Top News

Klitschkos freiwillige Titelverteidigung: Oquendo bereit

Fres Oquendo ©Tom Tsatas.

Fres Oquendo © Tom Tsatas.

Der ehemalige WM-Herausforderer Fres Oquendo (35-7, 23 K.o.’s) hat sich für Wladimir Klitschkos freiwillige Titelverteidigung am 6. April ins Gespräch gebracht. Der 39-jährige Amerikaner befindet dank drei vorzeitigen Siegen im Vorjahr im WBA-Ranking an der 5. Position.

Oquendo kann nicht nachvollziehen, dass ein Mann wie Odlanier Solis, der seit dem verlorenen WM-Kampf vor 22 Monaten gegen Vitali Klitschko nur ein Mal geboxt hat, laut Gerüchten der derzeitige Favorit ist. “Ich habe gegen bessere Leute als Solis geboxt, wie Duncan Dokiwari, Black Rhino (Clifford Etienne), Bert Cooper, David Tua, John Ruiz, Chris Byrd, James Toney, Jean-Marc Mormeck, Evander Holyfield und Oliver McCall”, sagte Oquendo gegenüber BoxingScene. “Ich habe fast jeden davon besiegt und war nie wirklich angeschlagen. Die einzigen Kämpfe, die ich in meiner Karriere verloren habe, waren gegen zukünftige Hall of Famer. Wladimir sollte mir die Chance geben. Oder er hat Angst.”

Oquendo glaubt daher, dass er sich eine weitere Titelchance verdient hat. “Ich habe Byrd geschlagen, und man hat mich in diesem Kampf des Titels beraubt”, so der in Chicago lebende Boxer. “Und dieser Typ (Klitschko) will gegen einen Fettsack boxen. Ich habe hart gearbeitet, um in die Top 5 zu kommen. Ich musste einige starke Leute schlagen, um hierher zu gelangen, zähe Männer. Wladimir muss vortreten und gegen einen echten Mann kämpfen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 18. und 19. Januar: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Erol Ceylan: "In einer Woche ist mein neues Gym fertig"

207 Kommentare

  1. Tyson Lennox
    23. Januar 2013 at 20:53 —

    @simon_says – ja dort. und lennox ist quasi kampflos weltmeister geworden, weil bowe nicht gegen ihn boxen wollte, das ist allseits bekannt. wenn du nicht die blödheit ohne löffel gefressen hast, solltest du das wissen 😉

  2. Tyson Lennox
    23. Januar 2013 at 20:56 —

    Davon mal abgesehen wäre mein Wunsch-Super-Six im mordernen Schwergewicht: Wladimir, Vitali, Bowe, Tyson, Lewis & Holyfield in Top-Form. Darauf können wir uns doch einigen, oder?

  3. Alex
    23. Januar 2013 at 21:08 —

    @ Tyson Lennox

    Bowe würde dieses Turnier gewinnen

  4. Tyson Lennox
    23. Januar 2013 at 21:21 —

    @Alex Woraus schließt Du das? Er hat gegen Holyfield nen Kampf verloren und gegen Golota sah er auch schlecht aus. Lewis hat beide dominiert. Ich würde auf Lewis tippen, dicht gefolgt von Vitali und Tyson, dann erst Bowe, Wladimir und Holyfield.

  5. Alex
    24. Januar 2013 at 09:01 —

    @ Tyson Lennox

    Er hat aber auch schon gegen Holyfield gewonnen. Es wäre auf jeden Fall spannend. Ich denke aber dass Wladimir sehr wenig Chancen hätte. Vitali hätte bessere Chancen, aber er würde auch nicht gewinnen. Ich denke dass Bowe Lewis im Finale schlagen würde. Warum genau weiss ich nicht, aber er begeistert mich einfach mehr als die anderen

  6. Ghostwriter
    24. Januar 2013 at 12:38 —

    @Norman

    das wäre doch mal eine gute Nachricht, auch wenn dies nichts ändern wird, da povetkin KO gehen wird!

  7. michabox
    24. Januar 2013 at 22:02 —

    vitali klitschko ist doch schonmal ausgenockt worden beweis hier
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=9n7zExsuCRU#!

Antwort schreiben