrauen, aber im Gegensatz zu dem Kampf z. B. gegen Pavlik oder Calzaghe habe ich hier kein gutes Gefühl für den Alien.

    Kovalev wird Mittel und Wege finden Hopkins zu treffen, und wenn die ersten 3-4 Schläge vorbeigehen marschiert der Krusher einfach weiter bis einer sitzt.
    Übersteht B-Hop die ersten 7-8 Runden schadlos werden imo die Karten neu gemischt, doch ich rechne damit, dass Kovalev B-Hop über die Workrate knackt und entweder einen klaren PS feiert oder einen späten Abbruch erzwingt.
    Er wird denke ich nicht so

    • 10. Oktober 2014 at 12:56 —

      kova sollte nur aufpassen, auf armlänge ( und kopflänge) von b-hop zu agieren
      der rest erledigt sich dann biologisch.
      na klar auch eine frage, wer der RR ist, das macht mir viel mehr sorgen.
      b-hop schön mit dem kopf gegen kova, etwas blut und der kampf wird abgebrochen.
      freue mich auf jeden auf diesen kampf, danach sind wir alle klüger.

  5. 10. Oktober 2014 at 12:37 —

    Er wird denke ich nicht so naiv sein und krass überdrehen, dass ihm hinten die Puste ausgeht. Ein PS reicht!

  6. 10. Oktober 2014 at 12:59 —

    Naja, B-Hop war ja beleidigt, als Kellerman (oder war es Atlas, weiß nicht mehr genau) den Krusher als „größte Herausforderung seiner Karriere“ bezeichnet hat, von wegen der große Alien hat schon Herausforderungen gemeistert, da warst du noch flüssig, du kleiner Fernseh-Fuzzi. Das habe ich eigentlich schon als Schwäche und Eingeständnis seitens Hopkins gewertet, denn er hatte den TV Mann schlicht falsch verstanden, dieser hatte nämlich gemeint, „in den letzten Jahren B-Hops Karriere und überhaupt für jeden Fighter zur Zeit im LHW stellt Kovalev die größte Aufgabe dar“, wogegen es eigentlich nichts zu meckern geben darf, denn das ist ein Faktum.

    Ich sehe es eigentlich ähnlich und glaube, es geht, wie bei Dawson damals über die Punkte. Bei Dawson war die Schnelligkeit entscheidend, bei Kovalev ist es die Schlaghärte in Kombination mit der Workrate und vor allem die Kombos des Russen. Hopkins hat nur eine Chance, wenn er früh seine „dritte Schlaghand“, seinen Dickschädel, einsetzt und Kovalev durch einen Cut beeinträchtigt. Die daraus resultierende schlechte Sicht und schlechte Übersicht im Infight könnte B-Hop kapitalisieren und ich denke, das wird auch sein (Dirty-) Gameplan sein.

  7. 10. Oktober 2014 at 14:24 —

    Ich glaube das wird der deutlich schwierigste Kampf für Kovalev den er als Profi gehabt hat und ich glaube auch dass er Hopkins nicht ausknocken wird. Hopkins Kinn ist ja bekanntlich sehr gut und dazu ist er eigentlich in all seinen letzten Kämpfen immer in der Lage gewesen mit einigen Tricks die harten Treffer zu umgehen. Denke schon dass es dieses mal für Hopkins boxerisch nicht reichen wird, aber unterschätzen sollte man einen Hopkins grundsätzlich nie.

    • 10. Oktober 2014 at 14:27 —

      PS: Einen Kovalev natürlich auch nicht. Hatte ihn ja damals gegen Cleverly auch nicht so stark erwartet, bzw. habe ich Cleverly auch stärker erwartet.

  8. 10. Oktober 2014 at 14:56 —

    Das Alien wird schon seine Mittel finden um Kovalev nach Punkten zu schlagen

  9. 10. Oktober 2014 at 18:42 —

    wenn es wirklich zu dem Kampf kommt, wird Hopkins ausgeknockt!

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass er sich tatsächlich so von der großen Bühne verabschieden will..

    “The Alien” hat nichts, womit er Kovalev gefährlich werden könnte…Birne inkludiert! 🙂

    • 10. Oktober 2014 at 19:54 —

      @ The Fan
      ”“The Alien” hat nichts, womit er Kovalev gefährlich werden könnte”
      Hopkins hat die Ringintelligenz und Erfahrung um harte Treffer zu umgehen, er hat ein gutes Kinn, er schlägt sehr präzise und ist technisch auch nicht zu unterschätzen. Er weiß schon was er im Ring zu tun hat und ist eigentlich immer super auf seine Gegner vorbereitet. Dagegen ist Kovalev ein enormer Puncher ohne dabei technische Schwächen zu haben, aber hatte er denn schonmal einen Gegner der mit den Tricks wie Hopkins arbeitet? Nein! Ich sehe Kovalev auch als Favoriten da ich denke dass Hopkins Kovalev nicht ausboxen kann, aber so eindeutig wie du sehe ich es nicht.

      • 10. Oktober 2014 at 22:47 —

        grundsätzlich stimme ich Dir zu…alles nette Attribute… doch Kovalev wird kompromisslos den Knockout suche und Hopkins mit gaaaanz schweren Händen eindecken – je schmutziger Hopkins wird umso dreckiger werden die Haken von Kova..

        Ich bleibe dabei – Hopkins geht schwer zu Boden oder die Ecke nimmt ihn raus!!

        Würde auch gerne einen Wettanbieter finden, der mir dafür eine vernünftige Quote anbietet…gibt’s aber leider nicht! 😉

    • 10. Oktober 2014 at 20:24 —

      Bei Sturm vs Stieglitz können wir wetten! Jederzeit!

  10. 10. Oktober 2014 at 19:57 —

    Hopkins wird wie gegen Dawson schon einen Ausweg finden

    • 10. Oktober 2014 at 22:45 —

      …diesmal leider nicht – und ein bißchen tut es mir sogar leid für diesen großen Boxer!

  11. 11. Oktober 2014 at 02:01 —

    Ich bin ehrlich gesagt auch unschlüssig,auf wen ich setzen soll.Hopkins ist ein alter Sack und hat seine beste Zeit schon hinter sich.Dennoch konnte er einen Puncher wie Shumenov ausboxen und ihn sogar fast ausknocken.Mich würde es nicht Wundern,wenn er Kovalev boxerrisch auseinander nimmt.Ich werde auf Hopkins tippen.

  12. 11. Oktober 2014 at 02:36 —

    Eigentlich sollte der 49 jährige Boxopi gegen Kovalev chancenlos sein, sofern er von diesem Planeten stammt.^^
    Ich werde bei diesem Fight keine Wette eingehen und mich einfach überraschen lassen. Meine Anerkennung und Sympathien hat “the Alien” ohnehin.

  13. Mein Kopf sagt mir Kova, mein Herz sagt mir Hop.

    Ich werde das gefühl nicht los, dass der kampf mit einem Skandalurteil endet und wir dann ein rematch sehen werden.

    Ich traue Hop den Sieg absolut zu. Wenn Kova in den ersten 5 runden keine nennenswerte aktion durchbringt, würde ich auf BHop setzen.

  14. 11. Oktober 2014 at 17:59 —

    Kovalev ist die Nummer 1 im LHW. Der wird Hopkins zu Beginn gleich überfallartig attackieren und ihn mit seiner Workrate unter Dauerfeuer halten. Tippe hier sogar auf ein ziemlich schnelles Ende.

    Bei allem Respekt für Hopkins, aber er wird auch nur älter und die Gegner nicht leichter, da ist irgendwann einfach mal vorbei. Und in den letzten Malen war auch viel Glück bzw. eher Unvermögen bei den Gegnern dabei, dass sie kein Mittel gefunden haben. Sergey ist da schnörkelos, immer grade drauf rauf auf die 12.

    Nach diesem Kampf würde ich Kovalev gerne gegen Froch sehen. Weiß nicht, diese Ansetzung wäre definitiv interessant.

  15. 11. Oktober 2014 at 18:01 —

    BHop wird das ding schon Schaukeln, Kovalev wird überbewertet
    Kann mir einfach nicht vorstellel, dass er zu Boden geht, dafür hat er meiner meinung nach ein zu gutes Kinn und Ringenteligenz.

  16. 12. Oktober 2014 at 12:05 —

    Intelligenz.. wird ihm an diesem Abend nicht weiterhelfen.. Kova wird sich auf keine Spielchen einlassen und den Sack schnell zumachen!

Antwort schreiben