Top News

Klitschko vs. Povetkin: Wer gewinnt?

Wladimir Klitschko ©Sylvana Ambrosanio.

Wladimir Klitschko © Sylvana Ambrosanio.

Morgen ist es soweit: Wladimir Klitschko und Alexander Povetkin steigen in Moskau im größten Schwergewichtskampf des Jahres in den Ring. Die Entstehungsgeschichte dieses Kampfes geht bereits über fünf Jahre zurück, weswegen die Fans beider Boxer den Samstag kaum abwarten können.

Boxen.de vergleicht die Stärken und Schwächen der beiden Boxer und bittet danach zur großen Abstimmung, wer den Mega-Fight am 5. Oktober gewinnen wird.

Technik: Sowohl Wladimir Klitschko als auch Alexander Povetkin gelten als exzellente Techniker. Beide Boxer können auf eine sehr erfolgreiche Zeit als Amateure zurückblicken, wo sie u.a. Gold bei Olympia holen konnten. Allerdings haben der Ukrainer und der Russe komplett unterschiedliche Stile. Während Klitschko auf Grund seiner Körpergröße und Reichweite aus der Distanz agiert und seine Gegner mit seinem Jab und seinen geraden Schlägen bearbeitet, sucht der kleinere und kompakter gebaute Povetkin die Halb- und Nahdistanz, wo er mit seinen Kombinationen am Mann arbeiten kann. Allerdings hat sich die Taktik von Klitschko, die von Emanuel Steward perfektioniert wurde, über die Jahre als sehr effektiv erwiesen, weswegen er in den meisten seiner letzten Kämpfe kaum getroffen wird. Povetkin wirkte in letzter Zeit weniger souverän.
Urteil: 10-9 Klitschko.

Schlagkraft: Wladimir Klitschko gilt als einer der härtesten Puncher im Schwergewicht. Der Ukrainer kann auf Grund seiner Schlagkraft Kämpfe mit einem einzelnen Schlag entscheiden, wobei er aber üblicherweise seine Gegner anboxt, bevor er seinen “Steelhammer” herausholt. Povetkin hat zwar auch eine respektable K.o.-Quote, allerdings kamen diese Siege weniger durch einzelne Schläge als durch Kombinationen und bedingungsloses Nachsetzen zustande.
Urteil: 10-9 Klitschko.

Gemeinsame Gegner: Klitschko und Povetkin haben mit Chris Byrd, Eddie Chambers, Hasim Rahman und Ruslan Chagaev einige Gegner gemeinsam. Im indirekten Vergleich schneidet Klitschko dabei etwas besser ab: Klitschko hatte in seinen beiden Kämpfen gegen Byrd den Amerikaner insgesamt vier Mal am Boden und konnte im zweiten Fight einen TKO in der siebten Runde feiern. Povetkin gewann gegen Byrd zwar ebenfalls vorzeitig, allerdings war Byrd nach dem zweiten Klitschko-Kampf nicht mehr derselbe und war gegen den Russen auch nicht am Boden. Gegen Chambers hatte Povetkin in den ersten vier Runden richtige Probleme, Klitschko gewann hingegen jede Runde und konnte den Amerikaner am Ende sogar noch ausknocken. Klitschko war auch gegen Chagaev total dominant, gewann jede Runde, hatte den Usbeken am Boden und siegte am Ende durch Aufgabe. Povetkin hatte mit dem Ex-Champion hingegen deutlich mehr Probleme, war einmal sogar angeklingelt und musste erst von Teddy Atlas zum Sieg gepeitscht werden. Gegen Rahman war Povetkin jedoch um einiges schneller als Klitschko, allerdings war der amerikanische Ex-Weltmeister beim Duell gegen den Russen bereits um vier Jahre älter und in deutlich schlechterer Verfassung.
Urteil: 10-9 Klitschko.

Defensive: Wladimir Klitschko war in der Anfangsphase seiner Karriere einige Male am Boden und wurde auch drei Mal gestoppt. Unter Emanuel Steward lernte der Ukrainer jedoch, seine körperlichen Vorteile auszunutzen und effektiv aus der Distanz zu boxen. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Lennox Lewis verzichtet Klitschko beinahe vollständig auf den Nahkampf und klammert solange, bis der Referee dazwischengeht. Darüber hinaus hat Steward auch die Beinarbeit von Klitschko deutlich verbessert, weswegen der 112 kg schwere Ukrainer leichtfüßig wie kaum ein anderer Schwergewichtler durch den Ring springt. Als Ergebnis wird Klitschko kaum mehr richtig getroffen und kann seinem Gegenüber zumeist komplett seinen Stil aufzwingen. Povetkins Defensive besteht zumeist aus dem Auspendeln der Schläge seines Gegners, was aber nicht immer funktioniert. Povetkin ist besonders für Führhände und gerade Schläge anfällig, was sich gegen Klitschko als fatal erweisen könnte.
Urteil: 10-9 Klitschko.

Heimvorteil: Für Klitschko ist es eine ungewohnte Situation, dass er nicht als Heimboxer und Organisator an den Start geht. Allerdings hatte sein Team bei der Bestellung der Offiziellen ein Mitspracherecht, auch bei den Dopingkontrollen konnte ein Kompromiss gefunden werden. Dennoch befinden sich viele Details dieses Mal nicht unter der Kontrolle der Klitschkos, was das Team des Ukrainers nervös macht. Ob der berühmte Heimvorteil wirklich einen Unterschied ausmacht, wird man aber erst am Samstag sehen.
Urteil: 10-9 Povetkin.

Fazit: Eigentlich deuten die meisten Faktoren auf einen klaren Sieg von Klitschko hin, der bereits einige Gegner vom Kaliber Povetkins besiegt hat. Umgekehrt trifft das definitiv nicht zu. Womöglich wird Klitschko auf einer fremdorganisierten Veranstaltung aber dieses Mal schneller und häufiger für sein Klammern, seine ausgestreckte Führhand und das Herunterdrücken seines Gegners ermahnt werden, was ihn aus dem Konzept bringen könnte. Sollte das der Fall sein, würde der Kampfverlauf etwas spannender werden, Klitschko hat auf Grund seiner Physis, Schlagkraft und Ringintelligenz aber nach wie vor alle Trümpfe in der Hand.

[polldaddy poll=7448780]

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

"Schwere Jungs" am 25. Oktober: Ronert trifft auf Kurzawa

Nächster Artikel

Sergio Martinez: Kein Interesse an Rückkampf gegen Chavez

136 Kommentare

  1. Sheriff
    4. Oktober 2013 at 18:48 —

    **

  2. Sheriff
    4. Oktober 2013 at 18:51 —

    adrivo sagt:
    4. Oktober 2013 um 17:57

    @Mayweather: Wenn man nicht herumtrickst, kann man bei dieser Abstimmung nur eine Stimme abgeben. Das Ergebnis ist also durchaus repräsentativ!”

    “Wenn man nicht herumtrickst”

    das sagt der richtige, stimmts 😀

  3. Sheriff
    4. Oktober 2013 at 18:52 —

    Ja ich habe auch auf ein Punktsieg von Povetkin getippt
    Povetkin wird auch nach Punkten gewinnen. Das steht fest!

  4. Mayweather
    4. Oktober 2013 at 19:03 —

    @Adrivo: @Mayweather: Wenn man nicht herumtrickst, kann man bei dieser Abstimmung nur eine Stimme abgeben. Das Ergebnis ist also durchaus repräsentativ!

    Nein, leider nicht. Die Abfrage ist alles andere als repräsentativ. Das hat mit rumgetrickse nicht umbedingt was zu tun. Jedes mal wenn man die Seite neu aufruft, kann man wieder abstimmen. Manche werden das sogar mehrmals machen, nur um zu sehen wie der bisherige Stand ist (ist mindestens genauso einfach wie auf “View Results” zu drücken).
    Glaubt ihr wirklich über 650 VERSCHIEDENE User haben heute abgestimmt?

  5. Boxanalyse
    4. Oktober 2013 at 19:04 —

    @mik

    Das K2 management hat eine sehr ausgeklügelte Taktik, um einen Kampf zu gewinnen, in der sozusagen nichts dem Zufall überlassen wird. Ich habe selber mal auf der undercard von Vitali geboxt(Aufbaugegner), und war zumindestens mal hautnah dabei, also in den Katakomben der Halle.
    Und damit besitze ich zumindestens etwas mehr Wissen als einige andere (Ohne jemanden zu nahe treten zu wollen).
    Mein Wissen beruht auf Beobachtungen am Ort des Geschehens, in den Nachrichten und genauen Überlegungen über die letzten Jahre.
    Nun zur Sache: Die Klitschkos planen mit ihrem Mitarbeiterstab schon weit im Vorraus, sie beobachten ihre potenziellen Gegner schon lange im Vorraus und studieren sie bis sie sie besser kennen als ibre eigene Mutter, dazu gehen sie auch psyschologisch vor und lassen in der Vergangenheit herumplanen. Es wird ein psychogramm erstellt mit dem sie heraausfinden koennen wie sie sich ihrem Gegner gegenueber verhalten muessen damit er unter Druck geraet. D.h. das bei der einen Person immer sehr freundlich u d zurueckhaltend agiert wird, während jemand anderes mit blicken gefangen wird u d auf schritt und tritt mit den Auven fixiert wird, sozusagen als avgressive geste, was die jeweilige person verunsichert.
    Desweiteren wird versucht berauszufinden wie der Trainigszustand des Kontrahenten ist, ist der Gegner hoch motiviert gut durchtrai iert und malt sich chancen aus, wird der Kampf kurzfristig abgesagt, sei es das man mit dem Verband das streiten anfängt, oder einen anderen Verband dazwischen schiebt, oder Verletzung usw.
    Der Gegner der komplett austrainiert war wird dadurch desmotiviert, und bei dem naechsten angesetzten Termin weniger motiviert das Training bestreiten……und wenn es nur 5% sind, sie helfen K2.
    Die Organisation der Veranstaltung ist ein weiterer Eckpfeiler. Aus Logikgründen muss ich jawohl niemanden erklären das wenn, ein Boxer seine eigene Veranstaltung organisiert, es von Vorteil sein kann. Dazu ein anderes mal mehr.
    Zu guter letzt sind sie sehr Innovativ im training, probieren ständig neue sachen aus, haben Spass, lachen und achten darauf sich mit positiven Menschen und und Ambiente zu umgeben. Sie haben gute körperliche Vorrausetzungen. Sie sind sehr fleissig und zielorientiert (militärischer Erziehungsstil der Eltern, Vater Pilot. Mutter pädagogin). Ausserdem sind es Brüder, und einer will dem anderen immer noch waz beweisen. Im Gegenteil dazu haben viele Boxer andere Vorrausetzungen von ihren Eltern mitbekommen, und boxen gerade dezhalb, weil sie ein schlechtes Elternhaus erfahren haben, was es ihnen sehr schwer macht die dinge vor und im Kampf rational und objektiv zu beurteilen.
    Und das wissen auch die Klitschkos.

    Fazit: Ausgeklügelt wie eine Schachpartie, bloss der Gegner ahnt meistens nichts davon wer ihm da gegenüber steht. Nähmlich jemand der ihn besser kennt als er sich selber, gepaart mit einer topprofessionellen psyschichen und physischen Vorbereitung machen es fuer den Gegner schwer. Es bleibt aber immer eine chance dieses unatraktive Büroboxen zu beenden. Ein reines Herz, selbstbewustsein und natuerlich der “lacky pansch” 🙂

    Gruss an alle.

  6. Marco Captain Huck
    4. Oktober 2013 at 19:09 —

    Ja Mayweather das kann man aber wenn du auf die Stimmen guckst verändert sich nix

  7. Carlos2012
    4. Oktober 2013 at 19:13 —

    Wer gewinnt?
    Ganz einfach.Povetkin wird gewinnen.Ein wenn und aber ist hier nicht zulässig. Wladimir hat Null Chancen.Das weiß jeder.Nur die Klitschko Lover nicht.

  8. 4. Oktober 2013 at 19:32 —

    Wenn du mehrmals abstimmst, kommt “Thank you, we have already counted your vote”. Die Stimme wird dann nicht mehr gezählt.

  9. Mayweather
    4. Oktober 2013 at 19:34 —

    @MCH: “Ja Mayweather das kann man aber wenn du auf die Stimmen guckst verändert sich nix”

    Stimmt. Vielleicht braucht das Umfrage-Tool aber auch nur etwas um die neuen Stimmen anzuzeigen?
    Als ich eben doppelt getippt habe waren es 2 mal 680 Stimmen. Etwa 5 Minuten später waren es bereits 700 Stimmen. 20 neue verschiedene(!) User in etwa 5 Minuten?
    Das halte ich für sehr sehr unwahrscheinlich. Genauso dass in wenigen Stunden über 700 verschiedene(!) User hier abgestimmt haben sollen.

  10. Mayweather
    4. Oktober 2013 at 19:35 —

    Oh, jetzt haben schon 701 (verschiedene?) User abgestimmt 😉

  11. Mayweather
    4. Oktober 2013 at 19:37 —

    …702…

  12. Mayweather
    4. Oktober 2013 at 19:40 —

    Na, jetzt hängt er bei 702. Mal schauen wieviele (neue?) Abstimmer in 1-2 Stunden noch dazukommen 😉

  13. Mayweather
    4. Oktober 2013 at 19:41 —

    Ah, jetzt sind es 703 🙂

  14. Mayweather
    4. Oktober 2013 at 19:53 —

    Jetzt sind es bereits 708 Stimmen. Schade dass von den 708 (unterschiedlichen?) Usern so wenige auch Kommentare schreiben 😉

  15. Pawnee
    4. Oktober 2013 at 20:08 —

    Schneewittchen, super Gegenüberstellung.

    Ihr, der Gegenüberstellung, braucht man eigentlich nix an Kommentaren hinzufügen.

    Das Lustige ist, die Gegner aus dem unteren Teil der Gegenüberstellung waren alles brandgefährliche, verdammt starke Weltklasse Boxer.

    Die hatten alle eines gemeinsam, nen verdammt schlechten Tag, ansonsten kann man alle diese Opferhinrichtungen nicht rational erklären.

  16. Carlos2012
    4. Oktober 2013 at 20:14 —

    @Mayweather

    Eigenartig.Ich habe gedacht Boxen.de hat nur 30 User.Woher kommen die 700 anderen her.Sehr Mysteriös 😀

  17. ghetto obelix
    4. Oktober 2013 at 20:35 —

    Die adrivo Sportpresse GmbH steht für echte Leidenschaft, Begeisterung und langjährige Erfahrung. Das Team um die geschäftsführenden Gesellschafter Manuel Sperl und Mike Wiedel, sowie Chefredakteur Stephan Heublein besteht aus internationalen Experten der unterschiedlichsten Fach- und Themenrichtungen und gewährleistet eine nachhaltig erfolgreiche Umsetzung Ihrer Projekte.

  18. ghetto obelix
    4. Oktober 2013 at 20:40 —

    Die adrivo Sportpresse GmbH konzentriert sich auf die Erstellung und den Vertrieb von mehrsprachigen Inhalten verschiedener Themenwelten. Zusammen mit begleitenden Media-Dienstleistungen bieten wir Ihnen umfassendes Know-how aus den Bereichen Redaktion, Mediaplanung, Internet und Grafikdesign und damit ein Full-Service-Angebot aus einer Hand.
    Kurz gesagt: Wir können, was Sie von uns möchten

  19. Rudy
    4. Oktober 2013 at 22:17 —

    “Eigenartig.Ich habe gedacht Boxen.de hat nur 30 User.Woher kommen die 700 anderen her.Sehr Mysteriös”

    Um dir etwas auf die Beine zu helfen ein Beispiel:

    Auf der Klitschkofacebookseite haben zu einem aktuellen Wiegen-Posting 40.000 “gefällt mir” gedrückt.Aber nur rund 450 Fans schrieben Kommentare dazu, das sind gerade mal 3% davon.
    Klingelts jetzt?

  20. Rudy
    4. Oktober 2013 at 22:22 —

    Halt,nicht 40 nur 16.000 User.

  21. ChampionFighterHW
    4. Oktober 2013 at 22:36 —

    Also wenn Klitschko den Jungen biss Runde 4 nicht ausknockt dann ist Peinlich

    hahahahah

  22. Alex
    5. Oktober 2013 at 00:08 —

    @ Mayweather
    ”Jetzt sind es bereits 708 Stimmen. Schade dass von den 708 (unterschiedlichen?) Usern so wenige auch Kommentare schreiben 😉 ”
    Es schreiben lange nicht alle ( hat Rudy ja schon gesagt ). Allein schon 5366 Facebook-User haben bei dieser Seite auf gefällt mir geklickt.

  23. Vladimir (Владимир)
    5. Oktober 2013 at 07:25 —

    Liebe Boxen-Freunde, -Profis, -Amateure und auch die, die vom Boxen nicht mal die geringste Ahnung haben (basierend auf den meisten Kommentaren hier),

    das Resultat des künstlich aufgemotzten Boxkampfes kann man:
    1) ohne politischen Einfluss
    2) mit politischem Einfluss
    betrachten.
    Sollte sie die Variante 1) bewahrheiten, was aber sicherlich nicht der Fall sein wird, ist Vladimir klarer Sieger.
    Bei der Variante 2) ist schwieriger vorauszusagen, d.h. Putin & Co gegen Klitschko’s & Co… da würde ich persönlich am Liebsten das Ergebnis abwarten, da alles was davor gesagt wird, kann nur falsch sein.. Niemand weiß, wie viel Geld in der Tat dahinter steckt und wie die Abstimmungen liefen…

    ————————————————————
    Уважаемые друзья бокса, любители, профессионалы, и те,
    кто о боксе знает только из букваря…

    Давайте не будем играть эмоциями, а просто дождёмся результата,
    ибо такие бои не проиходят без вмешательства больших дядей в тени..
    При этом сам д. Володя принимает участие..

    так что, приятного просмотра!
    ————————————————————-

    don’t tell to much, if you don’t have anz ideas about boxing!
    Wait for the result and enjoy the watching.

    Vladi wins!

  24. Waren
    5. Oktober 2013 at 11:45 —

    Was seid ihr denn hier für volldeppen….
    Die meisten jedenfalls…. Ihr seht euch als DIE großen Boxkenner… Zumindest gebt ihr euch so….
    In Wahrheit seid ihr nichts mehr als irgendwelche Fans die für Ihren Favoriten sind…
    Ist ja auch vollkommen legitim… Aber dann werft euch nicht so eine Scheiße an den Kopf hier…
    Ich persönlich bin für die Klitschkos schon seit mehr als 10 Jahren.
    Auch heute werde ich Wladimir natürlich die Daumen drücken.
    Grade im Schwergewicht, und das solltet ihr hier ja kennen da ihr ja solch Extreme Boxkenner seid, kann ein Schlag alles bedeuten… Dieser kann von Wlad oder auch von Povetkin kommen… Derjenige der einen Lucky Punch erzielt ist nicht unbedingt der bessere Boxer, nur hat er in diesem Moment Glück…
    Und noch was,
    Der Vorteil liegt auf der Seite von Klitschko… Er weiß wie es ist am Boden zu liegen und zu verlieren…. Das hat ihn stärker gemacht. Povetkin weiß es nicht, das KÖNNT ein Nachteil für den Russen sein…

  25. Vladimir (Владимир)
    5. Oktober 2013 at 12:29 —

    Keine persönlichen Beleidigungen hier…
    Du Klugsch…

  26. Waren
    5. Oktober 2013 at 12:57 —

    Nana,….
    Das sind keine Beleidigungen… Ich trage nur Fakten zusammen…
    Austeilen könnt ihr irgendwie alle gut, aber einen Konter könnt ihr nicht verstehen….
    Außerdem hab ich hier alle angesprochen und keine einzelnen Personen…
    Und wenn ich Beleidige, klingt das ganz anders… Also, nicht gleich Bockig werden… 😉 😀

  27. Vladimir (Владимир)
    5. Oktober 2013 at 13:00 —

    Du bist so ein Schwetzer… und nichts dahinter…
    wie die meisten halt.

  28. Waren
    5. Oktober 2013 at 13:05 —

    Und mehr hast dazu nicht zu sagen…
    Naja, dann weiß ich ja wer hier der Schwetzer ist…
    Aber, so ist das. Die, die ihren Mund soweit aufreißen, da kommt dann bloß heiße Luft
    und können nicht vernünftig Kontern, vertragen keine Kritik.
    Dann kommt nur noch irgendwelche Grütze raus….
    Naja, 15 Jahre Boxen gemacht und bis zu den Deutschen Meisterschaften gekommen… Ich denke schon das ich weiß wovon ich rede… 😉

  29. Vladimir (Владимир)
    5. Oktober 2013 at 13:08 —

    schön, ich kenne das Deutsche Boxen…
    p.s. das BLA-BLA hier hat mit Kontern etc.. wenig zu tun..

    also, genieße den Kampf heute, wir sehen dann mal, ich persönlich bin der Meinung
    Alexander hat nah zu Null Chance gegen Vladimir

  30. Waren
    5. Oktober 2013 at 13:14 —

    Das hab ich nie gesagt das Povetkin keine Chance hat…
    Jeder, der im Schwergewicht kämpft hat reelle Chancen… Nicht mich falsch verstehen…
    Das hat auch nicht immer was mit Lucky Punch zu tun…
    Was ich sagte ist, das Klitschko einfach einen Vorteil hat. Nicht nur weil er weiß wie es ist zu verlieren, sondern auch vom letzten Wiegen, von der Kampfbilanz, den Erfahrungen, Größe….
    Das sind alles Vorteile, heißt aber nicht das er zwingend gewinnen muss…
    Ich fänd es schön. Und wenn er nicht gewinnt, dann ist das eben so.
    Das kann alles passieren.
    Also, geht nicht gleich immer auf die Palme… Lest lieber zweimal oder fragt doch ganz vernünftig nach, wie das gemeint ist.. Soll doch hier kein Machtkampf sein okay?!…

  31. Alexander
    5. Oktober 2013 at 14:47 —

    Lächerlich zu behaupten Klitschko gewinnt in den ersren Runden durch
    KO wenn Gegner wie Wach oder Pianeta länger durchgehalten haben.

    Jemand wie Pianeta wäre in Mike Tysons oder Muhammad Alis Zeiten nicht mal in den Top 100 gewesen. Also überlegt vorher mal bevor ihr schreibt.

    Ich halte natürlich auf Alexander weil er bescheidener ist und
    viel mehr Kämpferherz hat als Klitschko der nur noch auf Geld
    aus ist. Und ich glaube Povetkin wenn er sagt das ihn Siege wichtiger sind.

    Was mich besonders freut ist das der Kampf in Moskau sattfindet.
    Nicht nur wegen dem Heimvorteil sondern weil die ganzen dummen
    Deutschen Promis und möchtegern Stars nicht da sein werden.

    Wer nach Russland kommen möchte brauch ein Visum oder muss von einem
    Russen eingeladen werden. Zum Glück.

    Es wird einfach alles viel seriöser ablaufen in Russland und weniger
    RTL Comedy Show wie in Deutschland. Das hat doch sonst nichts mehr mit
    einer Sportveranstaltung zutun.

  32. The Fan
    5. Oktober 2013 at 17:28 —

    @ Alexander

    Wach und Pieneta sind aber auch nicht gleich in den Mann gerannt… 😉

  33. The Fan
    5. Oktober 2013 at 17:30 —

    @ Vladimir

    nur so eine kleine Info am Rande: “Schwätzer” schreibt man mit “ä” 😉

  34. The Fan
    5. Oktober 2013 at 17:32 —

    @ Waren

    teile Deine Ansichten und erwarte einen spannenden Kampf, der nach meienr Einschätzung mit einem Abbruch (7. Runde) wegen zu starker Überlegenheit von Wladimir endet… schauen wir mal 😀

  35. Dennis
    5. Oktober 2013 at 19:22 —

    Grundsätzlich kann man nicht sagen, dass Klitschko den Kampf gewinnt, da er mehr Schlagkraft hat wie in dem Artikel geschrieben steht.

    Im Schwergewicht kann ein Schlag den ganzen Kampfverlauf beinflussen.
    Buster Douglas hat auch überraschend Mike Tyson ausgenockt.
    Lassen wir uns einfach mal überraschen. Freue mich schon auf den Kampf.

    Ich tendiere zu einem Sieg für Klitschko, da er mehr Kampferfahrung hat.
    Aber man weiß ja nie…. 😉

  36. flexmetz66
    5. Oktober 2013 at 20:45 —

    Klitschko sieg bis runde 8

Antwort schreiben