Top News

Kölling steht vor seiner bisher größten Herausforderung

Enrico Kölling setzt auf den Überraschungsmoment! Am 1. Oktober steht sein bis dato größter und wahrscheinlich auch schwerster Kampf an: vor dem Fight um die WBA-Intercontinental-Meisterschaft im Halbschwergewicht gegen Ryno Liebenberg präsentierte sich Titelverteidiger Enrico Kölling beim Medientag in Berlin in herausragender Verfassung – kein Wunder, denn der 26-Jährige befindet sich seit knapp fünf Monaten ununterbrochen im Training.

„Ich habe mich in Absprache mit meinem Team ganz bewusst für diese lange und intensive Vorbereitung entschieden“, erzählt Kölling. „Meine Kraft- und Ausdauerwerte waren nie besser und darauf wird es am 1. Oktober ankommen: physische Stärke und Durchhaltevermögen!“

Von den Aussagen seines kommenden Gegners zuvor („Sorry Enrico, aber Du schlägst wie ein Mädchen – geh’ lieber nach Hollywood!“) lässt sich der Schützling von Trainer Karsten Röwer nicht aus der Ruhe bringen. Kölling: „Ich sehe das eher zu meinem Vorteil. Soll Liebenberg doch denken, dass ich nicht mal durch ein feuchtes Blatt Papier schlagen kann – so wird die Überraschung für ihn am Kampftag umso größer sein.“

Bevor es soweit ist, geht es ins Trainingslager nach Güstrow. In der Abgeschiedenheit der örtlichen Sportschule geht es für Kölling in die finale Sparringsphase. Mit dem nötigen Feinschliff soll dann nicht nur ein Sieg über Liebenberg her, sondern auch ein großer Schritt in Richtung WM gemacht werden.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Im Hauptkampf des Abends will Jürgen Brähmer dann die WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht gegen Nathan Cleverly verteidigen. Eintrittskarten für die Box-Nacht am 1. Oktober in Neubrandenburg sind bei www.eventim.de und www.tickethall.de sowie unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 erhältlich.

 

Foto und Quelle: Team Sauerland

 

Voriger Artikel

Cleverly: „Es ist meine Bestimmung gegen Brähmer Champ zu werden!“

Nächster Artikel

Tippspiel KW 37 - 16.09.-23.09.2016

1 Kommentar

  1. 15. September 2016 at 14:34 —

    Für eine Intercontinentalmeisterschaft ist es eine gute Ansetzung, aber Liebenberg hat zuletzt klar nach Punkten gegen Skoglund verloren…..wenn Kölling noch etwas erreichen will, dann sollte er Liebenberg ähnlich deutlich besiegen.

Antwort schreiben