Top News

Klitschko vs. Wach: Statements von der Pressekonferenz in Hamburg

 ©KMG.

© KMG.

Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko (58-3, 51 K.o.’s) und sein Gegner Mariusz Wach (27-0, 15 K.o.’s) hielten heute Nachmittag ihre erste gemeinsame Pressekonferenz anlässlich ihres Kampfes am 10. November in Hamburg ab.

“Moin moin, es ist schön wieder in Hamburg zu sein”, sagte Klitschko zu Beginn. “Vor 16 Jahren habe ich hier meine Profikarriere begonnen. Die Anzahl (meiner Kämpfe) wird immer größer, und meine Gegner auch.”

Klitschko spielte damit auf Wachs Körpergröße an, denn zum ersten Mal in seiner Karriere wird der 36-Jährige von seinem Gegner überragt. “Ich unterschätze ihn nicht. Er ist hochmotiviert und hat nichts zu verlieren. Die größte Herausforderung für mich ist seine Körpergröße”, so Klitschko, der am 1. Oktober mit dem Trainingscamp in Tirol beginnen wird.

“Ich werde alles tun, damit das ein guter Kampf wird und die Zuschauer auf ihre Kosten kommen. Ich werde millionprozentig vorbereitet sein”, sagte der ungeschlagene Pole Wach.

Ganz unbekannt sind sich Klitschko und Wach nicht. Die beiden sind sich 2003 schon einmal im Hamburger Universum Gym begegnet. Auch sonst scheinen sich die beiden Boxer recht gut zu verstehen. “Im Ring spielt das jedoch keine Rolle mehr”, so Klitschko. “Wir sind Kontrahenten, und ich werde gewinnen. Am besten eindeutig. Der Kampf muss also nicht lange dauern.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Sturm vs. Geale: Letzte Pressekonferenz vor dem Kampf

Nächster Artikel

Vorprogramm Klitschko vs. Charr: Insgesamt fünf WBC-Titel stehen auf dem Spiel

107 Kommentare

  1. HWFan
    29. August 2012 at 20:46 —

    @ brennov: Naja, angucken würde ich mir einen Kampf gegen Holyfield natürlich auch, aber ich denke mal, aus sportlicher Sicht wäre der Kampf sicher nicht wirklich interessant (wenn auch vllt. unterhaltsam).
    Aber dass die Klitschkos vor ihm KNEIFEN kann man denke ich nun wirklich nicht sagen…

  2. Carl
    29. August 2012 at 23:46 —

    Also, ich finde es hochinteressant, darüber zu diskutieren, welcher Boxer sich am Ende durchsetzen würde, wenn die Besten aus der gewichtsklassenübergreifenden Rangliste “Pound for Pound” gegeneinander antreten würden. Ich bin der Meinung, das sich nicht der Beste aus dem Schwergewicht am Ende durchsetzen würde. Beispiel: Roy Jones Jr. ist damals vom Halbschwergewicht ins Schwergewicht gegangen und hat gegen John Ruiz gewonnen. Für mich wäre es im Boxsport das Geilste überhaupt, wenn man einen absoluten gewichtsklassenübergreifenden Superchampion ausboxen würde.

  3. bigbubu
    30. August 2012 at 00:07 —

    @Carl

    Das Roy Jones Jr. gegen einen John Ruiz gewonnen hat war für mich nicht wirklich eine Überraschung. Gegen fast JEDEN anderen HW WM wäre Jones aber vermutlich untergegangen. Jones hatt sich einfach den perfekten Moment ausgesucht um um die HW Krone zu boxen. Und mal ganz ehrlich, John Ruiz ist weit davon entfernt ein wirklich grosser HW Boxer zu sein.

    Wenn ein Boxer körperlich so extrem den anderen überlegen ist und auch nur halbwegs boxen kann, dann haben die “kleineren” Boxer einfach keine Chance, auch wenn sie die beseren Boxer sind.

  4. Joker
    30. August 2012 at 11:01 —

    Klitschko gegen Sturm wäre mal lol Rofl XD hahahahaha Das würde bestimmt lustig ausschauen, der kleine abgebrochene Gartenzwerg Sturm mit seinen Wattebällchen Schlägen und dann der riesen Holzfäller Waldemar und haut ihm einen Holzfällerschlag über seinen Wurstkopf und bäääm liegt er da das Stürmchen. 🙂 🙂 🙂

  5. Pulstar
    30. August 2012 at 12:14 —

    Oh shit! wusste nicht daß die Sonderschulen auch einen “Computerraum” besitzen…

  6. Joker
    30. August 2012 at 13:26 —

    @ Pulstar

    schonmal was von Humor gehört? Kennst du den Begriff “lachen” oder “Spaß” ? Wohl nicht. In derheutigen Zeit des Boxsports kann man sich einfach gewisse lächlerliche Situationen nicht mehr genug vorstellen. Bei dem Kaspertheater was nur noch veranstaltet wird. Also von daher laß mal deinen Computer im Computerraum nicht zu lange an nicht das Du noch erwischt wirst.

  7. mike
    31. August 2012 at 15:51 —

    wladi wird die polnische pflaume vernaschen

Antwort schreiben