Klitschko vs. Wach? Gespräche über einen Kampf im November haben begonnen

Wladimir Klitschko ©Nino Celic.
Wladimir Klitschko © Nino Celic.

Für den Polen Mariusz Wach (25-0, 13 K.o.’s), der sich mit seinem Sieg gegen Kevin McBride am vergangenen Freitag den internationalen WBC-Titel sichern konnte, könnte der Traum von einem WM-Fight schneller als gedacht Wirklichkeit werden: K2 hat Wach ein Angebot für einen Kampf gegen IBF-/WBA-/WBO-Weltmeister Wladimir Klitschko (56-3, 49 K.o.’s) im November gemacht, die Gespräche mit Global Boxing, Wachs Promoter, laufen.

„Wir haben ein Angebot von Camp Klitschko, betreffend eines Kampfes gegen Wladimir Klitschko im November bekommen“, sagte Mariusz Kolodziej von Global Boxing. „Wir warten nun die genauen Details des Angebots ab und überlegen, ob dies für Mariusz die beste Option wäre. Ich fühle mich für ihn verantwortlich, die Entscheidung wird aber vom ganzen Team getroffen. Die Gespräche laufen, und es gibt eine gute Chance auf den Fight.“

© adrivo Sportpresse GmbH

131 Gedanken zu “Klitschko vs. Wach? Gespräche über einen Kampf im November haben begonnen

  1. Hab jetzt zum ersten mal den Namen Wach im Boxen gehört 🙂
    Die Ks wollen auch noch in Polen Geld machen indem Sie amatöre :))) Boxen.

    Der Kampf wäre nur interessant wenn Wach noch einen Partner mitnehmen darf (wie beim wrastling) wo mann ja auch im tack-team kämpft :)))

    Warum kein rematch mit Haye??? Oder warten und dann direkt gegeb Povetkin kämpfen?

    Es gibt tausende von anderen Boxern die besser sind als der „schnelle, bewegliche, mit sehr viel ausdauer beglückte WACH !!!“ hehe

  2. Und ich muss mich nochmal korrigieren, Briggs gewann den Titel gegen Liakhovitch, gegen Foreman ging es nicht um den Titel. Aber sieh dir mal den Kampfrekord von Briggs an, durchwachsen ist da ein Euphemismus

  3. Es wird immer wieder von Boytsov gesprochen, ich frage mich existiert dieser Mensch überhaupt noch?? Ich habe seit 1 oder 2 jahren von ihm nix gehört außer dass er immer wieder operiert wurde und dass er wieder starten möchte immer wieder und immer wieder… ich denke boytsov hat die veranlagung an Fett zuzulegen..ok jetzt ist er jung aber nach ein paar jahren wird er ein Fettsack und dann wird er gegen jeden verlieren…
    Das gleiche gilt auch für Solis- Wo ist er??? Wieso gehen diese Kerle nicht und kämpfen in den USA oder Kämpfen überhaupt damit sie in den Rankings nach oben steigen und um sich dann als verdienter Herausforderer für einen WM fight bewerben zu können..
    Die alle warten doch iwie auf einen Wunder, dass die K2 zu denen nach hause spazieren und denen ein fight angebot machen..
    Aufgrund der aktuellen Marktsituation hätte ich persönlich Wladimir lieber gegen Chisora gesehn. Wisst Ihr wieso? Der Kerl hat sich gegen Fury sehr gut präsentiert vorallem besser als viele andere die momentan im HW aktiv sind. Schaut euch diesen Kampf mal an!!

  4. @groovstreet

    Wer gegen Fury verliert, hat keinen WM-Kampf verdient, Chisora jetzt zu wählen wäre absolut lächerlich. Höchstens der Gewinner des Kampfes kann um die WM boxen, der verlierer auf keinen Fall.

    Und Solis ist verletzt, wahrscheinlich momentan im Reha-Stadtium

  5. @Shlumpf: Ich weiß dass Chisora verloren hat und ich weiß auch dass er gegen Wladimir ebensfalls verlieren wird- Aber Tyson Fury wird gegen Wladimir auch untergehen, da sind wir uns glaube ich einig.
    Nach Fury’s einschätzung hat er sich ja erstmal zurückgehalten was einem WM fight anbelangt. Chisora mag nicht der beste sein aber der Kerl HAUT wenigstens im gegensatz zu vielen anderen…im kampf gegen fury war deutlich zu spühren dass er nach vorne maschierte und aggressiv boxte und genau das kann für wladimir ein problem werden …er wird verlieren aber er ist definitv viel besser als Peter, Chambers, Arreola etc.. Ich weiß nicht ob du den Kampf schon gesehn hast????

  6. @groovstreet

    Klar, ich räume auch Fury keine Chance ein. Aber es kann ja nicht sein, dass einer, der gerade schon auf nationalem Niveau verloren hat, jetzt um die WM kämpfen darf. Und ich schätze Chisora schwächer ein als Chambers, vielleicht so auf Peter-Niveau, wenn überhaupt

  7. @ Shlumpf!

    Ich weiß hier gibt es gleich fürchterlichen Protest,aber ich fand das Sosnowski noch einer der besseren Herausvorderer von VK war.
    Ok Sosnowski ist kein Filigran des Boxens,sondern eher der Handwerker und mit seinen wenigen Mitteln die er hatte,hat er VK einen guten Kampf geliefert,er hat VK angegriffen und ihn auch getroffen,nun es hat nicht gereicht,aber er hat es wenigstens versucht,im Gegensatz zu vielen anderen,außerdem war er EM!

    Zu Boytsov,hmm…ich sehe den Jungen gerne boxen,aber restlos überzeugt bin ich nicht von ihm,dazu fehlen einfach stärkere Gegner,außerdem bin ich der Meinung er boxt im falschen Stall!

    Zu Wach und Fury, Fury könnte sich vielleicht nach der Klitschkoära mal für kurze Zeit einen WM-Titel sichern,bei Wach wird es vermutlich nur zu einer EU-Meisterschaft reichen und wenn es optimal läuft evtl. EM werden,aber beide sind keine ernsthaften Gegner für WK!!!

  8. @Tom

    „Freiwillige TV hin oder her,Wach steht bei der WBA,WBO und der IBF nicht unter den Top-15!
    Also was soll das?“

    Tja keine Ahnung, da fragst Du den falschen! 😉

    Es wäre so einfach gewesen wenn Povetkin gleich seine erste Chance genutzt hätte oder Haye eine Rückkampfklausel aktzeptiert hätte. Oder Boytsov nicht ständig verletzt wäre, und und und …..

    Ich bin auch nicht begeistert über diesen Gegner, aber was soll man machen. Heftiges Gemeckere hilft da leider auch nicht weiter. Ignorieren würde helfen und nicht zum Kampf ins Stadion gehen auch, nur macht das ja niemand. Das Stadion wird voll sein, die Einschaltquote beim Promisender wird wieder sehr hoch sein, leider. Falls dieser Kampf zustande kommt wird ihn sich ja doch wieder jeder ansehen.

  9. @ bigbubu

    Ich weiß das Wach nicht in den Ranglisten steht in denen WK WM ist,habe das gestern auch schon mal geschrieben!

    Na jetzt sollten wir erstmal abwarten ob der Kampf tatsächlich zustande kommt!

    Nichts desto Trotz wundere ich mich schon über WK und dessen Managment das man Wach ein Angebot unterbreitet!

  10. @Tom
    ..vermutlich deshalb, da er nichts als ein besserer – oder besser ein schlechterer – Sparringspartner ist, nicht bezahlt werden muß, sondern noch Geld bringt! Training, in dem Fall Sparring ersetzt nicht den Wettkampf und wenn sich Wach hinlegen will? Warum nicht! !Gefahr, dass ein Titel verloren geht? 0,0!!!

  11. @Tom

    Du wirst überrascht sein, über Sosnowski als Gegner rege ich mich nicht sonderlich auf. Ich war zwar von Anfang and er Meinung, dass er keine Chance haben wird, aber er war immerhin EM und es musste halt kurzfristig Ersatz für Valuev her.

  12. @Gigantus

    Ich komme mal zu Deinen tollen Vorschlägen der Klitschko-Gegner:
    POVETKIN – interessant. Zieht aber eh wieder den Schwanz ein, wie übrigens schon zweimal geschehen!
    HAYE – wie oft denn noch? er hat nunmal nach Punkten klar verloren (auch wenn Du das nicht wahrhaben willst). Und wenn er WK getroffen hatte, konnte man sehen das nie die Kraft wie z.B. bei den Schlägen eines Corry Sanders dahinter war, den er übrigens damals einfach nicht ernst genug genommen hat.
    SOLIS – nach wie vor schwer verletzt, zweifelhafte Nehmerqualitäten!
    HELENIUS – technisch gut aber chancenlos, weil selbst viel zu defensiv!
    VALUJEV – nicht Dein Ernst!? Nur weil er so groß ist oder was??
    DIMITRENKO – wer seinen Kampf gegen Sosnowski (Klitschko’s Fallobst) gesehen hat, der bis auf den Lucky-Punch übrigens mehr als ausgeglichen war, kann auch das nicht ernst meinen!

    Schreib weiter Deine Hasstiraden. Aber erwarte nicht das sie, exklusive der bekannten „Klitschko-Hater“, jemand ernst nimmt!

  13. SCHULZ – sicherlich der Einzige, der beiden Klitschmanns Paroli bieten kann. Gereift wie ein guter Wein durch jahrelanges „Zen-Golfen“ in Miami, wäre der Idealgegner. Aber was könnte man diesem Mann, der alles erreicht hat, überhaupt bieten, um den sicherlich starken, aber nicht überragenden Klitschmanns deutlich die Grenzen aufzuzeigen. Und wollen wir überhaupt einen echten, deutschen Weltmeister im Schwergewicht???

  14. Vitali

    sorry aber wenn du richter und ankläger zugleich bist dann ist es klar das niemand ne chance hat.

    du zählst die gegner auf und dann lieferst du einen parteischen urteil über sie und schreibst sie ab. Nein so gehts nicht. du mu7sst einfach maldie stärken und schwächen dieser gegner betrachten und wirst feststellen das alle die von mir genannten mit bestimmten stärken eine gefahr für klitschko darstellen, diese wären

    Povetkin: Aggressivität und Workrate + Handschnelligkeit

    Boystov: Schlagkraft und boxerisches Vermögen

    Dimitrenko: Grösse + Schlagkraft

    Helinius: One Punch Power und fpür seine grösse kann er sich gut boxerisch befrfeien ohne wie klitschko festhalten zu müssen

    Haye: Schnelligkeit und Punch, beim nächsten Kampf wird er viel aggressiver boxen

    Solis: Superlange arme obwohl er klein ist, das verwirrt jeden gegner auch einen klitschko. hat alle schläge drauf

    So wenn diese gegner ihre stärken zum einsatz bringen ist ein klitschko gefordert.

    aber bei wach, fury, chisora seh ich gar keine gefahr

  15. @Gigantus

    Die Stärken und Schwächen der genannten kennen wir anderen auch ohne Deine Erklärungen dazu. Der Punkt ist der das die genannten eben keine Zeit haben, anderswertige Verpflichtungen haben oder nicht wollen/können/dürfen usw. Da ist es absolut Sinnlos ständig die Namen zu nennen.und wie gut oder schlecht jemand ist.

    Was soll das auch immer mit Povetkin? Der hat ein Date mit Chagaev. Erst wenn er gewinnt, was eigentlich kein Problem sein sollte, erst dann ist es Sinnvoll über einen Kampf gegen Wladimir zu sprechen.

  16. bigbubu wenn dich das ganze nicht interessiert brauchst du nicht mitschreiben und lesen, aber ich finde es sehr interessant zu sagen wer die dominanz der klitschkos bricht.

    und wenn povetkin jetzt gewinnt gegen chagaev kann in dezember dieses jahres gegen klitschko boxen

  17. Wach ist ne besere Wahl als Chisora oder Fury, meine Hoffnung liegt jetzt gans bei Helenius er hätte wenn er noch 2-3 Kämpfe macht, gute Chanzen gegen die Klitschkos, sonst sehe ich im moment keinen der die Pfosten umhauen kann.. freue mich auch auf seinen Kampf am 27.

  18. Gigantus wie kommst Du wieder darauf das mich das nicht interesiert? Wo steht das? Natürlich nirgendwo! Aber egal, ich meinte doch nur das es eben Sinnlos ist zu erklären wer besser ist, wenn es schon hundertemal durchgekaut wurde und schon jeder über die Stärken und Schwächen der Boxer Bescheid weis.

    Da ich schon seit dem Beginn der Karrieren die Kämpfe der Klitschkos verfolge, habe ich schon Unzählige Male in Foren im Netz gelesen wie schwach die Klitschkos doch sind. Und wie oft hat es gestimmt? Fast nie! Es gab schon so viele Heilsbringer die den Boxsport vor den Klitschkos Retten und keiner hat es geschafft.

    Und andere Meinungen sind immer interesant, auch wenn sie sich von meiner so stark unterscheiden wie die Deine. Vernünftig vorgebracht lohnt es sich darüber zu Diskutieren. Es wird aber eben nur manchmal etwas langweilig wenn es schon lange keien neuen Aspekte mehr gibt und immer wieder die selbe alte Leider runtergespult wird.

    Also hoffen wir mal das Povetkin gewinnt, sich nicht verletzt, Wladimir vielleicht mal so zwischendurch einen Fallobst Gegner weghaut und sie sich dann hoffentlich bald im Ring gegenüberstehen.

  19. @Gigantus1

    Du hast mir beim Povetkin-Thema noch nicht geantwortet. Nicht schlimm, ich poste das gleiche nochmal hier:

    Gigantus1 sagt:

    “^voll ausgeschrieben

    kevin johny thompson lucas junior Johnson

    ist sein voler name”

    hast du dazu ne Quelle? Weder wikipedia noch boxrec schreibt sowas und wenn ich den von dir genannten namen bei google reinwerfe kommt rein gar nichts. Ich glaub dir das nicht, du willst nur nicht zugeben, dass du dich geirrt hast

  20. viele klitschko gegner sind irgendwelche sch warze die bönte aus irgendwelchen flüchlingheimen in deutschland holt und als us boxer den leuten verkauft, sieht jedenfalls manchmal so aus

  21. nur gegen fallobst das als volksverdu mmung das klischee schwarzer bo xer also guter boxer pflegt. die klitschkos fahren diese schiene, wieviel prozent ihrer gegner sind schwarz???

    ich bin ali und tyson fan, die sind auch schwarz

    aber fal lobst das nur nach dem merkaml sch warz ausgesucht wird stört mich

  22. Persönliche Nachicht an die beiden Klitchkos,ihr könnt euch auf was gefasst machen,mein Schwager bereitet sich seit 20 jahren darauf vor um profi im Schwergewicht zu werden er ist ungeschlagener Weltmeißter im bareknuckle er kann sich im 1e jahr seine Lizenz beantragen er muss noch warten bis er seine Bewährungsstrafe wegen Körperverletzung los ist,seitdem boxt er illegal im bareknucklefights seine bilanz dort ist 130 siege 115 Ko keine Niederlage er ist so groß wie valuev aber im gegensatz zu dem ist er top trainiert kein gramm fett bei 120 kilo gewicht er hat pro faust über 900 kilo schlagkraft er ist in der lage mit bloßen fäusten 1m dicke betonwände einzuschlagen,also flitchkos boxt noch etwa 1-2 jahre fallobst und fühlt euch wie chpampions,denn bis dahin hat mein schwager alle im schwergewicht zum krüppel geschlagen und wenn ihr dann bereit seid er wird sogar ohne millionenbetrag umsonst gegen euch kämpfen Ps shannon briggs ist schon 2mal gegen meinen schwager illegal angetreten und Mein schwager hat ihn in den beiden angesetzten Fights jedesmal schwer Ko geschlagen inerhalb einer Runde die beiden flitchkos sind bald geschichte und wenn mein schwager in das traingslager kommen muß um den beiden zu zeigen was wahre Power ist wird er es tun wenn die beiden zu feige sind Gheall

Schreibe einen Kommentar