Top News

Klitschko vs. Povetkin: Lennox Lewis am 5. Oktober vor Ort in Moskau

Lennox Lewis ©Kevin Blatt/ONTHEGRiND BOXiNG.

Lennox Lewis © Kevin Blatt/ONTHEGRiND BOXiNG.

Der ehemalige unbestrittene Schwergewichts-Weltmeister und Hall of Famer Lennox Lewis (48) wird am 5. Oktober in Moskau sein, um den WM-Kampf zwischen Dreifach-Weltmeister Wladimir Klitschko und dessen Pflichtherausforderer Alexander Povetkin zu verfolgen.

“Lennox Lewis hat meine Einladung angenommen und seine Anwesenheit beim Kampf Klitschko-Povetkin am 5. Oktober bestätigt”, schreibt Veranstalter Andrey Ryabinsky, der den Kampf für 23,2 Millionen Dollar ersteigert hat, auf seiner Twitter-Seite.

Neben Lewis werden noch zahlreiche hochprominente Gäste erwartet, darunter auch der russische Präsident Wladimir Putin, der kommt, um Povetkin siegen zu sehen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Entzugsklinik: De La Hoya verpasst Mayweather vs. Alvarez

Nächster Artikel

Ryo Miyazaki bleibt Weltmeister nach hauchdünnem Sieg über Jesus Silvestre

198 Kommentare

  1. 300
    12. September 2013 at 01:40 —

    Lewis war schon hinüber im Fight gegen Vitali…und er hat einen Prime Vitali vesch.lagen

  2. 300
    12. September 2013 at 01:40 —

    gesch.lagen

  3. Klitschkonull
    12. September 2013 at 06:17 —

    @ ghetto obelix

    Ja.Arnold ist tot.

  4. Lennox Tyson
    12. September 2013 at 08:23 —

    @Walker Willste nun doch wetten? Und: Gegen welchen Amateur ist GGG ko gegangen? Hast Du behauptet – oder war das wieder nur Deine “Meinung”?

  5. Alex
    12. September 2013 at 09:28 —

    @ Joe23

    Ja da hast du Recht. Hätte eigentlich auch nicht gedacht dass Lewis auch so negativ über die Klitschkos redet, denn er hat sie ja schon oft genug gelobt. Naja, mich interessiert es eigentlich nicht was die Experten denken, auch wenn ich mir gerne ihre Meinung anhöre behalte ich trotzdem meine eigene Meinung. Obwohl ich dir schon teilweise wiedersprechen muss. Noch aktive Boxer, Promoter, Manager, Trainer etc. reden schon noch etwas einseitiger als zum Beispiel ex-Boxer.

  6. Rudy
    12. September 2013 at 09:38 —

    Lewis hat einerseits recht mit seinen kritischen Bemerkungen, dass es keine ebenbürtigen Gegner für die Klitshkos mehr gibt.
    Das liegt aber auch daran dass beide nicht gegeneinander kämpfen wie Lewis-Holifield zweimal.
    Er sagt zudem nicht wer, ausser mit ihm, ein spannender Kampf wäre.

    Es ist nicht ungewöhnlich dass die ehemaligen Champs sich gerne als die Besseren darstellen.
    Nach Haye 2011 gibt es mit Pove endlich wieder einen spannenden HW fight,weil dem eine realistische Chance, wenn auch als Aussenseiter,eingeräumt wird. Sollte Pove als Sieger aus dem Ring gehen wäre das eine Sensation im HW.

    Und das sagte Foreman der den WM Frazier und fast alle ausser Ali ausnockte,wobei er immerhin nach Punkten vorne lag:

    http://www.boxingnews24.com/2011/09/george-foreman-vitali-is-as-good-as-any-of-the-past-champions/

  7. hari
    12. September 2013 at 10:27 —

    der kampf kommt nicht zustande . wird vorher abgesagt . denkt an meine worte . …..

  8. groovestreet
    12. September 2013 at 10:28 —

    Fragt euch mal wieso Lewis so kurz nach dem Vitali kampf zurück getreten ist…??
    Lewis wusste dass es zum Re-Match kommen wird / kommen muss weil die ganze welt eigl. Vitali als Sieger gesehen hat und jeder war scharf auf den Ausgang.. Er wusste gleichzeitig dass er gegen Vitali verlieren wird. Im ersten kampf hatte er ja glück dass Verletzungen Vitali stoppen konnte.

  9. HWFan
    12. September 2013 at 11:13 —

    @ Hari: Bin eig. auch die ganze Zeit davon ausgegangen, dass der Kampf noch abgesagt wird. Wobei ich mittlerweile fast denke, dass so viel Geld im Spiel ist, dass man nicht ohne unschöne Konsequenzen abspringen könnte…

  10. johnny l.
    12. September 2013 at 11:33 —

    @ groovestreet, auch mal groovstreet oder grovestreet – ich meine, wer seinen eigenen Nick falsch schreibt, kann nicht allzu helle in der Birne sein, aber da hättest du ja einfach nur mit mehreren hier eine Gemeinsamkeit, die nicht weiter auffallen würde. Normalerweise beleidige ich hier niemanden, aber in deinem Fall muss ich echt eine Ausnahme machen: So einen penetrant ekligen Klitschko-Sac.klut.scher wie dich gibt es hier kein zweites Mal, dagegen sind sogar Rudy und Putin kritisch-distanzierte Fans, bei deren Gesab.bel ich mir manchmal sogar die Mühe mache, wenigstens die ersten zwei Sätze zu lesen. Bei dir dagegen weiß man schon nach 2 Worten, dass da nur noch Sche.isse kommen kann.

  11. HWFan
    12. September 2013 at 12:05 —

    @ johnny l.:

    Naja, würde jetzt natürlich nicht behaupten wollen, dass Lewis aus “Angst” vor den Klitschkos in “Frührente” gegangen ist, oder aber dass er einen Rückkampf gegen Vitali oder einen Kampf gegen Wladimir zwangsläufig verloren hätte.
    Aber es ist ja zumindest so, dass die Klitschkos ein bis zwei Klassen besser waren als die sonstigen möglichen Gegner zur Zeit von Lewis’ Rücktritt. Somit wäre schon nicht unbedingt auszuschließen, dass Lewis “ohne die Klitschkos” noch eine Weile aktiv geblieben wäre, solange er auch mit relativ geringem Trainingsaufwand die eher schwache Schwergewichtsszene hätte dominieren können.
    Andererseits kann man natürlich auch sagen, dass Lewis ja so ziemlich alle guten Schwergewichtler seiner Zeit (außer vllt. Wladimir und eig. allen guten Rechtsauslegern) besiegt hatte und sich somit zufrieden zum richtigen Zeitpunkt zur Ruhe setzen konnte.

  12. Klitschkonull
    12. September 2013 at 12:48 —

    @ Joe23
    @ Alex

    So ist das halt wenn ein Sender den Experten/Kommentatoren gutes Geld zahlt.
    Da wird das gesagt was im Sinne des Senders ist,der sie bezahlt.
    Das ist doch logisch.
    Die lassen einen Experten,den sie auch noch bezahlen, doch nicht ihre eigene Veranstaltung schlecht reden.
    So ist das Geschäft.
    Was sie wirklich denken können sie erst später preisgeben.
    Niemals wird man erleben,dass z. B. ein engagierter Experte bei Sat1 große Kritik an Sturm übt,womöglich noch den Namen Golovkin nennt,oder jemand bei RTL Pianeta und Charr als das bezeichnet was sie sind=Fallobst.

    Deshalb gebe ich auch auf diese “Experten” nichts.
    Sie sind nicht neutral.
    Was ehemalige WM wirklich über die Klitschkos,vor allem über Vitali zur Zeit denken werdet ihr mal in ein paar Jahren erfahren.

  13. HWFan
    12. September 2013 at 12:54 —

    Klitschkonull sagt: “Niemals wird man erleben,dass z. B. ein engagierter Experte bei Sat1 große Kritik an Sturm übt”

    …hahaha, naja, das ist ja so nicht ganz richtig: Der ursprüngliche “Sat1-Experte” (Weiß gar nicht mehr, glaube Axel Schulz, könnte aber auch M. Beyer oder Luan K. gewesen sein) wusste ja offensichtlich nicht, dass er das nicht darf und wurde kurzerhand gefeuert… 😉

  14. The Fan
    12. September 2013 at 13:28 —

    Lennox Lewis..der Lennox Lewis, der sich nach dem Vitali-Fight still und leise aus dem Profi-Boxsport verabschiedet hat, weil alle Welt den Rückkampf gegen Klitschko gefordert hat und der gute Junge die Buxe gestrichen voll hatte..man man man!!!

    Lewis ist damals mit einem “blauen” Auge davon gekommen und reisst jetzt die Fr.esse auf! Wenn ich daran denke wie Rahmann ihn gelegt hat und welche teilweise grottenschlechten Fights er angeboten hat, kann man den Kopf schütteln! Lewis hat sich vor 10 Jahren zurückgezogen und Vitali ist immer noch aktiv/Weltmeister!

    Spielt da vielleicht auch ein klitzekleines bißchen Neid eine Rolle?!

    Geh’ins Gym Du Och.se, zieh’ wieder Deine Handschuhe an und lass’ Dir von Vitali zum Abschied seiner Karriere nochmal tüchtig den Ar.sch aufreissen – das Rematch ist überfällig!!!

  15. The Fan
    12. September 2013 at 13:30 —

    Wladimir knockt Pove schneller aus als Pianeta!

    Und was kommt dann von der Anti-Klitschko-Front?

    Genau: d.umme Gesichter! 🙂

  16. The Fan
    12. September 2013 at 13:34 —

    @ Sheriff

    der Larry Homes, der gegen Butterbean Eric Esch angezählt wurde??? 🙂

    Der hätte mal mindestens 10 Jahre früher mit dem Boxen aufhören sollen…dann wäre seine Birne heute nicht ganz so angeschlagen! 😉

  17. Alex
    12. September 2013 at 13:45 —

    @ Klitschkonull
    ”So ist das halt wenn ein Sender den Experten/Kommentatoren gutes Geld zahlt.
    Da wird das gesagt was im Sinne des Senders ist,der sie bezahlt.
    Das ist doch logisch.”
    Will ich ja nicht abstreiten, aber Lewis hat Wladimir auch schon mal bei einer Übertragung von HBO sehr gelobt.

  18. JohnnyWalker
    12. September 2013 at 15:48 —

    ” … die Kltischkos die boxwelt dominieren …”

    Ich geh kaputt 😀 😀

    ————————————————–

    Sagmal groovestreet oder grovestreet, kann es sein das die Klitschko’s dich erpressen? Haben die Brüder irgendetwas gegen dich in der Hand, dass du permanent solche Storys hier erzählst?

    Der ehrenamtlichen Organisation OKHC ist es gelungen, vielen Betroffenen zu helfen.
    Es ist uns ja nicht neu, dass Menschen von Brüdern gezüchtigt, gequält und eingeschüchtert werden. Ruf uns doch einfach mal an und lass uns über deine Probleme sprechen.

    Wir bieten eine Vielfalt an Therapien an, die auch dir helfen sollten deine Ängste und Süchte zu bewältigen. Wir werden dich ganz individuell beraten und dir einen maßgeschneiderten Therapieaublauf zukommen lassen.
    Dieses Angebot ist natürlich, in Anbetracht der Schwere deiner Erkrankung, kostenlos.
    Du wirst nach erfolgreicher Behandlung ein ganz normales Leben führen können. Du wirst Freunde haben, eine Arbeit finden, du wirst deine Tür auch von Innen öffnen können und selbst entscheiden wann du auf Toilette musst. Die Welt wird dir zu Füssen liegen und garantiert dir eine Zukunft ohne Bönte’s Terrortelefeon. Du wirst auch nie wieder die Milch in der Milchschnitte sein müssen, wenn die Brüder es von dir verlangen. Eines Tages wirst du erfolgreich in einem Unternehmen produktive Arbeit verrichten, anstatt im Park die Hundeschei,ße aufzuspießen oder dein Einkommen als Ganztagsbahnhofsmasseuse aufzubessern.
    Es liegt ganz allein an dir, dich den Dämonen zu stellen und das Dasein als Bock bei Wladimir’s Bocksprungübungen aufzugeben.

    Melde dich, wir sind 24 h am Tag erreichbar!

    MfG

    Dein Therapeut JohnnyWalker

  19. Rudy
    12. September 2013 at 16:03 —

    Wie hiess es doch so schön im Werbespot:der Tag geht und (der hilfreiche)Jonni Walker kommt! 😀

  20. groovstreet
    12. September 2013 at 18:41 —

    Jonny Walker

    WOW ich fühle mich sehr geehrt. Wie sinnlos muss dein Leben sein dass du mir so einen endlosen sinnlosen Roman schreibst, den ich eher nicht lesen werde 😀
    Ich wette auf deinen A**** dass Ich einen besseren Job und eine bessere Bildung habe als Du.
    Iwie kommst du mir sehr verdächtig vor. Vermutlich hast du was gemeinsames mit Jonny I.

    Wenn Du Mann genug bist dann lass uns einen Deal machen. Gewinnt Klitschko gegen Povetkin durch Ko dann bist du ein Hu..rensohn – Gewinnt Klitschko durch Punktführung so bist du ein Hun.densohn 😉 Deal?

  21. karasov
    12. September 2013 at 19:22 —

    Wladimir wird es verhindern dass Povetkin die zweite Luft holt

  22. OLYMPIAKOS GATE 7
    12. September 2013 at 20:20 —

    johnny l. sagt:
    12. September 2013 um 11:33

    hahaaahahah,top und wie wahr………………zusammen mit 50cent fas.cho ra.sso sascha,das dreamteam schlechthin………….

    HWFan

    guter post,mit ausnahme von :
    “(außer vllt. Wladimir …”
    das glaubst du nicht echt,oder?
    lennox hätte wladica zum krü.ppel geschlagen,vor allem zu dieser zeit.
    da war wladica noch grün hinter den ohren,gepaart mit dem schwachen kinn und der power von lennox.das wäre übel ausgegangen für die primadonna.

    JohnnyWalker

    hahahaahahahahhahahahahhaha…..traut euch,es ist nur ein anruf und euch wird geholfen.
    dein terminkalender wäre bis 2016 voll ausgebucht und wahrscheinlich müsstest du noch einige patienten an carlito abgeben…………

    The Fan

    du bist echt ein absoluter vollprofi……………………….

  23. Lennox Tyson
    12. September 2013 at 20:43 —

    @JohnnyWalker Welcher Amateur hat GGG zu Boden geschickt? Irgendwie bist Du so still – willst Du es uns nicht endlich verraten??

  24. JohnnyWalker
    12. September 2013 at 20:54 —

    groovstreet sagt:
    12. September 2013 um 18:41

    “Ich wette auf deinen A**** dass Ich einen besseren Job und eine bessere Bildung habe als Du.”
    ———————————–
    Der war gut!

    @ Lennox

    Keine Ahnung wer das war. Habs mal irgendwo gelesen, kann sein das es bei boxen-heute (Printausgabe) drin stand.

  25. JohnnyWalker
    12. September 2013 at 21:18 —

    @ Lennox

    Nee Sorry, war Roman Golovashenko der zu Boden musste. Habe mich getäuscht!

  26. Lennox Tyson
    12. September 2013 at 21:24 —

    @JohnnyWalker Hätte fast vor einer Sekunde den Gegennachweis gebracht. Aber hast Dich ja noch im letzten Moment gerettet…Aber erstmal behaupten, solange es keiner nachprüft 😉

  27. Lennox Tyson
    12. September 2013 at 21:26 —

    Kannst ja auch mal nachschauen, wieviele seiner insgesamt 377 Kämpfe er überhaupt verloren hat 🙂

  28. JohnnyWalker
    12. September 2013 at 22:00 —

    @ Lennox

    Sorry! War mein Fehler!

  29. Marco
    12. September 2013 at 23:55 —

    Povetkin wird Wladimir mit der zweiten Luft bis auf den Mond blasen.

  30. Allerta Antifascista!
    13. September 2013 at 00:10 —

    johnny l. sagt:
    12. September 2013 um 11:33

    @ groovestreet, auch mal groovstreet oder grovestreet – ich meine, wer seinen eigenen Nick falsch schreibt, kann nicht allzu helle in der Birne sein, aber da hättest du ja einfach nur mit mehreren hier eine Gemeinsamkeit, die nicht weiter auffallen würde. Normalerweise beleidige ich hier niemanden, aber in deinem Fall muss ich echt eine Ausnahme machen: So einen penetrant ekligen Klitschko-Sac.klut.scher wie dich gibt es hier kein zweites Mal, dagegen sind sogar Rudy und Putin kritisch-distanzierte Fans, bei deren Gesab.bel ich mir manchmal sogar die Mühe mache, wenigstens die ersten zwei Sätze zu lesen. Bei dir dagegen weiß man schon nach 2 Worten, dass da nur noch Sche.isse kommen kann.
    —————————————-
    😀

  31. Sheriff
    13. September 2013 at 00:21 —

    Oh oh oh oh
    habe ich gerade richtig gelesen dass Wladimir Lewis besiegt hätte? hahahahahahah 😀 😆 😀 hahahahahaha 😀 der vom zweitklassigen Sanders in zwei Runden vorgeführt worden ist, viermal zu Boden geschick worden ist und in der zweiten Runde KO geschlagen worden ist? Lewis hat mit fast 38 Jahren, in seiner schlechtesetn Form, mit nur zehn Tage Vorbereitung, usw. usw. usw. den stärkeren und besseren Klitschko der in Bestform und in seiner Prime war, verprügelt, das Gesicht zermatscht und durch “TKO” besiegt!

  32. Lennox Tyson
    13. September 2013 at 09:03 —

    @Sheriff – Vitali hat Lewis die Nase gebrochen und lag nach Punkten vorn. Ein Prime Lewis hätte Vitali sicherlich locker ausgeboxt. “Verprügelt” hat er Vitali ganz sicher nicht, er war haushoher Favorit und die meisten Leute waren geschockt, dass Vitali nicht nur mithalten, sondern insgesamt mehr Treffer landen konnte. Vitali hat alles weggesteckt, was Lewis ihm verpasst hat, Lennox hingegen hat in Runde 2 merklich gewackelt, nachdem er voll in eine Rechte gerannt war. Der Kampf hat Vitali groß gemacht und hängt Lewis immer noch negativ nach. Viele absolut fanatische Klitschko-Fans können nun behaupten, dass Vitali eigentlich besser als Lewis war. Und tatsächlich: Wann sah Lewis gegen einen Gegner mal so schlecht aus? Wann lag er mal mit 2 Runden hinten. Mir fallen da nur die Kämpfe gegen Ray Mercer und vielleicht noch gegen Frank Bruno ein. Vitali hatte übrigens auch nur zwei Wochen Zeit, sich auf diesen Kampf vorzubereiten, hatte aber mit Wladimir einfach den besseren Sparringspartner. Den Cut hat er ihm übrigens mit einer haltend geschlagenen Rechten verpasst, erst danach schoss das Blut aus Vitalis Gesicht. Hätte man auch als irregulären Schlag werten können. Lewis hatte insgesamt viel Glück, dass er nicht seiner einzigen Schwäche – seiner unglaublichen Selbstverliebtheit – zum Opfer gefallen ist. Er neigte dazu, seine Gegner zu unterschätzen. So fett darf man als “undisputed heavyweight champion” einfach nicht gegen ein Kaliber wie Prime Vitali Klitschko antreten.

  33. Sheriff
    13. September 2013 at 14:19 —

    “Der Kampf hat Vitali groß gemacht und hängt Lewis immer noch negativ nach.”

    “Den Cut hat er ihm übrigens mit einer haltend geschlagenen Rechten verpasst, erst danach schoss das Blut aus Vitalis Gesicht. Hätte man auch als irregulären Schlag werten können.”

    “Vitali hatte übrigens auch nur zwei Wochen Zeit, sich auf diesen Kampf vorzubereiten,”

    Oh oh HAHAHAHAH 😀
    Hast du schlecht geträümt oder so? 😀
    Ich habe dir doch geraten, einen passenden Usernamen zu zu legen. Dein jetziger Username, passt wie die Faust aufs Auge.

    Das Vitali sein ganzen Leben dafür trainiert hat, dass Lewis Vitali nicht nur einen Cut sondern mehrere stark Blutende Cuts zugefügt hat, dass diese Schläge mit denen Lewis das angerichtet hat reguläre Schläge waren, dass Lewis immer besser in den Kampf gefunden hat, dass Lewis Vitali ausgeknockt oder stehend KO geschlagen hätte wenn der Kampf weiter gegangen wäre, dass Lewis Vitali viel klarer und deutlicher geschlagen hätte wenn er mehr Zeit gehabt hätte sich vorzubereiten, dass Lewis Vitali in einem Rematch noch klarer und deutlicher besiegt hätte, dass Lewis Wladimir der damals von Sanders vergeführt worden ist noch viel deutlicher besiegt hätte, weißt du genau so gut wie ich. 😉

  34. Klitschkonull
    13. September 2013 at 14:54 —

    Die ewigen Legenden der Klitschkolemminge, das Urteil war TKO Runde 6 für Lennox Lewis.

    DAS GANZE GELABER IST UNNÖTIG,DER SIEGER STEHT SCHON LANGE FEST. 😀 😀
    Bei einem Punktsieg kann man ja noch geteilter Meinung sein.
    Es zählen die Tatsachen und nicht das Wunschdenken!!

    Wenn ein absolut überlegener Boxer gegen einen schwächeren antritt,kann es auch oft vorkommen,dass er seinen Gegner erstmal während des Kampfes “belauert” um auszuprobieren wie er am schnellsten den Sack zumachen kann.Richtige Distanz finden und dann schwere Treffer landen kann.
    Das der andere dann mal ein paar Runden nach Punkten führt ist absolut unerheblich.
    Harte Wirkungstreffer in Runde 3 und danach weitere Treffer gesetzt.
    Denn wenn es drauf ankommt wird der Kampf dann gedreht und genauso hat Lewis das gemacht.
    Nach der Hälfte der 12 Runden war der Kampf vorbei.Nach grade mal 6 Runden!!!
    Wie kann man denn daraus immer noch einen Sieg machen wollen??????????????
    Hätte Lewis weitere,schwere Treffer noch 6 Runden gelandet wäre Vitali wohl blind heute.

  35. Lennox Tyson
    13. September 2013 at 18:15 —

    Sorry, ich bin ein absoluter Lennox Lewis-Fan, aber ich habe damals nicht gedacht: “Läuft super, ja er verkloppt ihn!” Sondern: “Krass, wird der oft getroffen! Wie langsam ist der im Vergleich zu Vitali!” usw. In der 2 Runden hat er mächtig gewackelt. Der Kampf war nach 6 Runden vorbei, weil ihn der Ringrichter abgebrochen hat, nicht weil Vitali aufgegeben hatte. Lewis sank wie ein Sack in seinen Stuhl, beide waren ziemlich fertig und es hätte auch böse für Lewis ausgehen können. Vor dem Kampf hat er gesagt, er werde noch ewig weiter boxen, nach dem Kampf wollte er nichts mehr vom Boxen wissen, trotz dickster Geldangebote. Lewis ist zur rechten Zeit zurückgetreten, Vitali sollte das auch tun. Nennt mir einen Kampf, in dem Lewis so schlecht aussah!

  36. Klitschkonull
    13. September 2013 at 18:58 —

    ” Der Kampf war nach 6 Runden vorbei, weil ihn der Ringrichter abgebrochen hat, nicht weil Vitali aufgegeben hatte”

    Mal ganz neutral.So ist das halt im Boxen.Wenn man so schwere Treffer nehmen muss,dass man zwei Cuts an einem Auge hat,und die Bilder sprechen doch für sich,dann hat Lewis nach den Regeln durch technischen K.O verdient gewonnen.

    Ob ein Boxer weitermachen will oder nicht ist da unrelevant.Der Ringrichter hat den Kampf zurecht abgebrochen.

    Und die Spekulationen was wäre gewesen wenn sind unsinnig.

    Vergleicht man die Cuts von Vitali,mit denen von Charr,so waren der Cut von Charr winzig.Da hat sich ja Vitali auch nicht beschwert,das er der Kampf deshalb abgebrochen wurde.

    Das war eine vertretbare,richtige Entscheidung nach den gültigen Regeln.
    Und man kann keinen Sieg von Vitali mehr daraus machen.

    Was wäre gewesen wenn Lewis noch mehr solche harte Treffer gelandet hätte.Aber der dritten Runde hat er immer schön auf den Cut gezielt.

    Lewis hat Vitali besiegt und daran wird sich nie mehr was ändern.

  37. Monk
    13. September 2013 at 20:43 —

    @Lennox Tyson

    Du als angeblicher Lewis Fan willst nicht gesehen haben das Lewis nicht in Form war? So wie du schreibst kannst du niemals ein Lewis Fan sein. Ein echter Lewis Fan hätte sofort an der körpersprache erkannt das Lewis in schlechter Verfassung war. Gegen Rahman 1 war er auch nicht in Form (115kg) beim Rückkampf hatte er nur noch 111,8kg da war er fit und da sah seine Körpersprache auch nach fit aus. Gegen Vitaly hatte er sogar 116,3kg und hatte ein Jahr nicht geboxt. So wie er aussah und so langsam wie er sich bewegte konnte man davon ausgehen das er in dem Jahr nicht viel trainiert hatte. Du tust aber so als ob Lewis wegen Vitlay so langsam aussah. Du weißt ja schon das Lewis gegen Holyvield im Ring stand und Holyvield um einiges schneller ist, wie die Klits, besonders Vitlay. Das er langsam war, hatte einen anderen Grund, den du komischer weise nicht erwähnst.
    Diese lange Pause hatte schon was zu sagen und zwar das er völlig SATT war (Finanziel und Sportlich) und es deshalb kam es nicht zum Rückkampf. DESHALB sollte man als Lewis Fan Vitalys Kampf sogar noch schlechter bewerten, weil das der schlechteste Lewis der jemals im Ring war und er trotztdem Vitlay ab Runde 3 beherrschte. Aber was machst du? Du willst hier behaupten das Vitaly der bessere war, weil er nach “Punkten” führte? In Wahrheit hat Vitaly die letzten 3 Runden (wenn nicht dann sogar die letzten 4) hintereinander verloren und klammerte immer mehr. Hast du Vitlay schonmal so schlecht gesehen? Lewis dachte und wußte das die Fans es wüßten das er ihn in späteren Runden vernichtet hätte, wenn Vitlay schon so früh so am Ende war. Das Vitaly die ersten 2 oder 3 Runden gegen Lewis gewann, sollte man als Lewis Fan auch anders bewerten, weil Lewis öfters die ersten Runden abgab und später klar gewann. Ich kaufe dir das die ganze Zeit schon nicht ab das du Lewis Fan bist, jetzt hast du es sogar bewiesen 😉

  38. Bonjuk
    13. September 2013 at 21:40 —

    also ich freue mich auf den Kampf.Bin aber nicht sicher das er stattfindet.Also abwarten.
    Nei den Still vom Klitschko mag ich auch nicht,sehe aber auch keinen der ihm an den Kragen gehen kann.Er hat von Sanders viel gelernt und das was er danach geboxt hat war schwaches mutloses Volk.Tyson in seinen guten Zeiten das wäre geil gewesen.Keine oder vielleicht 6 Runden dann wäre das Bürschen Klitschie gnadenlos ko gegangen.Der Junge war immer so wütend wunderbar.Schade das der so durchgedreht ist.
    Povetkin ist nur langweilig u.Klitschko setzt da noch einen drauf.

  39. sascha
    13. September 2013 at 21:43 —

    sonderschul-abschaum hier,einfach nur widerlich! ihr seid nur neidisch auf die Klitschkos,weil ihr selbst am Fliessband steht für 5 euro die stunde,ihr Versager-Pack!!

  40. ghetto obelix
    13. September 2013 at 22:07 —

    Und da ist er wieder, der klitschkoloide Wid.erling Sascha!!!

  41. Sheriff
    13. September 2013 at 22:37 —

    Monk sagt:
    13. September 2013 um 20:43

    @Lennox Tyson

    Du als angeblicher Lewis Fan willst nicht gesehen haben das Lewis nicht in Form war? So wie du schreibst kannst du niemals ein Lewis Fan sein.”

    @Lennox Tyson

    Jeder erkennt dass das kein Lewis und kein Tyson-Fan bist. Glaube mir 😉 🙂

    “Nennt mir einen Kampf, in dem Lewis so schlecht aussah!”

    Nenn mir einen Kampf wo Vitali so verprügelt und zugerichtet wurde!
    Nenn mir einen Gegner von Lewis der so zugerichtet worden ist wie Vitali!
    Nenn mir einen Kampf in dem Lewis so viel Gewicht hatte!
    Nenn mir einen Gegner auf dem sich Lewis nur 10 Tage vorbereitet hat!
    Nenn mir einen Kampf in dem Lewis so unmotiviert war!

    Lewis lag nicht nur gegen Vitali hinten. Er lag auch gegen Mercer, gegen Bruno und gegen Briggs hinten. Und was ist mit denen passiert? Gegen Mercer hat er noch nach Punkten gewonnen, Bruno und Briggs hat er KO geschlagen. Bruno in der siebten Runde und Briggs in der fünften Runde. Vitali hat sehr viel Glück gehabt dass der Kampf abgebrochen wurde. Nur weil er die ersten Bomben weg gesteckt hat, heißt es noch lange nicht dass er die nächsten Bomben weg gesteckt hätte! 😉

  42. 1969
    13. September 2013 at 23:17 —

    https://www.youtube.com/watch?v=inehc0s0rDs
    da noch einmal zu Erinnerung an glorreiche Tage von INSELAFFE LEWIS !!!!!!!

  43. Lennox Tyson
    14. September 2013 at 02:14 —

    @Monk Erzähl keinen Dreck. Natürlich war Lewis nicht in Form. Wo behaupte ich das Gegenteil. Erst lesen, dann Hasstiraden ablassen.

  44. Lennox Tyson
    14. September 2013 at 02:21 —

    @Sheriff – Wie kommst Du darauf, dass er gegen Briggs hinten lag? Er wurde mal kurz angeklingelt, aber sah nicht 2 Runden so mies aus wie gegen Klitschko. Der Mercer-Kampf war meiner Ansicht nach Lewis härtester Kampf, aber ich hatte damals keine Zweifel, dass er es noch packt. Das Ding hätte man übrigens auch unentschieden werten können. Im Prinzip lag das aber nicht nur an Mercers Stärke, sondern an diesem Mini-Ring, den die da damals hingebaut haben. In einem größeren Ring hätte Lewis Mercer genauso locker aus der Distanz ausgepunktet wie Tua. Das besondere bei Klitschko war, dass Lewis nicht ran kam. Das gab es zwar auch schon ansatzweise gegen Bruno, der die ersten Runden einen exzellenten Jab brachte. Aber 2 Runden hinten lag Lewis auch da nicht. Er musste Klitschko in den Infight zwingen, hat dabei aber irre viel einstecken müssen. Er hat sich einfach überschätzt, sonst wäre er niemals so fett in den Ring gestiegen und hätte Klitschko ausgeboxt.

  45. Lennox Tyson
    14. September 2013 at 02:22 —

    Um es ganz klar zu stellen: Ein Lewis in der Form wie z.B. Golota hätte meiner Ansicht nach Klitschko klar besiegt. Aber es bleibt das “hätte”. Er hat ihm keinen Rückkampf gegeben und dafür wird er seine Gründe gehabt haben.

  46. Lennox Tyson
    14. September 2013 at 02:22 —

    wie gegen Golota, meinte ich

  47. Lennox Tyson
    14. September 2013 at 02:34 —

    “Nenn mir einen Gegner von Lewis der so zugerichtet worden ist wie Vitali!”
    Hallo? Dann schau Dir mal Mike Tyson an. Der war danach ein gebrochener Mann und hat nichts mehr gewonnen, während Klitschko danach stärker als zuvor wiederkam. Tyson musste bedeutend mehr und härtere Schläge einstecken, “verprügelt” wurden der, Golota, Briggs usw.
    “Nenn mir einen Kampf wo Vitali so verprügelt und zugerichtet wurde!”
    Da gibt es keinen. Das ist doch klar. Lewis ist für mich der beste aller Zeiten und wer mit dem so mitboxen kann, hat was drauf.
    “Nenn mir einen Kampf in dem Lewis so viel Gewicht hatte!”
    Da gibt es keinen. Aber nenn mir mal einen Klitschko-Kampf, in welchen sich Vitali diese Arroganz leisten würde. Lennox wäre unbesiegt und unantastbar, wenn er nicht arrogant gewesen wäre. Das war seine einzigste Schwäche.
    “Nenn mir einen Kampf in dem Lewis so unmotiviert war!”
    Na dann schau Dir mal den ersten Rahman-Kampf an. Lewis galt als “laid back” und hat nur soviel gemacht, wie er musste.
    “Nenn mir einen Gegner auf dem sich Lewis nur 10 Tage vorbereitet hat!”
    Nenne mir einen Gegner, auf den sich Klitschko nur 10 Tage vorbereitet hat.

  48. johnny l.
    14. September 2013 at 03:10 —

    Lennox Tyson = Lemming Schei.ssen

    Hey Alter, wo wohnst du eigentlich? In Besserwisserhausen? Das ist doch in der Nähe von Klugsch.eiss an der Öder.
    Schönen Gruß daheim von Mick (Johnny l.)

  49. Sheriff
    14. September 2013 at 03:53 —

    “Lennox Tyson sagt:
    14. September 2013 um 02:21

    @Sheriff – Wie kommst Du darauf, dass er gegen Briggs hinten lag?”

    Weil Briggs die ersten beiden Runden gewonnen hat und es bis zur fünfetn Runde ziemlich ausgeglichen war, bis Lewis explotierte, ihn drei mal zu Boden schickte und schließlich durch “TKO g´gewonnen hat.

    ” Er wurde mal kurz angeklingelt,”

    Wie kommst du darauf? 🙂

    “aber sah nicht 2 Runden so mies aus wie gegen Klitschko.”

    Habe ich das behauptet? 🙂

    “Der Mercer-Kampf war meiner Ansicht nach Lewis härtester Kampf, aber ich hatte damals keine Zweifel, dass er es noch packt. Das Ding hätte man übrigens auch unentschieden werten können. Im Prinzip lag das aber nicht nur an Mercers Stärke, sondern an diesem Mini-Ring, den die da damals hingebaut haben.”

    😀 hahahaha 😀 es lag nicht an Mercers Stärker, sondern an diesem Kini-Ring. 😆
    Es lag an Mercers stärker. Mercer war ein ziemlich starker Boxer. Der auch gegen Holyfield eine sehr Starke Leistung gezeigt hat, nur knapp nach Punkten verloren hat und Morrison in der fünften Runde ausgeknockt hat.

    “Das gab es zwar auch schon ansatzweise gegen Bruno, der die ersten Runden einen exzellenten Jab brachte. Aber 2 Runden hinten lag Lewis auch da nicht.”

    Nach sechs Runden lag Bruno auf einem Punktezettel mit 59 zu 55 in Führung
    Bruno lag auch vorne.

    “Um es ganz klar zu stellen: Ein Lewis in der Form wie z.B. Golota hätte meiner Ansicht nach Klitschko klar besiegt. Aber es bleibt das “hätte”. Er hat ihm keinen Rückkampf gegeben und dafür wird er seine Gründe gehabt haben.”

    Ja stimmt, es bleibt das “hätte” dieses Wort solltest du dir merken. 😉
    Für alles gibt es Gründe. 😉

    “Hallo? Dann schau Dir mal Mike Tyson an. Der war danach ein gebrochener Mann”
    Mike Tyson war schon ein gebrochener Mann als er aus dem Knast kam. Aber das sollte sogar ein fake Tyson-Fan wissen. 😉

    “Tyson musste bedeutend mehr und härtere Schläge einstecken,”

    Etwas mehr Schläge musste er einstecken, stimmt. Aber dafür ging der Kampf auch zwei Runden länger. Aber härtere Schläge nicht. Beide haben gleich harte Schläge von Lewis bekommen.

    “verprügelt” wurden der, Golota, Briggs usw.”

    Willst du mich vera-rschen? 😀 Golota wurde kurzen Prozess gemacht. Der ist in der ersten Runde ausgeknockt worden und Briggs wurde erst in der fünften Runde fertig gemacht. Vitali Klitschko wurde von Lewis verprügelt und richtig zugerichtet. Hat Tyson Golota, und Briggs nach dem Kampf oder besser gesagt während des Kampfes schon so ausgesehen wie Vitali Klitschko? 😀 Hat Lewis Tysons, Briggs, und Golotas Gesicht so zermatscht wie das von Vitali Klitschko? 🙂

    “Aber nenn mir mal einen Klitschko-Kampf, in welchen sich Vitali diese Arroganz leisten würde.”

    Wieso? Habe ich jemals gesagt dass Vitali arrogant ist? 🙂

    “Lennox wäre unbesiegt und unantastbar, wenn er nicht arrogant gewesen wäre. Das war seine einzigste Schwäche.”

    Ausnahmsweise hast du recht. Nur schade dass es nicht ernst gemeint ist. 😉

    “Na dann schau Dir mal den ersten Rahman-Kampf an. Lewis galt als “laid back” und hat nur soviel gemacht, wie er musste.”

    Sogar im Rahman-Kampf war er motivierter. Dort war er noch in seiner Prime.

    “Nenne mir einen Gegner, auf den sich Klitschko nur 10 Tage vorbereitet hat.”

    Klitschko hat sich auf jeden Gegner top vorbereitet. Nur auf Lewis hat er sich sein ganzes Leben lang vorbereitet. 🙂

  50. Sheriff
    14. September 2013 at 04:11 —

    Sport > Sportmix

    Box-Ikone Lennox Lewis “Vitali ist der bessere Klitschko”
    Interview: Matthias Kerber, 18.02.2012 00:00 Uhr

    Sie standen mit Vitali in einem denkwürdigen, blutigen Kampf im Ring. Woran erinnern Sie sich besonders?

    Daran, dass er auf dem absteigenden Ast war. Er wollte nur noch überleben. Am Ende wäre er ausgeknockt worden. Es war vielleicht kein schöner Fight, aber ein unterhaltsamer. Ich liebe den Kampf.

    Obwohl Sie so viel getroffen wurden wie selten?

    Nicht obwohl, sondern weil ich so viel getroffen wurde. Ich musste die Strategie wechseln, um den Kampf zu drehen, das war spaßig.

    Selbst Ihr damaliger Trainer Emanuel Steward meinte, Sie schuldeten nicht nur Vitali, sondern auch der Öffentlichkeit ein Rematch. Warum kam es denn nie dazu?

    Ganz einfach: Vitali hat mich als Gegner nie so interessiert. Mein Erzrivale war Mike Tyson. Als ich den besiegt hatte, gönnte ich mir eine Pause. Dann wollte ich Kirk Johnson boxen, sechs Monate später Vitali. Dann hat das Klitschko-Lager dafür gesorgt, dass Johnson nicht boxte, Vitali sprang ein. Der hatte sein Leben lang dafür trainiert. Ich hatte zehn Tage, um mich auf ihn vorzubereiten. Obwohl ich physisch und auch von der Motivation her am absoluten Tiefpunkt meiner Karriere war, konnte er mich nicht schlagen. Deswegen hat mich das Rematch nie gereizt: Ich wusste, wie es enden würde: Mit einem ausgeknockten Vitali.

    ________________

    Ich habe jetzt nur mal das kopiert.

  51. Lennox Tyson
    14. September 2013 at 10:24 —

    @Sheriff Was soll das? Klitschko-Fans würden jetzt ein Vitali-Interview kopieren – Und? Ich fand es schwach, das Lewis die Leistung von Klitschko nicht anerkannt hatte. V.a. das Interview direkt nach dem Kampf war peinlich. Er hätte zurück kommen sollen und Vitali ordentlich vermöbeln, stattdessen tritt er zurück und macht große “hätte, würde, wenn” Sprüche. Ein Boxer soll boxen und nicht labern. Und man kann auch mal eine Leistung von Klitschko anerkennen. Da bricht sich keiner einen ab.
    Lewis war ohne Zweifel der bessere Boxer, aber charakterlich ließ er sehr zu wünschen übrig. Er hat sich durch Arroganz 2x ausknocken lassen, gegen einen Rahman wäre das Vitali nicht passiert. Vitali ist zwar nicht annähernd so talentiert, kommt aber nicht speckig und selbstgefällig in den Ring. Die Ks sind immer topfit im Gegensatz zu vielen Ami-Schwabbels a la Arreola & Co. In welcher Form Lewis zum Klitschko-Kampf angetreten ist, war eines “undisputed heavyweight champ” einfach nicht würdig.

  52. Lennox Tyson
    14. September 2013 at 10:30 —

    Was Klitschko jetzt abzieht, ist auch eines WM nicht würdig, kein Zweifel. Trotzdem kann man mal ganz entspannt seine Leistungen anerkennen. FAKT ist, dass er Lewis eine der größten Schlachten geliefert hatte, eine der besten SchwergwichtsWMfights überhaupt seit der Bowe vs. Holyfield-Trilogie. Lewis hätte damals auch in der Form jeden anderen Heavyweight locker weggeboxt, der war nach dem Tyson-Sieg der absolute Superstar und Klitschko hat alle geschockt. Das war der Durchbruch für Klitschko und das Ende für Lewis. Lewis hätte sich sicherlich ein anderes Karriere-Ende gewünscht. Die Leute fragen ihn nicht nach dem Tyson-Kampf, nach dem Holyfield-Kampf usw. Der Klitschko-Kampf wird den Leuten im Gedächtnis bleiben, darauf wird er noch heute am meisten angesprochen.

  53. Lennox Tyson
    14. September 2013 at 10:58 —

    zu Briggs: “” Er wurde mal kurz angeklingelt,” Wie kommst du darauf? :)”
    Hast Du Honk den Kampf gesehen? Dann schaue Dir mal die letzte halbe Minute der ersten Runde an. Bis dahin hat er Briggs (im Gegensatz zu Vitali) klar dominiert, rennt dann aber voll in eine Linke und sieht dann 25 Sekunden nicht wirklich gut aus 😉 Der war ganz klar angeklingelt.

    “Nach sechs Runden lag Bruno auf einem Punktezettel mit 59 zu 55 in Führung
    Bruno lag auch vorne.”

    Klitschko lag nach 6 Runden auf ALLEN Punktzetteln mit exakt 2 Runden vorne. Gegen Bruno war es kontrovers, Du unterschlägst einfach, dass es 2 Punktrichter 57:57 hatten und nur EINER 59:55. Das wird häufig als “majority draw” gewertet. Der Kampf war treffermäßig ausgeglichener.

    “Willst du mich vera-rschen? 😀 Golota wurde kurzen Prozess gemacht. Der ist in der ersten Runde ausgeknockt worden und Briggs wurde erst in der fünften Runde fertig gemacht. Vitali Klitschko wurde von Lewis verprügelt und richtig zugerichtet. Hat Tyson Golota, und Briggs nach dem Kampf oder besser gesagt während des Kampfes schon so ausgesehen wie Vitali Klitschko? 😀 Hat Lewis Tysons, Briggs, und Golotas Gesicht so zermatscht wie das von Vitali Klitschko? :)”

    Dann zähle doch einfach mal die Volltreffer, die Lewis gegen Golota in diesem “kurzen Prozess” vs. gegen Vitali in gelandet hat. Die ersten 2 Runden kam da fast gar nix an. Golota hingegen stand hilflos in den Ringseilen und hat 5-6 absolute Volltreffer kassiert. Wenn Du das nicht als Verprügeln anerkennst, dann kann Dir auch keiner mehr helfen.
    Auch Briggs hat die Dinger voll nehmen müssen, kroch 2 Runden lang förmlich durch den Ring. Hab mir den Kampf gerade noch mal reingezogen. Geiles Ding.

    Vitali hat 2 monströse Aufwärtshaken weggesteckt, aber Tyson hat mindestens 6-8 dieser Brocken kassiert. Nebenbei schlug die rechte Gerade da ständig ein. Bis zur 6 Runde hat der schon bedeutend mehr genommen als Klitschko. Der war danach auch mental zerstört und wollte nichts mehr von Lewis wissen. Klitschko hingegen schrie nach einem Rematch.

    zu Mercer
    “Der auch gegen Holyfield eine sehr Starke Leistung gezeigt hat, nur knapp nach Punkten verloren”
    Nun lass mal die Kuh im Dorf. Holyfield hat ihn ziemlich gut im Griff gehabt, weit besser als Lewis. Schau Dir mal den Kampf nochmal an, das war ne recht eindeutige Angelegenheit, obwohl ein Punktrichter es eng sah. Da Du immer Lewis-Interviews zitierst: Lewis selbst hat gesagt, dass der kleine Ring ihn in den Infight gezwungen hatte. Kann ich dir gern nochmal raussuchen. Mercer war stark, aber nicht stärker als Klitschko.

    “Mike Tyson war schon ein gebrochener Mann als er aus dem Knast kam.”
    Wenn Du danach gehst, war menschlich schon vorher kaputt. Boxerisch: Verloren hat er auch während seiner “prime”. Ich bin ein Tyson-Fan, weil er einfach einen attraktiven Style hatte: Losgehen und ko schlagen. Weitaus attraktiver als die Klitschkos. Nur weil ich die nicht so krankhaft hasse wie Du, bin ich noch lange kein “fake fan”. Ich habe jeden Kampf von Tyson gesehen, Du ganz bestimmt nicht. Du hast bestimmt jeden Klitschko-Kampf gesehen, um Deinen Hass zu nähren. Ich bin ein Boxfan, Du bist ein Klitschko-Hasser. Darin liegt der Unterschied 🙂

  54. Lennox Tyson
    14. September 2013 at 11:54 —

    Du kannst natürlich auch die Kirche im Dorf lassen. Oder die Kuh vom Eis nehmen 🙂

  55. Observer
    14. September 2013 at 12:29 —

    Wie man eine ganze karriere immerwieder auf einen kampf reduziert. Lasst doch gut sein der kampf war vor 10 jahren . Lewis hat gewonnen wie auch immer total wurst . Anstatt sich zu freuen über einen unterhaltsamen kampf wird bis ins letzte analysiert und gemutmaßt . Prime vs prime sehe ich lewis vor den klitschkos. Verstehe auch nicht was das beweisen soll das vitali damals gegen lewis verloren hat. Nachdem lewis abgetreten ist waren die klitschkos halt die besten boxer der welt so what ? In ein paar jahren ist jemand anderes der beste boxer der welt so läuft das halt . Und da wird es genauso hater geben wie jetzt

  56. Lennox Tyson
    14. September 2013 at 13:03 —

    @observer Erst lesen, dann mitlabern. Ich fand den Kampf sehr unterhaltsam 🙂 Aber es war ein kontroverser Abbruch, der Kampf wurde danach auch kontrovers diskutiert und jeder normale Boxfan wollte ein Re-Match sehen. Nur Lewis nicht. Obwohl er es Vitali verprochen hatte.

  57. Observer
    14. September 2013 at 13:20 —

    @ lennoxtyson du warst auch nicht gemeint

  58. Klitschkonull
    14. September 2013 at 13:46 —

    @ Sheriff

    Das Interview von Lewis sagt doch alles.Was er über Vitali denkt und wie leicht er ihn besiegt hat.

    Genauso der Satz:” Dann wollte ich Kirk Johnson boxen, sechs Monate später Vitali. Dann hat das Klitschko-Lager dafür gesorgt, dass Johnson nicht boxte, Vitali sprang ein”

    “Dann hat das Klischkolager dafür gesorgt das Johnson nicht boxte……

    Das passt zu den verlogenen Klitschkos und ihren Taktiken.Ihren linken Aktionen.

    Die dachten wirklich mit der Taktik,und das Lewis nur 10 Tage Zeit hatte den sogenannten “Stil” von Vitali zu studieren,Vitali hätte eine Chance. 😀

    Und was für eine Taktik oder Stil? Vitali hat keine Beinarbeit,keine Schnelligkeit,keine Schlagtechnik(siehe Interview) 😀

    Der “geht” einfach durch den Ring und lebt von seiner Größe und Reichweite,das ist einfach alles.Und für die Champions von früher hätte das für keinen gereicht.

    Heimgefahren ist er mit einer kaputten F.r.e.s.s.e 😀

    Lewis hätte auch 1 Tag Vorbereitung gereicht.
    Und Tyson hätte in seiner Prime die Jacke ausgezogen wäre in den Ring und hätte den Tanzbären k.o. geschlagen,ohne Vorbereitung.

    @ LennoxTyson

    Gute Idee von Dir!
    Kopier ruhig Interviews von Vitali hier rein!!!!!!!!
    Den ganzen Müll kann ruhig jeder mal vor Augen haben und nachlesen.

    Dann sieht man noch deutlicher wie verlogen und widersprüchlich die sind. 😀
    Noch besser sind die Interviews von Wladimir der keins vor einem Kampf gibt, wo nicht der Name Mike Tyson vorkommt. 😀

    Fang mit dem Interview wie Vitali Haye bestrafen will an!!!!!! 😀 😀 😀
    Oder wie stark Pianeta ist von Wladimir.
    usw. usw.

  59. Monk
    14. September 2013 at 14:07 —

    Lennox Tyson sagt:
    13. September 2013 um 18:15

    Sorry, ich bin ein absoluter Lennox Lewis-Fan, aber ich habe damals nicht gedacht: “Läuft super, ja er verkloppt ihn!” Sondern: “Krass, wird der oft getroffen! Wie langsam ist der im Vergleich zu Vitali!” usw. In der 2 Runden hat er mächtig gewackelt. Der Kampf war nach 6 Runden vorbei, weil ihn der Ringrichter abgebrochen hat, nicht weil Vitali aufgegeben hatte. Lewis sank wie ein Sack in seinen Stuhl, beide waren ziemlich fertig und es hätte auch böse für Lewis ausgehen können. Vor dem Kampf hat er gesagt, er werde noch ewig weiter boxen, nach dem Kampf wollte er nichts mehr vom Boxen wissen, trotz dickster Geldangebote. Lewis ist zur rechten Zeit zurückgetreten, Vitali sollte das auch tun. Nennt mir einen Kampf, in dem Lewis so schlecht aussah!

    Lennox Tyson sagt:
    14. September 2013 um 02:14

    @Monk Erzähl keinen Dreck. Natürlich war Lewis nicht in Form. Wo behaupte ich das Gegenteil. Erst lesen, dann Hasstiraden ablassen.

    Lennox Tyson sagt:
    14. September 2013 um 02:22

    Um es ganz klar zu stellen: Ein Lewis in der Form wie z.B. Golota hätte meiner Ansicht nach Klitschko klar besiegt. Aber es bleibt das “hätte”. Er hat ihm keinen Rückkampf gegeben und dafür wird er seine Gründe gehabt haben.

    ————

    Ohne Worte

  60. Monk
    14. September 2013 at 14:12 —

    @Lennox Tyson

    “Mike Tyson war schon ein gebrochener Mann als er aus dem Knast kam.”
    Wenn Du danach gehst, war menschlich schon vorher kaputt. Boxerisch: Verloren hat er auch während seiner “prime”. Ich bin ein Tyson-Fan, weil er einfach einen attraktiven Style hatte: Losgehen und ko schlagen. Weitaus attraktiver als die Klitschkos. Nur weil ich die nicht so krankhaft hasse wie Du, bin ich noch lange kein “fake fan”. Ich habe jeden Kampf von Tyson gesehen, Du ganz bestimmt nicht. Du hast bestimmt jeden Klitschko-Kampf gesehen, um Deinen Hass zu nähren. Ich bin ein Boxfan, Du bist ein Klitschko-Hasser. Darin liegt der Unterschied 🙂

    ———

    Stimmt ein “Tyson Fan” bist du ja auch. In seiner Prime???? Wenn du die Geschichte von ihm kennen würdest, dann wüßtest du das er für den Douglas Kampf nur eine Woche trainiert hatte. Das wurde in sämtliche Dokus erwähnt. Du bist und bleibst ein Blender, der so seine angebliche Objektivität unterstreichen MUSS.
    Fazit eine feige Ratte

  61. Lennox Tyson
    14. September 2013 at 16:25 —

    @Monk Ich weiß das alles, Du Kind. Trotzdem hat ihn keiner so verprügelt wie Lewis. Darum ging es. Und warum bin ich eine “feige Ratte”? Geht´s noch? Die Seite heißt boxen.de. Du kannst ja auch eine Seite gründen namens ich-hasse-alle-die-die-klitschkos-nicht-hassen.de. Hier geht´s um´s Boxen, Deinen persönlichen Frust kannste woanders ablassen. Oder Du bleibst einfach bei “ohne Worte”, Dein Pseudo-Kopiere zeigt, dass Du nicht genug in der Birne hast, um einfach Aussagenlogik zu analysieren. Also Kopp zu. Wenn Du sonst noch´n Problem hast, können wir das gern persönlich klären. Over and out.

  62. Lennox Tyson
    14. September 2013 at 16:31 —

    @Klitschkonull Die Haye-Story haben wir schon ausführlich mit Walker durchgekaut *gähn*

  63. Monk
    14. September 2013 at 18:21 —

    @Lennox Tyson

    Du und etwas persönlich klären?!? Das glaubst du doch selber nicht, das hier sowas zustande kommen kann, und genau deshalb wirst du aufeinmal “mutig”
    Zum Thema:
    Du weißt das alles? Wieso schreibst du dann so einen Müll, der keine Ausagekraft über Tysons oder Lewis wahre Leistung hat??? Wieso reitest du dann so ausführlich auf einen Kampf drauf rum, den Lewis gewonnen hat obwohl er nicht in Form war? Das ist für jeden Boxfan klar gewesen, das dieser Kampf keine echte Messlatte war. Nur die Klitschkofans für die hat Vitlay ja “geführt”. Und genauso hast du dich auch angehört. Aber ich kopiere es nochmal gerne für dich, du weißt ja nicht mehr was du geschrieben hast und wie sich das anhörte. Nämlich nach einem klassischem Blender

  64. Monk
    14. September 2013 at 18:25 —

    Du schriebst:
    Sorry, ich bin ein absoluter Lennox Lewis-Fan, aber ich habe damals nicht gedacht: “Läuft super, ja er verkloppt ihn!” Sondern: “Krass, wird der oft getroffen! Wie langsam ist der im Vergleich zu Vitali!” usw. In der 2 Runden hat er mächtig gewackelt. Der Kampf war nach 6 Runden vorbei, weil ihn der Ringrichter abgebrochen hat, nicht weil Vitali aufgegeben hatte. Lewis sank wie ein Sack in seinen Stuhl, beide waren ziemlich fertig und es hätte auch böse für Lewis ausgehen können. Vor dem Kampf hat er gesagt, er werde noch ewig weiter boxen, nach dem Kampf wollte er nichts mehr vom Boxen wissen, trotz dickster Geldangebote. Lewis ist zur rechten Zeit zurückgetreten, Vitali sollte das auch tun. Nennt mir einen Kampf, in dem Lewis so schlecht aussah!

    Dann schrieb ich:
    Du als angeblicher Lewis Fan willst nicht gesehen haben das Lewis nicht in Form war? So wie du schreibst kannst du niemals ein Lewis Fan sein. Ein echter Lewis Fan hätte sofort an der körpersprache erkannt das Lewis in schlechter Verfassung war. Gegen Rahman 1 war er auch nicht in Form (115kg) beim Rückkampf hatte er nur noch 111,8kg da war er fit und da sah seine Körpersprache auch nach fit aus. Gegen Vitaly hatte er sogar 116,3kg und hatte ein Jahr nicht geboxt. So wie er aussah und so langsam wie er sich bewegte konnte man davon ausgehen das er in dem Jahr nicht viel trainiert hatte. Du tust aber so als ob Lewis wegen Vitlay so langsam aussah. Du weißt ja schon das Lewis gegen Holyvield im Ring stand und Holyvield um einiges schneller ist, wie die Klits, besonders Vitlay. Das er langsam war, hatte einen anderen Grund, den du komischer weise nicht erwähnst.
    Diese lange Pause hatte schon was zu sagen und zwar das er völlig SATT war (Finanziel und Sportlich) und es deshalb kam es nicht zum Rückkampf. DESHALB sollte man als Lewis Fan Vitalys Kampf sogar noch schlechter bewerten, weil das der schlechteste Lewis der jemals im Ring war und er trotztdem Vitlay ab Runde 3 beherrschte. Aber was machst du? Du willst hier behaupten das Vitaly der bessere war, weil er nach “Punkten” führte? In Wahrheit hat Vitaly die letzten 3 Runden (wenn nicht dann sogar die letzten 4) hintereinander verloren und klammerte immer mehr. Hast du Vitlay schonmal so schlecht gesehen? Lewis dachte und wußte das die Fans es wüßten das er ihn in späteren Runden vernichtet hätte, wenn Vitlay schon so früh so am Ende war. Das Vitaly die ersten 2 oder 3 Runden gegen Lewis gewann, sollte man als Lewis Fan auch anders bewerten, weil Lewis öfters die ersten Runden abgab und später klar gewann. Ich kaufe dir das die ganze Zeit schon nicht ab das du Lewis Fan bist, jetzt hast du es sogar bewiesen 😉

    Dann schreibst du aufeinmal so:
    @Monk Erzähl keinen Dreck. Natürlich war Lewis nicht in Form. Wo behaupte ich das Gegenteil. Erst lesen, dann Hasstiraden ablassen.

    Danach:
    Um es ganz klar zu stellen: Ein Lewis in der Form wie z.B. Golota hätte meiner Ansicht nach Klitschko klar besiegt. Aber es bleibt das “hätte”. Er hat ihm keinen Rückkampf gegeben und dafür wird er seine Gründe gehabt haben.

  65. Monk
    14. September 2013 at 18:26 —

    Dazu braucht man nichts mehr dazu schreiben. Der Widerspruch ist unverkennbar.

  66. Alex Kolhldampf
    14. September 2013 at 18:32 —

    Warum ist ausgerechnet Lennox Lewis eingeladen worden, gibt’es ein besonderer Grund?

  67. Felixx
    14. September 2013 at 20:04 —

    getto:
    Also das was du hier laufend von dir gibst! 😉

  68. Sheriff
    14. September 2013 at 21:59 —

    Lennox Tyson sagt:
    14. September 2013 um 10:24

    “@Sheriff Was soll das? Klitschko-Fans würden jetzt ein Vitali-Interview kopieren – Und?”
    😀 what is lot : hahahahah 😀

    “Ich fand es schwach, das Lewis die Leistung von Klitschko nicht anerkannt hatte.”
    Was für eine Leistung, meinst du die viele behinderte Schläge die Vitali wie ein Irrer abgefeuret hat?

    “V.a. das Interview direkt nach dem Kampf war peinlich.”
    Vitalis Gesicht nach dem Kamof war peinlich und vor allem während des Kampfes schon.

    “stattdessen tritt er zurück und macht große “hätte, würde, wenn” Sprüche.”
    Er kann diese Sprüche auch machen, denn er hat in seiner schlechtesetn form Vitali verprügelt und ihn durch “TKO” in Runde 6 besiegt. Aber die “hätte, würde” sprüche, die hat Vitali danach gemacht. Und der kann sich nach der Niederlage nicht leisten. Und diese “hätte würde” sprüche, machen die Klitschko-Fans heute noch wie man sieht. 😉

    “Ein Boxer soll boxen und nicht labern.”
    Ein Boxer soll zurück kommen wenn er verloren hat, doch Lewis hat nicht verloren. Und wenn ein Boxer merkt dass es Zeit ist abzutreten, dann soll er abtreten. 😉

    “Er hat sich durch Arroganz 2x ausknocken lassen, gegen einen Rahman wäre das Vitali nicht passiert.”
    Lewis wäre es auch nicht passiert eine Niederlage gegen Byrd einzustecken.

    “In welcher Form Lewis zum Klitschko-Kampf angetreten ist, war eines “undisputed heavyweight champ” einfach nicht würdig.”
    Für Vitali hats gereicht. 🙂

    “Das war der Durchbruch für Klitschko und das Ende für Lewis.”
    Eine schwere Niederlage wo er richtig verprügelt worden ist, soll der Durchbruch gewesen sein? 🙂 Lennox Lewis hatte seinen Rücktritt zufällig schon vorher angekündigt. 😉

    Wenn du I-diot wirklich behauptest dass Briggs Lewis angeklingelt hat, dann ist dir nicht mehr zu helfen. Anklingeln, ist ganz was anderes. 😉

    Der eine Punktrichter hat Bruno gegen Lewis vorne gehabt und ich auch bis zur sechsten Runde. Und auch in den vorherigen Runden.

    “Dann zähle doch einfach mal die Volltreffer, die Lewis gegen Golota in diesem “kurzen Prozess” vs. gegen Vitali in gelandet hat. Die ersten 2 Runden kam da fast gar nix an. Golota hingegen stand hilflos in den Ringseilen und hat 5-6 absolute Volltreffer kassiert. Wenn Du das nicht als Verprügeln anerkennst, dann kann Dir auch keiner mehr helfen.”
    🙂 Zähle du mal die Volltreffer die Lewis gegen Vitali gelandet hat und dann zähle mal die, die er gegen Vitali gelandet hat. Hallo, Lewis hat Golota schon in der ersten Runde KO geschlagen. Der ist nicht so arg verprügelt worden wie Vitali. Wenn du sagst dass Lewis Golota mehr verprügelt hat als Vitali, dann ist eher dir nicht mehr zu helfen.

    “Vitali hat 2 monströse Aufwärtshaken weggesteckt, aber Tyson hat mindestens 6-8 dieser Brocken kassiert.”
    Ja klar hat past Prime Tyson etwas mehr von den harten Brocken abbekommen. Habe ich doch auch gesagt.

    “Nebenbei schlug die rechte Gerade da ständig ein. Bis zur 6 Runde hat der schon bedeutend mehr genommen als Klitschko.”
    Nicht bedeutend mehr, sondern etwas mehr. 😉
    “Der war danach auch mental zerstört und wollte nichts mehr von Lewis wissen.”
    Der war schon lange vorher mental zerstört. 😉

    “zu Mercer
    Nun lass mal die Kuh im Dorf. Holyfield hat ihn ziemlich gut im Griff gehabt, weit besser als Lewis. Schau Dir mal den Kampf nochmal an, das war ne recht eindeutige Angelegenheit, obwohl ein Punktrichter es eng sah.”
    So eindeutig war die Angelegenheit nicht. Ich hatte am Ende Holyfield nur Knapp vorne.”

    “Mercer war stark, aber nicht stärker als Klitschko.”
    Das habe ich auch nicht gesagt. Zumindest bis jetzt noch nicht. 🙂
    Bis du dir sicher dass Mercer nicht stärker als Vitali war? 🙂
    Mercer war Olympiasieger, Was hat Vitali als Amateur gewonnen? (Obwohl er gedopt hat)
    Mercer hat Morrison beseigt. noch besser gesagt in der fünften Runde ausgeknockt.
    Hat Vitali jemals so einen starken Gegner wie Morrison besiegt? Noch besser gesagt ausgeknockt? HMHMHMHMH

    “Wenn Du danach gehst, war menschlich schon vorher kaputt. Boxerisch: Verloren hat er auch während seiner “prime”.”
    Erstens, hat Tyson gegen Douglas gewonnen und nicht verloren, er hat nur nicht den Sieg zu gesprochen bekommen. Douglas wäre ausgezählt gewesen wenn der Referee richtig gezählt hätte. Das war en Fehler vom Referee
    Zweitens, hat Tyson für den Kampf so gut wie gar nicht trainiert, hatte viele Privat Probleme ausgerechnet in der Zeit und ist sogar von Greg Page im Sparring zu Boden geschlagen worden und hat dabei eine Platzwunde über dem Auge erhalten und hat gegen andere Sparringspartner wie Berbick und McCall sehr schlecht ausgesehen.
    Du hast einfach null Plan. 🙂

    Im Gegensatz zu den Klitschkos waren Tyson und Lewis nicht in Topform wo sie ihre Niederlagen kassiert haben. 🙂 Wenn man in Topform ist und eine Niederlage kassiert, kann man wirklich sagen dass man verloren hat. Denn dann war man zunmindest in diesem Kampf schlechter als der Gegner. 😉

    “Ich bin ein Tyson-Fan, weil er einfach einen attraktiven Style hatte: Losgehen und ko schlagen. Weitaus attraktiver als die Klitschkos. Nur weil ich die nicht so krankhaft hasse wie Du, bin ich noch lange kein “fake fan”.”
    Ich hasse sie nicht krankhaft, sondern ich hasse sie normal und mit Grund.
    Aber du liebst sie krankhaft. 🙂

    “Ich habe jeden Kampf von Tyson gesehen, Du ganz bestimmt nicht.”
    Du vielleicht jeden Kampf von Timo Hoffmann gesehen.

    “Du hast bestimmt jeden Klitschko-Kampf gesehen, um Deinen Hass zu nähren.”
    Du hast bestimmt jeden Klitschko-Kamof gesehen. im deine Liebe zu nähren. 🙂
    Auch den Charr, Wach und Pianeta-Kampf stimmts? 🙂

    “Ich bin ein Boxfan, Du bist ein Klitschko-Hasser. Darin liegt der Unterschied :-)”
    Ich bin ein Boxfan, du bist ein Klitschko-fan. Darin liegt der Unterschied. 😉

    Was sagst du denn eigentlich dazu dass das Klitschko-Lager dafür gesorgt hat dass Johnson nicht gegen Lewis geboxt hat, damit Vitali einspringt und Vitali sein Leben lang für diesen Kampf trainiert hat und Lewis nur zehn Tage. 🙂

    @ Klitschkonull

    “Klitschkonull sagt:
    14. September 2013 um 13:46

    @ Sheriff

    Das Interview von Lewis sagt doch alles.Was er über Vitali denkt und wie leicht er ihn besiegt hat.

    Genauso der Satz:” Dann wollte ich Kirk Johnson boxen, sechs Monate später Vitali. Dann hat das Klitschko-Lager dafür gesorgt, dass Johnson nicht boxte, Vitali sprang ein”

    “Dann hat das Klischkolager dafür gesorgt das Johnson nicht boxte……

    Das passt zu den verlogenen Klitschkos und ihren Taktiken.Ihren linken Aktionen.”

    Dass ist Typisch Vitali und Wladimir. Bei denen steht Korruption an erster Stelle. Nur Volli,ioten und Kinder nehmen denen alles ab. Boxerisch haben sie nichts drauf. Wie ich es schon immer gesagt habe. Und dass sie in dopten, dafür spricht auch alles. Wäre Lewis-Kampf weiter gegangen, wäre Vitali KO gegangen. Das wollen die Klitschkoholiker einfach nicht erkannt haben. Hätte Solis sich nicht verletzt, dann wäre Vitali von Solis 12 Runden lang vorgeführt worden. Und dass obwohl Solis sehr übergewichtig und schlecht vorbereitet war. Poevtkin wird Wladimir besiegen wenn seine ganzen Regelverstöße geahndet werden. Glaub mir.

  69. Sheriff
    14. September 2013 at 22:30 —

    Habe mich jetzt mehrere Male verschrieben weil ich zu schnell geschrieben habe.

  70. Sheriff
    14. September 2013 at 22:46 —

    Lennox Tyson sagt:

    “Und warum bin ich eine “feige Ratte”? Geht´s noch?”

    Hahahaaaaa 😀

  71. Klitschkonull
    15. September 2013 at 09:35 —

    @ Sheriff

    Was willst du mit dem diskutieren.Viele Fakten die du ihm nennst kennt der gar nicht oder liest sie erst wenn du sie schreibst.Was z.B. die Kämpfe von Lewis angeht,oder die Prime von Tyson,die Vorbereitungszeit von 10 Tagen für Lewis,das Interview usw.
    Während der Prime von Tyson war der noch nicht mal auf der Welt,da wette ich.
    Sonst wüsste er auch das Tyson in seiner Prime viel mehr draufhatte als nur “losgehen und k.o schlagen”.Obwohl sein Punch halt so hart war,dass er selbst andere Weltmeister (Spinks) in weniger als einer Minute besiegt hat.Der hatte auch Technik und Schnelligkeit.
    Ich denke auch dass er zur Zeit des Klitschkos-Lewis Kampfes noch nicht alt genug war.Er kennt seit er sich für boxen interessiert nur die zwei Lügenbarone und ihre Legenden.Das Vitali Lewis besiegt hätte ist ein Witz.Die ganze Welt hat doch gesehen wie der Kampf lief.
    Also labbert er ständig den Müll der Klitschkos selbst nach den die zwei Lügenbarone verbreiten.Und da die zwei Birnen oft lügen widerspricht er sich häufig und merkt es noch nicht mal.
    Jeder kritische Boxfan,der nicht alles ohne Nachzudenken von den Klitschkos übernimmt ist ein Klitschkohasser.Das alleine sagt doch alles.Er bezeichnet dich als Klitschkohasser und selbst hasst er alle die nicht mit im Klitschkochor singen wollen.Oder berechtigte Kritik üben.
    Lass ihn doch in seiner Unwissenheit weiter in seinem Klitschkouniversum leben wo Vitali,trotz klarem Urteil,zerschlagenem Gesicht,trotz der ganzen schweren Wirkungstreffer die er genommen hat(sollte ein so guter Boxer nicht vermeiden so schwer getroffen zu werden?),angeblich gewonnen hätte.Wo Wladimir nicht 3 mal jämmerlich zu Boden ging und seitdem entweder nur Fallobst boxt,oder starke Gegner wie Chisora und andere Puncher,wegen seinem Glaskinn, von seinem Bruder boxen ließ(Haye ist mehr Techniker als Puncher,Pove ist auch nicht der Puncher),oder mit ausgestreckter Führhand und anderen unsauberen Mitteln boxt.
    Holyfield,Tua,Golota und selbst Tyson hätten Vitali zur Zeit des Lewis Kampfes noch besiegt.Für Vitali hätten sie nicht ihre Prime gebraucht,genausowenig wie Lewis.
    Und Wladimir hätte gegen sie nie länger wie zwei Runden gestanden.

    @ Monk

    Was willst du denn dem erzählen.Er hat sich doch nur den Namen LennoxTyson ausgewählt und behauptet Fan zu sein,weil er, wenn er hier die Klitschkos lobt versucht durch die Behauptung er sei Fan von den Beiden würde man ihm abkaufen das er neutral über die Klitschkos urteilt.
    Für einen angeblichen Fan von den beiden weiß er rein gar nichts über die Beiden.
    Was man vor allem bei Tyson noch mehr merkt.Der soll sich mal eine Doku über Tyson von seiner ersten WM bis heute ansehen.

    @ LennoxTyson(das waren noch richtige Champions 😀 )

    Es ging nicht um die Haye Thematik,die du ja mit JohnnyWalker angeblich durchgekaut hast,sonder darum das du dich beschwert hast,weil Sheriff ein Lewis Interview hier rein kopiert hat.Ich dachte du kannst lesen und Zusammenhänge erkennen.
    Deshalb meinte ich mach doch dasselbe und kopiere die Lügeninterviews der Klitschkos hier rein.
    Das Interview von Vitali zum Hayekampf war nur ein Beispiel von vielen.

    Nochmal für Dich:

    “Gute Idee von Dir!
    Kopier ruhig Interviews von Vitali hier rein!!!!!!!!
    Den ganzen Müll kann ruhig jeder mal vor Augen haben und nachlesen.

    Dann sieht man noch deutlicher wie verlogen und widersprüchlich die sind. 😀
    Noch besser sind die Interviews von Wladimir der keins vor einem Kampf gibt, wo nicht der Name Mike Tyson vorkommt. 😀

    Fang mit dem Interview wie Vitali Haye bestrafen will an!!!!!! 😀 😀 😀
    Oder wie stark Pianeta ist von Wladimir.
    usw. usw.”

    Wie wärs denn noch mit der lächerlichen K.O Tropfen Lügengeschichte von Wladimir nach der Niederlage gegen Brewster? 😀

    Den Interviews von Vitali,dass er Sportinvalide ist und nie mehr boxen kann.

    Die Ausreden von Vitali als man ihn beim Doping erwischt und gesperrt hat.

    Was Vitali zu seiner Verletzung sagt weswegen er den Kampf gegen Stiverne verschiebt und dann rumklettert.

    Den Müll von Wladimir nach seinen Niederlagen.

    Man sollte wirklich mal schwarz auf weiß alles hier reinkopieren. 😀

  72. Monk
    16. September 2013 at 11:58 —

    @Klitschkonull

    Das ist bestimmt so einer der schon mit anderen Nicks hier drin war, und denkt so kann er sich besser behaupten in dem er schreibt “Ich bin ein absoluter Fan von Lennox, aber Vitaly ist viel besser bla bla bla, Lennox sah noch nie soschlimm aus (obwohl Vitlay 10 mal schlimmer aussah), redet er NUR von Lennoxs und gegen Lennox, mit dem “Wissen” das er nicht in Form war. Und das als “Lewis Fan”????? Komischerweise sieht man ihn mit viel Einsatzt nur die KLits verteidigen, aber nie Tyson oder Lennox, und über die wird auch viel Unsinn geschreiben, aber da hält er sich raus ODER er schreibt selber den gleichen MIST mit????? Verar.schen kann er einen anderen. Die feige Ratte soll lieber dazu stehen das er ein Klit Fan ist. Lennox und Tyson kennt der doch nur von Boxrec und ein paar Ausschnitte von YouTube, das hat er eindeutig bewiesen.

  73. Lennox Tyson
    16. September 2013 at 12:22 —

    @Monk Genau. Eigentlich arbeite ich für die Stasi und für die NSA. Und wenn Du so weitermachst, komm ich mal mit nem UFO bei Dir vorbei 🙂

  74. Lennox Tyson
    16. September 2013 at 12:24 —

    Lennox war der Beste. Aber Klitschko hat im Kampf gegen ihn meinen Respekt gewonnen. Nur weil ich Lewis-Fan bin, heißt das noch lange nicht, dass ich die Ks nicht gegen Trottel wie Dich verteidigen kann. Das geht nicht in die kleine Gut-Böse-Rübe, ich weiß.

  75. Monk
    16. September 2013 at 12:37 —

    @Lennox Tyson

    Im nachhinein kann man viel schreiben. Oben kann man schön alles nachlesen du Schwachkopf

  76. Jax
    16. September 2013 at 14:13 —

    @ Monk

    Lewis’ Kampfgewicht an dem Abend kann man unterschiedlich bewerten. Einerseits mag er langsamer gewesen sein, wenn auch nicht um viel. Andererseits hat ihm sein erhöhtes Gewicht eine gewisse Standhaftigkeit gegeben, mit der er Vitalis Schläge amortisieren konnte. Wer boxt, der weiß, dass zusätzliches Körpergewicht des Gegners die Wahrscheinlich eines KO-Sieges drastisch senkt. Man braucht sich hierbei lediglich die Kampfrekorde von Boxer aus früherer Zeit anschauen. Je höher das Körpergewicht der Gegner war, desto seltenen kam der KO. Ich behaupte mal, dass Lewis’ “mangelnde” körperliche Verfassung u.a. ihm geholfen hat, Vitalis rechte Gerade aus Runde 2 oder andere Schläge besser wegzustecken. Auch muss man beachten, dass die Qualität eines Boxers auch durch Erfahrung beurteilt wird und nicht nur durch den körperlichen Zustand. Lewis’ Erfahrung an dem Abend war größer als jemals zuvor. Auch war sein Alter für einen Schwergewichtler nicht außerordentlich hoc, was von vielen immer gerne behauptet wird. Ein heutiger Wladimir Klitschko ist älter als es Lewis damals war.

  77. Monk
    16. September 2013 at 14:57 —

    @Jax

    Jeder weiß das man sich nicht hochfuttern kann oder sollte. Das Lennox nicht fit war, versucht du jetzt als Vorteil hinzustellen??? Glaubst du wirklich daran das Lennox erst mit fast 38 verstanden hat, das das sein besseres Gewicht war??? Oder hat das damit zutun gehabt, das Lennox nach seiner Rekord Börse gegen Tyson, einfach SATT war, Finanziel und Sportlich. Und deshalb in dem einem Jahr nicht viel trainiert hat und deshalb langsamer, plattfüßiger und müder war.
    Dir würde ich noch zutrauen das du gleich schreibst das dieses Jahr boxen ein Vorteil war. Das war wieder ein peinlicher Versuch die Wahrheit zu verzerren.

  78. Jax
    16. September 2013 at 15:23 —

    @ Monk

    Was für eine Wahrheit verzerren? Deine Meinung brauchst du nicht zwingend mit Wahrheit gleichzusetzen. Ob man sich “hochfuttern” sollte oder nicht, hängt von der Konstitution des Gegners ab, auf den man sich vorbereitet. Ist der Gegner flink, so reduziert man das Gewicht in der Regel. Ist er groß und schwerfällig, so erhöht man es. Aus diesem Grund kam ein Wladimir Klitschko bei seinem Kampf gegen Haye mit einem anderen Gewicht, als bei seinem Kampf gegen Wach. Deine “jeder weiß” Regel trifft somit grundsätzlich nicht zu. Und ich sage noch einmal, dass ein erhöhtes Kampfgewicht den speed zwar reduziert, aber eben den Nebeneffekt hat, die Verträglichkeit für Schläge zu erhöhen und zermürbender im Nahkampf zu sein. Das hat man auch im Kampf gesehen. Und so übertrieben “langsam”, “plattfüßig” uns “müde” war Lewis auch wieder nicht. Hier versuchst du die Wahrheit zu verzerren.

  79. Monk
    16. September 2013 at 15:39 —

    @Jax

    Das du nur an die schöne heile Klitschko Welt glaubst, ist ja kein Geheimnis. Aber zu behaupten Lewis wäre absichtlich so schwer gewesen ist doch wieder nur träumerei von einem Fanboy par excellence. Nur mal zur Info, Lewis hatte sich auf den ängstlichen Johnson eingestellt und Vitaly sprang nur ein. Und Vitaly war nicht vom Gewicht her sein schwerster Gegner, das er deswegen sein schwerstes Gewicht hatte brauchen müssen. Selbst dem Kommetator fiel auf das Lewis Rost angesetzt hatte, dashalb war es für Vitaly überhaupt möglich ihn in der 2 Runde so zu treffen. Und einstecken am Kinn hat nichts damit zu tun das er ein paar Kilo mehr drauf hatte, alles nur Wunschdenken eines Fanboys. Es ist eher so das ein nicht fitter noch schneller KO geht du Träumer

  80. JohnnyWalker
    16. September 2013 at 15:40 —

    @ Jax

    Mehr Gewicht => Mehr Energieverbrauch
    Mehr Gewicht => Mehr Trägheit
    Mehr Gewicht => Höherer Sauerstoffverbrauch
    Mehr Gewicht => weniger schnell

    Clevere Taktik von Lewis, dass mit dem “Amortisieren”. Das hat man ja bei Dustin Nichols gesehen als fast der Ring zu brechen drohte als dieser kaum noch Luft bekam.

  81. JohnnyWalker
    16. September 2013 at 15:44 —

    Mehr Klitschkohol Mehr Birne hohl

  82. Monk
    16. September 2013 at 15:47 —

    @JohnnyWalker

    Unglaublich mit was für Argumente er kommt, oder?

  83. Jax
    16. September 2013 at 16:02 —

    @ Monk
    Wo habe ich denn behauptet, dass Lewis absichtlich sein Gewicht erhöht hat? Ich redete von konkreten Vor-und Nachteilen von erhöhtem Körpergewicht. Erst lesen , dann schreiben. Der Post hinsichtlich Wladimir Klitschkos bewusste Gewichtsänderung war auf dein Kommentar bezogen, dass man ja grundsätzlich sein Gewicht nicht erhöhen sollte. Und das stimmt eben nicht. Kampfsportler spielen bewusst mit ihrem Gewicht. Lewis war sicherlich nicht austrainiert und topfit, und hatte Übergewicht. Auch waren seine knapp 118 kg nicht bewusst gewählt. Aber dieses erhöhte Körpergewicht hatte eben einen gewissen Vorteil hinsichtlich Standhaftigkeit und Zermürbung im Nahkampf. Kinn hin, Kinn her, aber es gibt komischerweise Gewichtsklassen im Kampfsport. Was glaubst du wohl warum? Bei allem Kinn, aber einen Boxer A mit 60 kg Körpergewicht wird man ceteris paribus leichter von den Socken hauen, als einen identischen Boxer A mit 75 kg. Nur mal als Beispiel. Auch macht sich sowas im Clinch bemerkbar. Das sind physikalische Gegebenheiten. Wie kommt es denn, dass Cruisergewichtler, die ins Schwergewicht aufstiegen schlagartig schlechtere KO-Quoten verzeichnen? Haben sie verlernt aufs Kinn zu schlagen?

  84. Jax
    16. September 2013 at 16:22 —

    @ JohnnyWalker

    Auf Nachteile hinsichtlich Gewichtszunahme bin ich im Zusammenhang auf Schnelligkeit eingegangen. Auch habe ich nicht behauptet, dass es eine Strategie von Lewis war. Mir gings um Vor-und Nachteile von Übergewicht.

    Mehr Gewicht–> Mehr Masse–> Ceteris Paribus mehr Schlagstärke wenn der speed nicht unterirdisch ist. Ein Klitschko wird wahrscheinlich stärker schlagen als ein Mayweather.

    Mehr Gewicht–> schwerer ein Objekt zu bewegen–>zermürbend im Clinch und Nahkampf (Ein 10 kg Sandsack lässt sich leichter vom Fleck schlagen als ein 20kg Sandsack)

    Fazit–> Einführung verschiedener Gewichtsklassen bereits im 19 Jhr. Kannst den Verbänden ja mal vorschlagen, Gewichtsklassen abzuschaffen und jeden gegen jeden antreten zu lassen. Die Quoten für den Kampf zwischen Fliegengewichtsweltmeister Igarashi und Klitschko müssten ja deiner Meinung nach sehr zu Ungunsten von Klitschko stehen. Nach deiner überwältigenden Liste nach zu urteilen wäre Klitschko nichts anderes als weniger schnell, träge und sauerstoff- und energielastig. Vorteile gibts da ja nicht.

  85. Monk
    16. September 2013 at 16:42 —

    @Jax

    Der Lennox mit Übergewicht an diesem Anbend war nicht so fit wie sonst, verstehst du das nicht??? Das bedeutet das er auch weniger Ausdauer hatte, und noch langsamer und Plattfüßiger war wei sonst, nicht nur wegen dem Gewicht sondern auch wegen der Fitness!!!
    Er hatte sein Übergewciht WEIL er nicht fit war. So wie du schreibst, dann hätte er das schon absichtlich machen müssen und dann noch zusätzlich fit dabei sein müssen, dann wäre er nur etwas langsamer wie sonst (was er natürlich nicht gemacht hätte, weil er schon gewußt hätte was sein bestes Gewicht ist, nach so vielen Jahren). Dein vergleich mit dem 60kg oder 75kg Mann ist genauso ein schlechtes Beispiel (wieder ein schwarz weiß Vergleich zum verzerren). Denn ein Mann im Schwergewicht kennt und ist schon bei seinem Maximum an Gewicht. Das mit dem Cruiser ist genauso schlecht, denn das ist kein echtes Schergewicht aber kämpft gegen echte Schwergewichte. Wenn wir von Lewis sprechen dann sprechen wir von einem großen und schweren Schwergewicht, der ist schon bei seinem Maximum an Gewicht, also würde sein Kinn durch ein Paar Kilo Übergewicht nicht besser werden. Das ist eine Milchmädchenrechnung

  86. Monk
    16. September 2013 at 16:44 —

    Aber er kann durch eine schlechte Fitness weniger einstecken!

  87. Monk
    16. September 2013 at 16:48 —

    @Jax

    Aber dein Wlad hat auch schonmal gesagt, das es nicht heißt je schwerer desto besser, sondern jeder hat sein Gewicht womit er am härtesten schlägt. Er hätte es selber ausprobiert

  88. Monk
    16. September 2013 at 16:50 —

    Denn geht man zu hoch das man an Schnelligkeit verliert, verliert man auch an Schlagkraft

  89. Lennox Tyson
    16. September 2013 at 17:13 —

    @Monk Bei Deinem Lesetempo wage ich das zu bezweifeln 🙂

  90. Lennox Tyson
    16. September 2013 at 17:18 —

    @Monk Die Frage ist, warum er so fett gegen ein Kaliber wie Vitali in den Ring gestiegen war. Aus meiner Sicht war das wieder pure Arroganz, häufig eine Bürde für hochtalentierte Leute und die einzige Schwäche eines Lennox Lewis (sein Kinn war besser als das viele vermuten) Vitali ist nicht halb so talentiert, sondern musste sich alles hart erarbeiten. Mit dieser Demut gehst Du aber immer topfit in den Ring, auch gegen Pfeifen wie Uralt-Asthma Briggs oder Sosnowski. Oder eben Lewis.

  91. Flave
    17. September 2013 at 09:26 —

    Halten wir uns lieber an Fakten, anstatt uns von Sympathie und Antipathie gegenüber einzelnen Boxern blenden zu lassen!!!

    Der Fight zwischen Lewis und Vitali war total ausgeglichen, bei jedem schlugen einige schwere Kopftreffer ein, nur bei schwarzen sieht man es oft nicht so im Gesicht, daß die getroffen wurden. Ich hab den Kampf damals gesehen und aufmerksam mitgepunktet. Danach hab ich`s mir noch dreimal auf Video angesehen. Ich hatte Vitali sogar leicht vorne bis zum Abbruch. Wäre es zu keinem Abbruch gekommen, wäre es sehr spannend geworden. Daß der Abbruch kam, war Pech, weil die Wunde so tief war.

    Wenn man es neutral betrachtet, muss man sagen, daß Lewis ihm ein Rematch hätte geben sollen, wo er dann alles hätte klarstellen können. Ich vermute aber, daß Lewis nach dem ersten Fight wusste, daß es ein ausgeglichener Fight werden würde und er unter Umständen auch verlieren hätte können. Dann dachte er sich, warum soll ich mir das noch antun und ist vorher zurückgetreten. Schade eigentlich, wäre spannend gewesen, so wie die Fights gegen Holyfield auch spannend waren.

    Naja kann man nichts machen, man wird nie wissen, was gewesen wäre. Aber diese Frage kann man sich ja immer stellen, bei jedem der irgendwann abtritt.

  92. Jax
    17. September 2013 at 12:31 —

    @ Monk

    Wieso gehst du immer wieder auf diesen Fitnessaspekt ein? Ich habe doch schon geschrieben, dass er übergewichtig war. Hier gehts um Vor- und Nachteile von hohem Gewicht allgemein. Die Schwarz-Weiß-Malerei betreibst doch gerade du, indem du das hohe Gewicht ausschließlich negativ darstellst. Ob ein Schwergewichtler im natürlichen Gewicht ist oder nicht, ist hierbei Jacke wie Hose. Masse ist Masse. Und diese “paar Kilo” haben einen Effekt, glaub das. Lass einen durchschnittlich 100 kg schweren Schwergewichtler auf 110 kg draufpacken. Er wird weniger anfällig für Schläge sein und schwerer im Nahkampf zu handeln sein. Auch wenns nicht sein Regelgewicht ist. Hier gehts auch nicht um besseres Kinn, sondern um die Fähigkeit, eine Krafteinwirkung zu absorbieren. Nicht umsonst gibt es Gewichtsklassen. Im Nahkampf macht sich das sehr bemerkbar. Ringe mal gegen einen 100kg Ringer und später gegen selbigen mit 110kg Körpergewicht. Er wird trotz seiner Langsamkeit zermürbender sein, wenn er sich clinched, schiebt, umarmt etc. Vitali war u.a. nicht nur wegen den Schlägen so zermürbt und erschöpft, sondern wegen der Schwere von Lewis im Nahkampf. Und zusätzliches Körpergewicht absorbiert in der Regel Schläge besser, Fakt. Um größere Masse zu bewegen, muss man mehr Energie aufwenden. Dein Statement zu Cruisergewichtlern ist auch märchenhaft. Was genau ist die Relevanz von deinem Statement? Hat damit wenig zu tun. Was ein “echtes” Schwergewicht ist und was nicht, kann man lange diskutieren. Es gibt Schwergewichte, die ihre gesamte Karriere dort kämpften, obwohl die möglicherweise in einem vernünftigen sportlichen Regelzustand Cruisergewichtler wären. Würde sich Povetkin körperlich zu einem Schwergewichtsweltmeister transformieren, so würde er möglicherweise eher im Cruisergewicht auftreten und umgekehrt. Selbst bei “natürlichen” Schwergewichtlern wird man feststellen, dass deren KO-Performance sich bei schwereren Gegnern entweder verschlechtert oder der KO-Zeitpunkt sich zum Kampfende verschiebt.

  93. Sheriff
    17. September 2013 at 22:53 —

    Klitschko sagt:
    “Während der Prime von Tyson war der noch nicht mal auf der Welt,da wette ich.”

    Das glaube ich auch. Der kennt wirklich nur die Klitschkos. Und dass das Klitschko-Lager dafür gesorgt hat dass Johnson nicht boxte, versucht er zu ignorieren. 🙂 Klitschkoholiker sind entweder noch Kinder oder D,eppen. Und wieso sollte man eigentlich mit einem Kind oder einem D,epp diskutieren!

  94. Gundolf Knut Klotz
    19. September 2013 at 03:04 —

    Ihr seid echt Witzfiguren. Man man man. Spielt hier alle die Boxprofis und streitet euch mit dummen Gelaber. Dabei habt ihr alle null Ahnung vom Boxen und seit in real höchstens Weltmeister im Chipsfressen. Ich hau euch allen auf die Fresse.

  95. Mangoking
    27. September 2013 at 03:58 —

    Klitchko schlaegt den Fettsack Povetkin K.O. -das ist sicher.

  96. Henrik
    2. Oktober 2013 at 23:42 —

    ringo sagt:
    “11. September 2013 um 14:39
    Soweit ich weiß, gab es bei der Völkerwanderung auch germanen die nach Russland(
    wegen Öl und Gas- kaum zu glauben dass die damals schon Rohstoffreserven im kopf hatten) und in die Ukraine (jaja … das Schöne schwarze Meer ( wo Putin U-boot drin spielt) und die leckeren Weintrauben an der Krim…. ich glaube ich wär bei der Völkerwanderung auch in die Ukraine) gezogen sind

    oder hat jemand ne gescheite Erkärung warum es sonst so viele blonde Russen und Ukrainer gibt??? leider hat die Geschichte alles verdorben -”

    Man, man, man……Schwachköpfe gibt’s!
    Die Germanen waren NIE blond und blauäugig…..die Slawen (Russen als die definitiv größte “moderne” Volksgruppe unter Ihnen), waren IMMER BLOND…..von solchem Blond kannst du nur träumen…..mehr noch: – nicht die Germanen sind nach Russland gewandert, sondert das heutige Deutschland war zur Hälfte Slawisch/Russisch. Das ist auch der Grund warum die meisten Ostdeutschen Regionalbezeichnungen jedem Russen verständlich sein dürften, jedoch keinem Deutschen (es sei dem er beherrscht die russische Sprache) – Chemnitz (Kameniza), Rostock, Leipzig (von Laipa/Lipa-die Linde), Lübnow, Berlin usw. – alles okkupierte slawische Ländereien. Die Teilung Deutschlands war also keine Teilung, sondern die Wiederherstellung der historischen Gerechtigkeit 🙂
    Und zu dem Kampf: hier sehen wir eine typisch behinderte deutsche Dorfmentalität, den zu loben, den man kennt und den zu fürchten den man nicht so gut kennt (Povetkin). Über die hässlichen rassistischen und volks-verhetzenden Kommentare bezüglich Russland, Russlands Regierung usw. ganz zu schweigen…. Merkel und die bayerischen Inzest-Politiker (Frau von Landtagsabgeordnetem die als seine Sekretärin 5000 Euro Gehalt bekommen? mehr Korruption geht wohl kaum!) sollte man öfters mal als Deutscher durch den Kakao ziehen – das wäre für unser Land evtl. gesünder und nützlicher….. bisher hat Deutschland immer abgek.ackt als es sich mit Russland angelegt hat – die Zeit ist denke ich schon längst gekommen um zu begreifen, dass ohne Russland nicht geht und Deutschland und Russland als die beiden größten europäischen Nationen (Wirtschaft, Demographie, geographische Nähe etc.) natürliche Partner für die Ewigkeit sind….

  97. Alex1
    3. Oktober 2013 at 08:41 —

    😀 Habt Ihr den Klitschko Auftritt letzte Nacht gesehen? Der Mann ist durchtrainiert wie noch nie zuvor! Povetkin macht den Eindruck bei den Weightwatchers erfolgreich gewesen zu sein…. dafür streichelte er die Pratchen mehr als zu schlagen – halt sehr Ga.y 😉

  98. Alfons Hulper
    7. Oktober 2013 at 04:39 —

    Hey HENRIK du bist sicher so ein Russland-Deutscher oder? So ein halber Ivan der jetzt hier von Kindergeld und Hartz4 lebt, aber eigentlich Deutschland hasst und hier noch den “Tag des Sieges der Roten Armee” feiert, oder? Hab ich nicht recht, Russkie-Henrik? Oder wie heisst du in real, ihr werdet ja hier immer umbenannt, da wird dann schnell aus einem Ivan ein Johann. Wie ist dein echter Name, Henrik? Sergey oder sowas, egal ich nenn dich IVANRIK? Naja ist ja auch nicht so wichtig, oder. Wichtiger ist doch, daß du hier menschengerecht leben kannst und nebenbei noch Knete vom Sozialamt bekommst, oder? Ausserdem hast du hier nicht diese totale Korruption, Kriminalität und Willkür wie du sie aus deinem Kasachstan oder Sibirien kennst, stimmts IVANRIK? Nur deine Geschichts-Stunde die muss man leider eher in den Bereich Märchenstunde einordnen, Ivanrik. Da hat wohl deine Hauptschule in Kasachstan bisschen falsch recherchiert, wenn sie behauptet daß mal Slawen hier waren. Denn die Germanen sind seit jeher KEIN slawisches Volk und die Tatsache, daß es unter den Ivans ein paar blonde gibt, ist einzig und allein dem geschuldet, daß historische Personen, wie etwa KLatharina die Große (die ja Deutsche war), viele deutsche Leute ins Land geholt hat um dort die Wirtschaft aufzubauen, beziehungsweise den Russkis mal zu zeigen, wie man arbeitet, denn daran hat es dort ja schon seit jeder gehapert. Da haben sich wohl dann einige dieser Wolga-Deutschen mit einigen der Russkis vermischt und deshalb gibts jetzt auch dort ein paar Blonde mit blauen Augen. Der Regelfall ist das aber natürlich nicht, die meisten sind so ein asiatisches Mischvolk, was man denen ja auch schon von weitem ansieht. Bei Männer-Russkis äussert sich das häufig durch den sogenannten “Quadrat-Schädel” und bei den Weiber-Russkis durch die “hohen Wangenknochen”. Jedoch kann man Weiber-Russkis auch noch leicht an ihren extrem kurzen Röcken erkennen, sowie dem kaum zu übersehenden Hang zu allem Materiellen. Im Klartext, finanzier eine Russki-Breaut und du kannst mit ihr alles machen was du willst, wenn du verstehst was ich meine IVANRIK? 🙂

Antwort schreiben