Klitschko vs. Chisora nun offiziell: Am 30. April in Mannheim

Wladimir Klitschko, Dereck Chisora ©KMG.
Wladimir Klitschko, Dereck Chisora © KMG.

Die Titelverteidigung von IBF-, IBO- und WBO-Weltmeister Wladimir Klitschko gegen den britischen Meister und Commonwealth-Champion Dereck Chisora wird am 30. April 2011 in der SAP Arena Mannheim nachgeholt. Der Kampf hätte ursprünglich am 11. Dezember 2010 stattfinden sollen, musste aber auf Grund einer Bauchmuskelverletzung Klitschkos kurzfristig abgesagt werden.

„Ich bin sehr glücklich, dass wir so schnell einen Nachholtermin gefunden haben. Mit Chisora habe ich nach den vielen Beleidigungen seinerseits noch eine Rechnung offen, die ich Ende April begleichen werde. Er ist ein sehr guter Boxer, aber als Mensch ein totaler Verlierer. So wie ursprünglich für Dezember geplant, werde ich ihm nun im Frühjahr eine Lektion erteilen“, so Wladimir Klitschko.

„Diese Neuigkeiten sind ein spätes Weihnachtsgeschenk“, freut sich Herausforderer Chisora. „Ich habe immer daran geglaubt, dass ich gegen Klitschko kämpfen werde, und mein Glaube wurde belohnt. Ich war sehr enttäuscht, als Wladimir ein paar Tage vor dem Kampf abgesagt hat. Jetzt bekomme ich aber eine weitere Chance, um ihm die Titel wegzunehmen. Er ist ein großartiger Weltmeister, aber seine Zeit an er Spitze geht zu Ende.“

Klitschko vs. Chisora wird in Deutschland live und exklusiv von RTL übertragen.
Alle bislang erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit. Der Vorverkauf für die restlichen Karten beginnt am 7. Januar 2011 ab 9.00 Uhr.

© adrivo Sportpresse GmbH

14 Gedanken zu “Klitschko vs. Chisora nun offiziell: Am 30. April in Mannheim

  1. Es ist PEINLICH was die Klitschkos da bieten!!! Das zeigt das Wladimir feige und kein wahrer Champion ist man sollte Ihn den Titel aberkennen und nie wieder Boxen lassen. Haye willigte alle Forderungen der Klitschkos ein und trotzdem machen die einen Rückzieher echt feige udn traurig für den Sport, wo sind nur die wahren Champions von damals geblieben, die mit Leidenschaft und gegen jeden gekämpft haben, jetzt haben wir so zwei Puppen die viel reden aber garnichts leisten!!!

    siehe link:

    http://www.spox.com/de/sport/mehrsport/boxen/1101/News/david-haye-manager-adam-booth-kritisiert-wladimir-witali-klitschko-odlanier-solis-vertragsverhandlung.html

  2. Chisora ist ein solider Mann der mehr drauf hat als die anderen Gegner der letzten Zeit. Aber sein Stil eignet sich nicht um an Klitschkos Führungshand vorbei zu kommen. Finde ich schade dass man Chisora so verheizt. Andererseits imponiert es mir dass er die Chance ergreift und, obwohl er nich ungetestet ist, mit dem wohl stärksten HW der Welt in den Ring steigt. Das ist doch der wahre Geist des Boxens. 🙂

  3. Klitschko hat tatsächlich den Tyson-Chirsora Vergleich gebracht, stand überall.

    Hab übrigens gerade gelesen, dass der Vorverkauf für den Chisora-Kampf jetzt wieder anläuft. Hat der Vorverkauf vielleicht nicht so geklappt wie man wollte? Verlieren die Ks nach den langweiligen Kämpfen an Zugkraft? In dem Fall wären sie auf den Haye-Fight angewiesen…

  4. ja klar mike tyson. bestimmt ist er besser als mike tyson und schneller und schlägt auch härter. bitte verschont uns mit diesem schwachsinn. haye gilt es zu schlagen, solange ist wladimir nicht die nr.1

Schreibe einen Kommentar